Ernteversicherungen im Weinbau werden gefördert

Rheinland-Pfalz wird ab diesem Jahr die Mehrgefahrenversicherungen gegen Schäden durch Hagel und Frost mit Mitteln aus dem Nationalen Stützungsprogramm unterstützen. Winzer, die das Ernterisiko durch den Abschluss einer kombinierten Hagel-/Frostversicherung für ihre Ertragsrebflächen mindern wollen, können aus dem EU-Programm einen Prämienzuschuss erhalten. Die Höhe der Unterstützung beläuft sich auf 50 Prozent der gezahlten Versicherungsprämie, jedoch höchstens 200 Euro je Hektar und Jahr. Read more

Wie man 6.000 Reben in den Boden bringt

Beinahe könnte man sagen: Alles Neue macht der Mai.  So jedenfalls geschieht es in diesem Monat in einer Wittlicher Weinberglage. Altes muss für Neues weichen. Wo die knorrigen Rebstöcke aus den vergangenen Jahren abgelegt wurden, rattern die Maschinen für die Neuanlage und bringen ca. 6000 neue Riesling Reben in die Erde.  Ausgerichtet werden die Zeilen mit Lasertechnik und Abstandsband.   (Text/Fotos: Werner Pelm)

Umstrukturierung und Umstellung von Rebflächen

Anträge auf Rebrodungen  für eine Förderung von Rebpflanzungen im Jahr 2022 können bis zum 31. Mai 2021 gestellt werden. Eine weitere Antragsfrist im Herbst ist voraussichtlich im Zeitraum vom 1. bis 30. September vorgesehen. Read more

#ZUSAMMENsindwirGRAACH

Das Kennenlernpaket der Graacher Winzer und Weine

Unter diesem Motto bietet die Ortsgemeinde Graach an der Mosel ab sofort eine Auswahl von zehn verschiedenen Weinen aus zehn unterschiedlichen Weingütern an. Von trockenen Burgunder Weinen, süffigem Riesling Kabinett, über frischen Rosé bis zur restsüßen Spätlese – In dieser Zusammenstellung ist für jeden Geschmack etwas dabei.

GEMEINSAM laden Sie die Graacher Winzer zu einer Geschmacksreise durch ihren Weinort ein – Probieren Sie sich durch Graach und sie werden sehen, den ein oder anderen Wein werden sie danach nicht mehr missen wollen. Die Weingüter freuen sich auf Ihren Besuch!

Das Kennenlernpaket ist ab sofort für 75,00 € in der Tourist-Information Graach, Hauptstr. 94 erhältlich. Außerdem jederzeit bestellbar per E-Mail an: info@graach.de. Der Versand ist innerhalb Deutschlands kostenfrei.

Folgen Sie uns auch auf Facebook/Weinort-Graach-an-der-Mosel und Instagram/weinort_graach.

Hier kann unter #ZUSAMMENsindwirGRAACH alles an Bildern und Eindrücken über Ihr Kennenlernen gepostet werden. Viel Freude und genussreiche Stunden wünscht Ihnen die Gemeinde Graach an der Mosel und ihre Winzer.

 

 

Auf die Messe! Fertig! Los!

Wenn Besucher nicht auf eine reale Messe kommen können, kommt die Messe zu den Besuchern. Einfach. Sicher. Virtuell. Die Eifel-Mosel-Zeitung präsentiert die 1. Online-Verbrauchermesse in der Region Mittelrhein.  Besuchen Sie uns auch am Messestand der Eifel-Mosel-Zeitung in Messehalle 2. Read more

DANIELA SCHMITT: Bundesregierung muss Winzer für Verluste durch US-Strafzölle entschädigen

MAINZ. Zu den nach wie vor bestehenden US-Strafzöllen auf Wein, erklärt die FDP-Spitzenkandidatin zur rheinland-pfälzischen Landtagswahl, Daniela Schmitt:

„Bei den seitens der amerikanischen Regierung verhängten Strafzöllen auf Wein, handelt es sich um eine Gegenmaßnahme gegen die Subventionen der Europäischen Union für Airbus. Die deutschen Winzerinnen und Winzer werden in Geiselhaft genommen für wirtschaftspolitische Entscheidungen, für die sie nichts können. Read more

VINUM präsentiert: Das Who’s who der deutschen Weinszene

Sie inspirieren, forschen, ziehen im Hintergrund die Fäden, setzen Trends oder sind Stars in den sozialen Netzwerken. Das VINUM Magazin portraitiert 25 Weinpersönlichkeiten, die die deutsche Weinszene massgeblich beeinflusst haben. Read more

Corona setzt Weinexporte unter Druck

Die Covid-19-Pandemie wirkt sich unterschiedlich stark auf die Weinindustrie aus. So sind die Weinkellereien, größeren Genossenschaften und selbstvermarktenden Weingüter mit ihren Absatzzahlen weitestgehend zufrieden. Weingüter und Vermarkter, deren Kunden hauptsächlich in der Hotellerie- und Gastronomie sowie im Ausland zu finden sind, klagen hingegen über Verluste. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Trier hat die aktuellen Exportdaten für Weinlieferungen untersucht und stellt im Vergleich zu den Vorjahresergebnissen in einzelnen Ländern deutliche Absatzeinbußen fest. Insgesamt hat der Deutsche Wein in der Menge 5,3 Prozent verloren und summiert sich damit auf 97,8 Millionen Liter. „Bedauerlicherweise sind zeitgleich auch die Verkaufspreise für den Wein gesunken“, bilanziert IHK-Geschäftsführer Albrecht Ehses und erklärt dies mit einer deutlichen Verschiebung der Absatzkanäle von Hotels und Restaurants mit höheren Preisstufen hin zum Lebensmittelhandel mit einem günstigeren Weinangebot. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja