607 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

KREIS MYK. Es gibt 21 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 58 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 607, davon 383 im Kreis MYK und 224 in der Stadt Koblenz. Weiterlesen

14 neue COVID-19-Fälle im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Wittlich. Am Donnerstag, 16.09.2021, wurden dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bis zum Meldezeitpunkt 14 Uhr 14 neue COVID-19-Fälle bekannt. Die Zahl der bislang bestätigten Fälle beläuft sich damit auf 3.497. Weiterlesen

Coronavirus SARS-CoV-2: Fallzahlen und Leitindikatoren für Rheinland-Pfalz

(Datenstand vom 16.09.2021, 14:10 Uhr)

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen: Seit gestern gibt es 541 weitere bestätigte Corona-Fälle, 3 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz (+USAF) sinkt auf 78,7 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 81,6). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz steigt auf 2,0 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 1,9). 4,83 Prozent der Intensivbetten in Rheinland-Pfalz sind mit COVID-19-Erkrankten belegt (Vortag: 4,83 Prozent). Weiterlesen

Erster Prozess im Fall Ischgl: Witwe fordert 100.000 Euro

Justiz
Von Matthias Röder, dpa 

Wien (dpa) – «Diese Gebiete werden ab sofort isoliert» Der schlanke Satz von Österreichs Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in einer Pressekonferenz zur Ausbreitung des Coronavirus am 13. März 2020 schlug ein.

Viele Touristen in den Tiroler Skiorten Ischgl, Galtür oder St. Anton am Arlberg – diese Gebiete waren gemeint – hörten die Nachricht noch beim Skifahren und wollten durch sofortige Abreise einer möglichen Quarantäne entkommen. Unter chaotischen Bedingungen fuhren Infizierte heim und trugen so zur europaweiten Verbreitung des Virus bei. Ein österreichischer Journalist nahm den Bus zum Bahnhof. Es wurde wegen Staus eine gefährlich lange Fahrt. Kurz darauf ist er an Covid-19 gestorben. Weiterlesen

Strengere Corona-Regeln für Ungeimpfte

Berlin (dpa) – Geplante strengere Corona-Regeln für Ungeimpfte in mehreren Bundesländern haben unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen.  In Berlin verständigte sich der Senat nach breitem Protest am Mittwoch darauf, dass doch auch Kinder unter zwölf Jahren Zugang zu Restaurants oder Veranstaltungen haben sollen, die sonst nur von Geimpften und Genesenen besucht werden dürfen. Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) hatte dazu aufgerufen, bei der Umsetzung sogenannter 2G-Regeln in der Corona-Pandemie Rücksicht auf Familien mit Kindern zu nehmen. Familien dürften nicht noch einmal zusätzlich belastet werden, sagte Lambrecht. Weiterlesen

Beratungsmobil soll traumatisierten Anwohnern helfen

Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa) – Nach der Flutkatastrophe im Ahrtal mit 133 Toten soll ein besonderes Beratungsmobil den teils traumatisierten Anwohnern helfen. Der umgebaute Reisebus mit zwei Büros und einer Spielecke wird laut der Kreisverwaltung Ahrweiler ein Jahr lang an fünf Tagen pro Woche von morgens bis nachmittags in den von Hochwasser betroffenen Orten und Stadtteilen in dem Flusstal unterwegs sein. An rund 20 Standorten bieten Experten soziale und psychologische Hilfe vor allem für Kinder, Jugendliche, Familien und Senioren in der schwierigen Phase des Wiederaufbaus an. Weiterlesen

26 neue COVID-19-Fälle im Landkreis Bernkastel-Wittlich

Wittlich. Am Mittwoch, 15.09.2021, wurden dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich bis zum Meldezeitpunkt 14 Uhr 26 neue COVID-19-Fälle bekannt. Die Zahl der bislang bestätigten Fälle beläuft sich damit auf 3.483. Weiterlesen

645 aktive Corona-Fälle in MYK und Koblenz

KREIS MYK. Es gibt 32 neue positiv auf das Coronavirus getestete und 78 genesene Personen. Die Anzahl aktiver Corona-Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Mayen-Koblenz liegt damit derzeit bei 645, davon 394 im Kreis MYK und 251 in der Stadt Koblenz. Weiterlesen

Baden-Württemberg beschließt strengere Corona-Regeln für Ungeimpfte

Stuttgart (dpa) – Im Kampf gegen die Corona-Pandemie gelten von diesem Donnerstag an in Baden-Württemberg strengere Regeln für Ungeimpfte. Das Kabinett von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) beschloss am Mittwoch im Umlaufverfahren eine neue Corona-Verordnung mit einem dreistufigen Alarmsystem, wie die Landesregierung in Stuttgart mitteilte. Sie stützt sich nicht mehr auf die Sieben-Tages-Inzidenz an Neuinfektionen, sondern auf die Belastung der Krankenhäuser mit Covid-19-Patienten. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja