RSS-Feed

Seniorenbeirat der VG Traben-Trarbach aktuell

Der Seniorenbeirat der VG Traben-Trarbach hat sich in der letzten Sitzung mit folgenden Themen beschäftigt und auch die entsprechenden Beschlüsse gefasst: 

Seniorenschifffahrt 2019
Auch in 2019 wird es für alle Senioren und Seniorinnen aus der gesamten VG wieder die beliebte Schifffahrt auf der Mosel geben. Voraussichtlicher Termin ist Mittwoch, 22. Mai 2019.

Erhalt bzw. Wiederherstellung des Zebrastreifens n der Moselstraße in Trarbach. Der Seniorenbeirat hat sich einstimmig für den Erhalt bzw. die Wiederherstellung des Zebrastreifens in der Moselstraße in Trarbach ausgesprochen. … weiterlesen »

Geronto-Clowns im St. Joseph-Krankenhaus Prüm

Zwei Mitarbeiterinnen absolvieren Ausbildung und engagieren sich ehrenamtlich – Bestandteil des Demenznetzwerks Eifelkreis; Kreisverwaltung Eifelkreis

Prüm. Steffi Hänsel und Anita Schmitz, langjährige Mitarbeiterinnen des St. Joseph-Krankenhauses Prüm, haben ihre Ausbildung zum „Geronto-Clown für Menschen mit Demenz im Krankenhaus“ erfolgreich absolviert und engagieren sich jetzt in diesem Bereich ehrenamtlich. Zusammen mit der Trainerin Vera Apel-Jösch wurden beide im Rahmen eines Hospitationstages in das Ehrenamt eingeführt. „Es ist eine große Herausforderung, Menschen, die an Demenz erkrankt sind und einen Krankenhausaufenthalt „aushalten“ müssen, zu erreichen und zu erfreuen, aber wir möchten es versuchen“, so das Motto von Anita Schmitz.

… weiterlesen »

Die Narren sind los auf dem Barl

Seniorenzentrum Mittelmosel feiert zum zweiten Mal gemeinsam Karneval

Zell (Mosel). Rote Nasen, bunte Kostüme, lachende Gesichter und abgeschnittene Krawatten fanden sich am vergangenen Weiberdonnerstag zuhauf im Seniorenzentrum Mittelmosel in Zell. Hier feierten Bewohner, Mitarbeiter und Gäste gemeinsam das zweite Karnevalsfest in der Senioreneinrichtung. Nach der Begrüßung der holden Narrenschar durch die Einrichtungsleiterin Birgit Mohr eröffnete das Ehepaar Marlene und Willi Schumacher, die gemeinsam eine der Servicewohnungen im Seniorenzentrum bewohnen, mit einem fröhlichen Vortrag die Bütt‘. … weiterlesen »

Anzeige

Ist das schon erledigt?

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wer sich um Ihre Belange und Interessen kümmert, wenn Sie es selbst durch Krankheit, Unfall, Alter oder Behinderung nicht mehr können? Ehegatten oder Kinder haben nach geltendem Recht kein automatisches Vertretungsrecht gegenüber z.B. Banken, Behörden, Ärzten, Einrichtungen usw. Es gibt daher die Möglichkeit, vorsorglich eine Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und/oder Patientenverfügung (oder auch Patiententestament) zu erstellen. … weiterlesen »

Seniorenkarneval der Gemeinden „Rund ums Pulvermaar“ 2019

Strohn. In der närrisch geschmückten vollbesetzten Halle der „Strohner Hohner“ konnte die  Ortsbürgermeister aus Strohn und Gillenfeld, Heinz Martin und Karl Heinz Schlifter, am Dienstag vor Weiberfastnacht viele kostümierten Seniorinnen und Senioren  aus allen Dörfern rund ums Pulvermaar begrüßen.  Durch das abwechslungsreiche Programm führte geschickt der langjährige Sitzungspräsident der Gillenfelder Moareulen, Heinz Dahm.

… weiterlesen »

Senioren feiern-Karneval 2019 im Bürgerhaus Daun-Rengen

„Ein wirklich lustiger und und kurzweiliger Senioren Nachmittag“ so die freuten sich die Seniorinnen und Senioren. Organisiert worden war der Senioren-Karneval durch den Seniorenbeirat der Stadt Daun. Begrüßen konnte der Vorsitzende Helmut Giesen auch das Dauner Prinzenpaar der Dauner Narrenzunft. KARL HEINZ I. und INGE I. die mit ihren Adjutanten und der Minigarde den Gästen die närrischen Grüße überbrachten konnten erleben wie toll auch die „Alten“ feiern.  Dank dem musikalischen Alleinunterhalter Peter Mayer wurde gesungen und geschunkelt … weiterlesen »

Anzeige

Seniorenkarneval am 26.Februar 2019 um 14:00 Uhr

Strohn. Der 7. Fastnachtsnachmittag für Seniorinnen und Senioren der Gemeinden „Rund ums Pulvermaar“, findet im Bürgersaal in Strohn statt. Neben einem karnevalistischen Programm gibt es selbstgebackenen Kuchen mit Kaffee. Da der Reinerlös dieser Veranstaltung den Kindergärten in Gillenfeld und Strohn gespendet wird, sind die Seniorinnen und Senioren der Orte im Einzugsbereich dieser beiden Kindergärten ganz herzlich eingeladen. (Brockscheid, Ellscheid, Gillenfeld, Immerath, Mückeln, Saxler, Strohn, Strotzbüsch, Udler, Winkel) Eintritt frei! Für Kaffee und Kuchen wird ein Betrag von 5,- € erhoben. Getränke werden zum Selbstkostenpreis angeboten. … weiterlesen »

Pflegefachkraft – genau dein Ding!

Altenpflege ist erstaunlich vielseitig: Beim Tag der Offenen Tür stellt das Maternus Seniorencentrum Am Auberg in Gerolstein am 13. Februar sein Ausbildungsangebot vor.

Gerolstein. Mit Freude an der Arbeit verbinden wohl die wenigsten den Beruf der Altenpflege. Wie spannend dieser Job aber sein kann und was die Ausbildung alles zu bieten hat, das erfährt man am Mittwoch, den 13. Februar im Maternus Seniorencentrum Am Auberg. Beim Tag der Offenen Tür stellt die Einrichtung in Gerolstein ihr Ausbildungskonzept vor. Jeweils um 09:30 Uhr und um 15:00 Uhr hält die Ausbildungsbeauftragte Kerstin Hansen einen kurzen Vortrag und stellt sich bei der anschließenden Hausführung allen Fragen der Interessenten. … weiterlesen »

Seniorenbeirat lädt ein zum Dauner Seniorenkarneval 2019

Daun. Mit Alaaf und Helau beginnt der Seniorenbeirat der Stadt Daun seine diesjährige ehrenamtliche Arbeit und lädt alle Senioren der Stadt Daun und ihrer Stadtteile ein zu einem gemütlichen und närrischen Beisammensein. Termin: Montag, 18. Februar 2019, 14:30 Uhr im Bürgerhaus Daun-Rengen. Karnevalistische Beiträge tragen zur Stimmung ebenso bei wie die musikalische Unterstützung durch Peter Mayer. … weiterlesen »

Anzeige

AG 60plus-RLP unterstützt Vorstoß von Arbeitsminister Heil zur Grundrente

Rheinland-Pfalz. Der Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, fordert die Einführung einer Grundrente, die mit etwa 900 Euro deutlich über der derzeitigen Grundsicherung im Alter liegt. „Das ist genau das richtige Signal aus der Bundesregierung zur Beseitigung der Altersarmut in Deutschland“, sagten die Vorstandsmitglieder der Senioren in der SPD von RLP. Denn heute beziehen Arbeitnehmer, die mindestens 35 Jahre lang gearbeitet und nur den Mindestlohn bekommen haben, eine Rente von etwa 517 Euro pro Monat. „Wir, von der AG 60plus-RLP, haben bereits im März 2017 in unserem Antrag Umbau des Deutschen Rentensystems eine Solidarrente gefordert, die deutlich über der Grundsicherung liegen muss“, so Günther Ramsauer, Vorsitzender der AG 60plus-RLP.

 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.