RSS-Feed

PS-Spektakel auf dem Nürburgring: IDM Superbike 1000 startet am Wochenende beim Truck-GP

Nürburgring. Vom 18. bis 21. Juli 2019 brüllt die geballte Power von Fahrzeugen auf vier und zwei Rädern durch die Eifel. Wenn die Fans zum 34. Internationalen ADAC Truck Grand Prix auf den Nürburgring pilgern, erwartet sie diesmal ein hochspannendes Extra: Die Fahrer der IDM Superbike 1000 kämpfen im Rahmen des Grand-Prix auf der legendären Strecke um Meisterschaftspunkte. Deutschlands höchste Klasse im Motorradstraßenrennsport wird an den Renntagen ein ganz besonderes Highlight sein. … weiterlesen »

Spanische Siegertypen beim ADAC Eifel Rallye Festival 2019

SEAT Ibiza Kitcar und SEAT Ibiza Bimotor nehmen zum zweiten Mal teil

Prestigeträchtiges Rallye-Event findet vom 18. bis 20. Juli in Daun statt

SEAT Werksfahrer Josep Maria Servià und Erwin Weber sind am Steuer

Daun. SEAT hat bei seiner zweiten offiziellen Teilnahme am Eifel Rallye Festival erneut zwei echte Leckerbissen im Gepäck: das SEAT Ibiza Kit Car und den SEAT Ibiza Bimotor. Die Rallye-Legenden, die sie während des Events pilotieren, stehen ihren Fahrzeugen in Sachen Rennerfahrung und Erfolgen in nichts nach. … weiterlesen »

VLN: Assenheimer / Metzger kämpfen sich zum Sieg

 

 

Nürburgring. Die Schlussphase der 50. Adenauer ADAC Rundstrecken-Trophy war nichts für schwache Nerven. Drei Teams kämpften im Sekundenabstand um den Sieg – die Entscheidung fiel erst auf den letzten Metern. Am Ende jubelten Patrick Assenheimer und Manuel Metzger im Mercedes-AMG GT3 des Black Falcon Team AutoArena Motorsport. Mit einem Vorsprung von nur 2,023 Sekunden wurde das Duo vor Marek Böckmann und Philip Ellis in einem weiteren AMG GT3 von GetSpeed Performance abgewinkt. Platz drei beim vierten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft sicherten sich Christian Krognes, David Pittard und Jody Fannin im BMW M6 GT3 von Walkenhorst-Motorsport.

… weiterlesen »

Anzeige

ADAC Eifel Rallye Festival 2019 – Endlich ist Festival-Zeit

Meistertreffen: 18 deutsche Rallye-Titel in der Eifel

Premiere: Der Proton Iriz R5

Festival-Wochenende mit vielen Attraktionen

Daun. In der Vulkaneifel rund um Daun wird die Erde beben und die Luft brennen. Ursache sind aber nicht die längst erloschenen Vulkane, die dieser Landschaft ihren Namen gaben. Beim ADAC Eifel Rallye Festival (18.-20. Juli 2019) versetzen 170 Fahrzeuge aus der Geschichte des Rallyesports die Region in Schwingungen. Beim größten rollenden Rallye-Museum, gerne auch als das „Elefantentreffen des historischen Rallyesports“ bezeichnet, gibt es die umfassende Sammlung an originalen und originalgetreuen Fahrzeugen der Geschichte dieses wunderbaren Sports. … weiterlesen »

ADAC Eifel Rallye Festival 2019 – Die Spannung steigt

Der Trend des Jahres: Die Gruppe A
Letzte Chance: Mitfahrten bei Kleint, Demuth und Schelle zu ersteigern
Helfer around the World: Weltweite Unterstützung für das Festival

Daun. Der Blick auf die Nennliste des ADAC Eifel Rallye Festival (18.-20. Juli 2019) offenbart auch eine Veränderung bei den Teilnehmerfahrzeugen. In den letzten Jahren werden die Gruppe-B-Autos kaum noch im Einsatz gezeigt. Ihr Wert steigt ständig und die Ersatzteilversorgung wird immer schwieriger. Deshalb stellen die Besitzer diese Boliden immer öfter als Wertanlage in Hallen ab, einige sind zumindest noch in Museen zu sehen. Für die Festival-Fans gibt es in der Eifel die große Ausnahme: Stolze 33 Fahrzeuge der Gruppe-B-Ära sind gemeldet. Der Trend geht allerdings in Richtung der Gruppe A. … weiterlesen »

ADAC Eifel Rallye Festival 2019 – Die Spannung steigt

Der Trend des Jahres: Die Gruppe A

Letzte Chance: Mitfahrten bei Kleint, Demuth und Schelle zu ersteigern

Helfer around the World: Weltweite Unterstützung für das Festival

Daun. Der Blick auf die Nennliste des ADAC Eifel Rallye Festival (18.-20. Juli 2019) offenbart auch eine Veränderung bei den Teilnehmerfahrzeugen. In den letzten Jahren werden die Gruppe-B-Autos kaum noch im Einsatz gezeigt. … weiterlesen »

Anzeige

Int. ADAC Truck-Grand-Prix verspricht Action und Unterhaltung auf höchstem Niveau

Toller Motorsport, offenes Fahrerlager, eines der größten Country Festivals Europas und eine große Industriemesse der Nutzfahrzeugbranche. Kaum eine Veranstaltung am Nürburgring verspricht den Besuchern so viel Abwechslung wie der Internationale ADAC Truck-Grand-Prix, der Mitte Juli (19.7. – 21.7.) zum 34. Mal stattfindet. Im Mittelpunkt des sportlichen Teils stehen die Läufe der Racetrucks zur FIA-Europameisterschaft. Mit Spannung erwartet werden aber auch die pfeilschnellen Motorräder der IDM-Superbike 1000. Die PS-starken Rennmaschinen mit ihren 1000-ccm-Motoren werden am Samstag und Sonntag jeweils ein Rennen austragen. … weiterlesen »

Fünfter Gesamtsieg für das Phoenix-Team und Audi

… weiterlesen »

Wahnsinns Organisation rund um das 24h Rennen am Nürburgring notwendig

Nürburgring. Um das ADAC TOTAL 24h-Rennen zu organisieren, ist ein gigantisches Team im Einsatz. Auf und neben der Strecke wird ein riesiger Aufwand betrieben, um das Event zum Erfolg zu führen. Rennleitung, Organisation, Sportwarte, Sicherheitspersonal und die Teilnehmer selbst – alle tragen zum Gelingen bei. Birgit Arnold von der Organisationsleitung und Manfred Strack, der operative Projektleiter der größten Motorsportveranstaltung der Welt, liefern eindrucksvolle Zahlen. … weiterlesen »

Anzeige

24h: Ein Kiwi in der Eifel

  • 25. 24h-Rennen für Wayne Moore
  • Dubai, Bathurst sind tolle Strecken aber an die Nordschleife kommt nichts ran.

Der Neuseeländer Wayne Moore feiert beim ADAC Total 24h-Rennen 2019 sein 25. Jubiläum bei der berühmten Hatz durch die Eifel. Damit ist er der Fahrer mit den meisten Starts unter nicht deutscher Flagge.

In den frühen 90ern lud der deutsche Florian Schmidt – damals Co-Pilot von Wayne Moore – den Neuseeländer zu den 24h-Rennen auf der Nordschleife ein, da es sich als \“Training\“ für die bevorstehende Asphalt-Rallye auf der Isle of Man anbot. Zusammen mit Eberhard und Norbert Rattunde wurde so der Grundstein für eine 17-jährige \“Fahrgemeinschaft\“ mit diversen Fahrzeugen aus dem VW-Konzern gelegt. … weiterlesen »

24h: Wenn eins nicht genug ist

  • Zwei 24h-Rennen in einer Woche
  • Das Rahmenprogramm als Möglichkeit für mehr Zeit auf der Nordschleife
  • Zwei Cockpits für die 24 Stunden

Das diesjährigen ADAC Total 24h-Rennen fällt mit Ende Juni in die Hochsaison des europäischen Motorsports. Dies bedeutet für einige Fahrer einen prall gefüllten Terminkalender am Rennwochenende. Die 24 von Le Mans eine Woche vorher sind für insgesamt 27 Fahrer das zweite 24h-Rennen innerhalb von sieben Tagen. Auf die Frage nach der Anstrengung antwortet Philipp Eng nur mit einem breiten Grinsen: \“Für mich ist es okay, wenn wir jedes Wochenende ein 24h-Rennen haben.\“ Für ihn kommt es auf die Vorbereitung und auf die Kondition an. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.