RSS-Feed

Besuch aus Tansania im UNESCO-Geopark Vulkaneifel

Daun. Seit 2018 hat Afrika südlich der Sahara seinen ersten UNESCO-Geopark, den Ngorongoro-Lengai Geopark in Tansania. Der Ngorongoro Krater ist ein weltberühmtes Schutzgebiet, das aufgrund seiner Tierwelt viele Touristen anzieht und für seine Natur- und Kulturwerte auch als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet ist. Leider laufen viele Touristen achtlos an den im Weltmaßstab bedeutenden geologischen und paläontologischen Sehenswürdigkeiten vorbei. Dazu zählen der jüngste aktive Stratovulkan Oldoinyo Lengai oder die Olduvai-Schlucht, die als „Wiege der Menschheit“ gilt. Der UNESCO-Geopark soll dies ändern und den Besuchern die vielfältigen herausragenden Sehenswürdigkeiten der Region näher bringen. … weiterlesen »

Grundschultag im Stadtwald Wittlich

Wittlich. Am 24. Juni fand der Grundschultag der Grundschulen Georg-Meistermann, Grundschule Friedrichstraße Wittlich und der Grundschule Bombogen im Forstrevier Wittlich statt. 160 Kinder, Lehrer, Eltern und die Mitarbeiter und Helfer des Forstreviers Wittlich konnten bei sehr sonnigem Wetter, aber angenehmen Temperaturen im Schatten der alten Laubbäume den Stadtwald aktiv erkunden. An insgesamt elf verschiedenen Stationen wurden den Kindern der Grundschulen der Lebensraum der Wälder und deren wichtige Funktionen gezeigt. Besonderer Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern, Firma Baumkonzept Julius Mann, Klaus Neubürger (Jagdpächter Lüxem) und Helfern und Herrn Kochler bei der Betreuung der Wald Wasser Station.

Klima-Gemeinden aus der Vulkaneifel auf Exkursion zum Nahwärmenetz nach Ellern

Über 40 interessierte Bürger, Gemeinderatsmitglieder und Bürgermeister aus der Vulkaneifel folgten der Einladung und machten sich auf den Weg in den Rhein-Hunsrück Kreis um zu sehen, wie Klimaschutz für ländliche Gemeinden aussehen kann. Wieso einzeln, wenn es auch gemeinsam geht? Unter diesem Motto konnte nicht nur die gemeinsame Besichtigung des beispielhaft umgesetzten Nahwärmenetzes gesehen werden, sondern auch das Projekt „Dorfnahwärme“ funktioniert nur gemeinsam. … weiterlesen »

Anzeige

Eifelverein Ulmen wanderte zu Dörfern und Maaren

Ulmen. Der Eifelverein Ulmen bot unter der Führung ihres Vorsitzenden Erich Michels eine Rundwanderung durch eine abwechslungsreiche Kulturlandschaft aus Feldern und Wäldern, aus Wiesen und Weiden, Dörfern und Maaren in der benachbarten Region der Vulkaneifel an und immerhin 18 Wanderfreundinnen und Wanderfreunde nahmen bei herrlichem Sommerwetter daran teil. … weiterlesen »

Erlebnis-Spaziergang im GesundLand Vulkaneifel

Manderscheid. Ein entspannender und zugleich spannender Spaziergang rund um Manderscheid in der herrlichen Naturkulisse des GesundLand Vulkaneifel. Gesundheit bewahren und Gesundheit schöpfen, das ist unsere Vision. Erleben Sie dies während des Spaziergangs bei kurzen Entspannungsübungen und kleinen Meditationen. Spüren Sie wie wohltuend die therapeutische Landschaft und die Natur auf Geist und Körper wirken. … weiterlesen »

Eifelverein OG Wittlich-Land lädt ein

Am Dienstag, den 09. Juli 2019, lädt die Ortsgruppe Wittlich-Land im Eifelverein zu einer Seniorenwanderung bei Gransdorf ein. Wanderführerin: Maria Klein, Binsfeld, Tel.: 06575-1793. Treffpunkt um 14:30 Uhr beim Hof Eulendorf, Gem. Gransdorf. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Leichte Wanderstrecke, ca. 5 Km, Gehzeit ca. 1,5 – 2 Std. Unterwegs Verpflegung aus dem Rucksack. Zum Abschluss Kaffee und Kuchen im Hof Eulendorf. Gäste sind herzlich willkommen. Eigene An- und Abreise, der Verein übernimmt keine Kosten. … weiterlesen »

Anzeige

Eifelverein Wittlich lädt zum Wandern ein

  • Am 09.07. zur leichten Seniorenwanderung, 1,5 Stunden, ca 4,5 km mit Herbert Leischen bei Himmerod, z.T. auf dem Eifelsteig. Fahrgemeinschaften ab Wittlich, Viehmarktplatz, um 14:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Am 14.07. zur Flüsse-Radtour an Nims, Prüm und Sauer mit Waltraud und Stefan Prümm. Treffpunkt zur Abfahrt ist um 07:30 Uhr, am Hauptbahnhof Wittlich in Wengerohr. Infos und Anmeldung bei Familie Prümm bis zum 11.07.2019. Gäste sind herzlich willkommen! 

Begeisterung, die ansteckt: Natur- und Geoparkführer Vulkaneifel sind vor Ort

Vulkaneifel. Ab Sonntag, 7. Juli 2019, stehen die ausgebildeten Natur- und Geoparkführer an ausgesuchten Hot Spots des Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel mit einem Infostand bereit und beantworten die Fragen der Besucher, sei es zu Natur und Geologie, zur geplanten Wanderung oder interessanten Ausflugszielen in der Region.

Mit dem Auftakt startet die Präsenz am 07. Juli 2019 gleich an zwei unterschiedlichen Standorten: Auf dem „Maarsattel“ (zwischen dem Weinfelder- und Schalkenmehrener Maar) sowie am Meerfelder Maar in Meerfeld. … weiterlesen »

Anzeige

Unfallgefahr und Müllberge: Was tun gegen wildparkende LKW?

Fehlende LKW-Stellplätze bringen immer mehr Fahrer dazu, in Wohngebieten zu rasten und zu übernachten. Viele Bewohner in den Kommunen entlang der Autobahnen beklagen sich inzwischen über die LKW-Fahrer, die sich in Wohn- und Gewerbegebieten Plätze zum Rasten und Übernachten suchen. Dabei ist es meist die pure Not, die die Fahrer in die Wohn- und Gewerbegebiete zwingt. Allein in Rheinland-Pfalz fehlen 1.500 LKW-Parkplätze, schätzen Experten. Längst wächst auf den überfüllten Rasthöfen und in den Wohngebieten die Unfallgefahr. Der Druck auf die Politik wächst. Es passiert aber nichts.

Aktion „Unvergessen“ großartig unterstützt

Ulmener Diensthundeschule übergab mehr als 13.000 € an das Bundeswehrsozialwerk – Kalender für das Jahr 2020 ist bereits in Arbeit

Ulmen / Koblenz. Einen guten Zeitpunkt zur erneuten Spendenübergabe hatten sich die Verantwortlichen der Schule für Diensthundewesender Bundeswehrin Ulmen ausgesucht, um den Reinerlös aus dem Verkauf des Jahreskalenders 2019 der Diensthundeschulean die Vertreter/innen des Bundeswehrsozialwerkes zu übergeben – den „Tag der Bundeswehr“, der in diesem Jahr in Koblenz stattfand. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.