RSS-Feed

MSV-Motorsportler räumen ab!! Saison 2018 überaus erfolgreich – Ralf Orth aus Bergweiler wurde zum wiederholten Male Sieger in der internationalen und nationalen Sprintwertung

Osann-Monzel. Das Motorsportjahr 2018 neigt sich seinem Ende zu und in etlichen Meisterschaften stehen die Meister bereits fest. Die Motorsportler des MSV Osann-Monzel e.V. im ADAC können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Geradezu übermächtig stellt sich der Erfolg der MSV-Piloten in der internationalen und nationalen Sprintmeisterschaft dar. Die ersten 6 Plätze belegten ausschließlich Fahrer des MSV Osann-Monzel. Zum wiederholten Male belegte

Ralf Orth den 1. Platz, Platz 2 geht an Patrick Orth vor Tim Kleinsorg und Manfred Bläsius, Platz 5 erreichte Michelle Bläsius und 6. wurde Ralf Kleinsorg. … weiterlesen »

WTM Racing

Beim VLN-Saisonfinale fuhren die Wochenspiegel-Ferrari auf die Plätze 10 und 11

Versöhnlicher Saisonausklang am Nürburgring

Nürburgring. Das Wochenspiegel Team Monschau (WTM-Racing) brachte beim Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring beide Wochenspiegel-Ferrari 488 GT3 ins Ziel. Beim 43. DMV Münsterlandpokal fuhr die Startnummer 22 – Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach – auf Gesamtplatz 10 und gewann erneut die Pro-Am-Wertung. Die Startnummer 11 von Leonard Weiss, Nico Menzel und Daniel Keilwitz belegte Rang 11 im Gesamtklassement.

Im Training, das aufgrund dichten Nebels mit 60 Minuten Verspätung begann, lief es nicht optimal für WTM-Racing. Beide Wochenspiegel-Ferrari erwischten beim 90-minütigen Qualifying keine freie Runde und blieben mehrfach im Verkehr stecken. Krumbach stellte die 22 auf Startplatz 11: „Ich hatte einfach kein Glück und keine frei Runde.“ Nico Menzel platzierte die 11 auf Startposition 21: „Das Timing hat leider überhaupt nicht gepasst.“ Die Ausgangsposition für das Rennen war somit nicht gut. Georg Weiss: „Damit muss man leben. Man kann nicht immer Glück haben.“

… weiterlesen »

Nürburgring: Rink, Brink und Leisen sind VLN-Meister 2018

. Am Ende einer bewegten Saison ließen sich Christopher Rink, Danny Brink und Phillipp Leisen beim neunten und letzten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring als Meister 2018 feiern. Das Trio des Pixum Team Adrenalin Motorsport fuhr in der hart umkämpften Klasse für Produktionswagen bis 2.500 ccm Hubraum insgesamt sechs Klassensiege ein und punktete in den weiteren Rennen konstant. „Ich bin einfach nur überglücklich“, strahlte Teamchef Matthias Unger, seinerseits VLN-Champion von 2008. Neben dem Platz eins belegte der Porsche Cayman des Teams mit den Fahrern Norbert Fischer, Christian Konnerth und Daniel Zils Rang zwei in der Meisterschaft und machte den Doppelsieg perfekt. Beide Fahrzeuge belegten zudem in der VLN-Produktionswagen-Trophäe ebenfalls die Plätze eins und zwei. … weiterlesen »

Anzeige

ADAC Eifel Rallye Festival 2019 – Save the date

– Eifel Rallye Festival findet vom 18. – 20. Juli 2019 statt
– 50 Jahre Rallye-Geschichte garantieren ‚Donnergrollen‘ in der Vulkaneifel
– Internationale Rallye-Familie trifft sich erneut in Daun

Daun. Diesen Termin werden sich Fans in ganz Europa dick im Kalender eintragen: Vom 18. bis 20. Juli 2019 wird die Vulkaneifel beim ADAC Eifel Rallye Festival erneut beben. Fahrer aus vier Kontinenten verwandeln die Innenstadt von Daun zum nunmehr neunten Mal in ein riesiges, internationales Treffen der Rallye-Familie. … weiterlesen »

Tim Hartelt gewinnt mit TechniSat das Graf Berghe von Trips Memorial

Kerpen. Ein großartiges Graf Berghe von Trips Memorial sollte am vergangenen Wochenende für ein unvergessliches Saisonfinale auf der in der Steinheide gebetteten Traditionsrennstrecke in Kerpen sorgen. Die prestigeträchtige Veranstaltung des Kart-Club Kerpen unter dem Vorsitz des ersten Förderers Michael Schuhmachers, Gerhard Noack, lockte fast 200 Kartfahrer aus Deutschland und dem benachbarten Ausland, um ihre Champions zu ermitteln. Das ließ nicht nur den Veranstalter strahlen, sondern auch Wettergott Petrus. … weiterlesen »

Ausflug ins Moseltal

Bei der dritten Rallye 66 des SFK Ulmen ging es durch Tunnel und Weinberge

Ulmen. Am 7. Oktober lud der Sportfahrerkreis Ulmen e.V. im ADAC bereits zum dritten Mal zu seiner RALLYE 66. Der Namenszusatz „Orientierungsfahrt rund ums Ulmener Maar“ wurde dieses Mal etwas weiter gefasst: Das Maar bekamen die Teilnehmer höchstens bei der Anreise zum Schützenvereinsheim zu sehen, dafür führte die knapp 90 Kilometer lange Strecke bis hinab ins Moseltal. „Die zahlreichen Baumaßnahmen in unserer Region haben die Planung nicht einfach gemacht“, versichern die Fahrtleiter Daniela Böhme und Thomas Pfahl, „zumal sie sich in der Vorbereitungszeit ständig änderten.“ … weiterlesen »

Anzeige

ADAC Bundesendlauf 2018: TechniSat Förderpilot gewinnt sensationell den Bundestitel

Wittgenborn. Am vergangenen Wochenende fand das deutsche Saisonhighlight, der ADAC Bundesendlauf 2018, auf dem Vogelsbergring im hessischen Wittgenborn statt. Erstmals wurde das größte nationale Finale aller ADAC Serien bundesweit auf dem 1.038 Meter langen Rundstreckenkurs ausgetragen. Nur die besten Fahrer Deutschlands hatten sich für dieses Event qualifizieren können. Einer der etwa 170 qualifizierten Piloten war der junge Eifler Tim Hartelt, der in diesem Jahr in der Klasse der Junioren an den Start ging. „Wir sind sehr stolz, uns zu diesem Event qualifiziert zu haben“, so Hartelt im Vorfeld der Veranstaltung. „Nun haben wir die Möglichkeit, uns mit der Elite des deutschen Kartsports direkt messen zu können“, so der sichtlich selbstbewusste TechniSat Youngster weiter. … weiterlesen »

VLN: Black Falcon zittert sich zum zweiten Saisonsieg

Nürburgring. Hubert Haupt atmete erleichtert auf, als er nach Ablauf der 4-Stunden-Distanz unter dem Siegerehrungspodest dem Mercedes-AMG GT3 von Black Falcon entstieg. „Das war knapp“, gestand der Münchner. Zusammen mit Maro Engel und Manuel Metzger feierte Haupt beim siebten VLN-Lauf 2018 den zweiten Saisonsieg für das Team aus Meuspath. Im Ziel betrug der Vorsprung auf die Zweitplatzierten Norbert Siedler und Lance David Arnold im Frikadelli-Porsche 14,749 Sekunden. Das Podium komplettierten Peter Dumbreck und Stef Dusseldorp im BMW M6 GT3 von Falken Motorsports. … weiterlesen »

Anzeige

Aus Tradition gut: Die DTM am Nürburgring

  • Jubiläen für Rockenfeller, Farfus, Spengler und BMW
  • „DTM After Race Party“ in der Müllenbachschleife
  • Formel 3, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup und spektakuläre PS-Klassiker im Rahmenprogramm

Nürburgring.  Der Ring ruft. Die DTM kehrt nach drei Rennen im europäischen Ausland nach Deutschland zurück. Vom 7. bis 9. September 2018 sind die Stars von Audi, BMW und Mercedes-AMG auf dem Nürburgring zu Gast. Auf dem Traditionskurs werden am kommenden Wochenende die Rennen 15 und 16 von insgesamt 20 in der Saison ausgetragen – und der Kampf um den DTM-Titel geht in die heiße Schlussphase. Als Führender der Fahrerwertung reist Paul Di Resta mit 186 Punkten in die Eifel, während sein Mercedes-AMG-Markenkollege Gary Paffett nach einem verkorksten Rennwochenende in Misano mit nur neun Punkten Rückstand Zweiter ist. Auch der Drittplatzierte, Edoardo Mortara (138 Punkte), trägt einen Stern auf der Motorhaube. … weiterlesen »

TechniSat Racer glänzt erneut mit einem Podiumsplatz beim ADAC Kart Masters Finale

Wackersdorf/Filz. Vergangenes Wochenende starteten etwa 200 internationale Teilnehmer des ADAC Kart Masters ihre Motoren, um im Prokart Raceland, eine der modernsten Kartrennstrecken Europas, im großen Finale der stärksten Rennserie Deutschlands, ihre Sieger zu ermitteln. Bereits zum Wochenanfang füllten die Teams mit ihren hochmodernen und professionell ausgestatteten Sattelschleppern das Fahrerlager bis zum letzten Platz aus.

Teams wie KSM rund um Ralf Schuhmacher, das Mach1 Motorsport Werksteam, HTP Racing oder TB Motorsport usw, reisen mit ihren Werksfahrern an, um an diesem Spektakel teilzunehmen. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.