Der 1. FC Köln und Weltmeister Lukas Podolski planen eine gemeinsame Zukunft und wollen ein Konzept zur Zusammenarbeit erarbeiten.

Lukas Podolski, (Foto FC Köln)

Köln. FC-Präsident Dr. Werner Wolf und die FC-Geschäftsführer Horst Heldt und Alexander Wehrle haben sich am heutigen Dienstag ausführlich mit Lukas Podolski und seinem Berater Nassim Touihri ausgetauscht. Dabei wurde vereinbart, sowohl eine kurzfristige Zusammenarbeit als auch eine Einbindung von Lukas in den Verein nach seiner aktiven Karriere anzugehen. Ein entsprechendes Konzept und ein Zeitplan werden nun von Lukas Podolski und Nassim Touihri sowie der FC-Geschäftsführung gemeinsam erarbeitet.

Lukas Podolski sagt: „Wir hatten einen angenehmen und offenen Austausch, für den ich mich herzlich bei den FC-Verantwortlichen bedanke. Ich freue mich darauf, gemeinsam zu planen, wie ich den FC unterstützen kann. Denn Köln war, ist und bleibt meine Heimat und der FC ist mein Verein.“

Dr. Werner Wolf sagt: „Lukas ist ein Idol für eine ganze Generation FC-Fans und wird beim FC immer eine offene Tür vorfinden. Wir möchten seine Liebe und seine Strahlkraft für den FC nutzen und Lukas zugleich bei den für ihn bedeutenden und sehr persönlichen Schritten beim Übergang von der aktiven Karriere in die Zeit danach begleiten. Dazu werden wir ab sofort in einem kontinuierlichen Dialog stehen, auf den wir uns sehr freuen.“

Der 130-malige Nationalspieler Lukas Podolski wurde in der FC-Jugend ausgebildet. Für den 1. FC Köln absolvierte er 181 Pflichtspiele, in denen er 86 Tore schoss. Weitere Stationen des Weltmeisters von 2014 waren internationale Topclubs wie der FC Bayern München, FC Arsenal, Galatasaray Istanbul und Inter Mailand sowie zuletzt Vissel Kobe.

IKK-Junioren-Rheinlandpokal: Achtelfinalpaarungen sind ausgelost

Im Rahmen der Tagung der Rheinlandligen wurden am vergangenen Samstag auch die Achtelfinalpaarungen im IKK-Junioren-Rheinlandpokal ausgelost. Losfee Ellen Klische von der IKK Südwest bescherte den verbliebenen Teams in den Räumlichkeiten der IKK in Koblenz attraktive Begegnungen. Spielverlegungen sind mit dem Spielpartner abzuklären, dem jeweiligen Spielleiter (A- und B-Junioren: Helmut Hohl, E-Mail: hhohl1950@t-online.de; C-Junioren: Tino Zengler, E-Mail: tino.zengler@gmx.de; D-Junioren: Petra Retterath-Wagner, E-Mail: petra.baar@web.de) mitzuteilen und bis zum 23. Februar (A-, B- und D-Junioren) bzw. bis zum 31. Januar bei den C-Junioren gebührenfrei. Weiterlesen

Keine Landeshilfe für erfolglosen Profifußball

Pachtnachlass für Rote Teufel nur mit Gegenwert

Mainz, den 9. Januar 2020 – Der Steuerzahlerbund begrüßt den Vorstoß von Oberbürgermeister Klaus Weichel, dem 1. FC Kaiserslautern eine erneute Pachtsenkung nur gegen Anteile an deren Profi-Gesellschaft gewähren zu wollen. Damit greift Weichel einen BdSt-Vorschlag auf. Die kostspielige wie erfolglose Politik der Sportwetten muss endlich enden. Auch das Land Rheinland-Pfalz sieht der BdSt nicht in der Verantwortung, den Profifußball des FCK direkt oder indirekt zu finanzieren. Weiterlesen

Januar 2020: WEGITHERM-CUP vom SV Fortuna Ulmen – 6.0 Auflage!

Im Januar 2020 wird der SV Fortuna Ulmen wieder die schon zur Tradition gewordene WEGITHERM-CUP-TURNIERSERIE (www.wegitherm.deausrichten. Es handelt sich zwischenzeitlich um die 6.0 Auflage!

Der aus Ulmen stammende Hauptsponsor der Veranstaltungsserie, Rene Diederichs, scheut weiterhin keine Mühen und Kosten, dem SV Fortuna Ulmen mitsamt der angeschlossenen JSG Eifelhöhe bzw. dessen Juniorinnen / Junioren diese Plattform zu bieten.

Auch für diese Veranstaltungsserie flattern zwischenzeitlich schon wieder einige namhafte Anmeldungen herein, so werden zum Beispiel beim C-Jugend Turnier am 11.01.2020 unter anderem die Jugendfördervereine aus Zissen und Schieferland am Start sein, weiterhin die JSG` en aus Cochem, Wittlich, Herresbach und Kürrenberg. Weitere Rheinlandligisten und hochkarätige Bezirksligisten wird man in den anderen Altersklassen sowieso zu sehen bekommen! Naturgemäß kommt es zu manch brisanten Regionalderby. Weiterlesen

SMG erfolgreich in Finalspielen des Regionalentscheids der ADD Trier

Schweich. Am Montag, 02. Dezember 2019, traten sowohl das Mädchen-Auswahlteam als auch die Jungenmannschaft der Wettkampfklasse I (Jahrgang 2001-2004) im Finale des Regionalentscheids der ADD Trier an. Beide Endspiele gegen die Auswahlmannschaften des Gymnasiums Kusel fanden zeitgleich in Schweich statt. Die SMG-Mädchen haben sich zuvor gegen das Gymnasium Bitburg und die IGS Hermeskeil durchgesetzt, um das Finale zu erreichen. Bereits zur Halbzeit stand es im Finale für das Mädchen-Team des SMG verdient 2:0 nach Toren von Maxi Wernicke und Lena Brusten. Die 2. Halbzeit verlief noch klarer, da die Mädchen des SMG mit überzeugender Technik das 5:0 durch weitere Torerfolge von Kim Wernicke, Vivien Schorn und Lena Brusten erlangten. Weiterlesen

D-Jugendmannschaft der JSG Vulkanland Berndorf mit neuer Aufwärmkluft ausgestattet

Das Foto zeigt die Spieler der D-Juniorenmannschaft der JSG Vulkanland Berndorf mit deren Trainern/Betreuern in den neuen Aufwärmshirts, gesponsert von der Firma Bilstein & Siekermann GmbH & Co. KG, Hillesheim. Die Spieler, die Trainer/Betreuer, der Jugendleiter sowie das gesamte Team der Sponsoring-Abteilung der SG/JSG, vertreten durch Norbert Oos, bedanken sich herzlich bei dem Geschäftsführer Bruno Hirtz für diese großartige Unterstützung. Dem Dank schließen sich alle Verantwortlichen der SG/JSG an.

Bambini-Mannschaften der JSG Vulkanland Berndorf mit neuen Trikots

Das Foto zeigt die Spieler der Bambini-Mannschaften der JSG Vulkanland Berndorf mit deren Trainern/Betreuern in den neuen Trikotsätzen von Adidas, gesponsert von der Firma Provinzial-Versicherung, Geschäftsstelle Stefan Pichler, Hillesheim. Die Spieler, die Trainer/Betreuer, der Jugendleiter sowie das gesamte Team der Sponsoring-Abteilung der SG/JSG, vertreten durch Norbert Oos, bedanken sich herzlich bei Herrn Stefan Pichler für diese großartige Unterstützung. Der stellvertretende Vorsitzende Jürgen Meyers schließt sich im Namen aller Verantwortlichen der SG/JSG diesem Dank an. Alle Beteiligten wünschen den Nachwuchsfußballern viel Erfolg in der neuen Fußballkluft.

SMG in beiden Fußball-Endspielen – mehr geht nicht!

Gerolstein. Zum ersten Male in der Fußballgeschichte des SMG haben sich die Mädchen und die Jungen des SMG Gerolstein für die Finalspiele WK I der ADD-Trier qualifiziert. Ein toller Erfolg, der auch die jahrelange Förderung des Fußballsports am SMG Gerolstein deutlich widerspiegelt. Die Mädchen der Wettkampfklasse I (2001 – 2004) des Sankt-Matthias-Gymnasiums haben den Jungen in Bitburg vor kurzem vorgemacht, wie man ins Regionalfinale kommt.

Doch die Jungen des SMG haben nachgezogen und am 19.11.2019 auf dem Kunstrasenplatz in Hillesheim das favorisierte Stefan-Andres-Gymnasium aus Schweich besiegt, welches zuvor das siegverwöhnte Max-Planck-Gymnasium Trier aus dem Wettbewerb ausgeschaltet hat. Weiterlesen

Jungenmannschaft des Cusanus-Gymnasiums Wittlich qualifiziert sich für nächste Runde beim Fritz-Walter-Cup

Wittlich. Am Montag, dem 25.11.2019, begann in Piesport die erste Runde des Fritz-Walter-Cups. Erfreulicherweise konnte sich eines der beiden Teams vom Cusanus-Gymnasium Wittlich gegen die Mannschaften der RS+ Neumagen-Dhron, des Martin-von-Cochem-Gymnasiums aus Cochem und der RS+ Cochem durchsetzen und sich damit für die nächste Runde des Fritz-Walter-Cups qualifizieren. Die Torschützen waren Lukas Lenhardt (2×), Samuel Neises (4×) und  Robin Stolz (1×). Die zweite Runde des Fritz-Walter-Cups wird voraussichtlich Ende Januar 2020 stattfinden.

Die erfolgreichen Fußballer auf dem Foto sind: Hintere Reihe stehend von links nach rechts: David Dyrenkov, Daniyal Batyrgeshiev, Moritz Feist, Simon Benz, David Göbel, Mittlere Reihe knieend von links nach rechts: Amine Bettahar, Leo Kaisen, Robin Stolz, Paul Dik, Vordere Reihe liegend von links nach rechts: Luis Gradtke, Colin Hädrich, Tom Holstein, Samuel Neises, Sebastian Linden, Lukas Lenhardt, Moritz Clemens (Foto: Sven Friedrich)

Achim Beierlorzer wird neuer Trainer in Mainz

Mainz. Für Achim Beierlorzer  ist der neue Arbeitgebeer garnicht sioweit von Köln weg.  Beierlorzer wird der neue Trainer des FSV Mainz 05. Beim  1. FC Köln musste er vor acht Tagen gehen. Jetzt hat er schon einen neuen Vertrag  bis zum Sommer 2022 in Mainz unterschrieben. Manchmal kann es ganz schnell gehen. Damit tritt der 51-jährige Beierlorzer die Nachfolge von Sandro Schwarz an.  Die Mainzer hatten sich auch erst vor wenigen Tagen von ihrem Trainer getrennt.

 

 

 

Jugend trainiert für Olympia – Fußball

Bernkastel-Kues. In der ersten Kreisrunde mussten die jüngsten Fußballer der Freiherr-vom-Stein-Realschule plus Bernkastel-Kues (Jahrgang 2008/2009) gegen die Realschule plus aus Neumagen-Dhron antreten.

Direkt zu Beginn war die Mannschaft hellwach und konnte durch zwei schnelle Tore von Philipp Schneider und Dani Levitchi 2:0 in Führung gehen. Hier verpasste man es, die Führung auszubauen und Neumagen-Dhron kam aus dem Nichts zum Anschlusstreffer. Die Ordnung im Spiel war verloren gegangen.

Foto: Frank Ruff

Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja