Hahn Airport ist pleite!

Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH und 4 weitere Gesellschaften melden Insolvenz an.

Hahn. Nach jahrelangen Turbulenzen hat der einzige größere Flughafen von Rheinlandpfalz mit vier weiteren am Flughafen angesiedelten Gesellschaften Insolvenz angemeldet, trotz jüngster Zuwächse im Frachtgeschäft.  Die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH reichte den Antrag beim Amtsgericht Bad Kreuznach ein, wie Hahn-Betriebsleiter Christoph Goetzmann am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Laut Gericht haben dies auch vier weitere verbundene Gesellschaften getan: die JFH Jet Fuel Hahn GmbH, die HNA Airport Services GmbH, die HHN Airport Technology GmbH und die HHN Aviation Security GmbH. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht in allen Fällen den Sanierungs- und Insolvenzexperten Jan Markus Plathner aus dem Frankfurter Büro der bundesweit operierenden Anwaltskanzlei Kanzlei Brinkmann & Partner. Weiterlesen

Schmitt: Alle Strecken im Landkreis Bitburg-Prüm und Vulkaneifelkreis nach der Flut wieder freigegeben

Daniela Schmitt/FDP, Ministerin für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

81 Straßen- und Brückenabschnitte hat die Flutkatastrophe im Zuständigkeitsbereich des LBM Gerolstein beschädigt oder gar zerstört. Knapp drei Monate später sind alle Straßen instandgesetzt. Mit der Freigabe des gesperrten Streckenabschnitts zwischen Müllenborn und Roth im Verlauf der K 48 durch Verkehrsministerin Daniela Schmitt sind seit Dienstag, dem 19.10. um 14 Uhr, alle Straßen entlang des klassifizierten Straßennetzes im Landkreis Bitburg-Prüm und dem Vulkaneifelkreis wieder für den Verkehr freigegeben. Weiterlesen

Restaurant im Landtag öffnet !

Das Restaurant „RheinTisch“ im sanierten rheinland-pfälzischen Landtag öffnet am Montag, 18. Oktober 2021 seine Pforten für die Öffentlichkeit. Landtagspräsident Hendrik Hering und Gastronomieleiter Tony Mehl vom Betreiber „SV Group“ laden die Bevölkerung herzlich zu einem Besuch im Landtag und im Restaurant ein. Weiterlesen

Wolf mit Problemen? Landrat fordert mehr Schutz

Neuwied (dpa/lrs) – Der Landkreis Neuwied befürwortet den Abschuss von einzelnen Wölfen mit einem «problematischen Verhalten». Dabei wird ein im Westerwald lebender Wolf mit der Bezeichnung GW1896m genannt, der mehrere Schafe gerissen hat. «Es geht nicht um den Abschuss „des Wolfs“», sagte ein Sprecher der Landkreisverwaltung. Landrat Achim Hallerbach (CDU) fordere aber «die Entnahme» (also Tötung) einzelner Tiere, «die bekanntermaßen ein problematisches Verhalten zeigen». Weiterlesen

Roger Lewentz begrüßt positiven Abschluss der Sondierungsgespräche

Innenminister Roger Lewentz, RLP

Am heutigen Freitag kamen die Sondierungsgespräche von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zu einem positiven Abschluss. Die drei Parteien empfahlen ihren Gremien die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer Ampel-Koalition auf Bundesebene. Dazu äußert sich Roger Lewentz, Vorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz, optimistisch: Weiterlesen

Minister Schweitzer informiert sich über Auswirkungen der Unwetterkatastrophe und den derzeitigen Stand im Pflegestützpunkt Bad Neuenahr-Ahrweiler

Freie Wähler : Fehler, Versäumnisse und Nachlässigkeiten – Wiederaufbau im Ahrtal läuft schleppend

MdL Dr. Joachim Streit, Freie Wähler RLP

MAINZ. Drei Monate nach der Flutkatastrophe im Ahrtal hat die Aufarbeitung der Geschehnisse gerade erst begonnen – doch der Weg zum Wiederaufbau ist gepflastert mit Versäumnissen und Nachlässigkeiten. Auch wenn die finanziellen Hilfsmittel mittlerweile bereitgestellt wurden, laufen die Auszahlungen und der Wiederaufbau nur schleppend an. Viele Betroffene fühlen sich noch immer allein gelassen. Weiterlesen

„Vertrauliche Begleitung und Hilfe im Ahrtal“: Alexander Schweitzer besucht Beratungsbus in der Flutregion

Minister Alexander Schweitzer: SPD-Fraktion RLP | Foto: A. Heimann.

Unterstützung und Beratung für vom Hochwasser betroffene Gebiete an der Ahr bietet an fünf Tagen in der Woche ein mobiler Beratungsbus an. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Operativ der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit, Daniel Lips, besuchte Arbeitsminister Alexander Schweitzer den Beratungsbus in Dernau. „Mit dem Beratungsbus wurde eine Möglichkeit geschaffen, die Menschen in ihrem Alltag und im direkten Lebensumfeld zu erreichen und kostenlos und vertraulich vor Ort zu begleiten“, sagte Schweitzer. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja