Stipendiat Jakob Backes aus USA zurück /

MdB Patrick Schnieder mit Jakob Backes , Foto: Schnieder

Nicht ganz ein Jahr in den USA! Leider musste Jakob Backes wegen der Corona-Pandemie seinen Aufenthalt in den Staaten vorzeitig beenden. Als Parlaments-Stipendiat war Jakob Backes im August 2019 in die USA geflogen und hat dort bei einer Gastfamilie in Michigan gelebt. Im März musste er frühzeitig seine Koffer packen und trat die Heimreise an. In Prüm trafen sich nun Jakob Backes und sein Stipendiats-Pate, der Eifeler Bundestagsabgeordnete Patrick Schnieder. Read more

Nachwuchssicherung bei STIHL in Weinsheim

Die neuen Azubis von Stihl in Weinsheim 2020 (Foto Rolf Ademes)

Weinsheim. Die Ausbildung und Förderung junger Menschen hat bei STIHL eine lange Tradition. Anfang August starteten nun zu den bereits im Betrieb befindlichen 35 Azubis weitere 14 Jugendliche in ihre berufliche Karriere. Auf vier Einführungstagen wurden sie von Tobias Thomas (Ausbildungsleiter) und weiteren Referenten auf ihre Ausbildung im Unternehmen vorbereitet. Neben der Erklärung des Arbeitsvertrages standen weitere wichtige Grundlagen, wie der Aufbau und die Organisation des Unternehmens, Arbeitssicherheit und Umweltschutz auf der Tagesordnung. Bei einem Rundgang gewannen sie einen Überblick über ihren Ausbildungsbetrieb. Read more

Zehn Auszubildende starten ins Berufsleben bei Bungert

Das traditionelle Gruppenfoto zum Berufsstart entfiel in Coronazeiten, daher wurden die Einzelaufnahmen in einer Collage zusammengefasst. Sie zeigt in der oberen Reihe von links: Jasmin Pellenz – Verkäuferin Lebensmittel, Nina Flieg – Verkäuferin Mode, Sebastian Heider – Verkäufer Lebensmittel, Angelique Gottfried – Verkäuferin Mode, Julia Marenke – Verkäuferin Lebensmittel. Untere Reihe von links: Cecile Fiedler – Kauffrau für Büromanagement, Sandra Purdy – Kauffrau für Büromanagement, Justin Leyendecker – Verkäufer Lebensmittel, Hannah Fischer – Verkäuferin Mode, Rosalie Fischer – Verkäuferin Mode (Fotos/Collage: Bungert)

Wittlich. Fachkräfte im eigenen Haus auszubilden und auf die beruflichen Herausforderungen optimal vorzubereiten, hat bei BUNGERT Tradition. Dennoch war der Ausbildungsstart am 3. August 2020 anders als alle Jahre zuvor: Der erste Ausbildungstag stand im Zeichen der Corona-Pandemie. Das Tragen von Mund-Nase-Schutzmasken war ein unübersehbares Zeichen, dass der Ausbildungs-Nachwuchs in einer besonderen Zeit ins Berufsleben eintritt.

Inhaber Winfried Bungert und Philip Herz als Mitglied der Geschäftsführung begrüßten gemeinsam mit dem Team der Personalabteilung die Berufsstarter. „Wenn Sie auch in einer ungewöhnlichen Situation ins Berufsleben wechseln, ändert sich an der Qualität unserer Ausbildung nichts“, versicherte Winfried Bungert den zehn Nachwuchskräften. Er hieß die acht jungen Damen und die zwei Herren herzlich in der BUNGERT-Familie willkommen und wünschte viel Freude und Erfolg in den gewählten Ausbildungsberufen. Bungert: „Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit und Ihre frischen Ideen zur weiteren Zukunftsgestaltung unseres Hauses.“

Für Wachstum werden die Nachwuchskräfte zumindest auf der BUNGERT-Streuobstwiese sorgen, denn seit einigen Jahren ist es Tradition, dass jeder Auszubildende seinen „eigenen“ Baum pflanzt und so persönlich das Thema Nachhaltigkeit, dass bei BUNGERT zu den Unternehmensgrundsätzen gehört, erlebt.

 

 

Die apra-gruppe begrüßt 5 neue Auszubildende

Die neuen Auszubildenden mit ihren Ausbildern und der Geschäftsleitung, Foto: apra-gruppe

Daun/Mehren. Zum 01. August 2020 starteten 5 junge Menschen in ihr Berufsleben bei der apra-gruppe. Die neuen Auszubildenden verteilen sich dieses Jahr auf 5 verschiedene Ausbildungsberufe an den zwei Standorten apra-norm Elektromechanik GmbH in Mehren und apra-plast Kunststoffgehäuse-Systeme GmbH in Daun-Pützborn. Dort haben Sie ihre Ausbildung als Elektroniker, Fachlagerist, Fachkraft für Lagerlogistik, Fachinformatiker und als Bachelor of Engineering mit der Fachrichtung Maschinenbau begonnen. Read more

Kreissparkasse Vulkaneifel heißt neue Auszubildende willkommen

Unser Bild zeigt v.l.n.r. Vorstandsvorsitzender Dietmar Pitzen, Ausbildungsleiterin Silvia Müller, Auszubildende Lisa Klaus, Personalleiter Manfred Meyer, Auszubildende Mara Nöllen, Ausbildungsbetreuerin Lisa Leyendecker, Auszubildende Saskia Vossen, stellvertretende Personalratsvorsitzende Tanja Albrecht, Vorsitzende der Jugend – und Ausbildungsvertretung Jana Weiand und Stephan Alt, Vorstandsmitglied.

Daun. Drei junge Menschen starteten in diesen Tagen bei der Kreissparkasse Vulkaneifel ihre berufliche Zukunft. Vorstandsvorsitzender Dietmar Pitzen und Vorstandsmitglied Stephan Alt begrüßten den neuen Sparkassennachwuchs in der großen Sparkassenfamilie. „Sie beginnen Ihre Karriere in einem modernen Unternehmen. Eine gute und qualifizierte Ausbildung, wie sie die Sparkasse bietet, ist eine wichtige Voraussetzung, um im späteren Beruf zu bestehen“, so Vorstandsvorsitzender Dietmar Pitzen. Read more

IHK Trier zeichnet vier Hotels als hervorragende Ausbildungsbetriebe aus

Vier Hotels in der Region Trier erhalten das Qualitätssiegel „Hervorragender Ausbildungsbetrieb der Hotellerie und Gastronomie“. Das Siegel zeichnet Unternehmen aus, die sich deutlich über das normale Maß hinaus in der Ausbildung engagieren. Es soll auch Ansporn für andere Ausbildungsbetriebe sein, sich in der Fachkräftesicherung zu engagieren. Jugendlichen soll das Siegel zudem eine grobe Orientierung geben, welche Betriebe sich besonders Mühe in der Ausbildung geben.

Die Preisträger sind:

  • Weinromantikhotel Richtershof, Mülheim (Mosel)
  • Nells Park Hotel, Trier
  • Mercure Hotel Trier Porta Nigra, Trier
  • Hotel Park Plaza, Trier

Die Preisträger mussten im Vorfeld einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen. Bewertet wurden die Angaben dann von unabhängigen Experten und auch von den Auszubildenden des jeweiligen Hotels selbst in einer anonymen Umfrage.

Bewerben konnten sich Gastronomen und Hoteliers aus dem IHK Bereich Trier oder Koblenz, die sich zum Beispiel aktiv an Berufsorientierungsprojekten, an Schulaktionen oder Ausbildungsmessen beteiligen. Darunter fällt beispielweise auch eine intensiv begleitete Prüfungsvorbereitung durch das Unternehmen. Die Auszeichnung wird für drei Jahre vergeben. Nach Ablauf der drei Jahre können sich die aktuellen Preisträger erneut bewerben.

 

Berufsbildende Schule Bernkastel-Kues 17 Medizinische Fachangestellte finishen erfolgreich

Bernkastel-Kues/ Trier. Trotz einer außergewöhnlichen Schulzeit in der Endphase ihrer dreijährigen Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten aufgrund der Corona-Pandemie konnten 17 Auszubildende der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues einen erfolgreichen Abschluss erreichen.

Das letzte Halbjahr bestand – bedingt durch die Corona-Pandemie- überwiegend aus Online-Unterricht mit Arbeitsaufträgen, wobei die Auszubildenden zuverlässig mitgearbeitet haben, stets das Ziel vor Augen, eine erfolgreiche Prüfung abzulegen.

Dies gelang teilweise sogar hervorragend mit der Gesamtnote „sehr gut“, die von Vivien Gleinert, Franziska Heim, Annika Kollmann und Melina Ritz erreicht wurde. Leider konnte, wie sonst üblich, aufgrund der aktuellen Hygienebestimmungen keine gemeinsame Abschiedsfeier stattfinden.

Das Team der BBS Bernkastel-Kues wünscht allen Ehemaligen der „MFA 17“ weiterhin Gesundheit und viel Freude und Erfolg im Beruf.

Jacqueline Pauls

 „Am besten gefällt mir an dem Beruf der Medizinischen Fachangestellten der tägliche Kontakt mit den Menschen und ihnen helfen zu können. Außerdem gibt es viel Abwechslung, viele Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und jeder Tag ist anders. Die Arbeit im Team macht mir sehr Spaß.“ (Jacqueline Pauls)

 

Maren Nowrot

 „Ich bin in der Allgemeinmedizinischen Praxis Dr.med. Christoph Khorsandian.

Ich bin gerne in meiner Praxis, da man seine Stammpatienten hat und sieht, wie es ihnen geht. Ich liebe meinen Beruf. Vor allem in dieser Praxis. Die 3 Jahre Ausbildung haben sich gelohnt.“ (Maren Nowrot)

 

Michelle Schröder

„Meine Ausbildung habe ich im Krankenhaus in Bernkastel auf der Dialyse und in der Praxis für Nephrologie und Diabetologie gemacht. Jetzt, nach der Ausbildung, geht es für mich in der ambulanten Pflege weiter. Ich möchte alten und hilfsbedürftigen Menschen helfen, ihren Alltag wenigstens ein bisschen erleichtern. Die Ausbildung war genau das richtige für mich, denn der Beruf der MFA gibt einem viel Freude zurück.“ (Michelle Schröder)

 

Vivien Gleinert

Ich arbeite in der allgemein medizinischen Arztpraxis Herr Kiefer und Frau Dr. Hornibrook in Kröv. Ich bin froh mich endlich Medizinische Fachangestellte nennen zu können. Die 3-jährige Ausbildung hat sich definitiv gelohnt, da ich meinen Beruf wirklich sehr gerne ausübe. An meinem Beruf gefällt mir besonders die Mischung aus dem medizinischem Wissen und dem Umgang mit Menschen, da jeder Tag voller Überraschungen steckt. Am liebsten fahre ich auf Hausbesuche oder bin in der Wundversorgung tätig, deshalb strebe ich eine Weiterbildung zur Wundexpertin an“. (Vivien Gleinert) Read more

Deutlicher Anstieg der „Einser-Abschlüsse“ an Hochschulen

Im Prüfungsjahr 2019 schlossen in Rheinland-Pfalz rund 22.200 junge Erwachsene ihr Hochschulstudium und 1.000 ihre Promotion erfolgreich ab. Etwa 25 Prozent der Prüfungsteilnehmenden beendeten ihr Studium mit einer ausgezeichneten bzw. sehr guten Abschlussnote. Wie das Statistische Landesamt in Bad Ems mitteilt, lag der Anteil der Personen mit einem „Einser-Abschluss“ im Vorjahr noch bei 20 Prozent. Read more

Zehn gute Gründe für einen Berufsstart bei der Kreisverwaltung MYK

Peter Klöckner, Ausbildungsbeauftragter der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, weiß, dass nicht nur die Auszubildenden selbst ihren Arbeitsplatz schätzen.

Duales Studium und Ausbildung beim Landkreis Mayen-Koblenz –  Noch bis 31. August für 2021 bewerben

KREIS MYK. Die Schule noch nicht abgeschlossen und schon Bewerbungen schreiben? Auf jeden Fall! Aktuell kann man sich bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz (KV) für den Ausbildungsbeginn 2021 bewerben. Bewerbungsschluss ist der 31. August 2020. Die Ausbildung kann für das 2. Einstiegsamt (ehemals mittlerer Dienst) oder das 3. Einstiegsamt (ehemals gehobener Dienst) als Duales Studium erfolgen. Es gibt viele gute Gründe für eine Bewerbung bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz: Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja