Kooperation Grundschule Lutzerath – Kita Lutzerath – „60-Na Klar“ zaubern ein Leuchten in die Augen bedürftiger Kinder

Lutzerath. Wie bereits in den vergangenen Jahren haben die Kinder der Grundschule Lutzerath fleißig Päckchen für die Hilfsaktion „Kinder helfen Kindern“ gepackt. Wie auch im letzten Jahr hatten sie Verstärkung durch die Kinder der Kindertagesstätte Lutzerath. Zusätzliche Unterstützung kam in diesem Jahr von der Seniorengruppe „60-Na Klar“, die ebenfalls keine Kosten und Mühen gescheut haben, tolle Päckchen zu packen.

In Kooperation dieser Institutionen konnten sage und schreibe mehr als 200 Weihnachtspäckchen sowie 226 Euro an die Initiatoren „Ladies Circle 43“ und „Round Table 168“ in Daun weitergeleitet werden.  Ein herzliches Dankeschön an alle, die diese Aktion unterstützt haben!

Rechnen: mangelhaft!

Rheinland-Pfalz schneidet bei einem Vergleich der Mathematikleistungen der Neuntklässler unterdurchschnittlich ab

Gordon Schnieder

Im Jahr 2012 hatte das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) die Fähigkeiten der Schüler der neunten Klassen im Fach Mathematik getestet. Dieser Test wurde sechs Jahre später wiederholt und die Ergebnisse im Oktober diesen Jahres veröffentlicht. In fast allen Bundesländern fielen die Ergebnisse schlechter aus. So hatten 2012 in Rheinland-Pfalz 24,3 Prozent der Schüler die Mindeststandards nicht erreicht. Sechs Jahre später scheiterten 27,2 Prozent der Jungen und Mädchen an den Mindestanforderungen. Für Petra Stanat, die für die IQB-Studie verantwortlich ist, liegt eine Ursache für die vielerorts schlechten Schülerleistungen in den Bildungsministerien.

Der Frankfurter Allgemeinen Zeitung sagte sie: „Dass Bayern und Sachsen so robust dastehen, liegt vielleicht auch daran, dass diese Länder so wenig an ihren Schulsystemen herumexperimentieren.“ Weiterlesen

Projekttage am Geschwister-Scholl-Gymnasium, Daun

Daun. Manche Themen und Aspekte der modernen Bildung können nicht  optimal in dem eng getakteten Unterrichtsvormittag vermittelt bzw. erarbeitet werden. Dies gilt in besonderen Maße für die in der heutigen Zeit so wichtige Methodenkompetenz, die ja gerade auf eine hohe Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler hinsichtlich Erarbeitung, Umsetzung und Aneignung zielt.

So war das Methodenlernen Schwerpunkt der Projekttage des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, die  vom 23.10. bis zum 25.10.2019 den Schülerinnen und Schülern eine intensive Auseinandersetzung mit sowohl für die Schule, aber auch für die heutige Welt insgesamt relevanten Techniken ermöglichten. Dabei wurden in den verschiedenen Jahrgangsstufen dem jeweiligen Alter entsprechend unterschiedliche Kompetenzen erarbeitet – zum Teil mit Hilfe externer Experten oder auch an auswärtigen Lernorten. Dabei reichten die Veranstaltungen von der Vermittlung von Basiskompetenzen in der Orientierungsstufe („Grundlagen des Umgangs mit dem Internet“, Klasse 5; „Stärkung der Lesekompetenz“,  Klasse 6), über deren Vertiefung und Ergänzung in der Mittelstufe (z.B. Im Bereich „Berufsorientierung“ (Klasse 9) oder „Erheben und Auswerten von Daten“ (Klasse 10)).  Im Zentrum der Projekte für die Oberstufe stand die Idee, Erfahrungen mit den Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens zu sammeln bzw. zu vertiefen. Dies geschah für die Jahrgangsstufe 11  in Zusammenarbeit mit der Universität Trier, für die MSS 12 in fächerübergreifenden Projekten aus Naturwissenschaft, Mathematik (Kooperation mit dem Fachbereich Mathematik der Universität Kaiserslautern) sowie Geschichte / Französisch (Kooperation mit dem Besucherzentrum Verdun). Das Projekt „Veränderungen in der modernen Gesellschaft durch social media“ für die Jahrgangsstufe 13 wurde von Schülerinnen und Schülern dieser Jahrgangsstufe in Eigenregie entwickelt und durchgeführt.

Herzlichen Dank sagen wir an dieser Stelle all denjenigen, ohne deren Unterstützung einige Projekte nicht in dieser Form hätten realisiert werden können. Zu nennen sind über die schon oben genannten Institutionen hinaus: die Adler-Apotheke, Daun; die Agentur für Arbeit; die AOK Rheinland Pfalz; das Haus der Jugend, Daun; der Hofladen Otten, Strohn; der Kapellenhof Krämer, Manderscheid; die Kreisbibliothek, Daun; der Kreuzbund, Daun; Polizei RLP; TechniForm, Nerdlen. Finanziell unterstützt wurden die Tage durch den Bürgerdienst e.V., die Kreissparkasse Vulkaneifel sowie die Volksbank RheinAhrEifel.

 

Informationsabend an der Berufsbildenden Schule Bernkastel-Kues am 11. Dezember 2019

Bernkastel-Kues. Die Berufsbildende Schule Bernkastel-Kues und die Berufsbildende Schule Wittlich laden alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen an den Allgemeinbildenden Schulen, sowie deren Eltern und interessierte Berufstätige zum Informationsabend am Mittwoch, 11. Dezember 2019 in die Berufsbildende Schule Bernkastel-Kues ein. Von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr informieren Vertreter der Berufsbildenden Schule des Kreises individuell über die Bildungsangebote an der Schule, wie Berufsschule, Berufsfachschule I und II, Höhere Berufsfachschule sowie Berufsoberschule II. Die Kollegen und Kolleginnen stehen auch für eine individuelle Schullaufbahnberatung und weitere Fragen zur Verfügung.
Weiterlesen

Konzert der Kreismusikschule zum Nikolausabend in Daun

Daun. „Lasst uns froh und munter sein…“ Die Musikschule Vulkaneifel veranstaltet am 05. Dezember 2019, um 19:00 Uhr, ein Weihnachtskonzert mit adventlicher und weihnachtlicher Musik als Einstimmung in die vorweihnachtliche Zeit am Nikolausabend im Regina-Protmann-Haus in Daun. Es singen und musizieren Solisten und Ensembles der Musikschule Vulkaneifel. Die Gesamtleitung hat Michael Frangen, Herzliche Einladung und der Eintritt ist frei.

Spende für Kunstprojekt in drei Grundschulen

Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel unterstützt Projekt „Mus-e“ mit 6.000 Euro

Daun. Die Bürgerstiftung der Volksbank RheinAhrEifel hat das Projekt „Muse-e – Die Künste in die Schule“ mit einer Spende in Höhe von 6.000 Euro unterstützt. Umgesetzt wird es in den Grundschulen Daun, Dockweiler und Üdersdorf. Das international verbreitete Programm Mus-e sensibilisiert Kinder durch Kunst, fördert ihre Kreativität, steigert das Selbstwertgefühl und dadurch die Toleranz. Professionelle Kunstschaffende aus möglichst vielen Bereichen werden in den drei Grundschulen in je einer Klasse zwei Schulstunden pro Woche zusammen mit den Klassenleitungen kreative Projekte durchführen. Die Kunstrichtung wechselt halbjährlich, damit die Schüler ihre besonderen Stärken erkennen und fördern können. Weiterlesen

Info-Veranstaltung Berufliches Gymnasium Wittlich

Wittlich. Wollen Sie die allgemeine Hochschulreife erwerben und damit Perspektiven für Ihre berufliche Zukunft eröffnen? Möchten Sie sich über alle Möglichkeiten, ein Abitur oder Fachabitur im Landkreis zu erwerben informieren, bevor sie die für Sie passende Schule wählen?

Wir laden alle interessierten Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern herzlich ein zur:

Informationsveranstaltung zum Technischen Gymnasium am Do, den 05.12.2019, um 18:00 Uhr, im Foyer der BBS Wittlich. Weiterlesen

Einladung zum Schnuppernachmittag am Cusanus-Gymnasium Wittlich für Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und deren Eltern

Wittlich. Die Schulgemeinschaft des Cusanus-Gymnasiums Wittlich lädt alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und deren Eltern und Verwandte herzlich zu einem Schnuppernachmittag am 05.12.2019 von 14:00 bis 16:30 Uhr ein. Wir ermöglichen an diesem Nachmittag einen Einblick in unsere Unterrichtsarbeit, in unsere aktuelle attraktive Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften und in unsere vielfältigen Angebote als Ganztagsschule. Im Rahmen einer Schulführung besteht zudem die Gelegenheit, unsere modernen, ganzheitlichen Unterricht ermöglichenden Klassen- und Fachräume zu sehen. Weitere Hinweise sind der Schulhomepage der Schule unter http://www.cg-wittlich.eu/einladung-zum-schnuppernachmittag-am-5-dezember/ zu entnehmen. Weiterlesen

Schüler des Cusanus-Gymnasiums Wittlich schreiben kreative Texte

Schülerinnen der Schule des Cusanus-Gymnasiums erarbeiteten kleine Textkunstwerke mit der “Spot”-App. (Foto: Dr.Michaela Schüssler-Schwab)

Wittlich. Fantasievolle bewegte Bilder aus ganz unterschiedlichen witzigen und knallbunten Natur- und Stadtwelten regten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7C vom Cusanus-Gymnasiums an, sich intensiv mit den vorgestellten Handlungsräumen zu beschäftigen, um sich anschließend für eine kleine Szene aus der Szenenfolge zu entscheiden und diese als Screenshot festzuhalten.

Vorher hatten die Schülerinnen und Schüler durch Alina Hansen, eine ehemalige Schülerin der Schule und jetzige Mitarbeiterin der Stadtbücherei Wittlich, eine Einführung in die Arbeit mit der Spot-App erhalten. Weiterlesen

„Schnupper“-Tag am TMG

Daun. Für Viertklässler, die das Thomas-Morus-Gymnasium in Daun besuchen und es gerne einmal kennenlernen möchten, bietet das TMG die Möglichkeit, ab Montag, dem 02.12.2019, einen Tag an der Schule zu schnuppern. Der Schultag in der Ganztagsschule TMG beginnt um 07:30 Uhr und endet um 15:50 Uhr, freitags um 12:40 Uhr. Die Schnupperkinder begleiten eine fünfte Klasse während ihres Schultages, erleben den Unterricht und die Pausen gemeinsam und gehen gemeinsam mit den anderen Schülern in die Mensa essen. Natürlich können die Viertklässler zwischen der Sportklasse oder der Bläserklasse wählen, je nach Neigung. Die Schulgemeinschaft des TMGs freut sich darauf, den Schnupperkindern einen möglichst guten Einblick in das Schulleben an der Ganztagsschule zu bieten und ihnen dabei auch das einmalige Schulgelände zu zeigen. Voranmeldungen unter Tel. 06592/983500.

Ein Crowdfunding-Projekt für die Bläserklasse der IGS Salmtal

Dank der VVR-Bank werden Spenden großzügig bezuschusst

Salmtal. Da-da-da-daaaaaa… So kann es am Ende einer zweijährigen Bläserklasse klingen, wenn Beethovens Fünfte aufgeführt wird. Und danach präsentieren die Teilnehmer mit Stolz auf ihrem Abschlusskonzert die unverwechselbare Europahymne, adaptiert aus der Neunten desselbigen Komponisten.

Diese Vision konnte einmal mehr im laufenden Schuljahr angegangen werden – dank der großzügigen Unterstützung der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank Wittlich.
Neben der Crowdfunding-Aktion spendete die VR-Stiftung drei Instrumente (v.l.n.r. Tuba, Klarinette, Querflöte) im Gesamtwert von 4.500 €. Herr Born, Leiter der Bläserklasse (Mitte), freut sich, dass Herr Michael Hoeck (links) und Gerhard Knauf (rechts), beide Vorstandsmitglieder der Stiftung, das gemeinnützige Projekt unterstützt haben. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja