RSS-Feed

Heiserkeit – was nun? – Infoabend im Klinikum Mutterhaus Mitte

Im Rahmen der Reihe Montags im Mutterhaus lädt das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen am 18. November alle Interessierten zu einem Infoabend rund um das Thema Heiserkeit ein. Dr. Alexios Martin, Oberarzt der HNO im Klinikum Mutterhaus und Leitender Arzt der Phoniatrie und Pädaudiologie geht dabei der Frage nach, ab wann Heiserkeit abgeklärt werden muss und welche ernsthaften Krankheiten dahinter stehen können. „Eine Faustregel dabei lautet: Dauert die Heiserkeit länger als drei Wochen an, sollte man diese unbedingt abklären lassen“, so der Spezialist für Kehlkopferkrankungen. Wie man diese mit konservativen und auch chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten in den Griff bekommen kann, erklärt der Experte in seinem Vortrag. Im Anschluss steht Dr. Alexios Martin für persönliche Fragen zu Verfügung. Die Veranstaltung findet von 18:00 bis 19:30 Uhr im Klinikum Mutterhaus Mitte in der Feldstraße 16 statt. Der Eintritt ist frei.

Der Unterbauchschmerz – Infoabend im Klinikum Mutterhaus Ehrang

Trier. Im Rahmen der Reihe Mittwochs im Mutterhaus lädt das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen am 13. November alle Interessierten zu einem Infoabend rund um das Thema Unterleibschmerz ein. Der chirurgische Oberarzt Dr. med. Thomas Sohns geht dabei der Frage nach, woher plötzliche aber auch chronische Schmerzen im unteren Bereich des Bauches kommen können. „Schmerzen im Unterbauch können dabei ganz unterschiedliche Ursachen haben, vom akuten Blinddarmdurchbruch, Verwachsungen im Darm, Verschiebungen in der Wirbelsäule, einem Reizdarm bis hin zu urologischen oder auch gynäkologischen Ursachen wie Endometriose“, so Dr. med. Thomas Sohns. Der Vortrag klärt darüber auf, wie die Ursache für den Schmerz gefunden werden kann und welche konservativen und auch chirurgischen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, um den Schmerz in den Griff zu bekommen. Im Anschluss an seinen Vortrag steht Dr. med. Thomas Sohns für persönliche Fragen zu Verfügung. Die Veranstaltung findet von 18:00 bis 19:30 Uhr im Klinikum Mutterhaus Ehrang in der August-Antz-Straße 22 statt. Der Eintritt ist frei.

Patientenseminar „Plötzlicher Herztod“ in der Klinik Moselschleife des MEDIAN Reha-Zentrums

Bernkastel-Kues. Jedes Jahr erleiden in Deutschland 65.000 Menschen einen plötzlichen Herztod, etwa 60.000 versterben daran. Der plötzliche Herztod tritt schnell und meistens völlig unverhofft ein. Zunächst treten schwere Herzrhythmusstörungen auf, denen binnen weniger Minuten der Herzstillstand folgt. Die betroffenen Personen verlieren das Bewusstsein und ihre Atmung setzt aus. Das jedoch müsste nach Ansicht von Experten nicht sein – der plötzliche Herztod ist meistens kein schicksalhaftes Ereignis. … weiterlesen »

Anzeige

Verbandsgemeinde Daun stellt 100.000,- Euro Niederlassungsprämie für Allgemeinmediziner in Aussicht

Daun. Zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung in der Verbandsgemeinde Daun, stellt diese für die Weiterführung einer Hausarztpraxis, eine Förderung zu den Praxisaufbaukosten in Höhe von 40.000,00 Euro zur Verfügung. Die Förderung erfolgt auf Anregung der Bürgerstiftung Gesunde Verbandsgemeinde Daun, um eine Starthilfe zu leisten und die Motivation zur Niederlassung eines Arztes in Daun zu stärken.  Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz fördert die Niederlassung zusätzlich mit bis zu 60.000,00 Euro.  Für weitere Informationen melden Sie sich gerne bei: Verbandsgemeindeverwaltung Daun, Doris Sicken, Stabsstelle Koordination, Tel.: 06592/939-207, Email: Doris.Sicken@vgv.daun.de

Tagesklinik Gerolstein lädt ein zum Ehemaligentreffen am 29.11. von 10 Uhr bis 15.30 Uhr

Gerolstein. Es ist wieder so weit. Die Tagesklinik Gerolstein lädt alle ehemaligen Patienten/innen zum diesjährigen Herbsttreffen ein. Es wird die Möglichkeit zur Teilnahme an offenen Gruppen geboten und für das leibliche Wohl ist wie immer bestens gesorgt. Das Team der Tagesklinik freut sich, wenn möglichst viele kommen. Hilfreich bei der Planung wäre eine kurze telefonische Anmeldung unter Telefon-Nr. 06591/17 966 oder per Email an: tagesklinik.ger@eif.marienhaus-gmbh.de.

Veranstaltungs-Doppel rund ums HERZ

Wittlich. Das Wittlicher St. Elisabeth Krankenhaus rückt am Mittwoch, den 13. November 2019, unser HERZ in einem interessanten Veranstaltungsdoppel ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

In der Vortragsveranstaltung: Plötzlicher Herztod – Wie verhindern? erläutern ab 17:00 Uhr Experten für Kardiologie wer gefährdet ist, wie sich ein plötzlicher Herztod verhindern lässt und welches Verhalten in dieser Akutsituation richtig ist. Die Referenten Prof. Dr. Christian Bruch (Chefarzt für Innere Medizin I, St. Elisabeth Krankenhaus Wittlich) und Prof. h.c. Dr. Stephan Eddicks (Chefarzt Innere Medizin / Kardiologie, MEDIAN Reha-Zentrum Bernkastel-Kues) stehen nach ihren Vorträgen für eine offene Fragerunde zur Verfügung. … weiterlesen »

Anzeige

Fachtagung der Arbeitgebermarke EIFEL und der IHK Trier voller Erfolg

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Theorie, Kennzahlen, praktische Umsetzung

Prüm. Gut besucht war die gemeinsame Fachtagung von Arbeitgebermarke EIFEL und IHK Trier in der Prümer Karolinger Halle. Über 80 Teilnehmer des EIFEL Arbeitgeber Netzwerkes sowie Betriebe der Region informierten sich über Wissenschaft und Praxis des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM). Oliver Walle, Dozent an der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement, erläuterte anschaulich, weshalb sich Arbeitgeber um die private Gesundheitsvorsorge ihrer Mitarbeiter kümmern sollten. Geringere Krankenstände, fitte Mitarbeiter bis zur Rente, Schaffung eines Wohlfühlklimas oder Darstellung als attraktiver Arbeitgeber seien mögliche Ziele, die der Betrieb vorab für sich definieren sollte. … weiterlesen »

Neue Chefarztberufungen in der Inneren Medizin, Altersmedizin und Psychosomatik am Cusanus Krankenhaus

Bernkastel-Kues. Neben dem Einzug der Fachabteilung für Psychiatrie und Psychotherapie in den fertiggestellten Neubau, wartet die Verbundklinik am Klinikstandort Bernkastel-Kues mit weiteren Neuigkeiten auf: So wurde die akutgeriatrische Station im Oktober zu einer Hauptfachabteilung erhoben. Als ihr neuer Chefarzt wurde Volker Pickan berufen, der diesen Bereich seit 2015 gemeinsam mit seinem Team erfolgreich aufgebaut hatte. … weiterlesen »

Drei Ärzte impfen gegen das Gelbfieber

Bernkastel-Wittlich. Gelbfieber ist eine schwere Virusinfektion, die durch Stechmücken übertragen wird. Die Infektionskrankheit tritt im äquatorialen Afrika sowie in Mittel- und Südamerika auf. Reisenden wird empfohlen sich rechtzeitig impfen zu lassen.

Im Fachbereich Gesundheit der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich stehen mit Iris Grewenig, Dr. Christoph Schlichting und Brigitte Schmitt drei Ärzte zur reisemedizinischen Beratung und Durchführung aller reisemedizinischen Impfungen zur Verfügung. Reisende können bei Carmen Faber-Rohr, Tel.: 06571/14-2451, E-Mail: carmen.faber-rohr@bernkastel-wittlich.de oder Heike Lauer, Tel.: 06571/14-2434, E-Mail: heike.lauer@bernkastel-wittlich.de Termine vereinbaren. … weiterlesen »

Anzeige

Venen-FIT durch den Herbst

Bad Bertrich. Wer unter schmerzenden oder geschwollenen Beinen leidet, Besenreiser oder Krampfadern hat, sollte sich jetzt untersuchen und behandeln lassen. Denn Venenerkrankungen, wie Krampfadern, sind eine ernstzunehmende Erkrankung. Offene Beine, Thrombosen bis hin zu tödlichen Embolien
können die Folgen sein. SWR-Moderatorin Stefanie Tücking (56) starb 2018, CDU-Politiker Philipp Mißfelder (35) im Sommer 2015 – beide plötzlich und unerwartet an einer Embolie. … weiterlesen »

115. Gesundheitsforum am Krankenhaus Maria Hilf Daun

„Multiple Sklerose: Neuerungen in der Therapie“

Montag, den 18. November 2019, 18:00 Uhr

Daun. Multiple Sklerose ist eine bis heute unheilbare, chronische Erkrankung, bei der das körpereigene Immunsystem Gewebe in Gehirn und Rückenmark schädigt. Die Symptome und Beschwerden sind sehr vielgestaltig. Der individuelle Krankheitsverlauf ist verschieden. Es stehen jedoch unterschiedliche Behandlungsoptionen zur Verfügung, um die Krankheitsaktivität zu beeinflussen und Behinderungen zu vermeiden. Die Therapie sollte immer individuell auf die Situation des  einzelnen Betroffenen abgestimmt werden. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.