RSS-Feed

Fliegende Lebensretter

Der CDU-Landtagsabgeordnete Gordon Schnieder fragte die Landesregierung, wie gut der Landkreis Vulkaneifel mit Rettungshubschraubern versorgt ist

Landkreis Vulkaneifel.  Nach einem Unfall oder bei einer schweren Erkrankung zählt jede Minute. Je früher der Patient in einem Krankenhaus ist und mit der Behandlung begonnen wird, desto besser sind seine Heilungschancen. Für besonders schnelle Hilfe gibt es Rettungshubschrauber. Der CDU-Landtagsabgeordnete Gordon Schnieder fragte die Landesregierung unter anderem, wie viele dieser Helikopter im Landkreis Vulkaneifel fliegen, wie stark sie ausgelastet sind und unter welchen Bedingungen sie fliegen können.

… weiterlesen »

TERMINVORANKÜNDIGUNG: „Aktuelle Forschungsansätze zur Biologie von Tumoren und deren Bedeutung für die Krebstherapie“

Vortragsabend mit Professorin Dr. Verena Jendrossek zum Thema „Aktuelle Forschungsansätze zur Biologie von Tumoren und deren Bedeutung für die Krebstherapie“

Krebs in seinen verschiedenen Ausprägungen zählt heute zu den häufigsten, langwierigsten und vielfach noch tödlich verlaufenen Krankheitsbildern unserer Zeit. Daher möchte die LEPPER Stiftung im Rahmen einer Vortragsreihe zum Thema Krebs die Krebsentstehung, aktuelle Forschungsansätze sowie die Chancen und Risiken von Behandlungsmethoden für die Öffentlichkeit verständlich darstellen und einem breiten Publikum – auch ohne medizinische Vorkenntnisse – näherbringen. Krebs bleibt ein Thema, das jeden betreffen kann. … weiterlesen »

Mehr Lebensqualität durch moderne Endoprothetik

Informationsveranstaltung zum Thema Gelenkersatz im Marienkrankenhaus

Cochem. Jedes Jahr bekommen mehr als 300.000 Menschen in Deutschland ein künstliches Knie-, Hüft- oder Schultergelenk. Betroffene leiden meist an Verschleißerkrankungen der Gelenke, die dazu führen, dass sie sich nur eingeschränkt und unter Schmerzen bewegen können. Die ständigen Schmerzen bei Arbeit, Sport oder im Alltag schränken die Lebensqualität mit der Zeit so sehr ein, dass ein künstliches Gelenk der einzige Ausweg sein kann. Um Betroffene und Interessierte über etablierte und moderne Verfahren des Gelenkersatzes zu informieren, lädt das Marienkrankenhaus Cochem am Mittwoch, den 16. Januar 2019, zu einem Protheseninformationsabend in die Räume der Krankenpflegeschule ein. … weiterlesen »

Anzeige

Wirbelsäulenerkrankungen

Wittlich. Die Spondylodese-SHG Mittelmosel-Eifel e.V. bietet am Donnerstag, den 17.01.2019, um 14:30 Uhr, das nächste kostenlose Beratungsgespräch im Mehrgenerationenhaus-Kinderschutzbund Wittlich, Kurfürstenstr. 10 an.

Spondylodese ist eine operative Wirbelsäulenversteifung. Unterschiedliche Erkrankungen können eine solche Operation erfordern wie z.B. Instabilität auf Grund von Wirbelgleiten oder nach Bandscheibenoperation, Skoliose und Unfallfolgen. Es werden auch Patienten informiert, die noch nicht operiert sind und Probleme mit der Wirbelsäule haben. Die SHG bietet Aufklärung, Erfahrungsaustausch, Infoabende sowie auch von Fachärzten gehaltene Vorträge. Jeder Betroffene ist zu den Beratungsgesprächen herzlich willkommen. Anmeldung: Petra Göttges, Tel.: 06532 2067, www.spondy-gruppe.de

Sport tut Waden und Venen gut

Bad Bertrich. Kaum zu glauben: Auch Sportler können Krampfadern haben, sogar in großer Ausprägung, denn Krampfadern werden meist vererbt, und selbst eine gesunde Lebensweise (Ernährung, Sport, Vermeiden von zu großer Hitze etc.) kann eine Krampfaderbildung nicht zuverlässig verhindern. Allerdings neigen Krampfadern in bestimmten Venen, besonders in den so genannten Stammvenen, zu typischen Komplikationen, die durch Sport verhindert werden können. … weiterlesen »

36. ILCO-Stammtisch im Krankenhaus Maria-Hilf Daun

Daun. Alle Betroffenen und deren Angehörige sind herzlich eingeladen zum ILCO-Stammtisch, am Dienstag, den 15.01.2019, um 18:00 Uhr, im Krankenhaus Maria-Hilf, Daun Konferenzraum Verwaltungsbereich EG. Dr. med. M. Pfeiffer vom Krankenhaus Daun gibt Informationen zur Behandlung von Darmkrebs durch Stomatherapeuten. Man wäre über eine zahlreiche Teilnahme an dieser Informationsveranstaltung dankbar.

Anzeige

Vortrag: „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Wie sorge ich richtig vor?“

Hillesheim. Am Dienstag, den 15. Januar 2019 Uhr, 19:00 Uhr, wird Notar Peter Orth in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Gerolstein im Hillesheimer Pfarrsaal (Graf-Mirbach- Platz 15) über das wichtige Thema „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung – Wie sorge ich richtig vor?“ sprechen. Fragen wie „Wer regelt den Alltag, wer die Bankangelegenheiten, wenn ich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage bin?“ oder „Wie kann ich dafür sorgen, dass später Entscheidungen in meinem Sinne getroffen werden?“ wird Notar Peter Orth klären und erläutern, was bei der Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung zu beachten ist. Der Vortrag ist kostenfrei.

Vulkaneifel Therme startet mit 50 weiteren Liegeplätzen ins neue Jahr

Bad Bertrich. Der Erweiterungsbau der Vulkaneifel Therme in Bad Bertrich wurde wie geplant kurz vor Weihnachten fertig. Den Saunagästen stehen nun 50 neue Liegeplätze zur Verfügung. Dass der Umbau rechtzeitig vor Weihnachten fertig geworden ist, war besonders wichtig, denn zwischen Weihnachten und Neujahr wurde die Therme besonders stark besucht. Zwar muss die Therme im Zuge der Erweiterung jetzt auf eine Außenterrasse verzichten, doch die bisherige Anzahl der Liegeflächen war einfach zu wenig. Die Investition lohnt sich: Durch den Ausbau sollen bis zu 2.500 zusätzliche Gäste in die Therme gelockt werden. Im Jahr 2020 soll sogar noch eine weitere Außensauna gebaut werden.

Anzeige

Weihnachtsgeschenke für Frühstarter

Sternenzauber & Frühchenwunder e.V. spendet Weihnachtsgeschenke für die Babies der Frühgeborenenstation im Klinikum Mutterhaus

Trier. Eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung erwartete die Eltern der Frühgeborenen im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen. Mit viel Liebe und Verständnis für die besondere Situation der Familien nähte Viviane Leyhausen im Namen des Vereins Sternenzauber & Frühchenwunder 40 kleine Hosen, die den Familien an Heiligabend in selbst gebastelten Rentier-Tüten zusammen mit kleinen Geschenken und herzlichen Grüßen übergeben wurden. … weiterlesen »

Schlaganfallversorgung in Daun sichern

Der CDU-Landtagsabgeordnete Gordon Schnieder fragte die Landesregierung, ob die Behandlung von Schlaganfallpatienten im ländlichen Raum gefährdet sei

Rheinland-Pfalz. Für die Behandlung von Schlaganfallpatienten gibt es in Rheinland-Pfalz sechs überregionale Schlaganfalleinheiten („Stroke Units“). Darüber hinaus können diese Patienten in 22 Krankenhäusern behandelt werden, die dezentrale „Stroke Units“ betreiben. Durch ein in diesem Jahr ergangenes Urteil des Bundessozialgerichts wächst die Gefahr, dass Krankenhäuser im ländlichen Raum sich aus der Schlaganfallbehandlung zurückziehen. Das Urteil eröffnet den Krankenkassen nämlich die Möglichkeit, über mehrere Jahre Rückforderungen an die dezentralen Schlaganfalleinheiten zu stellen. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.