RSS-Feed

Eifel-Literatur-Festival: Vorverkauf geht weiter !

Auch wenn das Eifel-Literatur-Festival Sommerpause hat bis zum 10. August:  Der Ticket-Vorverkauf geht weiter. Spitzenreiter im aktuellen Sommerverkauf sind: Anselm Grün (7.9.), Linda Zervakis (28.9.), Nicole Staudinger (05.10.) und Cornelia Scheel & Hella von Sinnen (17.8.).  Ferientipp: Bei Grün gibt es keine 20 Tickets mehr im Angebot. Dann ist ausverkauft! Also bitte rechtzeitig zugreifen in mehr als 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional oder online unter www.eifel-literatur-festival.de.

Erstens kommt es anders, und zweitens, weil man denkt

Gregor Gysi erzählt von seinem ausgefüllten Leben zwischen Widersprüchen und Erfolg

Bitburg. Mit einem Höhepunkt ist die erste Halbzeit des 13. Eifel-Literatur-Festivals zu Ende gegangen. In der Stadthalle Bitburg untermauerte Gregor Gysi, derzeit Präsident der Europäischen Linken, seinen Ruf als schillernder Politstar und geistreicher Rhetoriker. Angelehnt an seine Autobiografie „Ein Leben ist zu wenig“ erzählte er von seiner Jugend in der DDR, seinen Erfahrungen als Rechtsanwalt sowie Parteivorsitzender und begeisterte damit 807 Zuhörerinnen und Zuhörer. … weiterlesen »

„Ran ans Buch und ab in die Ferien“

Sommerferienaktion der Kreisbibliothek Vulkaneifel

Daun. Unter dem Motto „Ran ans Buch und ab in die Ferien!“ steht die diesjährige Sommerferien-Leseaktion der Kreisbibliothek des Landkreises Vulkaneifel, an der Kinder und Jugendliche in der Zeit vom 18. Juni bis 07. August 2018 teilnehmen können.  Sie bekommen einen Lesepass und für jedes gelesene Buch der Kreisbibliothek einen Stempel. Wer mindestens drei Stempel gesammelt hat, nimmt an der großen Verlosung teil und kann tolle Preise gewinnen. … weiterlesen »

Anzeige

Eifel-Literatur-Festival

Stefanie Stahl beim Eifel-Literatur-Festival ausverkauft (10. August)

Bitburg. Jetzt ist auch die Veranstaltung des Eifel-Literatur-Festival mit Stefanie Stahl ausverkauft. Am 10. August eröffnet sie in Haus Beda in Bitburg den Literaturherbst mit ihrem Psychologiebestseller „Das Kind in dir muss Heimat finden“. Der steht seit 127 Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste Sachbuch „Paperback“. Tickets gibt es noch für 11 Veranstaltungen, darunter mit Cornelia Scheel, Ingrid Noll, Linda Zervakis und Anselm Grün. Tickets gibt es unter www.eifel-literatur-festival.de und in mehr als 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional.

 

Wie schreibe ich meinen Roman?“

Ein Seminar im Kloster Himmerod 13. bis 15. Juli 2018

Großlittgen. Wer hat nicht schon einmal mit dem Gedanken gespielt, ein eigenes Buch zu schreiben, um es dann zu veröffentlichen? Im Seminar „Wie schreibe ich meinen Roman?“ erlernen die Teilnehmer(innen) Techniken, um diesen Traum zu verwirklichen.Auf Grundlage eigener Ideen werden Textkulissen für ein geplantes Buchprojekt entwickelt. Mit unterschiedlichen Bausteinen des „Literarischen Schreibens“ und den Methoden des „Kreativen Schreibens“ werden die Seminarteilnehmer(innen) in die Vorbereitungen eines geplanten Buchprojektes eingeführt. Die Inhalte sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Seminarort: Kloster Himmerod in der Eifel. Dozenten: Rüdiger Heins und Antje Hampe. Anmeldung und Information: info@inkas-id.de, Telefon: 06721-921060, Website: www.inkas-institut.de.

Von Leidenschaft, Intimität und Alltagsbeobachtung

Zsuzsa Bánk liest in Wittlich aus ihrem kunstvollen Briefroman „Schlafen werden wir später“

Einen Abend der sensiblen und poetischen Töne erlebten 500 Besucherinnen und Besucher des Eifel-Literatur-Festivals beim Auftritt der vielfach preisgekrönten Schriftstellerin Zsuzsa Bánk in Wittlich. In der Aula des Cusanus-Gymnasiums las sie aus ihrem aktuellen Roman „Schlafen werden wir später“. Das Buch ist ein Briefwechsel zweier Frauen in den Vierzigern, die ihre sehr unterschiedlichen Lebensentwürfe reflektieren. … weiterlesen »

Anzeige

Jan Weiler & die Pubertiere: Riesenbeben auf der Humorskala

Prüm. Mehr Lachsalven und Beifallsstürme gehen nicht an einem Festivalabend! Ein Jan Weiler in Bestform begeisterte gestern Abend in Prüm rund 600 Besucher.  Das Publikum ging fantastisch mit. Es kostete sensibel jede Pointe aus und geizte nicht mit Beifall. Am Ende des XXL-Programms erklatschte es sich noch drei Zugaben. Bis es zu später Stunde ans Signieren ging. Jan Weiler gestern Abend: der erzählte souverän, der las perfekt – aus dem jüngsten Bestseller „Und ewig schläft das Pubertier“ und sogar aus Manuskripten zu noch unveröffentlichten lustigen Pubertätsdramen. Mit enormer Pointendichte, aus der Sicht des leidgeprüften Vaters und strengen Pubertier-Forschers. Nicks multisymptomatische Spontanerkrankung am Morgen, die erst nach der vierten Schulstunde wundersam heilt, wie von selbst. … weiterlesen »

Monstermäßig gut – Preisverleihung des Wittlicher Wanderraben

Abschlussfest der Leseförderaktion der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei

Wittlich. Am letzten Donnerstag wurde im Haus der Jugend in Wittlich wieder ein großer schwarzer – sichtlich erschöpfter – Rabenvogel gesichtet. Der „Wittlicher Wanderrabe“ war nach seiner langen Reise an die Mosel, durch die Eifel und den Hunsrück nach Wittlich zurückgekehrt, um gemeinsam mit den beteiligten Kindergarten-Kindern das große Abschlussfest zu feiern. In den vergangenen Monaten schleppte er einen schweren, prall mit Bilderbüchern gefüllten, Rucksack von Kita zu Kita. Aus diesen Büchern durften die Kinder ihr jeweiliges Lieblingsbuch auswählen und dazu eine kleine Präsentation vorbereiten, die in der Stadt- und Kreisergänzungsbücherei Wittlich vorgeführt wurde. … weiterlesen »

Lesung mit Zsuzsa Bánk in Wittlich

Preisgekrönte deutsche Schriftstellerin mit ungarischen Wurzeln liest aus ihrem aktuellen Buch: „Schlafen werden wir später“

Wittlich. Es ist das Leben selbst, das Zsuzsa Bánk in ihren Büchern thematisiert. Sie erzählt von dessen verschlungenen Linien, Momenten, die Schicksalen eine neue Richtung geben, von Krisen und Glück, von Werten wie Freundschaft und Liebe. Immer wieder lässt sie persönliche Erfahrungen einfließen. Ihr Debüt-Roman „Der Schwimmer“ (2002) beispielsweise handelt von einer Familie, die durch den Ungarnaufstand von 1956 entwurzelt wird. Nicht anders erging es ihren eigenen Eltern, die damals aus Ungarn nach Deutschland flohen, wo Zsuzsa Bánk 1965 geboren wurde. Sie wuchs zweisprachig auf arbeitete erst als Buchhändlerin, studierte dann Literatur, Publizistik und Politik, bis ihr Faible für Kraft, Form und Inhalte sprachlichen Ausdrucks in eine erfolgreiche Schriftstellerkarriere mündete. … weiterlesen »

Anzeige

Jan Weiler: „Mr. Pubertier“ kommt nach Prüm

Prüm. Als literarischer Pubertierforscher hat er sich einen Namen gemacht: Bestsellerautor Jan Weiler. Am Freitag, 08. Juni, wird er wieder einmal Gast des Eifel-Literatur-Festivals sein – mit seinem jüngsten Buch „Und ewig schläft das Pubertier“. Wenn es erst einmal wach ist, hält es die Welt in Atem: das Pubertier. … weiterlesen »

Fabulierkunst vom Feinsten

Saša Stanišić, Sprachkünstler, -spieler, und -illusionist bietet kammerliterarischen Abend in Wittlich

Wittlich. Als intensive Begegnung mit einem Sprachvirtuosen lässt sich der achte Leseabend des diesjährigen Eifel-Literatur-Festivals überschreiben. Der aus Bosnien stammende Autor Saša Stanišic´ las vor 200 Besucherinnen und Besuchern in der ehemaligen Synagoge in Wittlich aus seinem Erzählband „Fallensteller“ und gab im Gespräch mit Dr. Josef Zierden Einblicke in sein Leben und seine Arbeit. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.