Handballspielgemeinschaft Wittlich informiert:

Ergebnisse vom Wochenende:

OL Frauen                   TSV Kandel – HSG Wittlich                                         24:17
OL männl. C-Jugend   JSG Wittlich-Schweich –  JH Mülheim/Urmitz           24:26
RL Frauen                    HSG Wittlich II – HSG Hunsrück II                             16:18
RL männl. A-Jugend    DJK St. Matthias Trier – HSG Wittlich                        28:31
RL weibl. C-Jugend     TV Engers – HSG Wittlich                                           23:25
BK Frauen                   HSG Wittlich III – DJK/MJC Trier II                            17:24
BK männl. D-Jugend   HSG Wittlich – HSC Schweich                                    29:19
BK männl. D-Jugend   HSG Wittlich II – HSG Obere Nahe                            31:14
BL weibl. E-Jugend      TuS 05 Daun – HSG Wittlich                                         9:37
BK männl. E-Jugend    JSG Hunsrück- HSG Wittlich II                                   23:24
BK=Bezirksklasse, BL=Bezirksliga, OL=RPS Oberliga, RL=Rheinlandliga, VL Verbandsliga West

Berichte:

RPS Oberliga Frauen: Read more

Rheinlandliga Frauen TuS 05 Daun – HSG Wittlich 27:16 (16:9)

Bislang taten sich die Wittlicherinnen in Daun immer schwer, auch dieses Mal sollte es nicht zum Sieg reichen! Im Gegenteil: mit 27:16 gerieten die Gäste aus Wittlich beim Lokalrivalen unter die Räder. Zunächst blieben die Gastgeberinnen an den Gästen dran, beim 7:8 in der 18. Minute nahm die Spielertrainerin der Gäste Jenny Scheibe die Auszeit. Doch diese Auszeit spielte nur den Daunerinnen in die Karten, die sich jetzt deutlich auf 16:9 zur Pause absetzten.
Angetrieben von Jana Clever legten die Gastgeberinnen nach dem Wechsel nach, entschieden das Spiel beim 24:14 in der 52. Minute. Read more

Handball Daun: 1. HVR Pokalrunde Männer TuS Fortuna Saarburg – TuS 05 Daun 23:35 (10:19)

Ersatzgeschwächt mussten beide Teams ihr Pokalspiel bestreiten. So fehlte bei den Gastgebern Neuzugang Edin Mesevic, der noch in Urlaub ist. Nach 10 Minuten setzte sich der Gast aus der Eifel erstmals auf drei Tore zum 4:7 ab, Saarburgs Trainer Uwe Moske nahm die Auszeit, die allerdings eher den Gästen in die Karten spielte, die sich über 8:14 in der 23. Minute jetzt deutlicher absetzten und zur Pause deutliche mit 10:19 führten. Über 12:22 in der 35. Minute war die Begegnung beim 12:25 in der 39. Minute entschieden, zumal in dieser Phase Saarburgs Yannick Morin die rote Karte nach der dritten Zeitstrafe sah und sich Trainer Uwe Moske zeitgleich die Zeitstrafe einhandelte. Über 20:30 in der 54. Minute gelang den Eifelanern ein klarer Sieg, der ein erster Fingerzeig Richtung Meisterschaft sein sollte. Read more

Mädchen-Handball Schnuppertraining in Daun

Daun. Am Sonntag, 01.09.2019, veranstaltet die Handballabteilung des TuS 05 Daun einen Schnuppertag von 10:30 bis 13:00 Uhr für Mädchen der Jahrgänge 2005 bis 2010 in der Wehrbüschhalle Daun. Qualifizierte Jugendtrainer-/innen des Vereins bieten ein altersgerechtes Schnuppertraining für interessierte Kinder und Jugendliche an. Zwecks Planung wäre es schön, wenn ihr euch kurz anmeldet. Für ausreichend Stärkung in den Pausen ist gesorgt. Wir freuen uns auf euer Kommen!

Kontakt: Vera Merten, Telefon 0160/97582736.

Andrea Czanik verstärkt die HSG Wittlich

Wittlich. Im Laufe der ersten Vorbereitungsperiode stößt ein hochkarätiger Neuzugang zum Oberliga-Team der HSG. Mit der ehemaligen slowakischen Nationalspielerin Andrea Czanik, die 7 Jahre in Diensten der Trierer Miezen sowohl in der 1. als auch 2. Liga stand, verstärkt eine international erfahrene Spielerin nach dem Rückzug der Trierer aus der 2. Liga das Team von Thomas Feilen. Read more

Metzer Titelverteidigung beim Wittlicher Handball Cup

Franzosen gewinnen das Turnier der HSG Wittlich zum dritten Mal – 28:23-Finalerfolg gegen den deutschen Meister aus Bietigheim – Leverkusen Dritter vor Bukarest

Am Kreis nicht zu halten: Crina Pintea von CSM Bukarest, zur besten Spielerin des Turniers gewählt und 60-fache rumänische Nationalspielerin. Foto: Dieter Rau

Wittlich. Zum dritten Mal nach 2015 und 2018 hat Handball Metz den Wittlicher Handball Cup gewonnen. Wie schon im Vorjahr besiegten die Handballerinnen aus Frankreich den deutschen Meister SG BBM Bietigheim im Endspiel im fast ausverkauften Wittlicher Eventum 28:23 (14:11). Der Champions-League-Halbfinalist des Jahres 2019 und französische Meister gewann alle vier Turnierspiele und stellte in Marie Helene Sajka (25 Treffer) auch die beste Turnierspielerin. Read more

Kartenvorverkauf für den 6. Wittlicher Handballcup 2019 hat begonnen

In der Vorverkaufsstelle für den Wittlicher Handballcup, Sportladen Schmitz, Burgstraße 42, 54516 Wittlich, können Eintrittskarten für den diesjährigen Wittlicher Handballcup erworben werden. Neben den Turnierkartenkarten gibt es auch Einzelkarten für Samstag oder Sonntag. Read more

Handball aktuell – Rheinlandliga Herren: TS Bendorf – TuS 05 Daun 27:26 (10:13)

Personelle Sorgen plagten die Dauner vor dem Spiel bei Bendorf, das mit „voller Kapelle“ auflaufen konnte. Auf Seiten der Eifelaner hatte Trainer Markus Willems lediglich acht Feldspieler zur Verfügung, allerdings plagte sich Mathis Otto mit einer Handverletzung. Doch die Mannschaft hatte sich vorgenommen, ihren mitgereisten Fans zum Saisonabschluss noch einmal eine gute Leistung zu zeigen und das sollte der Mannschaft auch gelingen. Read more

Handballspielgemeinschaft Wittlich

Ergebnisse vom letzten Wochenende:

RM wD-Jugend HSG I – TV Engers 15:10
RM wD-Jugend TV Bad Ems – HSG I 17:11
RM mD-Jugend GW Mendig – HSG I 14:13
RM mD-Jugend JH Mülheim/Urmitz – HSG I 18:20
OL wC-Jugend  SG Ass./Da./Hochdorf – HSG I 33:16
BL Frauen HSG III – HSC Igel 12:24
VL Männer HSG – Fortuna Saarburg 22:22
RL Frauen HSG II – HSG Kast./Simmern 33:24
OL Frauen HSG I – TG Waldsee 25:27

(OL = Oberliga, RL=Rheinlandliga, RM=Rheinland-Meisterschaft, VL=Verbandsliga, BL=Bezirksliga)

Verbandsliga-West Männer: Wittlich holt sich mit einem Unentschieden den Titel

An Dramatik war dieses Endspiel um den Titel nicht zu überbieten. Wittlich sicherte sich vor 400 Zuschauern in der BBS-Halle mit einem 22:22 (8:11) Remis gegen den direkten Verfolger Fortuna Saarburg die Meisterschaft und steigt in die Rheinlandliga auf. „Eine tolle Kulisse! Beide Mannschaften wurden von ihren Fans fair unterstützt und nach dem Spiel lagen sich die Spieler in den Armen und gratulierten sich zu ihren Leistungen. Einzig das Schiedsrichtergespann Esdar/Vasek erwischte heute nicht den besten Tag. Beide Mannschaften haben wie verrückt vor allem im Deckungsverband gekämpft, aber es war nie unfair“, fand HSG-Trainer Heinz Hammann.

Foto: HSG-Wittlich

„Volle Bude“ und Kampf bis zum Umfallen: Johannes Praeder erfolgreich vom Kreis, Foto: Thomas Prenosil

HSG: Schwirtz, Kirsch und Herget im Tor, Konrad, Hammann, Praeder (4), Bollig, Rudolphi (3), Weber, Kriewitz, Lißmann (4), Schabio, Löw (11/4), Schilz.

Oberliga Frauen: Revanche nicht gelungen

25:27 (11:11) – Wie im Hinspiel musste sich die HSG Wittlich gegen Waldsee mit zwei Toren geschlagen geben. Das Team von Trainer Thomas Feilen bekam in den Schlussminuten Gästespielerin Bea Demski nicht in den Griff, die die entscheidenden Treffer zum 25:26 und 25:27 erzielte. Sie und Julia Barth markierten zusammen 15 der 25 Gästetreffer. „Drei bis vier vermeidbare Fehler führten zu Beginn der zweiten Halbzeit zum 4-Tore-Vorsprung des Gegners, den mein aufopferungsvoll kämpfendes Team nach meiner Auszeit mit viel Einsatzwille in der Verteidigung und Entschlossenheit im Angriff wieder egalisierte. In der spannenden Schlussphase war die Erfahrung der Ex-Bundesliga-Rückraumschützin Barth mitentscheidend. Mein Team hat vor allem in der ersten Halbzeit eine starke Deckungsleistung verbunden mit einer guten Spielanlage im Angriff gezeigt. Leider haben uns vor allem die verpassten klaren Torgelegenheiten einen verdienten Punktgewinn gekostet“, meinte Thomas Feilen. HSG: Wilhelmi und Scharfbillig im Tor, Schurich (4), Steffens, Keil (2), Ambros, Barthen, Rolinger, Packmohr (3), Simonis (3/1), Kappes (2), Schieke (1), Lukanowski (3), Schenk (7/4).

Rheinlandliga Frauen: Maria Reffke mit 13 Toren zum Abschied

Nach der deutlichen 25:32 Hinspielniederlage revanchierte sich das Team von Jennifer Simonis zu Hause gegen die HSG Kastellaun/Simmern ebenso klar mit 33:24 (13:11) und sicherte sich damit den 6. Platz zum Saisonabschluss. „Es war eine solide Leistung meiner Mannschaft, bei der Maria Reffke in ihrem letzten Spiel noch einmal eindrucksvoll bewies, wie wichtig sie für die Entwicklung der Mannschaft war. Ein tränenreicher Abschied, wir werden sie sicher sehr vermissen!“, so Simonis. HSG II: Kehl im Tor, J. Kappes, Reffke (13/5), L. Teusch (1), Esch, Lames (2), S. Teusch (6), Ertz (2), Loscheider (9), Fandel. Quelle: mosel-handball.de.

Oberliga weibliche C-Jugend: Am Ende bleibt nur der letzte Tabellenplatz

Eine enttäuschende Leistung zeigte die weibliche C-Jugend der HSG Wittlich im letzten Saisonspiel beim Vizemeister, der weiblichen Spielgemeinschaft  Assenheim/Dannstadt/Hochdorf. Es wurde nichts aus dem Vorhaben, den Favoriten zu ärgern, statt dessen setzte es eine deutliche 33:16 (16:9) Niederlage. HSG: Reher und Muscheid im Tor,  A. Souza, Keidel (1), Linnea (7/3), Teusch (2), Eiden, Ensch (3), Lushaj, Eckert (2), Lenz (1), Schoppe. Quelle: mosel-handball.de.

Rheinlandmeisterschaften der D-Jugend

Die Mädels von Norbert Posnien, Carina Schurich und Marie Teusch unterlagen im Finale dem TV Bad Ems mit 17:11, nachdem sie sich zuvor im Halbfinale mit 15:10 gegen den TV Engers durchgesetzt hatten. Die Vize-Rheinlandmeister für die HSG Wittlich errangen: Jule Teusch,  Franziska Maas, Mona Vollmer, Nele-Marie Noss, Mia Plohmann (2), Jocelyn Henn, Panatea Parastehpanah,  Jessy-Marlonne Souza (10), Lotta Schurich (7), Stella Heuper (7), Lisa Sprünker, Livia Stolz, Anna Schönhofen.

Bei den Jungs sprang nach der hauchdünnen 14:13 Halbfinalniederlage gegen GW Mendig und einem 20:18 Erfolg gegen JH Mülheim/Urmitz der dritte Platz heraus. Im Team von Michael Schaaf und Olaf Gierenz traten an: Maximilian Thommes, Philipp Schabio, Jan Koller, Julius Jacoby (11), Florian Finn (3), Luca Mick (4), Eric Benoev (12), Yunes Keidel (2), Constantin Hamm (1).

Rheinlandmeister wurde die HSG Kastellaun-Simmern.

Die nächsten Heimspiele in der BBS-Halle:
Samstag, 4. Mai 20:00 Uhr OL Frauen HSG I – VTV Mundenheim

Alle Informationen und jede Menge Fotos vom Wittlicher Handball unter www.hsg-wittlich.de im Internet.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja