Arno Strobel liest unter Corona-Bedingungen in Wittlich

Arno Strobel beim signieren seiner Bücher – hinter einer Plexiglasscheibe als Spritzschutz
(Fotos: Ulrich Jacoby).

Wittlich. Es war schon eine eigenartige Situation, als der bekannte Krimiautor Arno Strobel am 27. Juni 2020 in Wittlich seinen neuesten Thriller „Offline“ vorstellte. Kein Mensch außer den Zuhörern bekam von der Lesung ein Wort  mit – die gesamte Lesung wurde nur über Kopfhörer übertragen. Am Veranstaltungsgelände entlanggehende Spaziergänger fragten sich, wieso auf den Lieserterrassen 100 Menschen saßen, still in ihre Kopfhörer lauschten und auf die andere Seite der Lieser schauten. Dort stand in rund 30 Meter Entfernung der Autor unter einem Sonnensegel an einem Stehtisch und redete unhörbar in sein Headset. „Ich freue mich darauf, wieder vor Ort eine Lesung zu halten“, begrüßte Strobel die Zuhörer. Es sei seine erste Veranstaltung seit Corona, bei der das Publikum körperlich präsent sei. Strobel fühlte sich wie ein Rockstar, als bei der technischen Kontrolle die Zuhörer ihm auf Kommando zu jubelten. So etwas gibt es bei einer Lesung in der Buchhandlung oder in geschlossenen Räumen natürlich nicht.

Die Besonderheit der Lesung wurde dem Zuhörer erst bewusst, wenn er seinen Kopfhörer abnahm. Plötzlich herrschte eine absolute Stille, die eben noch deutlich und klar hörbare Stimme von Arno Strobel war weg. Es war keines seiner Worte mehr hörbar. So mussten es auch die Füßgänger empfunden haben, die über die Altstadtbrücke schlenderten oder auf der Stadtseite oberhalb der Lieser spazieren gingen.

So eine Lesung unter freiem Himmel hatte schon etwas Besonderes. Während man den Worten des Autors lauschte und erfuhrt, wie er zu der Idee seines Trillers „Offline“ kam, konnte man den Lauf der Lieser beobachten, einem kleinem Fluss, der an der Stadt vorbei fließt. Dort tummelten sich Forellen, die ab und zu auf der Jagd nach Insekten aus dem Wasser auftauchten. Eine Entenfamilie mit sieben kleinen Küken wurde von der Mutter zusammengehalten und zog langsam vorbei. Eine Stockente strich lautlos in geringer Höhe über die Wasserfläche. Aber dann erforderte wieder der Thriller seine volle Aufmerksamkeit, wo schon im Prolog die Könnerschaft von Arno Strobel für psychologische Grausamkeiten aufleuchtete. Read more

Kochen mit der Rezeptsucherin

Als Rezeptsucherin geht Susanne Nett regelmäßig im SWR-Fernsehen auf die Suche nach traditionellen Gerichten aus Rheinland-Pfalz und Baden- Württemberg. Jetzt erscheint im Dauner Regionalia Verlag. Die Rezeptsucherin, das lang ersehnte Kochbuch zu dem beliebten TV-Format. Die zahlreichen in der Sendung aufgespürten Rezepte, die Susanne Nett in Zusammenarbeit mit dem Trierer Food-Fotografen Oliver Götz für das Buch zusammengestellt hat, laden zum Nachkochen und (Wieder-) Entdecken ein und beweisen: Der Südwesten hat kulinarisch einiges zu bieten! Read more

Spannung pur – aber leise auf den Lieserterrassen Bestsellerautor Arno Strobel liest in Wittlich

Samstag, 27. Juni 2020, 20.00 Uhr: Eine Veranstaltung des Kulturamtes der Stadt Wittlich, des Vereins Stadtmarketing e.V. und der Altstadt Buchhandlung

Freundinnen und Freunde spannender Thriller und Krimis steht eine außergewöhnliche Lesung bevor: der bekannte Autor Arno Strobel wird an der Lieser seinen Thriller „Offline“ vorstellen – und zwar ganz leise, also „offline“. Read more

Neuerscheinung von Ian Falloon / BMW MOTORRÄDER – Die Modellgeschichte von 1923 bis heute

• Aktuellste und umfassendste Modellgeschichte am Markt
• BMW ist Marktführer in Deutschland – mehr als 523.000 zugelassene Maschinen!
• Neuestes Buch des »Motorrad-Papstes« Ian Falloon

Ian Falloon BMW MOTORRÄDER Die Modellgeschichte von 1923 bis heute Hardcover • 24,6 x 30,5 cm • 312 Seiten • zahlr. Farbfotos € (D) 39,90 I € (A) 40,10 I SFr* 54,60 ISBN 978-3-7822-1366-0

BMW Motorräder ist der ausführliche Leitfaden zu jeder Produktionsmaschine, die jemals von Deutschlands führendem Motorradhersteller gebaut wurde. Alle klassischen und modernen Motorräder sind hier versammelt – angefangen von der R32 über die legendäre R5 und die militärische R12, die die Wehrmacht trug, zur R69S, die die perfekte Plattform für die Montage eines Steib-Seitenwagens bot, und weiter zum R90S-Café-Racer; der eckigen K1 und der GS (Gelände Sport) Serie bis hin zu den aktuellen Sport-, Touring-, Roadster-, Heritage- und Adventure-Maschinen. Read more

Eifel-Literatur-Festival: Jubiläums-Bildband erschienen

Jetzt ist er gedruckt, jetzt wird er vertrieben: der Jubiläumsbildband „25 Jahre Eifel-Literatur-Festival. 1994 bis 2019“ ist auf dem Postweg zu Festivalfans und Festivalpartnern. Reich bebildert auf 48 Seiten, 10.000 fach aufgelegt, zeichnet er den Weg des Eifel-Literatur-Festivals von den ersten Anfängen nach. Vom Schalterraum einer kleinen Bank in Prüm 1994 bis zu großen Eifelsälen für 800 bis 1500 Besucher heute, in Bitburg, Daun oder Wittlich. Mehr als 250 hochkarätige Autorinnen und Autoren waren bisher zu Gast und mehr als 100.000 literaturbegeisterte Besucher aus allen Teilen der Republik und dem benachbarten Ausland. Längst gilt das Festival als das größte und bedeutendste Literaturfestival in Rheinland-Pfalz und als eines der wichtigen Literaturfestivals der Republik. Read more

An die Nutzer der Bücherei Lutzerath

Lutzerath. Die Büchereien im Bistum Trier dürfen nach dem 10.5.20 wieder geöffnet werden, wenn die Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden. Wir haben beschlossen, dass unsere Bücherei weiterhin geschlossen bleibt. Die Räume sind eng, vor allem an der Ausleihtheke, und wir sind auch nicht mehr die Jüngsten.

Wir wollen Ihnen jedoch einen Bestell- und Abholservice anbieten, freitags zwischen 16 und 18 Uhr zu einem abgesprochenen Termin. Beginn am 15.5.2020. Read more

Fitzek verlegt: vom 8. Mai auf den 25. September

Seit gestern ist es offiziell: Großveranstaltungen bleiben in Deutschland bis zum 31. August verboten. Das für den 8. Mai geplante Special des Eifel-Literatur-Festivals mit Thrillerstar Sebastian Fitzek wird daher verlegt: Auf Freitag, 25. September – weiterhin im Eventum Wittlich.

Die Veranstaltung ist ausverkauft. Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit.

 

Buchveröffentlichung „Die Geschichte der Ahrtalbahn“

Was lange währt wird endlich gut.

Nachdem die erste Auflage schon vor einem Jahr vergriffen war, wurde dieser Titel komplett überarbeitet und vom Umfang deutlich erweitert. Der Autor Heinz Schönewald stellt nun auf 128 Seiten eine der reizvollsten Bahnstrecken in Deutschland und ihre Entstehungsgeschichte vor. Ihr erster Abschnitt von Remagen nach Ahrweiler wurde vor genau 140 Jahren eröffnet. Heute endet die Strecke in Ahrbrück, doch lassen sich weiter ahraufwärts noch zahlreiche Relikte der Bahnlinie finden. Alte Bahnhofsgebäude, Viadukte, Tunnelportale, mithin Eisenbahnromantik pur. Read more

EAZ-Buchtipp: „In der Eifel“ – Fotografien von Heinrich Pieroth aus den 1920er bis 1950er Jahren

Heinrich Pieroth (1893-1964) war Fotograf in Mayen und konzentrierte sich in seinen Arbeiten ganz auf seine Heimatregion. Von den 1920er Jahren bis in die 1950er Jahre hielt er in beeindruckenden Fotos die Landschaften, ihre Bewohner und deren Alltag fest. Das Rheinische Bildarchiv betreut den fotografischen Nachlass von Heinrich Pieroth, der in großen Teilen nun erstmals veröffentlicht wird. In diesem Band ist sein fotografischer Schatz zu entdecken: ein visuelles
Gedächtnis der Eifel – entstanden zu einer Zeit, als nicht nur die bis heute ländlich geprägte Region die Schwelle zur Moderne überschritt, sondern auch die Fotografie selbst. Read more

Die Eifel von einst in Bildern – eine Hommage an die Region und ihre Menschen

Heinrich Pieroth (1893-1964) war Fotograf in Mayen und konzentrierte sich sein Leben lang auf seine Heimatregion. Das Rheinische Bildarchiv betreut seinen fotografischen Nachlass, der nun erstmals in dem neuen Bildband In der Eifel. Fotografien von Heinrich Pieroth aus den 1920er bis 1950er Jahren veröffentlicht wird. Read more

EAZ-Buchtipp!

Gewinn ist das entscheidende Maß für unternehmerischen Erfolg. Doch kein Buch widmet sich fokussiert dem Thema Gewinn. Wenn Sie auf amazon.de „Gewinn“ aufrufen, werden Sie feststellen, dass es bisher kein „pures“ Gewinnbuch gibt! Mit seinem neuen Buch „Am Gewinn ist noch keine Firma kaputtgegangen“ füllt der aus Hasborn stammende Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Herman Simon diese Lücke.

Deutsche Unternehmen schneiden bei internationalen Gewinnvergleichen sehr schlecht ab. Das ist eine sehr ernste Bedrohung. Sein Anliegen ist, mit diesem Buch deutsche Firmen zu einer entschiedeneren Gewinnorientierung zu bewegen. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja