RSS-Feed

Jahrestagung und Mitgliederversammlung des Forstverein Rheinland-Pfalz – Saarland e.V. in Wittlich

Wittlich. Am 7. September fand die Jahrestagung des rheinland-pfälzisch saarländischen Forstvereins in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge in Wittlich statt. In seinem sehr engagierten Grußwort hieß Bürgermeister Joachim Rodenkirch den Forstverein und seine Mitglieder herzlich willkommen. Die Vereinsmitglieder trafen sich in der Kultur- und Tagungsstätte Synagoge, um im nicht öffentlichen Teil mit dem Präsident des Deutschen Forstverein e.V., Carsten Wilke über die Zukunft und Ausrichtung der Vereinsaktivitäten zu diskutieren. Ebenso stand die Neuwahl des ersten stellvertretenden Vorsitzenden und Geschäftsführers an. Bernhard Frauenberger begleitete die Ämter vier Jahre und kandidierte nicht erneut. … weiterlesen »

Einladung zum Wandern

Wittlich-Land. Am Mittwoch, den 03. Oktober 2018 lädt die Ortsgruppe Wittlich-Land im Eifelverein zu einer Wanderung im Nationalpark Hunsrück-Hochwald ein. Wanderführer: Rudi Langens, Salmtal, Tel.: 06578-7655, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Fahrt mit dem Bus; Eigenanteil 10,- €/Mitglied, 15,- €/Gast, wird im Bus kassiert, 8.30 Uhr Abfahrt Hetzerath (Fa. Lehnen), … weiterlesen »

Veranstaltungen im GesundLand Vulkaneifel vom 28.09.2018 bis 04.10.2018

FREITAG, 28. SEPTEMBER 2018
09:30 Uhr Bad Bertrich, Vulkaneifel Therme: Wassergymnastik u. Anleitung, Teilnahme im Eintrittspreis enthalten (Mo – Sa)
12:00 Uhr Strohn, Lavabombe: Führung „Die Strohner Lavakugel, Lavabomben und „Eierlegende“ Vulkane“, Preis: 5,- EUR
13:30 Uhr Bad Bertrich, Vulkaneifel Therme: Wassergymnastik u. Anleitung, Teilnahme im Eintrittspreis enthalten (Mo – Fr) … weiterlesen »

Anzeige

Nach GOLD gewinnt Schalkenmehren auch den Sonderpreis für Innenentwicklung

Schalkenmehren. Im Rahmen des Landesentscheids im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat das Drei-Maare-Dorf Schalkenmehren nun auch den landesweit ausgelobten Sonderpreis der Innenentwicklung gewonnen. Der ausgelobte Sonderpreis für Innenentwicklung geht 2018 in der Hauptklasse an die Ortsgemeinde Schalkenmehren im Landkreis Vulkaneifel. Die Gemeinde erhält den von Innenminister Lewentz ausgelobten Sonderpreis in Höhe von 3.000 Euro für vorbildliche Initiativen und Maßnahmen zur Stärkung der Innenentwicklung. „Schalkenmehren ist es durch eine Vielzahl von Maßnahmen in herausragender Weise gelungen, den Ortskern zukunftsfähig zu gestalten und zu entwickeln“, würdigte Minister Lewentz. … weiterlesen »

Gemeinsame Resolution zur Rohstoffsicherungsplanung vertagt

CDU und SPD suchen nach einem gemeinsamen Konsens in Sachen Lavaabbau

Daun. Wird der Gesteinsabbau in der Vulkaneifel von 400 auf 3.700 Hektar ausgeweitet oder findet man einen Lösungsvorschlag mit dem alle Beteiligten leben können. Mit diesem Thema hat sich der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung erneut befasst.

In einem Punkt sind sich wohl alle Beteiligten einig: die Planungsgemeinschaft muss den Abbau mit Belangen von Umwelt und Region besser abwägen. Fakt ist, seit Jahrzehnten verschwinden immer mehr Berge in der Vulkaneifel. Einwände der Landespflege, der Gemeinden und Bürger wurden regelmäßig übergangen, die Ausweisung von Flächen als Natur- oder Landschaftsschutzgebiet mancherorts  ignoriert, selbst als Naturdenkmal ausgewiesene Berge wurden in einigen Fällen zuerst durch angrenzenden Abbau stark zerstört, dann der Schutzstatus entzogen mit der Begründung, ihr besonderer Charakter, einst Anlass für den Schutz, sei durch den Abbau verloren. … weiterlesen »

Eifelverein, Ortsgruppe Gillenfeld e.V.

Gillenfeld. Hiermit lädt der Eifelverein, Ortsgruppe Gillenfeld e.V zur „Frauenwanderung“ ein. Im September findet diese am 27.09.2018 statt.  Treffpunkt ist um 14:00 Uhr am alten Backhaus in der Holzmaarstraße, in Gillenfeld. Die Strecken variieren und gehen in einem Rundkurs auf einer Wanderstrecke von ca. 6 km (ca. 2 Stunden) „Rund um Gillenfeld“.  Nach Rückkehr ist i.d.R. Einkehr in einem der Gastronomiebetriebe Gillenfelds. Wanderführerin ist Hildegard Diewald. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen zu den Wanderungen findet man unter: http://www.eifelverein.net/gillenfeld/

Anzeige

Herbstpflanzenbörse

Wittlich. Der Gatrenbauverein Wittlich lädt zur Herbstpflanzenbörse ein. Termin : Samstag-29.09.2018 Parkplatz Casino Wittlich 9:00 – 13:00. Die traditonelle Veranstaltung für alle die etwas besonderes suchen oder anzubieten haben. Wer sich mit einem Stand beteiligen möchte bitte bis 25. 09.2018 bei anmelden :Otti Zens 06575/ 4186, Maria Maus-Roth 06571/ 7965.

Wandertag in Strotzbüsch am Sonntag, den 30. September 2018

Strotzbüsch. Die Ortsgemeinde Strotzbüsch lädt alle Wanderfreunde zu einem Wandertag nach Strotzbüsch ein.  Wanderführer begleiten die einzelnen Wanderungen. Die Eifel als Naturlandschaft erleben können Sie besonders in der herrlichen Naturkulisse rund um Strotzbüsch und Immerath und dem romantischen Üßbachtal. Unter drei unterschiedlichen Wanderungen in Streckenlänge und Schwierigkeit können Sie wählen.

Startpunkt ist für alle Gruppen der Sportplatz in Strotzbüsch. Gemeinsam werden alle Gruppen den Tag in fröhlicher Gesellschaft  auf dem Sportplatz mit Grillfleisch und Getränken beenden. Das Grillfleisch kann vor der Wanderung auf dem Sportplatz bestellt werden.

  1. Wanderung: Wendelinusweg Die Wanderung führt Sie am Immerather Maar, Parcur der Sinne, Dreifaltigkeitskirche Immerath und Immerather Mühle vorbei. Erleben Sie die fast unberührte Natur, Wälder und Flüsse in unserer schönen Eifellandschaft. Startpunkt: 10:00 Uhr, Strecke: 14,5 km, Dauer: 5,0 Stunden, Schwierigkeit: moderat.
  1. Wanderung: Sehenswürdigkeiten Die Wanderung führt zu den schönsten und kulturträchtigen Sehenswürdigkeiten um Strotzbüsch. Thermal- und Mineralquelle, Strotzbüscher Mühle, Üßbachtal, Römergrab und Diefenbachtal.Startpunkt:10:00 Uhr, Strecke: 10,5 km, Dauer: 3,5 Stunden Schwierigkeit:  moderat.
  1. Wanderung: Rund um Strotzbüsch Die Wanderung führt Sie rund um Strotzbüsch und ist für Kinderwagen geeignet. Startpunkt: 13:00 Uhr, Strecke: 5 km, Dauer: 2,0 Stunden, Schwierigkeit: leicht.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen  viel Freude und schönes Wanderwetter in harmonischer Gesellschaft.

 

Ökosystem Weinberg – verstehen, erleben und vernetzen

Trier. Die Qualität des Weins und die besondere Situation des Anbaus in Steil- und Terrassenlagen machen unsere Flusstäler zu ganz besonderen Weinanbaugebieten. Unsere uralte Weinkulturlandschaft mit ihren faszinierenden Landschaftselementen hat eine Vielzahl von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen hervorgebracht. Sie sind die Basis für den Erlebniswert der Landschaft und den Wirtschaftsstandort. Die Erhaltung der biologischen Vielfalt ist die Lebensgrundlage für kommende Generationen. … weiterlesen »

Anzeige

Fall von Afrikanischer Schweinepest in Belgien

Bernkastel-Wittlich. Am Donnerstag, 13. September 2018 wurde bei tot aufgefundenen Wildschweinen in Belgien im Dreiländereck Frankreich, Luxemburg, Belgien etwa 60 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt, Afrikanische Schweinepest (ASP) festgestellt. Bisher gibt es noch keinen Fall in Deutschland. Die ASP, die ausschließlich Wild- und Hausschweine betrifft, ist für den Menschen ungefährlich. Das Risiko einer Seuchenübertragung in die hiesige Region wird von Fachleuten als sehr hoch eingeschätzt. … weiterlesen »

Afrikanische Schweinepest könnte schon bald die Eifel erreichen!

Region. Die Afrikanische Schweinepest (ASP) wurde in Belgien bei zwei Wildschweinen festgestellt. Laut Behörden ist die ASP bei mehreren verendeten Wildschweinen dort festgestellt worden. Damit ist die ASP nur noch 60 Kilometer von der Deutschen Grenze entfernt. Der Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. (LJV) ruft Behörden und Verbänden zum gemeinsamen Vorgehen auf. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.