RSS-Feed

Veranstaltungen im GesundLand Vulkaneifel vom 28.09.2018 bis 04.10.2018

FREITAG, 28. SEPTEMBER 2018
09:30 Uhr Bad Bertrich, Vulkaneifel Therme: Wassergymnastik u. Anleitung, Teilnahme im Eintrittspreis enthalten (Mo – Sa)
12:00 Uhr Strohn, Lavabombe: Führung „Die Strohner Lavakugel, Lavabomben und „Eierlegende“ Vulkane“, Preis: 5,- EUR
13:30 Uhr Bad Bertrich, Vulkaneifel Therme: Wassergymnastik u. Anleitung, Teilnahme im Eintrittspreis enthalten (Mo – Fr) … weiterlesen »

Gästeehrung

Graach.  Am Samstag, 01.09.2019, hatte Ortsbürgermeister Gerhard Zimmer einen erfreulichen Termin im eigenen Gästehaus. Familie Eichhorn und Familie Gottschald aus Treuen besuchen Graach bereits seit 10 Jahren. Herr Zimmer bedankte sich für die Treue  zu unserem schönen Urlaubsort und überreichte eine Urkunde und ein Buch mit Graacher Sagen.

 

Lösnicher Herbst – 28. bis 30. September 2018

Verehrte Gäste und Weinfreunde, liebe Lösnicher,

am Wochenende, vom 28. bis 30. September 2018, wird in unserem schönen Wein- und Feriendorf wieder richtig gefeiert. Zum „Lösnicher Herbst“ haben unsere Winzerinnen und Winzer Küche und Keller geöffnet und bieten Ihnen neben den hervorragenden Weinen ein reichhaltiges Angebot moseltypischer Gerichte bei angenehmer Unterhaltung und Atmosphäre. Dazu möchte ich Sie alle, ob Jung oder Alt, herzlich einladen. … weiterlesen »

Anzeige

Eine wunderschöne Tour steht an

Birgel-Lissendorf. Am Sonntag, 23. September wandert der Eifelverein Lissendorf-Birgel durch die Gerolsteiner Dolomiten. Abfahrt in Fahrgemeinschaften ist um 14:00 Uhr wie immer vom Parkplatz am Bürgerhaus in Birgel. Vor Unzeiten hätten wir die Dolomiten nur per Einbaum erreichen können, denn sie sind die Reste eines 380 Millionen Jahre alten Riffs, dessen Kalkstein sich über die Jahrmillionen zu Dolomit gewandelt hat –ein Segen für uns heute, denn das Quellwasser, das aus solchen Gesteinen austritt ist ein natürliches Mineralwasser. Und dafür sind wir Gerolsteiner ja weltberühmt. Der Dolomit ist aber auch ein wunderbarer, säurefester Baustein und gemahlen als Branntkalk nutzbar – heute noch hergestellt im Akdolit-Werk. Nach dem Start in der Nähe der Kasselburg geht es oberhalb vom Akdolit-Steinbruch zum „Juddekirchhof“, wo sich ein keltisch-römisches Umgangstempelchen befand. Munterley, Buchenlochhöhle, Papenkaule sind dann die weiteren Glanzpunkte der etwa 9,5 km langen Wanderung. Der Weg ist leicht begehbar. Wir hoffen auf schönes Wetter und dann … Frisch auf!

Eifelverein Lissendorf-Birgel

Eifelverein Daun am Stettiner Haff

Daun. Mit vielen Eindrücken kehrte der Eifelverein Ortsgruppe Daun vom Stettiner Haff zurück. Von Ueckermünde aus wurden Fahrten zur Sonneninsel Usedom mit den Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin unternommen. Eine Schiffsfahrt führte quer über das Haff nach Swinemünde in Polen. Eine Stadtführung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald am Greifswalder Bodden und eine Stadtrundfahrt durch Stettin, der siebtgrößten Stadt Polens, standen ebenfalls auf dem achttägigen Ausflugsprogramm. Einen naturkundlichen Ausflug unternahm die Gruppe u.a. in den Naturpark Flusslandschaft Peenetal. Im Besucherzentrum in Stolpe erfuhren die Mitreisenden alles über den Reichtum der Natur an der Peene, einem der letzten unverbauten Flüsschen und mit Recht auch Amazonas des Nordens genannt. Zuletzt wurde die Uckermark mit der Stadt Prenzlau und das Boitzenburger Schloss besichtigt. Wanderungen fanden in der Ueckermarker Heide und auf Usedom statt. Die Radfahrer lernten tolle Radwege kennen, insbesondere der Stettiner Haffrundweg mit fantastischen Naturerlebnissen hat besonders begeistert.

Landschaftsbild, Tourismus und Wertschöpfung in der westlichen Eifel

Steffeln. Ganztagesveranstaltung der Akademie Ländlicher Raum mit Organisation und Durchführung durch das DLR Eifel. Die Landschaft in der westlichen Eifel ist sehr abwechslungsreich und reizvoll – Äcker, Wiesen wechseln sich mit Wäldern ab. Berg- und Tallagen mit Schluchten einer Mittelgebirgslandschaft sowie die Maare – die „Augen der Eifel“, Relikte des Vulkanismus in der Vulkaneifel – prägen diese Eifellandschaft und damit das Landschaftsbild dieser Region. … weiterlesen »

Anzeige

Veranstaltungen im GesundLand Vulkaneifel vom 14.09.2018 bis 27.09.2018

FREITAG, 14. SEPTEMBER 2018
09:30 Uhr Bad Bertrich, Vulkaneifel Therme: Wassergymnastik u. Anleitung, Teilnahme im Eintrittspreis enthalten (Mo – Sa)
12:00 Uhr Strohn, Lavabombe: Führung „Die Strohner Lavakugel, Lavabomben und „Eierlegende“ Vulkane“, Preis: 5,- EUR
13:30 Uhr Bad Bertrich, Vulkaneifel Therme: Wassergymnastik u. Anleitung, Teilnahme im Eintrittspreis enthalten (Mo – Fr)
15:00 Uhr Bad Bertrich, Clara Viebig Pavillon: Lesung im Clara Viebig Pavillon, Eintritt frei
17:00 Uhr Bad Bertrich, Hotel Alte Mühle: Weinprobe, Preis: 15,- EUR, Tickets: TI, (Mo – So)
18:30 Uhr Daun, Dauner Weinladen: WeinEntdecker werden! Weinprobe für Einsteiger, Preis: 14,- EUR, Anm.: Tel. 06592 983496 … weiterlesen »

Der Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel stellt folgende drei Veranstaltungen und Exkursionen vom 15. – 20.09.2018 vor:

Sa. 15.09.2018 um 10:30 Uhr · Dauer ca. 2,5h

Vom Maar zum Märchen

Im Mittelpunkt der geführten Wanderung stehen das Pulvermaar und das „Strohner Märchen“. Während das Pulvermaar das tiefste und steilste „Auge der Eifel“ ist, ist der ehemalige Maarsee bei Strohn inzwischen verlandet und bietet somit einen schönen Vergleich, wie das Pulvermaar evtl. auch in vielen Tausend Jahrenaussehen wird. Auch in Hinblick auf die Tier- und Pflanzenwelt der beiden Maare tun sich viele Unterschiede auf: Einerseits ein glasklarer tiefer See, umstanden von altem Buchenwald, andererseits ein Hochmoor mit seinen seltenen Moosen, umgeben von Niederholz und den für die Eifel so typischen Schlehen. Die Wanderung von ca.4-5 km führt an beiden Maaren vorbei und lässt viel Zeit, im Vorbeigehen Fragen zur vulkanischen Entstehung oder der späteren Veränderung = Verlandung anzusprechen. Alle Altersklassen dürfen sich angesprochen fühlen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für Kinderwagen ist die Strecke nicht geeignet.

Führung: Jan Daniel, Gästeführer Eifel (IHK-zertifiziert) oder Dr. Frank G. Fetten (Prähistoriker) , Anmeldung: nicht erforderlich, Info: 0172 8879345 oder info@feriendorfpulvermaar.de, Preis: 8,- Euro / Erwachsener, 4,- Euro / Jugendlicher, Kind bis 9 J. frei, Treffpunkt: Gästehaus/Rezeption im Feriendorf Pulvermaar (bei 54558 Gillenfeld, 2 km außerhalb an der Vulkanstraße)

 

Mi. 19.09.2018 um 14:00 Uhr • Dauer ca. 2h

Erlebnis Erdgeschichte: Vulkangarten Steffeln und Eichholzmaar

Die Landschaftswanderung führt durch das typische Eifeldorf Steffeln, das bereits mehrmals beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ ausgezeichnet wurde, vorbei an historischen Häusern, alten Wegekreuzen und Bildstöcken. Viele alte Bauernhäuser im Dorf sind aus vor Ort abgebauten Vulkansteinen, oft verfestigte Tuffe, erbaut. Die Wanderung führt weiter zum Vulkangarten Steffeln. Der ehemalige Lavaabbau am Steffelnkopf hat den ehemals über 600 m hohen Vulkankegel stark dezimiert. Hierdurch wurden die Vulkanschichten im Inneren freigelegt. Der freigelegte Vulkanschlot wurde zu einem Versuchs- und Lehrvulkan umgebaut. Länge 2,5 Kilometern (3 km Gesamtstrecke). Wer möchte kann anschließend noch einen kurzen Abstecher (m. PKW) mit dem Führer zum Eichholzmaar machen.

Veranstalter: Eifelverein Steffeln, Info/Anmeldung: Tel.: 06593 8506, Preis: Erw. 4,- €, Kinder 2,- €, Treffpunkt: Parkplatz am Gemeindehaus, 54597 Steffeln, Lindenstraße

 

Do. 20.09.2018 um 14:00 Uhr • Dauer ca. 3,5h

Wo einst die Grafen residierten – Erlebnisspaziergang, Manderscheid und seine Burgen – Eine Zeitreise zurück ins Mittelalter –

Die Eifel als Natur- und Kulturlandschaft erleben, das können Sie besonders in der herrlichen Natur- und Kulturkulisse in und um Manderscheid. Es erwartet Sie ein spannender und entspannter Spaziergang der uns vom Ort zu den beeindruckenden historischen Burgen führt. Unterwegs nehmen wir die Natur mit allunseren Sinnen auf. Spüren Sie, wie wohltuend diese auf Geist und Körper wirkt. Sie erfahren vieles über die einzigartige Geologie und der explosiven Vergangenheit der Region. Vorbei an einer Streuobstwiese, was kreucht und fleucht denn dort? Einstieg in den Wald zum berühmten Wanderweg ‚Lieserpfad’. Imposanter Panoramablick auf die Manderscheider Burgen. Über einem urigen Felsenweg gelangen wir zur Oberburg. Von dort aus ‚erobern’ wir die Niederburg. Während der Führung auf der Burg erfahren Sie durch spannende Geschichten und Geschichte, wie die Menschen einst im Mittelalter dort lebten. Verweilen Sie zum Abschluss in dem schönen Burgambiente, indem Sie ein leckeres Stück Kuchen, von der Burgverwalterin selbst gebacken, genießen.

Info/Anmeldung: Gabi Reuter, zert.Gästeführerin (IHK), e.mail: ga.reuter@yahoo.de, Tel.Nr.: 06572 4396 mobil: 160 3811399, Preis: 8,50 € pro Person/Familien mit Kindern 21,- € /Gruppen auf Anfrage, Im Preis sind Eintritt und Burgführung enthalten, Treffpunkt: Haupteingang Maarmuseum Manderscheid

 

 

 

Veranstaltungen im GesundLand Vulkaneifel vom 07.09.2018 bis 13.09.2018

FREITAG, 07. SEPTEMBER 2018
09:30 Uhr Bad Bertrich, Vulkaneifel Therme: Wassergymnastik u. Anleitung, Teilnahme im Eintrittspreis enthalten (Mo – Sa)
13:30 Uhr Bad Bertrich, Vulkaneifel Therme: Wassergymnastik u. Anleitung, Teilnahme im Eintrittspreis enthalten (Mo – Fr)
15:00 Uhr Bad Bertrich, Clara Viebig Pavillon: Lesung im Clara Viebig Pavillon, Eintritt frei
17:00 Uhr Bad Bertrich, Hotel Alte Mühle: Weinprobe, Preis: 15 €, Tickets: TI, (Mo – So) … weiterlesen »

Anzeige

Beim Thema Kerosin spricht Rheinland-Pfalz mit einer Stimme – Minister Scheuer kann sich nicht länger taub stellen

Rheinland-Pfalz. Mitten im Pfälzerwald versammeln sich am Sonntag Bürgerinnen und Bürger, um gegen das Ablassen von Kerosin über der Pfalz zu demonstrieren. Für die SPD-Fraktion wird der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion, Martin Haller, an der Demonstration teilnehmen. Dazu erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Alexander Schweitzer: … weiterlesen »

Kerosinregen über der Eifel

Region. Nicht nur über der Pfalz wird oftmals tonnenweise Kerosin abgelassen. Das passiert auch ziemlich oft über der Eifel. Die FWG Fraktion im Kreistag Eifelkreis Bitburg-Prüm will das Thema auf die Tagesordnung der kommenden Kreistagsitzung setzen. Der FWG-Vorsitzende Dirk Kleis hat an Landrat Dr. Streit geschrieben.  Eigentlich gehört das Thema auch im Landkreis Vulkaneifel auf die Tagesordnung. Was nicht ist, kann ja noch werden. Lesen Sie hier, was die FWG schreibt:  … weiterlesen »

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.