Schwerer Unfall überschattet VLN-Auftakt auf der Nordschleife

Nürburgring. 28. März 2015. Am Samstag sind viele Teams in die neue Saison der VLN Langstreckenmeisterschaft 2015 auf der Nürburgring-Nordschleife gestartet. Das erste Rennen des Jahres wurde jedoch von einem schweren Unfall mit tragischen Folgen überschattet. Gut eine Stunde nach dem Start war ein Fahrzeug von der Strecke abgekommen und kam anschließend erst hinter den Sicherheitseinrichtungen zum Stillstand. Dabei wurden nach Angaben des Veranstalters mehrere Zuschauer verletzt. Einer von ihnen verstarb trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen im Medical Center der Rennstrecke. Die weiteren verletzten Zuschauer wurden zur weiteren medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht. Das Rennen wurde abgebrochen, um den Rettungskräften einen schnellen Zugang zur Unfallstelle zu gewähren, und nicht wieder neu gestartet. (pd/red.) Alle Fotos: isp-grube

GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015 GAZOO RACING 2015

Gleich zwei Klassensiege für Wölflick-Racing im ersten Lauf zur RCN Meisterschaft 2015

Nürburgring. In der langen Winterpause nutzte das Wölflick-Racing Team rund um Stephan Wölflick aus Quiddelbach am Nürburgring die Zeit, den Ford Focus STR komplett zu revidieren. So hatte der Montaplast Ford Focus in den vergangen Jahren zuverlässige 17.000 km auf der Nordschleife gesammelt. In der Saison 2015 möchte das Team möglichst an allen Saisonläufen der RCN und dem 24h-Rennen auf dem Nürburgring an den Start gehen.  Weiterlesen

ROWE Racing siegt beim ‚Heimrennen’

isp-grube.de
isp-grube.de

Besser hätte der neunte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring nicht enden können – zumindest aus Sicht von VLN-Partner ROWE, die das Titelpatronat für die Veranstaltung des AC Monheim übernahmen. Nach 4:03:49,73 Stunden wurden Christian Hohenadel (Illingen) und Maro Engel (Monaco) im Mercedes-Benz SLS MG GT3 von ROWE Racing als Sieger abgewinkt. Weiterlesen

ADAC GT Masters Wirth/Keilwitz siegen im Reifenpoker auf dem Nürburgring

Foto: isp-grube.de
Foto: isp-grube.de

Nürburg – Ein Regenschauer kurz vor dem Rennen, ein Reifenpoker mit Slicks und Regenreifen und eine Safety-Car-Phase in der zweiten Rennhälfte waren die Zutaten zu einem der spannendsten ADAC GT Masters-Rennen des Jahres. Andreas Wirth (29, Heidelberg) und Daniel Keilwitz (25, Villingen / beide Callaway Competition) pokerten auf dem Nürburgring richtig und setzten bei ihrer Corvette trotz nasser Strecke auf Slicks. Weiterlesen

Favorit Sébastien Ogier rutscht ins Abseits – Jari-Matti Latvala übernimmt Führung

Sébastien Ogier kurz nach dem Start zur letzten WP des Freitags nahe Osann-Monzel in den Weinbergen kurz vor seinem kapitalen Fahrfehler - Foto: Eifel-zeitung
Sébastien Ogier kurz nach dem Start zur letzten WP des Freitags nahe Osann-Monzel in den Weinbergen kurz vor seinem kapitalen Fahrfehler – Foto: Eifel-zeitung

Trier. Bei der ADAC Rallye Deutschland rund um Trier wurde Weltmeister Sébastien Ogier (F) anfangs seiner Favoritenrolle gerecht, doch sein VW-Teamkollege Jari-Matti Latvala (FIN) setzte ihn mächtig unter Druck.   Weiterlesen

BMW-Pilot Marco Wittmann auch am Nürburgring unschlagbar

Foto: isp-grube.de
Foto: isp-grube.de

Marco Wittmann ist seinem ersten DTM-Titel zum Greifen nahe. Dank einer fehlerfreien Leistung beim siebten Saisonlauf auf dem Nürburgring baute der Fürther im BMW M4 DTM seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus. Mattias Ekström, der ärgste Verfolger des 24-Jährigen, schied nach einer Kollision in der Startphase frühzeitig aus. „Das ist ein toller Erfolg für uns. Weiterlesen

Gelungenes Festival des historischen Motorsports

•

Foto: isp-grube.de
Foto: isp-grube.de

Rund 50.000 Zuschauer beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix

• Am Nürburgring wurde historischer Motorsport hautnah geboten

• Lebendige Motorsport- und Technikgeschichte

Der AvD-Oldtimer-Grand-Prix war auch bei seiner 42. Auflage ein Festival des historischen Motorsports. Rund 50.000 Zuschauer erlebten an den drei Veranstaltungstagen 14 Rennen und Gleichmäßigkeitsprüfungen, die in Umfang und Qualität einzigartig auf dem europäischen Kontinent waren. Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja