Ministerpräsidentin Malu Dreyer / Präsident Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung: Schulungen für Test-Helfer starten – Impfangebot für freiwillige Schnelltest-Helfer

„Antigen Schnelltests bieten eine Perspektive, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Wenn wir ab dem 8. März ein großes Angebot an zugelassenen und verfügbaren Schnelltests am Markt haben und ein flächendeckender Einsatz möglich ist, müssen wir das in unsere Stufenkonzepte einbeziehen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Read more

Der Winter hinterlässt Spuren auf dem Arbeitsmarkt

  • Arbeitslosigkeit in der Region steigt an
  • Langzeitarbeitslose, Ältere und Ausländer besonders betroffen

Das im Januar übliche Wintertief ist auch in diesem Jahr auf dem Arbeitsmarkt angekommen. Die Zahl der Arbeitslosen in der Region Trier ist gegenüber Dezember 2020 um 1.124 auf 12.592 Personen gestiegen. Das entspricht einem Zuwachs von 9,8 Prozent gegenüber dem Vormonat und von 15,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich seit Dezember um 0,4 Prozentpunkte und liegt jetzt bei 4,3 Prozent. Im Vergleich mit Januar 2020 liegt die Quote um 0,6 Prozentpunkte höher. Read more

Frauen starten mit Jobcenter-Projekt durch

Mütter mit Flucht- und Migrations-hintergrund erhalten eine nachhaltige Beschäftigung

KREIS MYK. Mit dem Projekt MiB (Mütter mit Migrationshintergrund in Beschäftigung) hilft das Jobcenter Mayen-Koblenz Müttern mit Migrationshintergrund im Alter von 18 bis 50 Jahren nach einer Familienphase in das Erwerbsleben einzusteigen oder zurückkehren.

Großer Wert wird dabei auf den Erwerb beruflicher Kenntnisse und Fähigkeiten sowie die Stärkung sozialer und methodischer Kompetenzen gelegt.

So auch bei Aischa Al-Shami (Name von der Redaktion geändert), die aus Syrien kommt. Sie ist die erste Frau, die am Busfahrer-Projekt des Jobcenters teilnimmt. Read more

Freiwillig, ortsnah, kostenlos: Erweiterte Testmöglichkeiten für Lehr- und Erziehungskräfte starten in der kommenden Woche

Künftig kann sich das Personal von Kitas, Schulen und Einrichtungen der Erziehungshilfe (HzE) auch dann ortsnah und kostenfrei auf eine Infektion mit dem Corona-Virus testen lassen kann, wenn es nur kurzen Kontakt mit einer infizierten Person gegeben hat. Das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung hat eine landesweite Struktur auf die Beine gestellt, die dies ermöglicht. Read more

Beruflich wiedereinsteigen – jetzt bin ich dran!

Telefonaktion von Agentur für Arbeit und Jobcentern am 26. Januar

Trier. Viele Frauen – und auch Männer – stehen vor der Herausforderung, den beruflichen Wiedereinstieg nach einer Elternzeit oder der Pflege von Angehörigen zu meisten. In der aktuellen Pandemie nicht selten eine Herausforderungen, die mit vielen zusätzlichen Fragen und Unsicherheiten verbunden ist. Damit der Wiedereinstieg gelingt, ist frühzeitige und professionelle Beratung das A und O.

Die Agentur für Arbeit Trier bietet gemeinsam mit den Jobcentern Trier, Trier-Saarburg und Bernkastel-Wittlich im Rahmen einer Telefonaktion am Dienstag, dem 26. Januar von 9 bis 12 Uhr, schnelle und unkomplizierte Unterstützung an.

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt beraten zur Berufswegplanung, Chancen auf dem regionalen Arbeitsmarkt, beruflichen Qualifizierungsmöglichkeiten und der Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie finanziellen Unterstüzungsangeboten.

So erreichen Sie die Expertinnen:

Hanna Kunze                                    0651/ 205 5301

(für Kunden der Agentur Arbeit Trier und alle interessierten Bürger)

Kathrin Döpgen                                0651/ 205 5910

(für Kunden des Jobcenters Trier Stadt)

Regina Gluding                                06503/ 914525

(für Kunden des Jobcenters Trier-Saarburg)

Iris Zwang                                         06571/ 970147

(für Kunden des Jobcenters Bernkastel-Wittlich)

Weitere Telefonaktionen und Online-Veranstaltungen finden Interessierte auf der Homepage der Agentur für Arbeit Trier: www.arbeitsagentur.de/vor-ort/trier/startseite

 

 

 

Onlineseminar als Prüfungsvorbereitung für Elektroniker

BERNKASTEL-WITTLICH. Die aktuelle Lage machte auch vor den Prüfungsvorbereitungen nicht halt. Das jährlich stattfindende VDE Mess-Seminar der Innung für Elektro- und Gebäudesystemtechnik Bernkastel-Wittlich für die angehenden Elektroniker, wurde erstmals als Online-Seminar durchgeführt. So trafen sich elf Auszubildende mit Obermeister Dieter Hoffmann per Videochat. Read more

Sparkasse Mittelmosel erhält Zertifikat zum audit berufundfamilie mit dauerhaftem Charakter

(Foto v.l.: Silke Blatt, Personalleiterin, und Stefanie Weirich, Personalentwicklung, freuen sich über die Auszeichnung mit dauerhaftem Charakter)

Bernkastel-Kues. Die Sparkasse Mittelmosel – Eifel Mosel Hunsrück wurde mit dem Zertifikat zum audit berufundfamilie für ihre strategisch angelegte familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik mit dauerhaftem Charakter ausgezeichnet.

Zuvor hat die Sparkasse in 2020 erfolgreich das Dialogverfahren zum audit durchlaufen.  Ziel des Verfahrens ist es, den hohen Entwicklungsstand der familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik zu pflegen und in einzelnen ausgesuchten Bereichen das Optimierungspotenzial zu nutzen. Read more

Bundespolizeidirektion Koblenz unter neuer Leitung Präsidentin Barbara Heuser folgt Thomas Przybyla

Die 52-jährige Barbara Heuser ist die neue Präsidentin der Bundespolizeidirektion Koblenz

Koblenz (ots) – Seit dem 1. Januar 2021 ist Barbara Heuser die neue Präsidentin der Bundespolizeidirektion Koblenz. Sie folgt damit Thomas Przybyla, der nach Hannover wechselte. Die Bundespolizeidirektion Koblenz ist eine von elf Direktionen, die dem Bundespolizeipräsidium in Potsdam unterstellt sind. Read more

Leserbrief: Besondere Weihnachtsgrüße aus Bad Neuenahr

Bad Neuenahr. Mitarbeiter*innen der DRK Fachklinik Bad Neuenahr trafen sich an Heilig Abend um ein besonderes Foto machen zu lassen. Hintergrund sind die Tarifverhandlungen des DRK mit der Gewerkschaft Verdi, die seit Ende Oktober laufen und zu denen das DRK zu Beginn nicht einmal ein Angebot vorlegen wollte. In den weiteren Verhandlungen versuchten sich die Arbeitgeber daran, die Ergebnisse des TVÖD leicht abgewandelt auf den neuen RTV anzuwenden. Damit können und wollen sich die Mitarbeiter*innen des DRK nicht zufrieden geben. Sie möchten eine Spaltung unter den betroffenen Berufsgruppen, z.B. zwischen Pflege und Rettungsdienst, abwenden. Diese Spaltung wird durch Äußerungen des DRK begünstigt, welches die „überzogenen Forderungen des Rettungsdienstes“ dafür verantwortlich macht, dass dadurch die Anliegen der Pflegekräfte in den Hintergrund gedrängt werden.


Zudem wird zwischen Mitarbeiter*innen des DRK und der Gewerkschaft Verdi durch Äußerungen wie „die Gewerkschaft blockiert die Corona-Prämie“ ein Keil getrieben. „Eine Aufwertung der sozialen und pflegerischen Berufen, auch und vor allem der Notfallsanitäter ist dringend angebracht, eine Corona-Prämie, wie von Verdi seit April gefordert, längst überfällig, diese ersetzt aber auf keinen Fall einen wertschätzenden und nachhaltigen Tarifabschluss.“ So ein Verdi Mitglied der Klinik.

Mit dem Foto auf dem Balkon der Klinik und einer eindeutigen Botschaft an das DRK, die Klinikleitung und die Öffentlichkeit zeigen wir, dass wir hinter den Forderungen stehen und im Falle des Scheiterns der Schlichtung bereit sind zu streiken.

Die Plakate wurden am frühen Abend auf telefonische Anordnung hin wieder abgehangen, soviel Öffentlichkeit war offensichtlich nicht gewünscht. Frohe Weihnachten!

Ein Gewerkschaftsmitglied aus der DRK Fachklinik , Bad Neuenahr

(Der Name ist der Redaktion bekannt)

Petition: „Kein Regelbetrieb in KiTas“

Über 12.000 Rheinland-PfälzerInnen warten auf Stellungnahme der Landesregierung!

Noch immer haben wir keine Reaktion der Rheinland-pfälzischen Landesregierung. Wir ErzieherInnen sind zutiefst enttäuscht und fühlen uns alleine gelassen. Die Anzahl der Unterschriften (Bundesweit sogar über 13.000) sollten verdeutlichen, dass es viele Menschen gibt die über die derzeitige Lage besorgt sind.

Am 18.12.2020 wurde unsere Petition „Kein Regelbetrieb in KiTas“ an den Petitionsausschuss in Rheinland-Pfalz gesendet, des Weiteren wurde Sie den Fraktionen zugesandt. Die Plattform Openpetition hat dann noch eine persönliche Stellungnahme bei den einzelnen Abgeordneten angefragt. Read more

Creatio-Gruppe begrüßt 500. Mitarbeiterin

Der größte mittelständische Pflegeanbieter in der Region Trier bietet an vier Standorten vielfältige Pflegekonzepte – Neuestes Projekt: Ein Haus für junge Pflegebedürftige.

Torsten Manikowski und Eric Schmitt, Geschäftsführer creatio Gruppe begrüßen ihre 500. Mitarbeiterin Laura Peters. Sie startet im Team der Pflegedienstleitung in der creatio-Seniorenresidenz in Ehrang. (Foto: Bao Kocherscheidt creatio GmbH)

„Der Blumenstrauß ist für mich eine tolle Überraschung“, freut sich Laura Peters an ihrem ersten Arbeitstag im Team der Pflegedienstleitung der creatio Seniorenresidenz in Ehrang.

„Ich habe früher schon mal für das Unternehmen gearbeitet und irgendwie haben mich die Konzepte und die Wertschätzung hier nie losgelassen.

Deshalb freue ich mich sehr, dass ich wieder im Team creatio bin“, erzählt die 28-Jährige. Für Geschäftsführer und creatio-Gründer Torsten Manikowski eine Bestätigung der Firmenphilosophie: „Wir pflegen nicht nur Menschen, sondern auch ein gutes Miteinander. So sind wir in den letzten 20 Jahren erfolgreich gewachsen – von damals acht Mitarbeitern in Pölich auf heute insgesamt 500 Mitarbeiter an vier Standorten in der Region.“

Neben der Anzahl an Arbeits- und Pflegeplätzen (heute 570) für die Region hat sich auch die Expertise des Unternehmens entwickelt und erweitert. „Wir setzen gezielt Schwerpunkte und entwickeln bedarfsgerecht Konzepte neu. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja