Bestenfeier 2012

Mit acht erstklassigen Absolventen war die RWE Deutschland AG Trier bei der Auszeichnung vertreten. Bei Papier Mettler in Morbach wurden fünf ausgezeichnete Absolventen ausgebildet, bei den Stadtwerken Trier und der Spedition Kuehne + Nagel S.à.r.l. in Contern derer jeweils vier. Darüber hinaus ehrte die IHK die zwei besten Absolventen in besonderer Weise. Mit jeweils 98 von 100 möglichen Punkten konnten sich zwei Absolventen in die traditionelle IHK-Liste „Beste der Besten“ eintragen lassen: Benjamin Geipel, Kaufmann im Einzelhandel (Lidl Vertriebs-GmbH & Co. KG, Filiale Saarburg), und Markus Wissen, Elektroniker für Betriebstechnik (RWE Deutschland AG, Trier).

Die Ausgezeichneten:

Automobilkaufleute
Jennifer Idesheim (HESS GmbH & Co.KG, Trier), Jonathan Diedrich (Auto Hoff GmbH, Trier),

Bankkaufleute
Lena Mencher (Sparkasse Trier), Carolin Müller (Kreissparkasse Bitburg-Prüm, Bitburg), Patrick Schwab (Sparkasse Mittelmosel -Eifel Mosel Hunsrück, Bernkastel-Kues)

Baugeräteführer
Daniel Becker (Weiland Bau GmbH, Irrhausen)

<p Read more

Zertifikat an Berufsbildungsteilnehmer überreicht

53 Absolventinnen und Absolventen haben Zertifikate über den erfolgreichen Abschluss ihrer Bildungsmaßnahme in den Caritas Werkstätten erhalten. Franz Josef Bell, Leiter des Geschäftsbereichs Arbeit, überreichte die Zertifikate im Rahmen einer Feierstunde, die im Gemeindehaus in Faid stattfand. „In Zeiten, in denen allerorts von Inklusion gesprochen wird, ist es umso wichtiger, diese auch zu leben, gemeinsam mit den Unternehmen auch neue Wege zu beschreiten und nicht nur als professionelle Partner der Wirtschaft miteinander zu kooperieren“, machte Bell in seiner Ansprache deutlich.

Die Veranstaltung, die unter dem Leitgedanken „Säen und Ernten“ stand, stellte den Wachstums- und Reifeprozess in den Mittelpunkt, der mit jedem Lernen einhergeht. Die Caritas Werkstätten sind professionell aufgestellt, wenn es darum geht, Menschen mit Behinderung in einem Berufsfeld qualifizieren zu können, das ihren persönlichen Interessen entspricht. Fachkräfte für Berufliche Bildung tragen dafür Sorge, dass jeder Einzelne die spezifisch benötigten Fertigkeiten im Rahmen seiner Möglichkeiten erlernen und diese dann Read more

Landesverband der Freien Berufe ehrt erfolgreiche „Azubine“ aus der Region

Nicole Wölwer aus Dreis-Brück hat die Abschlussprüfung zur  Rechtsanwaltsfachangestellten mit Bravour bestanden. Weil sie ihre Abschlussprüfung mit „sehr gut“ oder „gut“ abgeschlossen haben, hat der Landesverband der Freien Berufe Rheinland-Pfalz (LFB) 75 Auszubildende bei einer Feier im rheinland-pfälzischen Landtag in Mainz geehrt. Unter ihnen war auch Nicole Wölwer (Rechtsanwaltsfachangestellte) aus Dreis-Brück. Von der Leistung des Nachwuchses zeigte sich LFB-Präsident Edgar Wilk beeindruckt: „Sie haben viel Eifer und Ehrgeiz gezeigt, das ist nun belohnt worden.“ Darüber hinaus hätten die jungen Menschen durch ihre Leistung einen soliden Grundstein für ihren beruflichen Werdegang gelegt. „Dass Sie heute hier stehen, darauf können Sie mit Recht stolz sein“, so Wilk.
Seine Worte richtete er an junge Menschen, die nun ihren beruflichen Werdegang als Steuerfachangestellte, Rechtsanwaltsfachangestellte, pharmazeutisch-kaufmännische Fachangestellte, zahnmedizinische Fachangestellte, technische Zeichner und Bauzeichner starten. Ihnen teilte er mit: „Es gibt noch zahlreiche Jobangebote.“ Doch was gut ist für die jungen Absolventen, ist besorgniserregend für ihre Read more

Heinz Schuler erhält Goldenen Meisterbrief

Auf Grund der vor über 50 Jahren abgelegten Meisterprüfung im Handwerk erhielt Konditormeister Heinz Schuler aus Daun nun den Goldenen Meisterbrief durch die Handwerkskammer Trier.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung und entsprechender Gesellenzeit hatte der Jubilar die Meisterschule für  Konditoren in Wolfenbüttel besucht und die Meisterprüfung mit erst 22 Jahren abgelegt. Er war damit Deutschlands jüngster Meister in seinem Handwerk. 1961 gründete er in Daun sein eigenes Unternehmen. Vielseitig sind die Verdienste, die sich Heinz Schuler insbesondere im Bereich der Ausbildung erworben hat. Seine Auszubildenden belegten vielfach erste Plätze in den Leistungswettbewerben der Handwerksjugend auf Kammer-, Landes- und Bundesebene. Die Produkte des Unternehmens wurden mehrfach mit Goldmedaillen  bedacht. Seit 2003 führt Kay Schuler den Betrieb fort. Er kann dabei auf die tatkräftige Unterstützung seines Vaters bauen, der nach wie vor tagtäglich im Betrieb anzutreffen ist.

Die Handwerkskammer Trier gratuliert recht herzlich zum Jubiläum. Die Urkunde wurde überreicht durch den stellvertretenden Geschäftsführer Gerhard Hilsamer. Read more

Weiterbildung zahlt sich aus! 500 Euro für ihre Zukunft

Bitburg-Prüm/Daun. Das DRK-Bildungwerk Eifel e.V. hat in den beiden Landkreisen Eifelkreis Bitburg-Prüm und Vulkaneifelkreis zwei Beratungsstellen zur „Bildungsprämie“ in den beiden DRK-Geschäftsstellen in Bitburg und Daun ab 01. August 2012 ein. Die Bildungsprämie, bis zu einer Höhe von 500 Euro, wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.

Weiterbildungen werden immer wichtiger, gerade in Zeiten, in denen Fachkräfte knapp und dringend gesucht werden. „Nutzen Sie die Chance einer Weiterbildung und lassen Sie sich dies unter gewissen Voraussetzungen mit bis zu 500 Euro fördern“, so ruft der Leiter des DRK-Bildungswerkes Eifel, Rainer Hoffmann, die Bevölkerung bei der Einrichtung der Beratungsstellen auf, sich beraten zu lassen und ggf. die Bildungsprämie abzurufen.

Damit dies auch im ländlichen Raum möglich ist, so Hoffmann weiter, haben wir in beiden Landkreisen der Eifel, in Bitburg und Daun, in den Räumlichkeiten der DRK-Geschäftsstellen, entsprechende Beratungsstellen eingerichtet.

Die Genehmigung wurde vom Read more

„Keiner darf verloren gehen“

Auch im nächsten Schuljahr werden wieder viele Schüler kommen und fragen, ob Sie einen ehrenamtlichen Paten zur Unterstützung bekommen. Im letzten Schuljahr hatten ca. 60  Schüler bereits die Möglichkeit von einem Paten und einer Patin zu profitieren. Können Sie sich vorstellen für einen jungen Menschen Ansprechpartner zu sein, das Kind auf seinem Weg in der Schule zu begleiten oder einen Jugendlichen in Sachen Ausbildungsplatz zu beraten? Der Caritasverband Westeifel e.V. startet nach den Sommerferien wieder mit der kostenlosen Qualifizierung zum Schul- und Ausbildungspaten. Bei einer Ausbildungspatenschaft wird Jugendlichen der Klassenstufe 9 für ein Jahr ein Pate oder eine Patin an die Seite gestellt. Aufgabe ist es, in motivierenden Gesprächen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz behilflich zu sein. Oder Sie engagieren sich in einer „Sprach-, Lese- oder Lernpatenschaften“. Die Treffen finden bei dem Schüler, in der Schule oder bei Ihnen zuhause statt. Bei den Sprachpaten trifft sich der Pate regelmäßig Read more

107 neue Botschafter des Handwerks

Zeltingen.  Genau 107 Gesellenbriefe wurden dem erfolgreichen Handwerker–Nachwuchs des Kreises Bernkastel-Wittlich in einer beeindruckenden Lossprechungsfeier im „Schorlemer-Haus“ in Zeltingen überreicht.

Im vollbesetzten Schorlemer Haus in Zeltingen gratulierte Vorsitzender Kreishandwerksmeister Raimund Licht den frischgebackenen Gesellinnen und Gesellen im Namen der Kreishandwerkerschaft des Kreises Bernkastel-Wittlich auf das herzlichste. „Sie haben Ihr Ziel erreicht, sie sind Geselle im Handwerk“, so bezeichnete der Kreishandwerksmeister das erreichte Ziel der über 100 jungen Gesellinnen und Gesellen. Ein herzliches Willkommen galt einer Vielzahl von Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft und Schulwesen. Raimund Licht wertete dies als starke Verbundenheit zum Handwerk. Mit der erfolgreich abgeschlossenen Gesellenprüfung „haben Sie eine wichtige Voraussetzung für Ihre berufliche Entwicklung geschaffen“, betone Raimund Licht und lobte gleichzeitig das hohe Ausbildungsniveau. Jeder Betrieb braucht gute Gesellen und auch die Politik weiß, dass unser Land gut ausgebildete Handwerker nötig hat. Das Handwerk hat als Wirtschaftszweig mit die besten Arbeitsplätze zu bieten. Nämlich, einen krisensicheren Arbeitsplatz, dies hat Read more

Gute regionale Ausbildung ist die beste Qualitätssicherung

Mit dem Schritt weg von der Schul- hin zur Werkbank oder dem Schreibtisch begann am 1. August ein bedeutender neuer Lebensabschnitt für viele junge Frauen und Männer. So auch für Tara Küster und Philipp Beckers, die ihre Ausbildung bei der SWB Regional GmbH in Adenau begannen. Geschäftsführer Theo Waerder, der kaufmännische Leiter Udo Seifen und der Betriebsratsvorsitzende Michael Schmidt begrüßten die „Neuen“ herzlich und wünschten ihnen viel Erfolg bei dem Erlernen ihres Berufes. Während Tara Küster mit dem Berufsbild der Industriekauffrau eine kaufmännische Tätigkeit ausgewählt hat, möchte Philipp Beckers Anlagenmechaniker werden, was seiner technischen Neigung entspricht.

Mit der Schaffung von Ausbildungsplätzen kommt die SWB Regional GmbH ihrer sozialen Verantwortung nach und setzt ihre Strategie um, eigene Fachkräfte zu schulen und zu entwickeln. Denn es ist vergleichsweise aufwändig auf dem Arbeitsmarkt Personal zu finden, das mit den eigenen Anforderungen so perfekt übereinstimmt.
Eine große Herausforderung der Zukunft ist Read more

17 Auszubildende starten beim Gerolsteiner Brunnen

Gerolstein. Die Ausbildung hat bei Gerolsteiner einen hohen Stellenwert. Deshalb stellt der Gerolsteiner Brunnen auch in diesem Jahr 17 junge Auszubildende ein.
In acht verschiedenen Ausbildungsberufen starteten sie in das Berufsleben.
Nicht nur aus der Verantwortung gegenüber jungen Menschen heraus, sondern auch aufgrund des Selbstverständnisses als regional fest verankertes Unternehmen und als größter Arbeitgeber der Region bietet Gerolsteiner jedes Jahr Ausbildungsplätze an.

Eine offizielle Begrüßung der Auszubildenden fand mit allen Ausbildern, der Geschäftsführung, dem Betriebsrat, der Jugend- und Auszubildendenvertretung im Besucherzentrum statt. Herr Dirk Hoffmann, Leiter Personal, hieß alle Berufseinsteiger zur Grundsteinlegung ihrer beruflichen Entwicklung herzlich willkommen. Anschließend lernten die neuen Auszubildenden bei einer Betriebsführung das Unternehmen und die Mitarbeiter kennen.

Auch die technischen Berufe spielen in diesem Jahr wieder eine wichtige Rolle: Für die Ausbildung zur Fachkraft für Lebensmitteltechnik haben sich zwei junge Menschen entschieden, zum Mechatroniker, zum Industriemechaniker, zum Elektroniker für Betriebstechnik Read more

32 Jugendliche beginnen im August ihre Berufsausbildung bei der TechniGruppe

32 junge Menschen haben im August 2012 ihre Berufsausbildung bei der TechniGruppe begonnen, davon alleine 22 am Standort Daun; somit begleitet die TechniGruppe derzeit insgesamt 97 Auszubildende in 23 unterschiedlichen Studien- und Ausbildungsgängen an verschiedenen Standorten Deutschlands.
Die Jugendlichen werden in den folgenden IT-technischen, gewerblichen, elektrotechnischen, kaufmännischen und mediengestalterischen Berufen (m/w) ausgebildet:

– Bürokaufmann
– Elektroniker für Betriebstechnik
– Elektroniker für Geräte und Systeme
– Fachkraft für Lagerlogistik
– Fachinformatiker
– Industriekaufmann
– Industriemechaniker
– Informatikkaufmann
– Informationselektroniker
– Kaufmann im Einzelhandel
– Kaufmann im Groß- und Außenhandel
– Mechatroniker
– Mediengestalter
– Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik
– Werkzeugmechaniker
– Zerspanungsmechaniker

Darüber hinaus bietet die TechniGruppe die Möglichkeit eines berufsbegleitenden dualen Studiums mit dem Abschluss Bachelor of Arts, Bachelor of Science bzw. Bachelor of Engineering in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in folgenden Studiengängen:

– Dienstleistungsmarketing
– Industrie
– Informatik
– Maschinenbau
Read more

Start in den Beruf der Altenpflege und Altenpflegehilfe

Drei Jahre Ausbildungszeit in der Altenpflege und ein Jahr Ausbildung in der Altenpflegehilfe endeten für die jetzt examinierten Pflegefachkräfte am 31.Juli. Sie können nun ihr Berufsleben auf einer guten und fundierten Ausbildung aufbauen und die Zukunft der Pflegeberufe mit gestalten. Viele der „frisch“ examinierten Pflegefachkräfte haben bereits einen Arbeitsvertrag in einer stationären oder ambulanten Pflegeeinrichtung in unserer Region unterschrieben. Mit Ihnen und ihrem Engagement kann dem Mangel an qualifizierten Pflegefachkräften, der sich auch bei uns bemerkbar macht, entgegengewirkt werden. Erfreulich ist, dass zwölf Absolventinnen der Altenpflegehilfe in das 2. Ausbildungsjahr der Altenpflege an der Fachschule Daun einsteigen. 

Die Fachschule für Altenpflege in Daun bietet insgesamt 120 Ausbildungsplätze. Am 1. August haben 50 Auszubildende in der Altenpflege und Altenpflegehilfe ihre Ausbildung an unserer Fachschule begonnen. Wie bereits im vergangenen Jahr haben wir aufgrund des hohen Bedarfs und Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja