RSS-Feed

Waldbaden mit den Landfrauen

Wittlich/Platten. Der Landfrauenverband Bernkastel-Wittlich lädt in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten Gabriele Kretz zum Waldbaden ein. Ein neues Format, um aus dem Alltagsstress heraus und in Entspannung zu kommen. Der Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume, mehr als nur Holz, mehr als nur der Ausflug ins Grüne. Wald und Mensch sind seit Jahrtausenden miteinander verbunden. Nicht nur die Bäume, auch die Menschen haben ihre Wurzeln im Wald. Menschliche Kultur, Spiritualität und Religion habe ihre Wurzeln im Wald. Der Baum ist das Urbild des Menschen, Symbol des Lebens.

Der Wald berührt die Seele der Menschen. Das wusste auch schon Johann Wolfgang von Goethe: „Ich ging im Wald so vor mich hin und nichts zu suchen, das war mein Sinn…“.Cornelia Bloss nimmt die Teilnehmer mit auf einen zweistündigen Fußmarsch durch Wald und Natur. Zeit sich auf das Wesentliche zu besinnen: raus aus dem Alltagsstress, zur Entspannung kommen. Eine Atempause, Zeit für die Seele. Was gibt meinem Leben Sinn?

Waldbaden am Freitagnachmittag, 12. April 2019, um 16:00 Uhr in einer kleinen Gruppe. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Es besteht die Möglichkeit im Anschluss gemeinsam, aber auf eigene Kosten, einzukehren. Treffpunkt: Winzerhofcafé Werner Görgen in Platten.  Anmeldung beim Landfrauenverband Bernkastel-Wittlich, Tel.: 06571-953100 oder per E-Mail: landfrauenverband@web.de.

 

 

Weltfrauentag in der WfbM des DRK-Sozialwerks

Bernkastel-Wittlich. Frauenbeauftragte  sind in Werkstätten für behinderte Menschen sind noch relativ neu. Um diese Position stärker ins Bewusstsein zu rücken, hat Dominique Richard den Weltfrauentag  genutzt. Sie ist die gewählte Frauenbeauftragte in den Werkstätten des DRK-Sozialwerks und nahm den 8. März zum  Anlass,  die weiblichen Beschäftigten durch eine kleine  Aufmerksamkeit daran zu erinnern, dass sie als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht. Zunächst  überreichte sie  den Frauen in der Hauptwerkstatt Schlüsselanhänger, die in der dortigen Entlastungsgruppe hergestellt wurden. Auch in den anderen Betriebsstätten wird sie die Anhänger  verteilen, bis sie alle 250 an die Frau gebracht hat, kann es  allerdings noch etwas dauern.

 

Rosen zum Weltfrauentag

Kaisersesch. Der 8. März ist der internationale Frauentag. Wie jedes Jahr nahmen der SPD-Kreisvorsitzende Benedikt Oster und Heike Raab, Staatsekretärin diesen Tag zum Anlass im Kreis Cochem-Zell Rosen zu verteilen. In Kaisersesch unterstützte sie Renate Klünder, die Ortsvereinsvorsitzende in Kaisersesch.  Benedikt Oster: „Die SPD steht für Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen. Das ist für uns selbstverständlich und das sollte es auch für alle anderen sein.“  Der Internationale Frauentag wurde auf Initiative der Sozialdemokratin Clara Zetkin vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung eingeführt. „Heute ist das für uns ein Feiertag, an dem wir auch an 100 Jahre Wahlrecht für Frauen denken.“, sagte Heike Raab.

 

Anzeige

Bücheler Frauen feiern den Weltgebetstag

Büchel. Auch in diesem Jahr hatte die Katholische Frauengemeinschaft Büchel zu einem Weltgebetstag eingeladen und viele kamen. Gestartet wurde mit einem alkoholfreien Begrüßungsdrink und Brot nach slowenischem Rezept, bevor dann zusammen Wortgottesdienst gefeiert wurde. Im Anschluss gab es Kaffee, Streuselkuchen und Schnittchen. In gemütlicher Runde wurde geredet und erzählt, bevor man sich dann wieder auf den Heimweg machte. … weiterlesen »

Eine gelungene AWO-Veranstaltung zum internationalen Frauentag

Neumagen-Dhron. Zahlreiche Gäste – und nicht nur Frauen – waren der Einladung des AWO Kreisverbandes in die Begegnungsstätte Neumagen-Dhron gefolgt. Nach der kurzen Begrüßung durch die Kreisvorsitzende Maria Bölinger, stellte Leo Wächter, 1. Beigeordnete der VG Bernkastel-Kues, in seinem Grußwort fest, dass auch noch 100 Jahre nach dem Frauenwahlrecht immer noch keine Gleichstellung von Mann und Frau realisiert ist. Um diesem Ziel näher zu kommen, sei es von besonderer Bedeutung, dass Frauen sich zur Wahl stellen und dass Frauen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. … weiterlesen »

Rauschkolb zum Weltfrauentag 2019: „Es ist höchste Zeit für mehr Frauen in den Parlamenten“

Zum Internationalen Frauentag erklärt die frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz, Jaqueline Rauschkolb:

„Frauen prägen unsere Gesellschaft in vielfältiger Weise, sie sind Gründerinnen und Forscherinnen, Sportlerinnen und Erzieherinnen, Handwerkerinnen oder Politikerinnen. Am Internationalen Frauentag feiern wir heute den mutigen Kampf der Frauenbewegung für gleiche Rechte für Frauen und die Gleichstellung von Frauen in allen Lebensbereichen. Die Hälfte der Bevölkerung sind Frauen, sie sollten daher auch die Hälfte der zentralen Stellen in Politik und Wirtschaft, in Wissenschaft und Forschung sowie in Kultur und Medien besetzen. … weiterlesen »

Anzeige

Internationaler Frauentag 2019: kfd setzt sich international für eine sichere und menschenwürdige Geburtshilfe ein

Für Deutschland unterstützt der Frauenverband die Forderung nach einem Geburtshilfe-Stärkungsgesetz.

Trier, Koblenz, Saarbrücken. Der internationale Frauentag am 08. März wird weltweit genutzt, um für die Gleichstellung und die Rechte der Frauen einzutreten. Die Forderungen und Themen haben sich in über 100 Jahren gewandelt. In Europa stehen Fragen der Vermeidung von Gewalt an Frauen, Gleichstellung im Erwerbsleben und ausreichende Existenzsicherung im Vordergrund. … weiterlesen »

DGB Region Trier zum Internationalen Frauentag 2019

Region Trier. Am 26. Mai 2019 wird in Deutschland das Europäische Parlament gewählt. Zum Internationalen Frauentag werben die Frauen im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) für ein soziales und gerechtes Europa. Die Gleichstellung von Frauen und Männern gehört von Anfang an zu den Grundwerten der Europäischen Union (EU). Sie trägt maßgeblich dazu bei, dass in den Mitgliedstaaten die Benachteiligung von Frauen abgebaut, ihre Gesundheit geschützt und ihr Recht auf Selbstbestimmung gestärkt wird. „Deswegen setzen sich der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften in ganz Deutschland am 8. März für ein solidarisches Europa ein. Viele Bürgerinnen und Bürger wissen nicht, wie wichtig die Europäische Union für ihren Lebens- und Arbeitsalltag ist. Das wollen wir mit unseren bundesweiten Aktionen ändern“, sagt James Marsh, Geschäftsführer der DGB Region Trier. … weiterlesen »

Frauentag am 8. März – Gewerkschaft NGG kritisiert Lohn-Lücke

Im Kreis Vulkaneifel verdienen Frauen 21 Prozent weniger als Männer

Landkreis Vulkaneifel. Gleiche Arbeit, unterschiedliche Bezahlung: Im Landkreis Vulkaneifel verdienen Frauen, die in Vollzeit arbeiten, 21 Prozent weniger als Männer. Das hat die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) zum Internationalen Frauentag am, 8. März, mitgeteilt. Sie verweist hierbei auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. … weiterlesen »

Anzeige

Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V.

Gruppe Traben-Trarbach / Zell lädt ein zum Loslassen vom Alltag mit Bachblütentänzen und Atemarbeit am Mittwoch, 13.03.2019, Bürgerhaus Burg/Mosel, 16:00 Uhr.

Burg. Wir lernen eine Kombination von meditativer, leichter Bewegung beim Tanzen der Bachblütentänze kennen. Die Tänze geben unserem Körper und unserer Seele aufbauende und klärende Impulse, wodurch unsere Gefühlswelt zur Ruhe kommt und wir Abstand vom Alltag und krisenhaften Lebenssituationen gewinnen können. Der Atem beruhigt Nerven und Herz; Muskel und Sehnen entspannen sich. Durch Atem und Tanz spüren wir neues Leben dort, wo wir vielleicht durch Schutzhaltungen und Schmerzen den Energiefluß blockiert haben. Das führt zu weniger Schmerzen, mehr Kraft und stärkt unser Immunsystem. Leitung: Britta Wessel, Tanztherapeutin, Kreistanzleiterin, psychoonkologische Beraterin. Anmeldungen bitte an Marianne Budinger 06542-22838.

Was Frauen heute brauchen

Männer wie Frauen sind herzlich eingeladen zu unserer Veranstaltung  am 08.03.2019 um 15:00 Uhr in der Begegnungsstätte der AWO Neumagen-Dhron, das „Haus mit Herz“ in der Willemsstr. 51.

Neumagen-Dhron. Vor 100 Jahren wurde die Arbeiterwohlfahrt von Frauen gegründet. Teil der Gründungsidee war es, Frauen bei ihren sozialen Aufgaben zu unterstützen. Schon von Beginn an ging es darum, die Betreuung von Kindern und Senioren zu organisieren. Dies sollte Frauen die Mehrfachbelastung aus Arbeit, Kinder- und Seniorenbetreuung von den Schultern nehmen. Gleichzeitig gab dies Frauen die Möglichkeit, sich politisch zu engagieren. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.