Westerwälder Basalt: Heiße Steine für kalte Tage

Zur IchZeit nach Höhr-Grenzhausen

Eine IchZeit für diejenigen, die nur einen Tag oder sogar nur wenige Stunden für eine Auszeit haben, bietet das Hotel Heinz im Westerwald mit seinem Angebot „Westerwälder Wellness-Tag“. Dieser kostet 125 Euro und ermöglicht die Nutzung der Wellness-, Bade- und Saunalandschaft, sowie des Fitnessstudios. Read more

Wohlfühlen im warmen Wasser der Thermalbäder von Rheinland-Pfalz und dem Saarland und sparen mit der FreizeitCARD | CARTE Loisirs

Besonders im Winter locken die Thermalbäder mit ihrem warmen, mineralreichen Wasser, vielleicht kombiniert mit einem Saunabesuch oder einer Wellness-Behandlung. Mit der FreizeitCARD | CARTE Loisirs tut der Besuch in ausgewählten Thermalbädern in Rheinland-Pfalz und dem Saarland besonders gut, denn dort genießen Inhaber der Karte freien Eintritt. Read more

St. Joseph-Krankenhaus Prüm erhält DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie

ctw PRESSEFOTO1 Pruemer Khs erhaelt Qualitaetssiegel Hernienchirurgie StJP Dez 2013
Dr. med. Eric Pflips, Oberarzt der Chirurgie, bei der OP-Vorbereitung.

Prüm. Das St. Joseph-Krankenhaus Prüm hat das „DHG-Siegel Qualitätsgesicherte Hernienchirurgie“ erhalten, das die Deutsche Herniengesellschaft verleiht. Voraussetzungen sind die operative Versorgung von mindestens 30 Hernienpatienten pro Jahr, die Teilnahme an der Qualitätssicherungsstudie Herniamed und die Vollmitgliedschaft der beantragenden Hernienoperateure in der DHG einschließlich der Europäischen Herniengesellschaft. Read more

Jede Woche Sprechzeiten in Prüm

Erweiterter Service der Krankenkasse IKK 

Prüm.  Die regionale Krankenkasse IKK bietet seit Anfang November wöchentliche Sprechzeiten bei der Kreishandwerkerschaft MEHR an. Immer mittwochs von 09:00 bis 12:00 Uhr steht eine kompetente Mitarbeiterin allen Versicherten und Interessenten der Krankenkasse für Fragen rund um die Kranken- und Pflegeversicherung sowie zu den Leistungen der IKK zur Verfügung. Read more

Fachbereich Gesundheit klärt zu sexuell übertragbaren Krankheiten auf

Wittlich. Auch zum diesjährigen Welt-Aids-Tag ist der Fachbereich Gesundheit mit seinen Aufklärungs- und Präventionsangeboten aktiv. Bereits Anfang November waren die Aids-Fachkräfte des Fachbereichs Gesundheit gemeinsam mit der Aids-Hilfe Trier an der Realschule plus/IGS Salmtal, der Realschule plus Manderscheid und der Burg-Landshut-Schule Bernkastel-Kues. Read more

Großes Interesse an multimodaler Schmerztherapie im St. Joseph-Krankenhaus Prüm

ctw PRESSEFOTO2 Multimodale Schmerztherapie Infoabend Nachbericht Pruem StJP Nov 2013Infoabend der Reihe „Treffpunkt Krankenhaus“ sehr gut besucht – Angebot besteht seit März – vier Behandlungsplätze

Prüm. Im St. Joseph-Krankenhaus Prüm wird seit diesem Jahr die multimodale Schmerztherapie angeboten. Sie richtet sich an Patienten mit chronischen Schmerzen und verbindet verschiedene Therapieansätze. Um die Behandlung vorzustellen, hatte das Prümer Krankenhaus zusammen mit dem Förderverein zu einem Informationsabend eingeladen. Read more

NRW: 3 166 Personen starben 2012 an den Folgen von Diabetes

Düsseldorf. 2012 starben in Nordrhein-Westfalen insgesamt 3 166 Personen an den Folgen einer Diabeteserkrankung (Diabetes mellitus); das waren 8,3 Prozent mehr als im Jahr 2011. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt anlässlich des Welt-Diabetes-Tags (14. November 2013) mitteilt, waren Diabeteserkrankungen damit ursächlich für gut 1,6 Prozent aller Todesfälle in NRW. Read more

Qualitätssiegel für rheinland-pfälzische Krankenhäuser

Rheinland-Pfalz. Gesundheitsminister Alexander Schweitzer hat neun rheinland-pfälzischen Krankenhäusern aus den Landkreisen Ahrweiler und Neuwied zur Verleihung des Qualitätssiegels für ihren hohen Hygienestandard gratuliert: „Das Siegel ist der Nachweis für ein sehr gut funktionierendes Hygienemanagement im Krankenhaus und vorbildlich im Sinne eines vorbeugenden Gesundheitsschutzes“, lobte der Minister. Read more

Behindertenbeauftragte fordern neue Impulse von künftiger Bundesregierung

Frankfurt/Mainz. „Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention muss von der neuen Bundesregierung weiter vorangetrieben werden. Teilhabe und Gleichstellung sind mit aktiver Einbeziehung der Menschen mit Behinderungen zu verwirklichen“, erklärte der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen Matthias Rösch beim 46. Bundestreffen der Behindertenbeauftragten des Bundes und der Länder in Frankfurt. „In Rheinland-Pfalz haben wir mit dem Ausbau persönlicher Budgets und dem ersten Landesaktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention bereits Zeichen in der Politik von und für Menschen mit Behinderungen gesetzt. Read more

Sterben ist Leben bis zuletzt!

Nahesein in schwerer Zeit

Gerolstein. Ab Januar 2014 bietet der ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst des Caritasverbands Westeifel e.V. ein Qualifizierungsseminar für angehende ehrenamtliche HospizhelferInnen an. Read more

Zehn Prozent mehr für ambulante Hospizdienste in Rheinland-Pfalz

Mainz. Mit über 1,27 Millionen Euro fördern die Ersatzkassen in Rheinland-Pfalz 2013 die häusliche Sterbebegleitung im Land. Das sind zehn Prozent mehr als im Vorjahr, wie der Verband der Ersatzkassen (vdek) in Rheinland-Pfalz mitteilt. Landesweit leisteten 35 ambulante Hospizdienste 2012 rund 2.600 Sterbebegleitungen. „Viele schwerstkranke Menschen haben den Wunsch, die letzte Zeit des Lebens zu Hause zu verbringen. Um dies zu ermöglichen, leisten die ambulanten Hospizdienste wertvolle Arbeit“, so Martin Schneider, Leiter der vdek-Landesvertretung Rheinland-Pfalz. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen