Flutkatastrophe: Bisher 250.000 Euro für Vereine gesammelt

Koblenz (dpa) – Bei einer Spendenaktion für die von der Flutkatastrophe betroffenen Sportvereine in Rheinland-Pfalz sind inzwischen 250.000 Euro zusammengekommen. Dies teilte der Fußballverband Rheinland am Donnerstag mit. Dessen Stiftung «Fußball hilft!» hatte im September seine knapp 1000 Vereine zu Spenden aufgerufen. Zahlreiche Benefizveranstaltungen fanden seither statt. Das Geld, darunter 100.000 Euro vom Deutschen Fußball-Bund, werde nun in enger Abstimmung mit dem Sportbund Rheinland weitergegeben. Rund 40 Vereine seien betroffen.

 

 

Mainz und Kaiserslautern sammeln 150 000 Euro für Flutopfer

Koblenz (dpa) – Das Benefizspiel zwischen dem Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 und Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat Spenden in Höhe von 150 000 Euro zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe erbracht. Die Partie vor 1500 Zuschauern in Koblenz, die unter dem Motto «Gemeinsam für den Sport» stand, endete am Samstag 1:1. «Als wir die schlimmen Bilder der Flut gesehen haben, war uns allen sofort klar, dass wir so gut wie möglich helfen werden», sagte FCK-Aufsichtsratssprecher Markus Merk vor dem Anpfiff. Weiterlesen

Anpfiff ins Leben und DFB-Stiftung Sepp Herberger gründen Amputierten-Fußball-Bundesliga

Hennef/Walldorf, 26. August 2021 – Premiere im Handicap-Fußball. Ab Herbst 2021 wird erstmals ein offizieller bundesweiter Spielbetrieb im Amputierten-Fußball organisiert. Gegründet wurde die Amputierten-Fußball-Bundesliga vom gemeinnützigen Verein Anpfiff ins Leben und der DFB-SFPung Sepp Herberger. Um die erste Deutsche Meisterschaft spielen die Mannschaften von Anpfiff Hoffenheim, Fortuna Düsseldorf und der Spielgemeinschaft Nord- Ost, bestehend aus Spielern der Sportfreunde Braunschweig, des Hamburger SV und von Tennis Borussia Berlin. Weiterlesen

Kicken für Kinder

Benefiztag für den Wiederaufbau durch die Flut zerstörter Spielplätze und Sportstätten. Traditionsmannschaften 1. FC Kaiserslautern und Schalke 04 sind dabei. 

NOHN. Das Hochwasser der Ahr hat auch vor zahlreichen Spielplätzen und Sportstätten nicht Halt gemacht. Teilweise sind sie nicht oder nur noch mit Einschränkungen bespielbar. Doch gerade in diesen Zeiten brauchen Kinder Normalität und einen Ort, wo sie Sicherheit erfahren. Unter sich sind, spielen, lachen und toben können. Eine Situation, um die auch der Sportverein Nohn weiß und helfen will. Mit einem Benefiztag unter dem Motto „Kicken für Kinder“ startet der Verein einen Spendenaufruf mit der Unterstützung namhafter Traditionsmannschaften. Weiterlesen

Fluthilfe-Benefizspiel sammelt vor Anstoß 120.000 Euro

Frankfurt/Main (dpa/lhe) – Bereits vor Anpfiff des Fluthilfe-Benefizspiels am Mittwoch 11.08.2021 (20.30 Uhr/Sport1) im Trierer Moselstadion können sich die Organisatoren über Spendengelder in Höhe von 120.000 Euro freuen. Darin enthalten ist eine Sockelspende der DFB-Stiftungen Egidius Braun und Sepp Herberger in Höhe von 100.000 Euro. Das teilten die Verantwortlichen am Montag bei mit. Weiterlesen

TechniSat präsentiert das DFB-All-Stars-Benefizspiel zugunsten der Flutopfer live auf SPORT1

Die schrecklichen Bilder der Flutkatastrophe und das Schicksal der vielen Hochwasseropfer lassen auch die Fußballwelt nicht kalt. Mit einem Spiel unter dem Motto „Hilfe nach der Flut: Das Benefizspiel des Fußballs“ am 11. August im Trierer Moselstadion möchten namhafte Spielerinnen und Spieler der DFB-All-Stars zusammen mit der LOTTO-Elf sowie der deutschen Bürgermeister-Nationalmannschaft den Flutgeschädigten helfen. Weiterlesen

Emissionsfrei zum Stadion: FC-Maskottchen Hennes IX. fährt künftig elektrisch im eigens umgebauten Ford Transit Custom

  • Fahrzeugübergabe an Maskottchen des 1. FC Köln am Geißbockheim
  • Ford stellt gemeinsam mit dem Logistikunternehmen UPS das „Hennes-Mobil“ für den Transport vom Hennes vom Kölner Zoo zum RheinEnergieSTADION
  • Der von den Ford-Werken eigens für Hennes umgebaute Ford Transit Custom Plug-in Hybrid hat eine elektrische Reichweite von rund 50 Kilometern. Damit gelangt der Geißbock künftig elektrisch und lokal emissionsfrei zu den FC-Heimspielen
  • Langjähriger Mobilitätpartner Ford unterstützt die selbst gesteckten Nachhaltigkeitsziele des Kölner Fußball-Bundesligisten
Übergabe des Ford Transit Custom an den 1. FC Köln (Foto: Ford Werke GmbH)

Köln. Das hätte sich Stammvater Hennes I. wohl nicht träumen lassen: Er selbst – seit 1950 als Maskottchen des 1. FC Köln im Einsatz – lebte auf einem Bauernhof in Köln-Müngersdorf unweit des Stadions und wurde zu den Heimspielen noch im Anhänger vom Moped seines Betreuers gezogen. Sein inzwischen achter Nachfolger fährt künftig deutlich komfortabler, elektrisch und lokal emissionsfrei im eigenen Hennes-Mobil vor. Weiterlesen

RETTET DIE AMATEURE!

Das stetig wachsende Bündnis für eine bessere Zukunft des Amateurfußballs

Vor zwanzig Jahren war der deutsche Fußball noch die vielbeschworene Einheit, in der die Spitze mit der Basis verbunden war. Inzwischen gelten für Profis und Amateure unterschiedliche Regeln, sie spielen ein anderes Spiel. Weiterlesen

«Poldi» gehen Spielerfrauen auf die Nerven

Köln (dpa) – Fußballspieler Lukas Podolski ist auf viele Spielerfrauen nicht gut zu sprechen. «Mir gehen die meisten Spielerfrauen wirklich auf die Nerven», sagte der 36-Jährige der «Gala». Weiterlesen

Weitere Runden im Bitburger Rheinlandpokal und der Teilnehmer am DFB-Pokal der Frauen werden ausgelost

Jede Menge Bewegung in der Lostrommel: Am Dienstag, 08. Juni, wird ab 17 Uhr der Teilnehmer des Fußballverbandes Rheinland am DFB-Pokal der Frauen ermittelt, bevor anschließend die Paarungen der dritten Runde bis zum Finale des Bitburger Rheinlandpokals 2020/21 gezogen werden. Die Auslosungen werden live auf dem Facebook-Kanal des FVR (www.facebook.com/fvrheinland) übertragen. Weiterlesen

FCK will verkorkste Drittliga-Saison mit Sieg beenden

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Ohne Druck geht der 1. FC Kaiserslautern in das Finale einer völlig verkorksten Saison in der 3. Fußball-Liga. Dank des am vergangenen Wochenende gesicherten Klassenverbleibs steht den Roten Teufeln am Samstag (13.30 Uhr) im Heimspiel gegen den SC Verl keine Nervenprobe bevor. «Das waren sehr intensive Wochen. Am vergangenen Sonntag ist sehr viel Druck abgefallen. Die Jungs haben dann auch mal ein bisschen gefeiert. Die Erleichterung hat man in dieser Trainingswoche auch in den Gesichtern der Spieler gesehen», sagte FCK-Trainer Marco Antwerpen am Donnerstag. Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja