RSS-Feed

Defi Selbsthilfegruppe (SHG) Eifel-Mosel

Leben mit einem implantierten Defibrillator (ICD). Für ein aktives Leben.

Unter diesem Motto hat sich im Bereich Eifel-Mosel eine Defi-Selbsthilfegruppe gegründet, die sich ab sofort zum Erfahrungsaustausch trifft.

Das Herz besitzt ein eigenes Reizleitungssystem und steuert die Pumpleistung im Normalfall ohne fremde Hilfe. Bei Menschen mit einer Herzerkrankung (Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen) kann die Leistung abfallen und das Herz „aus dem Takt“ geraten. In solchen Fällen empfehlen die Ärzte die Implantation eines Defibrillators, auch „Defi“ genannt. … weiterlesen »

Mehr als die Hälfte der rheinland-pfälzischen Bevölkerung hat Übergewicht

Im Jahr 2017 waren knapp 55 Prozent aller Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer ab 18 Jahren übergewichtig. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems weisen fünf Bundesländer noch höhere Werte auf. Zwischen Männern und Frauen gibt es deutliche Unterschiede. So hatten in Rheinland-Pfalz 65 Prozent der erwachsenen Männer und 44 Prozent der erwachsenen Frauen Übergewicht. … weiterlesen »

Bewegung ist in jedem Alter die beste Venenmedizin

Bad Bertrich. Ein Spaziergang in den Park oder mit den Enkeln zum Wildgehege ist eine willkommene Abwechslung und hat gesundheitliche Einflüsse. Regelmäßige Spaziergänge sind die ideale Art, den Körper im Alter fit zu halten. Auch die Wissenschaft belegt die positiven Wirkungen des Spazierengehens.

Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) hat zu diesem Thema das Forschungsprogramm POWER ins Leben gerufen: „Mit POWER möchten wir Senioren in Pflegeheimen zu mehr Bewegung einladen. Dafür suchen wir für begleitete Spaziergänge ehrenamtliche Helfer“, sagt Professor Andreas Sönnichsen, Leiter des Instituts für Allgemeinmedizin und Familienmedizin an der UW/H. … weiterlesen »

Anzeige

Kostenfreier Pflegekurs zum Thema „Alles über Pflege wissen“

Traben-Trarbach. Das Ida-Becker-Haus in Traben-Trarbach, die Stiftung Kreuznacher Diakonie Sozial-station Traben-Trarbach und der Pflegestützpunkt Wittlich II bieten einen weiteren kostenfreien Pflegekurs an. Themenschwerpunkt ist die häusliche Krankenpflege. Unter fachkundiger Anleitung werden Grundlagen der Pflege vermittelt, die Anwendung von vorbeugenden Maßnahmen sowie die Verwendung von Pflegehilfsmitteln erlernt. … weiterlesen »

Essen und Trinken in Kindertagesstätten: Gesundheitsbewusstes Essen professionell fördern

Bitburg. Am 17. Oktober 2018 findet das Seminar „Gesundheitsbewusstes Essen professionell fördern“ am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Eifel in Bitburg, Westpark 11 statt. Beginn des Seminars ist  09:30 Uhr und Ende ca. 16.00 Uhr. Im ersten Teil des Seminars erhalten die Teilnehmer Hintergrundinformationen über die Entwicklung und die Einflussfaktoren des Essverhaltens. Dabei wird auch die Vielfalt der Esskulturen betrachtet, denn das Essenlernen erfolgt in den verschiedenen Kulturen unterschiedlich. Zudem werden Hinweise zur Gestaltung einer guten Essatmosphäre gegeben. Anhand von Fallbeispielen setzen sich die Teilnehmer mit „schwierigen Essern“ auseinander. … weiterlesen »

Die 5. Gesundheitsmesse Koblenz vom 20. bis 21.10.2018 in der Rhein-Mosel-Halle

Aktiv leben – für mehr Vitalität und Gesundheit

Koblenz. Neben der Teilnahme des Bundesverbands für Neurodermitis, der Krebsgesellschaft Rheinland-Pfalz und der Deutschen Parkinson Vereinigung zählen zu den Ausstellern auf der Gesundheitsmesse Koblenz das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein und die Capio Mosel-Eifel-Klinik.

Um diesen Kern der Spitzenmedizin gruppieren sich 70 Aussteller, in hohem Grade spezialisierte Arztpraxen, Kliniken, Sanitätshäuser, Pflegeeinrichtungen, orthopädische Werkstätten, Therapeuten, Hör-Akustiker sowie weitere Anbieter aus den unterschiedlichsten Bereichen der Gesundheit und der Medizin. … weiterlesen »

Anzeige

Ernährungssonden: Anlage – Einsatz – Nahrungsauswahl

Wittlich. Am Mittwoch, den 17. Oktober 2018, erläutert ein Vortrag von Chefarzt Harald Binczyk aus dem Zentrum für Viszeralmedizin am Verbundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich Praxiswissen rund um die Anlage und den Einsatz von PEG-Ernährungssonden. Sein Vortrag beginnt um 19:00 Uhr im Gruppenraum des Marienhaus Seniorenzentrums St. Anna in Morbach und richtet sich an Pflegende aus stationären oder ambulanten Einrichtungen, an Betroffene sowie die interessierte Öffentlichkeit. Eintritt frei! … weiterlesen »

DRK-Sozialwerk und Polizei-Sportverein Wengerohr – eine Kooperation für gesunde Mitarbeiter

Wittlich. Seit 01. Oktober 2018 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des DRK-Sozialwerks die Möglichkeit im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung für sie kostenfrei das umfassende Sportangebot des PSV Wengerohr e.V. zu nutzen.

Das DRK-Sozialwerk bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bereits seit einiger Zeit im Rahmen einer Kooperation mit dem Verein für Sport, Freizeit und Gesundheit in Bernkastel-Kues e.V. die Möglichkeit, ein umfassendes und kostenfreies Sportangebot in Anspruch zu nehmen. … weiterlesen »

Defi Selbsthilfegruppe (SHG) Eifel-Mosel

Leben mit einem implantierten Defibrillator (ICD). Für ein aktives Leben.

Eifel-Mosel. Unter diesem Motto hat sich im Bereich Eifel-Mosel eine Defi-Selbsthilfegruppe gegründet, die sich ab sofort zum Erfahrungsaustausch trifft.Das Herz besitzt ein eigenes Reizleitungssystem und steuert die Pumpleistung im Normalfall ohne fremde Hilfe. Bei Menschen mit einer Herzerkrankung (Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen) kann die Leistung abfallen und das Herz „aus dem Takt“ geraten. In solchen Fällen empfehlen die Ärzte die Implantation eines Defibrillators, auch „Defi“ genannt.Dieses kleine Gerät ist durch Sonden mit dem Herz verbunden, sammelt ununterbrochen Informationen, gibt bei Gefahr kurze Impulse ab. Erst wenn durch die sanfte Stimulation die Gefahr nicht beendet werden kann, wird ein sogenannter (elektrischer) „Schock“ abgesetzt, um einen Herzstillstand zu verhindern.

Die Erfahrungen von Betroffenen zeigen, dass sich besonders am Anfang Fragen auftun. Es braucht Zeit, sich an den Defi zu gewöhnen. Was ist im Alltag zu beachten, was ist hilfreich? An dieser Stelle setzt die Idee der Defi-SHG Eifel-Mosel an, der Erfahrungsaustausch in der Gruppe, für ein aktives und störungsfreies Leben mit dem Defi. Vorträge von Fachärzten mit anschließender Fragerunde gehören ebenfalls dazu. Natürlich dürfen gemeinsame Unternehmungen nicht fehlen.

Die Gruppensitzungen finden abwechselnd zweimonatlich im Krankenhaus Maria-Hilf Daun und im Verbundkrankenhaus Bernkastel / Wittlich in Wittlich statt. Alle Träger/innen von Defibrillatoren und deren Anghörige, auch Patienten, bei denen eine Implantation ansteht, sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und unserer Gruppe beizutreten.

Die Defi Selbsthilfegruppe Eifel-Mosel freut sich auf Ihrer Besuch.

Anzeige

Gesundheitsakademie am 8. Oktober 2018, 18:30 Uhr

Thema: Krebsvorsorge Darmspiegelung – worauf Sie achten sollten

Traben-Trarbach. Das Lokale Gesundheitszentrum in Traben-Trarbach lädt herzlich ein zur nächsten Veranstaltung der Gesundheitsakademie: Dr. MD Rahman Faize, Chefarzt der Inneren Medizin, Schwerpunkt Gastroenterologie am Klinikum Mittelmosel informiert über effektive Darmkrebsvorsorge, ab welchem Alter sie unbedingt durchgeführt werden sollte und worauf man dabei achten muss. … weiterlesen »

DRK Ortsverein Daun wählt neuen Vorstand

Daun. Mit dem Ablauf der Wahlperiode standen in diesem Jahr beim DRK OV Daun e.V. Neuwahlen für den Vorstand an. Der 1. Vorsitzende, Verbandsgemeindebürgermeister Werner Klöckner, der dem Verein 22 Jahre vorstand, Werner Annen, der 30 Jahre Schatzmeister war und die Vorstandsmitglieder Norbert Rieder sowie Tim Clauß standen für eine Neuwahl nicht mehr zur Verfügung.
Auf der Mitgliederversammlung konnten die verkannten Posten erfolgreich neu besetzt werden. Ein Dank gilt auch auf diesem Wege allen ehemaligen und neuen Vorstandsmitgliedern für gelebtes ehrenamtliches Engagement.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.