RSS-Feed

Übernehmen Sie Verantwortung und werden Jugendschöffe!

SIE sind zwischen 25 und 69 Jahre? SIE leben im Landkreis Vulkaneifel? SIE besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit? SIE haben Erfahrung im Umgang mit jungen Menschen (beruflich oder ehrenamtlich?)

Daun. Dann werden Sie Jugendschöffe und bewerben sich beim Jugendamt des Landkreises Vulkaneifel! Denn in manchen gerichtlichen Verfahren entscheiden über Schuld oder Unschuld von Angeklagten nicht allein Berufsrichter, sondern auch sogenannte Schöffen, bzw. Jugendschöffen. … weiterlesen »

Neue Einrichtungsleiterin bei Maternus in Gerolstein und Pelm

Pelm. Die ehemalige Kinderkrankenschwester und Qualitätsmanagerin Christina Zinner leitet seit Juli 2018 das Seniorencentrum am Auberg und die Hausgemeinschaft St. Christophorus in Pelm. Gerolstein, 13.7.2018. Trotz ihres jugendlichen Alters hat die 30-jährige Christina Zinner bereits eine beeindruckende Karriere hinter sich: Als gelernte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin arbeitete sie zunächst mit schwerstkranken Kindern. Neben dem Beruf absolvierte sie eine Weiterbildung zur Betriebswirtin. … weiterlesen »

Früher in Rente? Rentenabschläge kann man ausgleichen

Jeder weiß es: Wer früher in Rente gehen möchte, muss mit Abschlägen rechnen. Diese kann man ganz oder teilweise ausgleichen, wenn man zusätzlich Beiträge in die Rentenversicherung einzahlt. Möglich ist das schon ab dem 50. Lebensjahr. Und es kann sich lohnen, zumal der Beitragssatz in der gesetzlichen Rentenversicherung zum Jahresbeginn nochmals gesenkt wurde und nun bei 18,6 Prozent liegt.

Die Abschläge bei einer vorzeitigen Altersrente betragen 0,3 Prozent pro Monat. Bis zu 14,4 Prozent der Rente können es maximal sein – und das für die gesamte Zeit des Rentenbezugs. … weiterlesen »

Anzeige

18 neue Nachwuchskräfte in der Kreisverwaltung

Bewerbungsphase für das nächste Jahr läuft

Mayen-Koblenz. Die Kreisverwaltung Mayen-Koblenz begrüßt 18 neue Nachwuchskräfte. Zehn Beamtenanwärter beginnen mit der Ausbildung im dritten Einstiegsamt (vorher: gehobener Dienst) und acht Beamtenanwärter im zweiten Einstiegsamt (vorher: mittlerer Dienst). Landrat Dr. Alexander Saftig erklärt: „Wir haben einen großen Personalbedarf und brauchen dringend junge qualifizierte Mitarbeiter.

Mit 18 Auszubildenden haben wir einen neuen Rekord bei den Einstellungen erreicht. Auch in den nächsten Jahren werden wir in der gleichen Größenordnung einstellen.“ Beide Ausbildungsgänge gliedern sich in theoretische Abschnitte an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen, bei denen den Anwärtern ein fundiertes Wissen für die Praxis vermittelt wird, den praktischen Einsatz im Kreishaus sowie Gastpraktika an anderen Behörden.

Die neuen Nachwuchskräfte:

Florian Asbach, Hannah Berressem, Nils Bettingen, Aaron Herrmann, Alexander May, Jasmin Rittershaus, Lisa-Marie Schilling, Silas Schmalz, Max Schwarz und Björn Weber durchlaufen im dritten Einstiegsamt ein dreijähriges duales Studium und werden dieses mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts im Studiengang Verwaltung abschließen. Martin Derksen, Kristina Köbbing, Benjamino Lanza, Emma Menden, Lucas Rademacher, Dominik Steden, Leonie Thyes und Elena Trein stellen sich der zweijährigen Ausbildung im zweiten Einstiegsamt zum Verwaltungswirt.

Bewerbungsphase für nächstes Jahr läuft Gleichzeitig läuft bereits die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn 2019. Bewerbungsschluss für das kommende Jahr ist der 31.8.2018. Der Ausbildungsleiter der Kreisverwaltung, Stefan Heftrich, ist überzeugt von der Ausbildung im Öffentlichen Dienst: „Die Kreisverwaltung bietet durch den Beamtenstatus einen Beruf mit sicherer Zukunft und versteht sich als moderner Dienstleister.

Bereits in der Ausbildung lernt man die vielfältigen Aufgaben einer Kreisverwaltung kennen und arbeitet selbstständig. Man wird schon während des Studiums gut bezahlt und die Übernahmechancen nach der Ausbildung sind hervorragend.“ Mehr Infos zur Ausbildung bei der Kreisverwaltung unter www.kvmyk.de oder bei Stefan Heftrich, Tel.: 0261/108-226, E-Mail: stefan.heftrich@kvmyk.de.

Neuer Direktor des Amtsgerichts Prüm

Richter am Landgericht Dr. Marcel Heinemann zum neuen Direktor des Amtsgerichts Prüm ernannt

Trier. Richter am Landgericht Dr. Marcel Heinemann ist Nachfolger von Herrn Direktor des Amtsgerichts Oliver Emmer, der am 20. Februar 2018 zum Direktor des Amtsgerichts Bernkastel- Kues ernannt wurde. Am 03. Juli 2018 wurde Herrn Dr. Heinemann die Ernennungsurkunde durch den Vizepräsidenten des Landgerichts Trier Wolfgang Specht ausgehändigt. Herr Dr. Heinemann stammt aus Nordrhein-Westfalen, ist 43 Jahre alt und verfügt über eine mehr als 10-jährige Erfahrung als Richter. … weiterlesen »

Trier. Polizeipräsident Rudolf Berg verabschiedet sechs Beamte in den Ruhestand

Mit Ablauf des Monats Juni traten Erster Polizeihauptkommissar Otmar Hauser vom Führungsstab, Kriminalhauptkommissar Dieter Vieten von der Kriminaldirektion Trier, die Polizeihauptkommissare Günter Colling und Hans Jürgen Holbach von der Polizeiinspektion Bitburg, Polizeihauptkommissar Theo Roth von der Polizeiinspektion Trier und Polizeioberkommissar Wolfgang Thieltges von den Zentralen Verkehrsdiensten in den Ruhestand. Polizeipräsident Rudolf Berg verabschiedete die fünf Mitarbeiter im Rahmen einer Feierstunde am Freitag, 29. Juni, im Polizeipräsidium Trier. … weiterlesen »

Anzeige

Junge Bankkaufleute starten mit guten Prüfungsergebnissen in die Zukunft

Bernkastel-Kues. Neun Bankkaufleute haben ihre Ausbildung bei der Sparkasse Mittelmosel-Eifel Mosel Hunsrück mit Erfolg bestanden und nun allen Grund zu feiern. Der Vorstand gratulierte in einer Feierstunde allen Auszubildenden zu den erfreulichen Ergebnissen.

Insgesamt sprechen die guten Prüfungsergebnisse des Lehrjahres für die fundierte und praxisnahe Ausbildung bei der Sparkasse.

Der Großteil der Absolventen beginnt nun seine Karriere in der Sparkasse und kann künftig das umfangreiche Weiterbildungsangebot nutzen. Bewerbungen für die Ausbildung oder das Duale Studium bei der Sparkasse mit Beginn in 2019 werden bereits jetzt gerne online unter www.sparkasse-emh.de/karriere entgegengenommen.

Unternehmen der Techniropa Holding gratulieren ihren 19 Auszubildenden zum erfolgreichen Abschluss

Daun. Im Juni 2018 ging es für 19 Abschlussprüflinge innerhalb verschiedener Unternehmen des erfolgreichen Firmenverbunds Techniropa Holding GmbH in den Endspurt ihrer Ausbildung. Die Unternehmen der Techniropa Holding stehen unter anderem für beste Unterhaltungselektronik, Rohre und Rohrzubehör, E-Mobilität, feine Spirituosen, Holzmöbelunikate und Medien. Mit derzeit 40 Auszubildenden und Dual-Studenten in Daun und Ulmen zählen sie zu den größten Ausbildungsbetrieben der Region. 23 Weitere werden an den Standorten in Dresden, Schöneck und Staßfurt ausgebildet. Mit der Sommerprüfung konnten nun 19 von ihnen ihre Ausbildung vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich abschließen. … weiterlesen »

Neue Verwaltungsfachangestellte in der Region Trier

Gerolstein. Nach dreijähriger Ausbildung und nach erfolgreich abgelegter Prüfung bekamen 24 neue Verwaltungsfachangestellte von Kommunalverwaltungen aus der Region Trier sowie von dem Polizeipräsidium Trier in den Räumlichkeiten der Berufsbildenden Schule Gerolstein ihr Prüfungszeugnis überreicht. Im Rahmen ihrer Ausbildung, die in dualer Form erfolgte, mussten die Prüflinge verschiedene Ausbildungsstationen in einer Kommunalverwaltung bzw. beim Polizeipräsidium Trier durchlaufen. … weiterlesen »

Anzeige

Wehrführertagung der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Daun

Daun. Zur diesjährigen Wehrführertagung der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Daun hatte die Wehrleitung die Wehrführer, deren Stellvertreter sowie die Gerätewarte und Kreisausbilder nach Mückeln eingeladen. Zu Beginn der Tagung überbrachte Wehrleiter Thomas Simonis die besten Wünsche von Bürgermeister Klöckner. Ortsbürgermeister Erwin Steffes vertrat den Bürgermeister als 3. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Daun. Erwin Steffes erklärte, dass die Bereitschaft zur Leistung ehrenamtlicher Tätigkeiten in Mückeln, aber auch in der gesamten Verbandsgemeinde Daun keines Wegs abnehmend sei. … weiterlesen »

Schulzeit vorbei und noch kein Ausbildungsplatz? Was nun?

Bernkastel-Wittlich. Die Schulzeit ist vorbei und die Frage nach dem: „Was jetzt?“ ist noch nicht geklärt. An wen kann ich mich in dieser Situation als Eltern, als Jugendlicher oder als junger Erwachsener jetzt noch wenden?

Eine interessante Möglichkeit ist das Projekt „Fit für den Job“. Mit diesem Berufsintegrationsprojekt bietet das Überbetriebliche Ausbildungszentrum (ÜAZ-Wittlich) Hilfe und Unterstützung im Landkreis Bernkastel-Wittlich an.

Jugendliche und junge Erwachsene haben hier die Möglichkeit sich auf freiwilliger Basis, zwanglos mit kompetenter Unterstützung erstmalig oder aber auch neu, beruflich zu orientieren. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.