Neustart des Straßenfußballprojekts „balance Rheinland-Pfalz“

Seit vielen Jahren animiert das Projekt „balance Rheinland-Pfalz“ nunmehr junge Menschen zum gemeinschaftlichen Sporttreiben und hat dadurch bei unzähligen Veranstaltungen spielerisch das Einüben von Toleranz und das Verstehen von Fair Play vermittelt. Darüber hinaus ist die Integration von benachteiligten Personen und insbesondere auch von Menschen mit Migrationshintergrund eine der gegenwärtigen Herausforderungen.

Beim Europafest in Andernach durfte nun kürzlich der Neustart des Projekts „balance Rheinland-Pfalz – Straßenfußball für Integration, Fair Play und Toleranz“ gefeiert werden. Mit dem Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen, dem Beauftragten der Landesregierung für Migration und Integration sowie der Arbeitsgemeinschaft der Beiräte für Migration und Integration Rheinland-Pfalz sind neue Träger hinzugekommen, die das Projekt unterstützen und ihm eine noch größere Bedeutung verleihen.

Der Beirat für Migration und Integration der Stadt Andernach sowie das Sportamt hatten für Jungen und Mädchen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren ein Straßenfußballturnier von „balance Rheinland-Pfalz“ organisiert. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Read more

100 Jahre SV Wittlich 1912 e.V. Wittlicher Kunstrasen Fußball-Fest

Mit einem attraktiven Programm lädt der SV Wittlich 1912 e.V. vom 20. bis 22. Juli zum 100-jährigen Vereinsjubiläum ein.

Fußballerische Leckerbissen werden mit der Traditionsmannschaft des 1. FC Köln, dem Oberliga-Südwest-Team des SV Wittlich sowie weiteren Wittlicher „Alt-Stars“ serviert.

Zum Auftakt spielen am Freitagabend Betriebsmannschaften und Seniorenteams aus der hiesigen Region. Am Sonntag dürfen die Jugendteams der JSG Wittlich-Lüxem-Minderlittgen-Hupperath ihr Können unter Beweis stellen.

Höhepunkte der Jubiläumsveranstaltung sind die Gastspiele der Traditionsmannschaft des 1. FC Köln, der Jugendmannschaften von Bayer 04 Leverkusen und des FSV Mainz 05, sowie der ersten Mannschaft des ehemaligen Zweitligisten TuS Koblenz.
Das absolute Highlight des Samstages ist das Spiel der Traditionsmannschaft des 1. FC Köln gegen die ehemalige Mannschaft des SV Wittlich aus der Oberliga Südwest der 90er Jahre, die von weiteren Wittlicher Altstars verstärkt wird. Im Vorfeld des Traditionsspiel ist ein Treffen aller ehemaligen Wittlicher Fußballer und Anhänger geplant, hier Read more

Das Ehrenamt hält den Fußball fit

Am 04.07.2012 wurden vor dem Anpfiff des Alten Herren Fußballspiels SG AH Adenau/Leimbach – SV Reifferscheid Peter Nievelstein und Martin Hansen vom TuWi Adenau für zehn Jahre ehrenamtliche Tätigkeit mit dem Ehrenbrief des Fußballverbandes Rheinland ausgezeichnet. Die Ehrung wurde in Vertretung des Kreisvorsitzenden vom Kreisjugendleiter Dieter Sesterheim vorgenommen. Peter Nievelstein ist seit 2009 Vorsitzender der Alten Herren des TuWi Adenau und begleitet gleichzeitig das Amt des Stadionbeauftragten. In diesem Amt ist er für die Pflege und Instandhaltung der gesamten Stadionanlage des Eifelstadions zuständig.

Bevor er zum Vorsitzenden der Alten Herren gewählt wurde, war er sechs Jahre deren stellvertretender Vorsitzender und drei Jahre Ehrenamtsbeauftragter der TuWi-Fußballabteilung.

Martin Hansen betreut und trainiert seit zehn Jahren Jugendmannschaften aller Altersklassen und war von 2005 bis 2009 Vorsitzender der Adenauer Alten Herren. Die Fußballabteilung des TuWi Adenau schloss sich der Ehrung an und bedankte sich bei Peter Nievelstein und Martin Hansen für das langjährige ehrenamtliche Engagement mit Read more

Schule und Verein – gemeinsam stark Tag des Mädchenfußballs in Adenau

Adenau. Wenn Verein und Schule eng zusammenarbeiten, hat der Mädchenfußball eine große Chance, sich kontinuierlich weiter zu entwickeln. So wie in Adenau, wo Wolfgang Winter als TuWi-Verantwortlicher und Gerd Solheid als Pädagoge am Erich-Klausener-Gymnasium die Fäden in der Hand halten und beim Tag des Mädchenfußballs wieder einmal unter Beweis stellten, dass man auf Dauer nur gemeinsam stark ist und bleibt.
 
„Über 20 Mädchen habe ich in meiner AG", berichtet Solheid. „Daraus rekrutieren sich meine Schulmannschaften, sie bilden aber auch die Basis für das kommende C-Juniorinnen-Team der MSG Adenau." Im Eifelstadion konnte man die Mädels schon mal bei einem Dreierturnier im Einsatz sehen. In den Spielpausen nutzten die Nachwuchskickerinnen die Gelegenheit, das DFB-Fußball-Schnupperabzeichen zu erwerben und an einer Ballspeed-Anlage die Schussgeschwindigkeit zu testen. Von diesem Angebot machten auch die E-Juniorinnen des FC Spessart und der SG Andernach, die sich vorher in einem Freundschaftsspiel gegenüberstanden, reichlich Gebrauch.
 
Maren Weingarz aus Read more

Neues vom DFB-Stützpukt für Mädchenfußball

Wittlich. Die neuformierte Kreisauswahlmannschaft des DFB Mädchenstützpunktes Wittlich vom Fußballkreis Mosel hat ihre Feuertaufe beim Sichtungsturnier im Leistungszentrum Koblenz Oberwerth hervorragend bestanden.

In den Turnierspielen zur Bildung der DFB Auswahlmannschaften überzeugte die Mannschaft des Spielkreises Mosel aus den Jahrgängen 1998 / 1999 vor allem gegen die spielstarke Auswahl aus Koblenz und siegte verdient mit 4:1 Toren.  Gerade in der Koblenzer Auswahl standen schon sehr viele Nachwuchsspielerinnen des Bundesligisten SC Bad – Neuenahr, so dass man diesen Erfolg mit viel Freude bei den Mosel Kicker innen aufnahm.
Die Mädchennachwuchsförderung im Leistungszentrum Wittlich (Rasenplatz) hat sich mittlerweile fest etabliert. Jeden Montag kommen rund 40 Mädchen  im Alter zwischen 8 – 13 Jahren zum regelmäßigen Fördertraining. 

Durch das gleichzeitige Training des DFB Stützpunktes der Jungen auch in Wittlich auf dem neuen Kunstrasen können die besten Mädchen sich auch mit den Topjungs aus dem Kreis Mosel zielgerichtet gemeinsam weiter Read more

Regionalentscheid Fußball der Förderschulen im Bezirk Trier

Bernkastel-Kues. Der 26. Regionalentscheid der Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung am 24.05.2012 stand ganz im Zeichen der Europameisterschaft. Den teilnehmenden Schulen wurde ein entsprechendes Land zugelost, so dass im Vorfeld hier in Bernkastel-Kues die kleinere Version der diesjährigen Europameisterschaft ausgetragen werden konnte. Mit viel Liebe zum Detail wurden Fahnen zum Einzug der Delegationen, Wink- und Anfeuerflaggen sowie Länder-Trikots angefertigt und getragen. Die ausrichtende Rosenberg-Schule konnte für Irland einen 4. Platz in Gruppe 2 erreichen. Gewinner unserer kleinen EM wurde Bitburg, denen die deutsche Nationalmannschaft zugelost wurde, gefolgt von Prüm, die für Frankreich und Wittlich, die für Tschechien antraten. In der ersten Gruppe gewann Kusel, die für die Gastgeber aus der Ukraine starteten, vor den Niederlanden (Trier) und Polen (Cochem-Dohr). Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Mannschaften. Vielleicht schaffen die Ländervertretungen im Juni bei der wirklichen EM ähnliche Ergebnisse. Die Förderschulen aus dem Regierungsbezirk Trier haben da schon mal vorgelegt.  <br Read more

Moselfußballer investieren in Ruanda Vorbildliches Engagement im Jubiläumsjahr

Rheinland-Pfalz feiert in diesem Jahr seine 30-jährige Partnerschaft mit Ruanda mit dem Slogan „Auf Augenhöhe“. Vor über 20 Jahren haben die Fußballer erstmals aktiv mitgewirkt. Seit mehr als einem Jahrzehnt ist die Patenschaft mit dem Behindertenkinderheim Inshuti Zacu  in Gahanga am Stadtrand der Hauptstadt Kigali überaus erfolgreich. Sie wird von Alois Stroh und Klaus Schmitz organisiert.  Über 5000 Euro werden im Jubiläumsjahr zusätzlich in die Ausbildung der Schwestern und die Verbesserung der Ernährung der 34 meist schwerbehinderten Kinder investiert.

Wittlich/Kigali. „Neben behinderten Kindern, die es in Ruanda nach den Völkermorden erst ganz langsam geschafft haben, öffentlich wahrgenommen zu werden,  passt auch die Betreuung durch eine für Ruanda ganz besondere Schwesternkongregation zu dem Verständnis unseres Einsatzes für die Partnerschaft“, sagt Klaus Schmitz. „Die Schwestern von Amies de Pauvres kommen, für Ruanda einzigartig, aus armen Familien und hatten keine Möglichkeit, zu studieren. Dafür sind die Auswahlkriterien Charaktereigenschaft und die Einstellungen Read more

Die JSG Wittlich: Fußball ist unser Leben …

Die JSG Wittlich (Jugendspielgemeinschaft)  ist die Jugendabteilung der Trägervereine SV Wittlich 1912 e.V. und SV „Grünewald“ Lüxem 1928 e.V.. Sie wurde 1985 gegründet und umfasste damals 10 Jugendfuß-ballteams. Im Jahr 2002 wurde ein eigenständiger Jugendvorstand etabliert, der heute eine beachtliche Bilanz in der Jugend- und Sozialarbeit vorweisen kann.  Im Mai 2008 wurde die JSG durch die Spvgg Minderlittgen-Hupperath e.V.  im Bereich  der A- bis C-Jugend erweitert. Hier  fungiert die Spvgg M-H ebenfalls als Trägerverein. Allen Jugendspielern wird in den Seniorenmannschaften eine Perspektive für künftiges Fußballspielen geboten und damit die Möglichkeit eröffnet, aktiv am Vereinssport teilzunehmen.

Aktuell sind über 340 Jugendliche (16 Jungen- und 5 Mädchenteams) in der JSG aktiv. Die JSG ist überregional bei den A- und B-Junioren (Rheinlandliga) sowie C-und D-Junioren (Bezirksliga) vertreten. 2007 wurde eine eigene Mädchen-Fußballabteilung gegründet, die sich auch mit überregionalen Erfolgen einen Na-men gemacht hat. Aktuell hervorzuheben sind die C1-Juniorinnen, welche in der Rheinlandliga Read more

D1-Fußballjugend der SG Lüxem/Wittlich schafft den Klassenerhalt

Die D1-Fußballjugend der SG Lüxem/Wittlich hat den Klassenerhalt in der D-Jugend Bezirksliga West geschafft. Unter Trainer Herbert Schmitt sowie Co-Trainer Christian Benz konnte die Mannschaft durch einen 9:0 Erfolg über Bitburg am letzten Spieltag der Saison den Klassenerhalt perfekt machen und den Startplatz für die kommende Saison sichern. Wenn man sich den Saisonverlauf anschaut, wo teilweise Spiele unglücklich oder auch einfach nur mit Pech noch aus der Hand gegeben wurden, ist der Verbleib in der Bezirksliga mehr als verdient. Da die D1 in der kommenden Saison in der C-Jugend spielt, wünschen wir unserer nachfolgenden Mannschaft viel Erfolg.

 

Faszination Fußball: Fünftklässler: Profis in Sachen flinkes Trippeln und genaues Passen

Fröhlich, aber auch konzentriert verfeinerten die Fünftklässler des Cusanus-Gymnasiums Wittlich unter der Leitung von Richard Denkhaus vom Fußballverband Rheinland, John MacNelly und Annette Welters, beides Lehrkräfte der Schule, ihr Können in einem der faszinierendsten Spiele der Welt- Fußball.
Einen Vormittag lang übten die Schüler und Schülerinnen passgenaues Zuspielen, brandgefährliches Toreschießen und die Koordination des Zusammenspiels von Augen und Füßen.

In kleineren Übungseinheiten zum Koordinationsspiel und  in gemeinsamen Fußballspielen wurde das Geübte vertieft und spielerisch auf seine Wirksamkeit überprüft.

Aber nicht nur die Technik des Fußballspielens stand im Mittelpunkt des Trainings am Freitagvormittag, sondern auch die Fitness und die Fairness.

Dass die teilnehmenden Schüler und Schülerinnen gerade den fairen Umgang miteinander lernen und verinnerlichen, war den verantwortlichen Übungsleitern wichtig.
 

Fußballkreis Mosel spendet für ruandische Jugendfußballakademie in Kigali

Einen ganzen Kleintransporter voll Material haben die Fußballvereine des Fußballkreises Mosel für die ruandische Dreamteam Footbal Academy in Kigali gespendet. Der Vizepräsident des Fußballverbandes Rheinland Alois Stroh hatte Ende 2011 im Rahmen seines Aufenthaltes in Ruanda die Fußballschule besucht. „ Insgesamt 120 Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 20 Jahren trainieren hier auf 2 angemieteten Plätzen. Es gibt hierbei einige Besonderheiten die mich besonders positiv überrascht haben: hier trainieren Mädchen und Jungs gemeinsam ( bei den kleineren zusammen- bei den Größeren getrennt) – das ist für Ruanda nicht selbstverständlich und die Ausnahme. Alle Trainer ( arbeiten hier kostenlos) sind ehemalige Spieler aus dem oberen Fußballbereich und müssen alle eine Trainerausbildung machen.

Auch das ist hier in Ruanda die Ausnahme. Normalerweise beginnen die Kinder erst mit 15 Jahren in den ruandischen Vereinen zu spielen- vorher geht das nur in den Schulen- hier beginnt man bereits mit Kindern Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja