RSS-Feed

Großes Engagement und zahlreiche Fan-Angebote beim deutschen WM-Lauf

München. Die ADAC Rallye Deutschland ist die größte motorsportliche Gemeinschaftsleistung des ADAC. Neben den 18 ADAC Regionalclubs und den rund 3.000 freiwilligen Helfern tragen auch zahlreiche Partner und Sponsoren zum Erfolg bei. Wenn die WRC-Stars vom 16. bis 19. August im Saarland und Umgebung antreten, kann sich der ADAC bei der Ausrichtung der Großveranstaltung auf breite Unterstützung von allen Seiten verlassen.

ADAC Vorteilsprogramm
Mit dem ADAC Vorteilsprogramm sparen ADAC Mitglieder beim Tanken und Reifenkauf, an Raststätten, bei Hotelübernachtungen und vielen weiteren Angeboten. Bei der ADAC Rallye Deutschland profitieren ADAC Mitglieder beim Ticket-Vorverkauf durch einen ermäßigten Preis für den Rallye-Pass. … weiterlesen »

Die ADAC Rallye Deutschland kann kommen!

  • Große Vorfreude bei Teilnehmern und Organisatoren
  • Deutscher Weltmeisterschaftslauf steht in den Startlöchern
  • Neuer Streckenplan und WM-Stand versprechen Hochspannung bis ins Ziel

München. „Ich freue mich sehr auf die ADAC Rallye Deutschland“, erklärte Thierry Neuville beim offiziellen Pressegesprächs vor dem deutschen FIA Rallye-Weltmeisterschaftslauf. Der Hyundai Motorsport-Pilot konnte die ADAC Rallye Deutschland bereits 2014 gewinnen. In diesem Jahr ist der Belgier aus der deutschsprachigen Gemeinde Sankt Vith als WM-Spitzenreiter ins Saarland gereist. Sein Hauptrivale, der fünffache Weltmeister Sébastien Ogier, muss angreifen, um den Titelkampf offenzuhalten. Die Konstellation im WRC-Klassement ist jedoch nur einer von vielen Gründen, warum es bei der ADAC Rallye Deutschland 2018 (16. bis 19. August) spannend wird – darin waren sich alle Teilnehmer des Pressegesprächs einig. … weiterlesen »

Griebel, Kreim und von Thurn und Taxis:

Heimspiel bei der ADAC Rallye Deutschland

  • Marijan Griebel startet mit einem Citroën DS3 WRC in der Top-Klasse
  • WM-Debüt für Albert von Thurn und Taxis
  • Deutscher Rallye-Meister Fabian Kreim fordert die WRC2-Elite heraus

München. Vom 16. bis 19. August 2018 werden die besten Piloten der Welt bei der ADAC Rallye Deutschland antreten und für spektakuläre Action sorgen. Auch Deutschlands Rallye-Elite nutzt die große WM-Bühne, um auf sich aufmerksam zu machen. Unter den Teilnehmern aus Deutschland sind der zweifache Rallye-Junior-Europameister Marijan Griebel, der amtierende Deutsche Rallye-Meister Fabian Kreim und Rallye-Quereinsteiger Albert von Thurn und Taxis, der nach einer erfolgreichen Karriere auf der Rundstrecke sein Herz an den Rallye-Sport verloren hat. … weiterlesen »

Anzeige

Herausragendes historisches Motorsport-Festival am Nürburgring

  • AvD-Oldtimer-Grand-Prix mit begeisterndem Programm auf und neben der Strecke
  • Über 50.000 Zuschauer beim Festival für historischen Motorsport
  • Derek Bell, Christian Danner, Leopold von Bayern, Volker Strycek und viele andere Stars von einst zu Gast

Nürburgring. Mit mehr als zwei Dutzend Rennen und Gleichmäßigkeitsprüfungen hat der AvD-Oldtimer-Grand-Prix an diesem Wochenende knapp 51.000 Zuschauer auf dem Nürburgring in die Historie des Motorsports entführt. Auf und neben der Traditionsstrecke waren 15 hoch­karätige Starterfelder zu sehen, in denen es ein Wiedersehen mit legendären Fahrzeugen gab. Zu den Höhepunkten gehörte das Revival der Cosworth-Ära von 1967 bis 1983 im Rahmen der FIA Masters Historic Formula One Championship. Ein erstklassiges und breitgefächertes Starterfeld bei den Zweisitzigen Rennwagen und GT bis 1961 ließ die Langstreckenklassiker der späten 50er auferstehen. … weiterlesen »

ADAC Eifel Rallye Festival 2018 – Die historische Rallye-Welt zu Gast in Daun

Daun. So muss ein Festival sein: Strahlende Gesichter von den Teilnehmern aus 16 Nationen, mehr als 170 Rallye-Boliden, davon über 90 verschiedene und vor allem originalgetreue Fahrzeugtypen aus sechs Jahrzehnten Rallye-Geschichte, viele Stars der Szene, ein ungebrochenes Interesse der begeisterten Fans entlang der Wertungsprüfungen und als Gastgeber die Vulkaneifel-Kreisstadt Daun und die umliegenden Ortsgemeinden, die sich bis auf den obligatorischen Regenguss von ihrer schönsten und besten Seite zeigten. … weiterlesen »

ADAC Eifel Rallye Festival 2018 – Drei, zwei, eins – endlich Festival

  • Festival-Wochenende mit vielen Attraktionen
  • Über 170 authentische Rallye-Boliden in der Vulkaneifel
  • Autogrammstunde mit vielen Stars

Daun. Die Vulkaneifel freut sich auf mehrere zehntausend internationale Gäste, die verfügbaren Unterkünfte in Daun und Umgebung sind seit Monaten ausgebucht, die Teilnehmer haben ihre über 170 automobilen Zeitzeugen der Rallye-Geschichte perfekt vorbereitet, bei den Organisatoren des MSC Daun e.V. im ADAC sorgen viele helfende Hände für die letzten Vorbereitungen. Kurzum: Das ADAC Eifel Rallye Festival (19. – 21. Juli 2018) steht vor der Tür. „Es wird auch Zeit, dass es endlich losgeht, nach gut einem Jahr der Vorbereitung fiebern wir jetzt alle dem Start entgegen“, beschreibt Otmar Anschütz (Daun), der Organisationsleiter dieses motorsportlichen Großereignisses, stellvertretend für sein gesamtes Team die Stimmung. … weiterlesen »

Anzeige

ADAC Eifel Rallye Festival 2018 – Rallye-Geschichte authentisch zum Leben erweckt

• Löwenrudel: Erstmals alle Pikes-Peak-Modelle von Peugeot vereint

• Rudi Stohl: Privatier und Afrika-Spezialist

• Erneut für einen guten Zweck: Mitfahrt im Bi-Motor-Golf zu ersteigern

Daun. Seit die Nennliste zum ADAC Eifel Rallye Festival (19. – 21. Juli 2018) veröffentlicht ist, steigt die Vorfreude bei Teilnehmern und Fans gleichermaßen an. Beim größten rollenden Rallye-Museum weltweit mit über 170 Fahrzeugen, davon über 45 Gruppe-B-Boliden, erlebt die Vulkaneifel rund um Daun eine noch nie dagewesene Qualität an historischen Fahrzeugen. Nirgends sonst auf der Welt wird Rallye-Geschichte so authentisch zum Leben erweckt. Jeder Sponsorenaufkleber sitzt an der richtigen Stelle. Nicht nur die Karosserie, selbst der Innenraum erstrahlt im richtigen Farbton. Und unter der Haube schuftet meist derselbe Motor wie vor vielen Jahrzehnten. Sound und Optik stimmen, einzig die vielen gezückten Smartphones in der Zuschauermenge erinnern einen daran, dass man nicht ins Jahr 1965, 1973 oder 1987 zurückgebeamt wurde.  … weiterlesen »

33. Truck Grand Prix – nicht nur Autorennen -Berufskraftfahrermangel macht Probleme-

Nürburgring. 33. Truck Grand Prix, eine Schnapszahl – und auch nach 32 Jahren kommt keine Langeweile auf. Aber, es ist nicht nur ein Autorennen, das am Nürburgring bei hochsommerlichen Temperaturen stattfand, sondern eigentlich mehr eine Art „Speditionsmesse“ mit Autorennen. Und auf dieser „Messe“ wurde nicht nur angeboten, sondern geworben. Geworben wurde um Berufskraftfahrer. Hintergrund: Immer mehr Güter kommen auf die Straße, immer mehr Lkws sind unterwegs – doch es gibt keine Fahrer und so kam es, dass die Spedition Alfred Talke aus Hürth bei Köln auf einem eigenen Stand Fahrer ansprach.  … weiterlesen »

Porsche-Rekordrunde auf der Nordschleife -Mit 369 km/h über die Döttinger Höhe-

Beim 24 h-Rennen wurde der Anfang gemacht? Timo Bernhard (37) fuhr mit dem Siegerwagen des 6 h-Rennens 2017 und des 24h-Rennens von Le Mans über die Nordschleife, begleitet von Sicherheitsfahrzeugen vorweg. Da kam wenig Freude auf, weil Sound und Geschwindigkeit fehlten- aber die 200.000 Nordschleifen-Fans bekamen ein einmaliges Fahrzeug zu sehen, den Porsche 919 Hybrid Evo. 

Vielleicht war das der Anlass seitens Porsche-Motorsport mal zu testen, wie schnell man tatsächlich mit einem WEC-Rennboliden über die legendäre Nordschleife fahren kann.Vielleicht noch zur Erinnerung, Nick Heidfeld auf BMW F1 und Michael Schumacher auf einem Petronas-Mercedes versuchten es auch – auch mit stark reduzierter Geschwindigkeit.  … weiterlesen »

Anzeige

Arnold und Laser feiern ersten Frikadelli-Sieg seit drei Jahren

Nürburgring. Drei Jahre – oder, um präzise zu sein, 1.099 Tage – musste Frikadelli-Racing auf einen weiteren Sieg in der VLN warten. Beim 60. ADAC ACAS H&R feierte das Team aus Barweiler am Nürburgring mit den Fahrern Lance David Arnold und Felipe Fernàndez Laser endlich einen erneuten Sieg – den sechsten in der Teamgeschichte. Im Porsche 911 GT3 R setzte sich das Duo mit einem Vorsprung von 34,506 Sekunden vor Frank Stippler und Vincent Kolb im Audi R8 LMS von Phoenix-Racing durch. Platz drei sicherten sich die Vorjahressieger Georg Weiss, Oliver Mayer und Jochen Krumbach im Wochenspiegel Ferrari. … weiterlesen »

Manthey-Porsche feiert Rekordsieg Nummer sechs

  • Fred Makowiecki „sprintet“ nach Nebelunterbrechung zum Triumph
  • Spektakuläre Startphase und Regen-Chaos in der Nacht
  • Vier Hersteller unter den ersten Sechs

Nürburgring. Das 46. ADAC Zurich 24h-Rennen ist mit einem 90-minütigen Schlussakkord zu Ende gegangen: Nach einer rund zweistündigen Nebelunterbrechung am Sonntagmittag feierte der Manthey-Porsche #912 in einem spektakulären Sprint-Duell mit dem Black-Falcon-Mercedes #4 den Rekordsieg beim größten Autorennen der Welt. Allein diese beiden Fahrzeuge waren nach dem Restart um 13:59 Uhr noch in einer Runde und lieferten sich vor 210.000 Zuschauern einen verbissenen Kampf, den letztlich der Franzose Fred Makowiecki für Manthey entschied. Für das Team aus Meuspath direkt an der Nordschleife ist es der erste 24h-Erfolg seit 2011 und der sechste insgesamt, womit die Truppe um Teamgründer Olaf Manthey jetzt alleiniger Rekordgewinner ist. Für Porsche war es der zwölfte Triumph. Die 47. Ausgabe des ADAC Zurich 24h-Rennens findet vom 20. bis 23. Juni 2019 statt. … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.