Dein Trauminstrument das Klavier

Seit über 300 Jahren ist das Instrumente, welches über eine besonders ausgefeilte und aufwändig gebaute Mechanik verfügt, begehrt wie eh und je.

Gespielt wird das Klavier mit der linken, der Begleitung, sowie rechten Hand, der Melodie.

So ist es wie bei so vielen anderen Instrumenten auch, das Multitasking nie fehl am Platz ist.

Denn nicht nur die Hände sondern auch die Füße tragen durch Pedaldruck zu einem einwandfreieren Spielen bei.

Doch wie funktioniert eigentlich ein Klavier?

Durch den Druck der Tasten werden Hämmer gegen Saiten geschlagen um einen Ton zu erzeugen. Mit Hilfe der Pedale kann der Ton je nach zuspielendem Stück gehalten, gedämpft oder bei leisem Spiel dynamischer hervorgehoben werden.

Bei all dieser Technik spielt die Verarbeitung eine genauso große Rolle wie der Klang eines Instruments. Also sollte man sich nicht als Anfänger durch das Internet kramen und nach besonders „günstigen“ Instrumenten suchen, sondern unbedingt auf geschultes, fachkundiges Personal Read more

Sehen und gesehen werden

Perfektes Wetter, tolle Stimmung, und dazu ein leckeres Eis oder eisgekühlte Getränke, so lässt es sich aushalten auf den sonnigen Terrassen unserer Region. Kennen Sie das? Die allerbesten Plätze sind meistens schon weg, wenn man kommt. Die zweitbesten auch. Erstere, weil sie zum „Sehen und Gesehen werden“ bestens geeignet sind, und lange genug mit Sonnenlicht versorgt werden. Zweitere, weil die wenigen, aus Platzgründen begrenzt vorhandenen, bequemen Stühle natürlich längst von Viel-zu-früh-Kommern besetzt sind. Aber das ist eben so auf unseren sonnigen Terrassen in der Region. Nirgendwo wird sich bei freiwerdenden Plätzen mehr umgesetzt als auf Terrassen, sehr zum Leidwesen der Servicekräfte. Funktionieren doch heutzutage die modernen  Kassensysteme grundsätzlich mit Tischnummern. Wohl dem, der an einen Tisch wechselt, an dem vorher eine größere Gesellschaft saß. Wenn dann noch Schichtwechsel beim Servicepersonal ist, dann sollte man doch noch mal ein Auge auf seine Rechnung werfen.    

Wie alle anderen Freiluft-Angebote auch, steht und Read more

Schreiben und Meditieren im Kloster Himmerod

Das Erzählen gehört zu den Grundbedürfnissen des menschlichen Lebens. Mündliches Erzählen ist eine Form, die zum literarischen Schreiben führen kann. Schreiben verändert das Leben und Schreiben hilft dabei, sich etwas “von der Seele zu schreiben! ” Was aber passiert, wenn Sie eine gute Idee für einen Text haben, sich an den Schreibtisch setzen und es fällt Ihnen nichts mehr ein? Diese Situation nennt sich in der Fachsprache eine “Schreibblockade”.

Schreibblockaden treten häufig auf und führen dazu, dass das weiße Blatt auch weiterhin weiß bleibt! Schreibblockaden sind ohne fachliche Hilfe nur sehr selten alleine zu bewältigen.  Im Seminar arbeiten wir konkret an Texten, die aus Ihrem Erfahrungsbereich kommen. Der Fundus Ihrer Texte liegt in Ihnen verborgen. Die einzelnen Teilnehmer werden individuell an Texten schreiben, bei denen sie entweder ins Stocken geraten sind, oder aber, die sie erst gar nicht angefangen haben.
Den Seminarteilnehmern wird in spielerischer Weise der Umgang Read more

Stiftertreffen in Bausendorf-Olkenbach

Bausendorf-Olkenbach. Zum ersten Jahrestreffen sind alle Stifter und Unterstützer der Stiftung Kapelle Heinzerath für den 24. August eingeladen. Das Treffen beginnt um 19:00 Uhr in der Kapelle.

Die ‚Stiftung Kapelle Heinzerath‘ ist am gleichen Datum des vergangenen Jahres von 26 Personen gegründet worden. Weitere Stifter kamen in den Folgemonaten dazu. Die Stiftung soll dazu dienen, die Kapelle am Ortsrand von Bausendorf-Olkenbach und den sie umgebenden Friedhof zu erhalten und zu pflegen. Die Kirche gilt als ältestes Gebäude in der Umgebung. Sie wird 1475 erstmals urkundlich erwähnt und hat vermutlich weit älteren Ursprung. Bei der Gründung der Stiftung wurde ein alljährliches Treffen der Stiftergemeinschaft am 24. August vereinbart. Dieser Tag ist der Gedenktag des Patrons der Kapelle, des Apostels Bartholomäus.

Das Stiftertreffen, zu dem auch neue Interessenten eingeladen sind, beginnt mit dem Bericht des Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums, Pfarrer Pater Ludwig Eifler O.Carm., über die Entwicklung der Stiftung im vergangenen Jahr. Im Gespräch mit Read more

Dein Traum von der Trompete

Die Trompete ist ein hohes Blechblasinstrument, das mit einem Kesselmundstück angeblasen wird. Die Bauweise ist relativ eng und der Schalltrichter entsprechend weit ausladend.

Trompeten werden im Normalfall mit der linken Hand festgehalten, die drei mittleren Finger der rechten Hand betätigen die Ventildrücker. Bei der Anschaffung eines Neuinstrumentes ist fachlicher Rat unabdinglich. Gerade für Anfänger ist es wichtig, technisch gut funktionierende und sauber intonierende Instrumente auszuwählen. Verwendung in der Musik findet die Trompete in Solowerken, Kammermusik, Volksmusik, Jazz- und Pop-Musik. In der Popmusik wird die Trompete oft in einem Bläsersatz mit Posaune und Saxophon verwendet.
 

…dann geht’s richtig rund.

Das euvea Freizeit- und Tagungshotel in Neuerburg feiert sein 10-jähriges Jubiläum und lädt am 28. August 2011 zu einem Tag der offenen Tür ein.  Für einen barrierefreien Tourismus gilt das Hotelprojekt als Vorbild in der Eifelregion. 

Neuerburg. Um 9.00 Uhr ist Arbeitsbeginn für Manuel Hontheim aus Mettendorf.  Er ist Mitarbeiter bei den Westeifel Werken (WEW) und arbeitet anders als seine Kollegen mit Behinderung nicht in der Werkstatt selbst, sondern im Hotel- und Gaststättenbereich in Neuerburg. Servicemitarbeiter im Restaurant, so lautet seine Arbeitsplatzbeschreibung im euvea und schon zum Arbeitsbeginn wird Manuel gefordert, denn es herrscht Hochbetrieb beim morgendlichen Frühstück.
„Das Haus ist ausgebucht und dann geht’s richtig rund.“ sagt Manuel Hontheim mit einem Lächeln und erklärt stolz, dass gerade in den Sommermonaten so gut wie kein Zimmer mehr zu bekommen ist.

Stolz sein dürfen Manuel und seine Kollegen mit und ohne Behinderung zu Recht, denn die Read more

Hans Astor: Graues Gold

EAZ Buchtipp der Woche: Hans Astor „Graues Gold“

Niedermendig am Lacher See, gegen Ende des 17. Jahrhunderts. Die Mühlsteinproduktion blüht mächtig auf, die immerscharfen Mahlsteine aus Basalt haben sich zu einem lukrativen Exportschlager entwickelt und bescheren den Grubenpächtern und Lehnsherren ein recht angenehmes Leben. Read more

EAZ-Rezept-Tipp der Woche

Zutaten für 4 Portionen:

200 g    L’Etivaz AOC-Käse,
4     große mehlig kochende Kartoffeln (à ca. 350 g),
400 g     dicke Bohnen,
100 g     getrocknete Tomaten in Öl,
 4 Stiele     Bohnenkraut,
 1 Bund     Lauchzwiebeln,   Salz,   Pfeffer

Zubereitung:

1. Kartoffeln gründlich waschen und in kochendem Wasser ca. 30 Minuten vorgaren. Abgießen, ausdampfen lassen und in einer Auflaufform oder einzeln in Alufolie gewickelt im vorgeheizten Backofen bei 200 °C
40-60 Minuten weich backen.

2. Inzwischen Bohnen aus den Häutchen drücken. Tomaten abtropfen lassen, 2 EL Öl auffangen und Tomaten in Streifen schneiden. Bohnenkraut hacken. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Tomatenöl erhitzen, Bohnenkerne, Tomaten und Lauchzwiebeln darin 3-4 Minuten braten.
Mit Salz und Pfeffer würzen. Warm halten.

3. Z’Etivaz AOC Käse grob raspeln. Kartoffeln halb aufbrechen, Inneres mit
einer Gabel zerdrücken, dabei 2/3 des Käse untermengen. Bohnengemüse darauf verteilen, mit übrigem Käse bestreuen.

Tipp: Die Read more

Die heißeste Spur im Herbst: TATORT-EIFEL

Daun/Mainz. Ein Fest für den Krimi und für seine vielen Fans: Zum sechsten Mal richten der Landkreis Vulkaneifel und das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz im September das Festival TATORT EIFEL aus. Zum sechsten Mal treffen sich die Spitzenkräfte des deutschen Krimis in Kino, Fernsehen und Literatur zum Austausch, zu Werkstattgesprächen und zu Diskussionen um das erfolgreichste Genre in der Republik. „Der Krimi wird auch im Fernsehen immer regionaler“, sagt Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann. Diese Entwicklung greifen wir auf, deshalb wird Regionalität auch ein Schwerpunktthema im Fachprogramm sein.“

TATORT EIFEL bietet aber zugleich jede Menge spannender Termine für das große Publikum – und es beginnt bereits mit einem Paukenschlag: Am Freitag, 16. September, eröffnet Klaus Doldinger das Festival, mit dem Auftaktkonzert im historischen Lokschuppen zwischen Gerolstein und Pelm. Mit auf der Bühne: Seine Band Passport und die 90 Musiker der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Erstmals bringt Doldinger damit sein „Symphonic Read more

Historischer Königsschuss beim traditionsreichen Königsschießen der Schützengesellschaft Jünkerath von 1889

Jünkerath. Mit dem 146. Schuss holte bei wahrlich königlichem Wetter der Mediziner Dr. Ali El Daibani den hölzernen Königsvogel von der Stange. Zuvor gab es ein spannendes Schießen um die immer kleiner werdenden Holzreste des Vogels an dem bis zum Schluss eine Schützenschwester und ein weiterer Schützenbruder teilgenommen haben.

Der allseits beliebte Arzt für Innere Medizin und Naturheilverfahren mit Praxis in Lissendorf ist der 97. bekannte Schützenkönig der Jünkerather Schützengesellschaft. Aus den Anfangsjahren der Gesellschaft im 19. Jahrhundert liegen keine Protokolle vor, deshalb sind einige der ersten Schützenkönige nicht bekannt.

Neuer Jungschützenkönig

Die Schützengesellschaft freut sich mit ihrem neuen Jungschützenkönig Joao-Filippe Alves.

Er ist der 49. Träger der Jungschützen-Königskette seit Einführung des Amtes im Jahre 1963.

„Großer Firmen- und Vereinspokal“ und „Silberbarren von Jünkerath“
endgütig gewonnen.

Zum achten Mal wurde um den Wanderpokal für Firmen, Vereine und Einrichtungen aller Art auf der 50m KK-Bahn geschossen. Auch in diesem Read more

Die heißeste Spur im Herbst: TATORT EIFEL

Krimifestival in der Vulkaneifel wird zum 6. Mal ausgerichtet – Spitzentreffen mit Stars und Spannung

Filmpremieren, Preisverleihungen, viele Stars und ein starkes Programm für Fans und Fach-welt: Das Festival TATORT EIFEL verspricht wieder ein spannendes Treffen der deutschen Krimibranche zu werden – mit tollen Terminen für‘s große Publikum.

Daun/Mainz. Ein Fest für den Krimi und für seine vielen Fans: Zum sechsten Mal richten der Land-kreis Vulkaneifel und das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz im September das Festival TATORT EIFEL aus. Zum sechsten Mal treffen sich die Spitzenkräfte des deutschen Krimis in Kino, Fernsehen und Literatur zum Austausch, zu Werkstattgesprächen und zu Diskussionen um das erfolgreichste Genre in der Republik.

„Der Krimi wird auch im Fernsehen immer regionaler“, sagt Festivalleiter Heinz-Peter Hoffmann. Diese Entwicklung greifen wir auf, deshalb wird Regionalität auch ein Schwerpunktthema im Fachprogramm sein.“

TATORT EIFEL bietet aber zugleich jede Menge spannender Termine für das Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja