Fünf Rennen, fünf Sieger – ROWE RACING triumphiert

VLN 6. Lauf_38. RCM DMV Grenzlandrennen Nürburgring_Sa. 22. August 2015
VLN 6. Lauf_38. RCM DMV Grenzlandrennen Nürburgring_Sa. 22. August 2015

Das war ein fulminanter Start in die zweite Saisonhälfte. Fünf gewertete Rennen – fünf unterschiedliche Sieger: Die Saison 2015 der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring ist weiterhin von prickelnder Spannung geprägt. Klaus Graf und Christian Hohenadel wurden beim 38. RCM DMV Grenzlandrennen im Mercedes-Benz SLS AMG GT3 von ROWE RACING nach 4:03:09,479 Stunden in Führung liegend abgewinkt. Weiterlesen

Zahlen und Fakten der ADAC Rallye Deutschland 2015

adac_rally_logo_2008Wissenswertes und Kurioses zum deutschen FIA Rallye-Weltmeisterschaftslauf

München/Trier. In wenigen Tagen ist es so weit: Weltmeister Sébastien Ogier, 2014-Sieger Thierry Neuville und die anderen WRC-Stars treten im Großraum Trier zur ADAC Rallye Deutschland 2015 an. Auf den spektakulären Wertungsprüfungen zählt für die weltbesten Rallye-Teams jede Hundertstelsekunde. Doch Zeit ist nicht das einzige, was sich beim deutschen Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft zählen lässt. Die folgende Aufstellung wirft einen hintergründigen Blick auf wissenswerte und zum Teil kuriose Zahlen rund um das Saisonhighlight. Weiterlesen

ADAC Eifel Rallye Festival 2015 – Ein Festival der Generationen

Lebende Rallye-Geschichte, wie sie weltweit kein zweites Mal zusammen kommen wird ! Foto: Eifel-Rallye-Festival Jürgen hahn
Lebende Rallye-Geschichte, wie sie weltweit kein zweites Mal zusammenkommen wird ! Foto: Eifel-Rallye-Festival Jürgen hahn

 

 

Walter Röhrl: Festival weckt Emotionen und Erinnerungen

Sandro Munari: Die beste Veranstaltung dieser Art weltweit

Mike Kirkland: Die Eifel ist das Goodwood des Rallyesports

 

Das ADAC Eifel Rallye Festival (23. – 25. Juli 2015) ist Geschichte – und hat viele Geschichten geschrieben. Die Innenstadt von Daun und die umliegende Vulkaneifel verwandelten sich in den vergangenen drei Tagen in ein riesiges Festival-Gelände. Regelrechte Massen begeisterter Fans, vom Kleinkind bis zum Großvater, strömten in die Rallye-Meile und auf die Wertungsprüfungen, sie bildeten die applaudierende Kulisse. 150 Fahrzeuge aus fünf Jahrzehnten Rallye-Geschichte waren die Akteure, gesteuert wurden sie von begeisterten Teams. Diese Teams aus 15 Nationen und vier Kontinenten setzten sich zusammen aus begeisterten Amateuren, die ihre Rallye-Schätze dort bewegten, wo sie sich am wohlsten fühlen, und zwar auf abgesperrten Wertungsprüfungen. An den Lenkrädern drehten aber auch Profis, die teilweise nach Jahrzehnten ein Wiedersehen mit ihren früheren Arbeitsgeräten feierten. An der Spitze fuhren mit Schirmherr Walter Röhrl, Hannu Mikkola, Stig Blomqvist und Timo Salonen sogar vier echte Weltmeister. Zählt man Sandro Munari, den Weltpokalsieger von 1977, dazu, waren in der Eifel beim fünften Festival-Jubiläum fünf der Weltbesten am Start. Weiterlesen

Walkenhorst BMW behält bei der Hitzeschlacht den kühlsten Kopf

Mercedes AMG GT3 startete bei seinem ersten Lauf von der Pole Position

Foto: Florian Hanf
Foto: Florian Hanf

Nürburgring. Der vierte Lauf, ausgerichtet vom MSC Adenau, war in vielerlei Hinsicht ein Rennen voller Highlights auf und neben der Strecke. Es war der erste Gesamtsieg für das Privatteam von Walkenhorst Motorsport (Michela Cerruti, Felipe Fernándes Laser und Jesse Krohn mit dem BMW Z4 GT3 und zugleich der erst zweite Gesamtsieg in der Historie der VLN, den eine Frau eingefahren hat. Auf den zweiten und dritten Gesamtrang kamen der Falken Porsche (Peter Dumbreck und Alexandre Imperatoni) und der Frikadelli Porsche (Sabine Schmitz, Klaus Abbelen und Patrick Huisman). Christian Menzel und Marc Hennerici holten sich den Klassensieg im Raceunion Teichmann Racing Porsche 911 GT3 Cup den Klassensieg in der CUP2-Klasse. Weiterlesen

VLN Hitzeschlacht: Erster Sieg für Walkenhorst Motorsport

VLN 4. Race_46. Adenauer ADAC World Peace Trophy_Sa. 04.Juli 2015, Foto: isp-grube
VLN 4. Race_46. Adenauer ADAC World Peace Trophy_Sa. 04.Juli 2015, Foto: isp-grube

Die 46. Adenauer ADAC Worldpeace Trophy wird als eines der heißesten Rennen in die Geschichte der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring eingehen. Temperaturen von deutlich über 30°C brachten in der an sich schon anspruchsvollen ‚Grünen Hölle’ Mensch und Material an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Und auch die Sieger vom Team Walkenhorst Motorsport powered by Dunlop werden ihren Weg in die Analen finden. Der private Rennstall aus Melle im Kreis Osnabrück feierte mit dem Fahrertrio Michela Cerruti (Italien), Felipe Fernándes Laser (Leipzig) und Jesse Krohn (Finnland) seinen ersten Sieg. Zudem ist Cerruti erst die zweite Frau, die in der 39-jährigen Geschichte der einzigartigen Nordschleifen-Rennserie die oberste Stufe des Siegerpodestes erklimmen konnte. Weiterlesen

Super Stimmung beim 30. Internationaler ADAC-Truck-Grand-Prix auf dem Nürburgring

Truck-Grand-Prix Nürburgring, Foto: ADAC MRH
Truck-Grand-Prix Nürburgring, Foto: ADAC MRH

Nürburgring. Bestes Sommerwetter und gut gelaunte Besucher haben den 30. Internationalen ADAC Truck-Grand-Prix zu einer prächtigen Jubiläumsausgabe gemacht. Von Freitag bis Sonntag herrschte am Nürburgring beste Stimmung. Am Freitag zählte der Veranstalter ADAC Mittelrhein 24.000 Zuschauer, am Samstag 40.000 und am Sonntag knapp 50.000.

Einen Termin für die 31. Auflage des ADAC Truck-Grand-Prix gibt es auch schon: Er soll vom 1. bis 3. Juli 2016 in der Eifel stattfinden. Es ist die Mischung aus Motorsportrennen, Messe und Musik, die diese Veranstaltung seit Jahrzehnten ausmacht – und Trucker, Countryfans sowie Vertreter aus der Automobil- und Zuliefererbranche in die Eifel zieht. Weiterlesen

ADAC Eifel Rallye Festival 2015 – Weltweit einzigartig

  • Unglaubliche Vielfalt: 36 Marken und 92 Fahrzeugtypen
  • Wiederholung: Weltstars treffen nach 37 Jahren erneut aufeinander
  • Aufgalopp: Erster Auftritt am „Mantaloch“
Foto: Jürgen Hahn
Foto: Jürgen Hahn

Die Starterliste des ADAC Eifel Rallye Festival (23. – 25. Juli 2015) liest sich wie ein who is who des Rallye-Sports. Teilnehmer aus 4 Kontinenten und 15 Nationen gehen beim größten rollenden Rallye-Museum auf den Wertungsprüfungen in der Vulkaneifel an den Start. Das auf 150 Fahrzeuge begrenzte Starterfeld setzt sich zusammen aus 36 Fahrzeug-Marken und 92 verschiedenen Fahrzeugtypen – eine Vielfalt, die ihresgleichen sucht. Weiterlesen

Frikadelli fährt 200. Porsche-Sieg der VLN ein

 

VLN 3. Rennen_ 57. ADAC_ACAS_H&R- Cup_Nürburgring_Sa. 20. Juni 2015
VLN 3. Rennen_ 57. ADAC_ACAS_H&R- Cup_Nürburgring_Sa. 20. Juni 2015

Nürburgring. (pd) Grandioser Triumph für Frikadelli-Racing: Klaus Abbelen, Sabine Schmitz und Patrick Huisman sicherten sich beim dritten Lauf der VLN einen historischen Erfolg, den 200. Porsche-Sieg in der Geschichte der beliebten Breitensportserie seit 1977.

„Dieser Erfolg bedeutet uns sehr viel“, freute sich Schmitz. „Wir wollten heute unbedingt gewinnen und das ist uns auch in souveräner Manier gelungen.“ Das Statistik-Jubiläum wurden von zwei weiteren Porsche-Teams auf dem Podium des 57. ADAC ACAS H&R-Cup abgesichert. ‚Gerwin’ und Manuel Metzger fuhren im Porsche 911 GT3 Cup des Black Falcon Team TDM Friction auf Platz zwei. Die neue Fahrerpaarung im Cup-Elfer von raceunion Teichmann Racing, Marc Hennerici und Christian Menzel, fuhr mit Platz drei auf Anhieb auf das Podium und sicherte sich zudem den Sieg in der Porsche-Cup-Klasse. Weiterlesen

Doppelsieg für das Audi WRT-Team beim 2. Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft

Erster Sieg für den neuen Audi R8

Nürburgring. Das belgische Audi-WRT-Team fuhr mit dem Audi R8 LMS mit Christopher Mies (Heiligenhaus) und dem DTM-Fahrer Nico Müller (Schweiz) den ersten Sieg ein und markierte mit dem zweitplatzierten Audi R8 Fahrerduo Pierre Kaffer (Schweiz) und Laurens Vanthoor (Belgien) ein perfektes Rennwochenende. Auf den dritten Rang fuhr der ROWE-Mercedes SLS mit den Fahrern Klaus Graf (Dornhan), Christian Hohenadel (Illingen), Nico Bastian (Frankfurt) und Thomas Jäger (München).  Weiterlesen

Schubert-BMW siegt im Endspurt

GAZOO RACINGDas BMW Sports Trophy Team Schubert konnte sich beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen über den Sieg freuen. Nach sechs Stunden auf der 25,378 km langen Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife des Nürburgrings lagen die von siebter Position gestarteten Dominik Baumann / Claudia Hürtgen / Jens Klingmann / Martin Tomczyk vor dem Manthey-Porsche 911 GT3 Cup MR von Christoph Breuer / Matteo Cairoli / Sven Müller. Dritter wurde der von Black Falcon eingesetzte Porsche 911 GT3 Cup von „Gerwin“ / Manuel Metzger / Philipp Eng / Hannes Plesse. Riesenpech hatten dagegen die Polesitter von Haribo Racing: Uwe Alzen / Maximilian Götz / Marco Holzer / Mike Stursberg absolvierten ein nahezu perfektes Wochenende und hatten in dem spannenden Rennen mit neun Führungswechseln alle Chancen, die Trainingsbestzeit in den Gesamtsieg umzusetzen. Weiterlesen

Schubert-BMW siegt im Endspurt beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen

  • Beim 24h-Testlauf fährt BMW Z4 GT3 von Schubert zum Sieg
  • Polesitter Haribo fällt in Führung liegend auf den letzten Kilometern aus
  • Sicherheitsregeln feiern erfolgreiches Debüt

Das BMW Sports Trophy Team Schubert konnte sich beim ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen über den Sieg freuen. Nach sechs Stunden auf der 25,378 km langen Kombination aus Grand-Prix-Kurs und Nordschleife des Nürburgrings lagen die von siebter Position gestarteten Dominik Baumann / Claudia Hürtgen /Jens Klingmann / Martin Tomczyk vor dem Manthey-Porsche 911 GT3 Cup MR von Christoph Breuer / Matteo Cairoli / Sven Müller. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja