WEC am Nürburgring: Porsche wiederholt Vorjahressieg in der Eifel

WEC NG_photo: isp-grube
WEC NG_photo: isp-grube

Die amtierenden Langstrecken-Weltmeister Timo Bernhard (DE), Brendon Hartley (NZ) und Mark Webber (AU) haben ihren Vorjahressieg beim Sechsstundenrennen auf dem Nürburgring wiederholt. Damit baut Porsche mit dem 919 Hybrid die Tabellenführung in der Herstellerwertung der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC aus. Das Trio Romain Dumas (FR), Neel Jani (CH) und Marc Lieb (DE) belegte beim vierten von neun Saisonläufen Platz vier und verteidigte die Führung in der Fahrer-Weltmeisterschaft. Wie beim Debüt 2015 war der deutsche WM-Lauf erneut ein Publikumserfolg: 58.000 Zuschauer erlebten bei angenehmem Sommerwetter ein atemraubendes Rennen in der Eifel. Weiterlesen

ADAC Eifel Rallye Festival 2016 – Gruppe-B-Rekord und Weltpremiere

  • Rekord: So viele Gruppe-B-Boliden an einem Ort gab es noch nie
  • Weltpremiere: Gruppe-S-Audi erstmals live in Aktion
  • Über 35.000 Zuschauer begeistert an drei Tagen
  • Walter Röhrl: „Das hätte ich nie geglaubt“
Foto: Eifelzeitung
Packende Drifts bei der WP „Bosch Super Stage“ Foto: Eifelzeitung

Daun. „Das ist einfach nur gigantisch, ich hätte nie geglaubt, dass man die Gruppe B in diesem Ausmaß jemals wiederbeleben könnte. Solch ein tolles Gruppe-B-Feld hat es vorher nie gegeben“, die Begeisterung stand Walter Röhrl ins Gesicht geschrieben. Der Schirmherr des ADAC Eifel Rallye Festival (21. – 23. Juli 2016) rockte mit zehntausenden Fans aus dem In- und Ausland und den Boliden verschiedener Hersteller die Vulkaneifel. Rund um Daun gab es das weltweit größte Aufeinandertreffen von Gruppe-B und Gruppe-S-Fahrzeugen, die vor genau 30 Jahren aus dem Sport verbannt wurden. Über 60 dieser Fahrzeuge traten im Feld der insgesamt 150 Zeitzeugen aus der Geschichte des Rallyesports an. Organisationsleiter Peter Schlömer (Daun) war begeistert: „Die Zuschauerzahlen sind nochmals gestiegen. Das ist einfach nur fantastisch. Für das Organisations-Team, das monatelang auf dieses Großereignis hingearbeitet hat, ist diese Resonanz eine tolle Bestätigung unserer Arbeit.“ Weiterlesen

Eifel-Rallye-Festival 2016 gestartet

Die Rallye-Meile ist voller begeisterter Menschen Foto: Eifelzeitung
Die Rallye-Meile ist voller begeisterter Menschen
Foto: Eifelzeitung

Daun. Der Andrang ist noch größer geworden. Die Menschen lieben alte Rallye-Fahrzeuge. Gästre auder ganzen Welt weilen zur Zeit in der Vulkaneifel-Kreisstadt Daun. Niorgendwo auf der Welt ist die Ansammlung historischer Rallye-Fahrzeuge größer, als an diesem Wochenende in Daun. Die Weiteste Anreise lohnt sich. Wer heute nicht kann, sollte unbedingt morgen vorbei kommen. Das Spektakel in un dum Daun bei den Wertungsprüfungen ist gigantisch. Derzeit laufen die Autogrammstunden mit Rallye-Weltmeister und Rallye-Europameister. Die Warteschlangen reißen nicht ab. Wahrscheinlich erlebt Daun mit dieser einmaligen Rallye-Veranstaltung einen neuen Besucherrekord.  (Alle Fotos Copyright P.Doeppes  www.eifelzeitung.de)

Die ersten Eindrücke haben wir für Sie zusammengestellt. Um 14.00 Uhr startet die erste Wertungsprüfung.

Packender Showdown: Land gewinnt vor Manthey

VLN NG_photo: isp-grube
VLN NG_photo: isp-grube

Das war ein Rennen nach dem Geschmack der VLN-Fans: In einem packenden Showdown setzte sich Christopher Mies im Audi R8 LMS von Land Motorsport Ende der letzten Runde gegen Jörg Bergmeister im Porsche 911 GT3 R von Manthey Racing durch. Auf der Döttinger Höhe griff der Audi-Pilot noch einmal beherzt an und passierte den Führenden bei Top-Speed im Streckenabschnitt Tiergarten. Im Ziel betrug sein Vorsprung 0,602 Sekunden. Groß war die Freude bei Land-Motorsport, denn der Sieg bedeutete den 21. Erfolg in der Geschichte des Westerwälder Teams. Platz drei und fünf gingen an die BMW M6 GT3 des Teams Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop (Victor Bouveng, Jesse Krohn und Jörg Müller vor Matias Henkola und Michele Di Martino). Dominik und Mario Farnbach im Lexus RC-F GT3 auf Position vier sowie die Sechstplatzierten Sebastian Asch und Luca Ludwig im Nissan GT-R Nismo GT3 des Zakspeed-Teams sorgten für einen beeindruckenden Markenmix auf den vorderen Plätzen. Weiterlesen

ADAC Truck Grand Prix – Ein Fest für die gesamte Familie

TGP 2016 NG isp-grube
TGP 2016 NG isp-grube

Nürburgring. Wenn auch der Sommer in der Eifel auf sich warten lässt, so meinte es der Wettergott dennoch meist gut mit dem 31. Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix: angenehme Temperaturen, hier und da etwas Sonne. Vor allem aber: Nur am Sonntag gab es ein paar kürzere Schauer. Auch deshalb herrschte unter den 123.000 Besuchern (lt. Veranstalter), die an allen drei Tagen an den Nürburgring kamen, beste Stimmung. Am Freitag zählte der Veranstalter ADAC Mittelrhein e.V. 23.000 Besucher, am Samstag 52.000 und am Sonntag knapp 48.000. Weiterlesen

Nürburgring – VLN: Mies/De Phillippi feiern 20. Sieg für Land-Motorsport

VLN4 NG 16_photo: isp-grube
VLN4 NG 16_photo: isp-grube

Nürburgring. Großer Jubel im Team Montaplast by Land-Motorsport: Christopher Mies und Connor De Phillippi feierten im Audi R8 LMS im vierten Lauf den 20. VLN-Sieg für den Traditionsrennstall von Wolfgang Land aus dem Westerwald. Die 47. Adenauer ADAC Deutsche Payment-Trophy war von äußerst schwierigen Wetterbedingungen mit teils starkem Regen, teils dichtem Nebel geprägt. Weiterlesen

24h-Rennen am Nürburgring: Vierfach-Triumpf für AMG-Mercedes

Siegerehrung, Foto: GruppeC
Siegerehrung, Foto: GruppeC

Sternstunde in der Eifel: Mercedes-AMG hat beim denkwürdigen 44. ADAC Zurich 24h-Rennen mit einem Herzschlag-Finale einen Vierfach-Triumph gefeiert. Das AMG-Team Black Falcon mit der Startnummer 4 in der Besetzung Bernd Schneider, Maro Engel, Adam Christodoulou und Manuel Metzger triumphierte nach 3.400,65 Kilometern mit gerade einmal 5,697 Sekunden Vorsprung und führte nach 24 aufregenden Stunden ein Quartett von gleich vier Mercedes-AMG GT3 an. Weiterlesen

Nürburgring – VLN: Souveräner Dreifachsieg für BMW

VLN 3 NG 16_photo: isp-grube
VLN 3 NG 16_photo: isp-grube

Nürburgring. Der Himmel über der Nürburgring Nordschleife war blau weiß: BMW drückte dem 58. ADAC ACAS H&R Cup den Stempel auf. Der Erfolg hat nicht lange auf sich warten lassen, denn beim dritten VLN-Einsatz des neuen BMW M6 GT3 feierte Schubert Motorsport den ersten Sieg. Nach vier Stunden jubelten Jörg Müller, Marco Wittmann und Jesse Kron, die Teamgefährten Lucas Luhr, Martin Tomczyk und John Edwards machten als Zweitplatzierte den Schubert-Doppelsieg perfekt. Weiterlesen

Nürburgring: Mercedes-Doppelsieg beim 24h-Prolog

HTP Motorsport und Haribo Racing – AMG auf den ersten beiden Plätzen

•Erster Podiumserfolg für den BMW M6 GT3 auf der Nordschleife: Rowe Racing holt Platz 3

•Heiße Phase der 24h-Vorbereitung (26. – 29. Mai) eingeläutet

GR Qualifying Nordschleife Nuerburgring Sat.16. April 2016
GR Qualifying Nordschleife Nuerburgring Sat.16. April 2016, isp-grube

Zwei Mercedes-AMG GT3 eroberten beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen die ersten beiden Plätze. Für das Team HTP Motorsport gingen Maximilian Buhk (Schwarzenbeck), Christian Vietoris (Gönnersdorf), Thomas Jäger (Putzbrunn), Dominik Baumann (AUT) bei der Generalprobe für das ADAC Zurich 24h-Rennen (26. – 29. Mai 2016) als Sieger durchs Ziel. Weiterlesen

DTM am Nürburgring: Ein Gewinn auch für die Region

DTM 08. Race Nürburgring_So. 27. Sept. 2015
DTM 08. Race Nürburgring_So. 27. Sept. 2015

Das Rennen der DTM auf dem Nürburgring bescherte Tabellenführer Pascal Wehrlein (Mercedes-Benz) einen komfortablen Vorsprung im Titelkampf, zugleich gehörte auch die Region zu den Gewinnern des Wochenendes. Während insgesamt 69.000 Zuschauer bei herrlichem Herbstwetter Tourenwagensport der Extraklasse mit Siegen von Maxime Martin (BMW) am Samstag und Miguel Molina (Audi) am Sonntag erlebten, profitierten zahlreiche Betriebe rund die weltberühmte Rennstrecke in der Eifel. Weiterlesen

Doppelsieg für den Porsche 919 Hybrid – WM-Führung ausgebaut

Foto: isp-grube WEC 6 Hour Race Nürburgring_Sun. 30. August 2015
Foto: isp-grube WEC 6 Hour Race Nürburgring_Sun. 30. August 2015

Das Porsche Team eroberte mit dem Porsche 919 Hybrid auf dem Nürburgring vor großer Kulisse einen Doppelsieg beim vierten Lauf zur FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC. Das Trio Timo Bernhard (DE), Brendon Hartley (NZ) und Mark Webber (AUS) erkämpfte sich den Sieg im Sechsstundenrennen bei Temperaturen von über 30 Grad. Hinter ihnen kam das Schwesterauto von Romain Dumas (FR), Neel Jani (CH) und Marc Lieb (DE) ins Ziel. 62.000 Zuschauer am gesamten Wochenende sorgten für eine großartige Kulisse bei der Deutschland-Premiere der WEC. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja