Erneute Welle versuchter Call-Center- und Internet-Betrüge in der Region – Polizei warnt vor verschiedenen Maschen

Symbolfoto: Vorsicht Betrüger am Telefon

In den vergangenen Tagen erhielten mehrere Polizeidienststellen Hinweise und Anzeigen zu versuchten Betrügereien via Telefon und Smartphone und einem leider vollendeten Betrug. Alleine am gestrigen Mittwoch gingen in Trier und Idar-Oberstein zwölf Strafanzeigen ein.

Darunter befanden sich fünf glücklicherweise erfolglose „falsche Polizeibeamte“.

Zweimal wurden SMS mit dem Hinweis „Ihr Paket wurde versandt“ zugestellt, die vermutlich kompromittierende Links enthielten. Die aufmerksamen Empfänger löschten die SMS, da Sie keine Paketsendungen erwarteten. Read more

Offener Brief – An die Regierenden !

Unsere Herzen gehen Euren Weg nicht mehr mit. Wir haben Euch gewählt, um uns zu führen, um Unsicherheit zu nehmen und Sicherheit zu geben. Und in den ersten drei Monaten der unbekannten Pandemie im letzten Jahr habt Ihr es auch getan. Read more

Mehr Corona-Tests in Wohneinrichtungen der Eingliederungshilfe – Rheinland-Pfalz weitet bewährtes Modell „Helfende Hände“ aus

In Rheinland-Pfalz wird künftig in den Wohneinrichtungen der Eingliederungshilfe vermehrt mit sogenannten PoC-Schnelltests auf eine möglicherweise vorliegende Coronainfektion getestet. Analog zum bestehenden Vorgehen in den Pflege­einrichtungen betreffen die Inhalte einer heute im Ministerrat beratenen Änderungsverordnung die Bewohnerinnen und Bewohner, die Mitarbeitenden sowie die Besucherinnen und Besucher in diesem Bereich. Read more

Creatio-Gruppe begrüßt 500. Mitarbeiterin

Der größte mittelständische Pflegeanbieter in der Region Trier bietet an vier Standorten vielfältige Pflegekonzepte – Neuestes Projekt: Ein Haus für junge Pflegebedürftige.

Torsten Manikowski und Eric Schmitt, Geschäftsführer creatio Gruppe begrüßen ihre 500. Mitarbeiterin Laura Peters. Sie startet im Team der Pflegedienstleitung in der creatio-Seniorenresidenz in Ehrang. (Foto: Bao Kocherscheidt creatio GmbH)

„Der Blumenstrauß ist für mich eine tolle Überraschung“, freut sich Laura Peters an ihrem ersten Arbeitstag im Team der Pflegedienstleitung der creatio Seniorenresidenz in Ehrang.

„Ich habe früher schon mal für das Unternehmen gearbeitet und irgendwie haben mich die Konzepte und die Wertschätzung hier nie losgelassen.

Deshalb freue ich mich sehr, dass ich wieder im Team creatio bin“, erzählt die 28-Jährige. Für Geschäftsführer und creatio-Gründer Torsten Manikowski eine Bestätigung der Firmenphilosophie: „Wir pflegen nicht nur Menschen, sondern auch ein gutes Miteinander. So sind wir in den letzten 20 Jahren erfolgreich gewachsen – von damals acht Mitarbeitern in Pölich auf heute insgesamt 500 Mitarbeiter an vier Standorten in der Region.“

Neben der Anzahl an Arbeits- und Pflegeplätzen (heute 570) für die Region hat sich auch die Expertise des Unternehmens entwickelt und erweitert. „Wir setzen gezielt Schwerpunkte und entwickeln bedarfsgerecht Konzepte neu. Read more

Maßnahmen zum Schutz der Pflege werden verlängert

Der Ministerrat hat sich in seiner heutigen Sitzung auf verlängerte beziehungsweise verstärkte Schutzmaßnahmen für die Einrichtungen der Pflege sowie der Eingliederungshilfe verständigt. Ermöglicht wird das durch die zweite Änderungs¬verordnung der entsprechenden Landesverordnung. Read more

Bätzing-Lichtenthäler: Rheinland-Pfalz unterstützt die Ausstattung von Altenpflegeeinrichtungen mit Tablets und WLAN

„Neben den umfassenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen in den rheinland-pfälzischen Einrichtungen ist es mir ein wichtiges Anliegen, die Kommunikation der Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Angehörigen zu stärken. Ziel ist, der Vereinsamung entgegenzuwirken. Ich freue mich daher, dass mit der erneuten Förderung an die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS) die digitale Ausstattung in den Altenpflegeeinrichtungen ausgebaut wird. Zudem können die fast 200 Digital-Botschafterinnen und -Botschafter vor Ort bei der Anwendung unterstützen“, sagte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Im Rahmen des Corona-Nachtragshaushaltes stellt das Land Rheinland-Pfalz Mittel in Höhe von 210.000 Euro zur Verfügung. Read more

Alten- und Pflegeheim Herz Jesu Waxweiler eröffnet neuen Wohnbereich für junge Pflegebedürftige

Waxweiler. Das Alten- und Pflegeheim Herz Jesu in Waxweiler der cusanus trägergesellschaft trier mbH (ctt) hat am 15. Dezember einen neuen Wohnbereich für junge Pflegebedürftige eröffnet. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie konnte keine Eröffnungsfeier stattfinden, allerdings segnete Pfarrer Josef Müller die neuen modern eingerichteten Räumlichkeiten im Rahmen der Einweihung.

„Vor allem für junge pflegebedürftige Menschen fehlt es in unserer Region bislang an speziellen und bedürfnisorientierten Angeboten. Mit unserem neuen Wohnbereich namens ‘Generationenpflege’ schließen wir diese bestehende Versorgungslücke und bieten jungen Pflegebedürftigen zwischen 18 und 59 Jahren ein Zuhause“, freut sich Heimleiterin Martina Schoden über die Eröffnung des von langer Hand geplanten und gut vorbereiteten neuen Wohnbereichs in der obersten Etage. Zehn junge Pflegebedürftige sind bereits in ihre Zimmer eingezogen bzw. werden in den kommenden Tagen dort einziehen.

Neben 14 Einzelzimmern mit jeweils eigenem Bad und WLAN, einem Kamin-, Spiele- und Fernsehzimmer, steht den jungen Pflegebedürftigen auch eine Wohnbereichsküche sowie ein Wellnessbad zur Verfügung. Um die Bedürfnisse und Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner kümmern sich speziell geschulte Pflegekräfte. So erhalten die jungen Menschen nicht nur eine „rund-um-die-Uhr“ Pflege und Betreuung, sondern auch Unterstützung, ihren Tag aktiv und selbstständig zu gestalten, Hobbys nachzugehen und soziale Kontakte zu pflegen.

Zur Verstärkung des Teams im neuen Wohnbereich „Generationenpflege“ sucht das Alten- und Pflegeheim Herz Jesu derzeit motivierte Pflegefachkräfte. Weitere Informationen zum neuen Wohnbereich für junge Pflegebedürftige sowie zu den Stellenausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Alten- und Pflegeheims Herz Jesu www.herz-jesu-waxweiler.de.   (daprag)

 

 

Altenzentrum Kloster zur Hl. Familie schließt Anfang 2023

Altenzentrum Kloster zur Hl. Familie in Bernkastel (Foto: St. Raphael CAB, Mayen)

Träger verlagert Altenhilfe in der Stadt Bernkastel-Kues in das Haupthaus St. Nikolaus

Brnkastel-Kues. Die St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH betreibt das Altenzentrum Kloster zur Hl. Familie im Stadtteil Bernkastel von 2023 an nicht mehr. Stattdessen verlagert das Unternehmen seine Altenhilfe in der Stadt Bernkastel-Kues in das Haupthaus St. Nikolaus. Das hat die Geschäftsleitung entschieden und die Stadt Bernkastel-Kues als Eigentümerin des Gebäudes informiert. Wie das Haus mit aktuell 35 Bewohnerplätzen danach genutzt werden kann, darüber beraten Träger und Stadt gemeinsam. Die wechselvolle Geschichte der Einrichtung geht auf ein Kapuzinerkloster aus dem 17. Jahrhundert zurück. 1986 nahm der Caritasverband für die Diözese Trier das ehemalige Kloster als Altenzentrum in Betrieb. 2009 ging die Trägerschaft der Einrichtung auf die St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH über. Read more

Weitere Schutzmaßnahmen für Pflegeheime beschlossen

In Rheinland-Pfalz nehmen die Infektionen in Pflegeheimen zu.  Menschen, die dort leben und gepflegt werden, gehören zu jenen vulnerablen Gruppen, die den größten Risiken mit schweren Krankheitsverläufen und lebensbedrohlichen Folgen ausgesetzt sind. „Der Schutz der vulnerablen Gruppen war und ist uns weiterhin ein sehr wichtiges Anliegen. Für die Einrichtungen der Pflege haben wir daher seit Beginn der Pandemie eigene Regelungen getroffen für die Neu- und Wiederaufnahmen sowie zu Besuchen in und dem Verlassen von Einrichtungen. Aufgrund der aktuell hohen Infiziertenzahlen und aktuell fast 130 Pflegeeinrichtungen, in denen es Infizierte oder Verdachtsfälle gibt, treffen wir nun weitere Schutzmaßnahmen“, sagte Gesundheits- und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Read more

Verstärkter Schutz und erweiterte Testmöglichkeiten für Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe

Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler

Vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Infektionszahlen verstärkt Rheinland-Pfalz den Schutz für ältere oder vorerkrankte Mitbürgerinnen und Mitbürger in Einrichtungen der Pflege und der Eingliederungshilfe. Mit den überarbeiteten dreistufigen Handlungsempfehlungen des Landes auf Basis der neuen Testverordnung des Bundes sowie einem neuen Mustertestkonzept wird diese Gruppe intensiv in den Blick genommen. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja