Die blutige Explosion an den Rändern und die unbemerkte Erosion der Mitte bedingen einander. Die Bestie, die wir fürchten, saugt auch an unserer Brust.

Tourismuspreis Rheinland-Pfalz geht nach erfolgreicher Premiere nun in die zweite Runde – Bewerbungsschluss bereits am 31. März

(rpt) Der Wettbewerb für den Tourismuspreis Rheinland-Pfalz geht weiter: Auch in 2020 möchte die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH gemeinsam mit mehreren Kooperationspartner im Land besondere Konzepte aus der Tourismusbranche auszeichnen und fördern. Gesucht werden Ideen, die den Tourismus im Land auf innovative Weise voranbringen, Engagement, das außergewöhnlich und erfolgreich ist. Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing trägt für den Tourismuspreis Rheinland-Pfalz die Schirmherrschaft. Read more

Flugzeugwerft HAITEC Aircraft Maintenance GmbH mit Millionenverlusten in den Jahren 2016, 2017 und 2018

Hahn. Die Firma HAITEC Aircraft Maintenance GmbH hat am 13.02.2020 ihren Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.01. bis zum 31.12.2018 im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Danach hat HAITEC im Jahr 2018 einen Jahresfehlbetrag in Höhe von 7.995.168,35 erwirtschaftet. 2017 betrug der Jahresbetrag 6.362.567,63 . In 2016 waren es 6.174.066,62 .  In drei Jahren demzufolge über 20,5 Millionen Verlust. So schreibt es die „BI gegen den Nachtflughafen Hahn“ in ihrer Pressemeldung.

Besonders bemerkenswert sei auch der Ausweis eines „Nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrages“ in Höhe von 5.477,765,20 in der Bilanz zum 31.12.2018. Einfach gesagt: Sind die Schulden größer als das Vermögen, wird in der Buchhaltung die Differenz als ein nicht durch Eigenkapital gedeckter Fehlbetrag gebucht. Read more

Weit über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Tourismusforum im Platten

Platten. Mit dem am Mittwoch, den 12. Februar 2020, stattgefundenen „Forum Tourismus“ hat die CDU Bernkastel-Wittlich eine Veranstaltung initiiert, bei der die aktuellen Chancen und Herausforderungen im Bereich des Tourismus der Regionen Eifel, Mosel und Hunsrück diskutiert wurden.

Alexander Licht, MdL, der auch als Obmann in der Enquete-Kommission Tourismus tätig ist, verdeutlichte zu Beginn als Moderator des Forums, dass Rheinland-Pfalz mit einem touristischen Wachstum von 0,9 Prozent weit hinter dem Bundesdurchschnitt liegt.

Daran anschließend griff er mit dem Kongresstourismus einen wachsenden Zukunftsmarkt auf, denn gerade die kleineren Kongresse mit bis zu 100 Teilnehmern, welche eingebettet in die in unserer Region bereits vorhandene touristische Infrastruktur und Kulturlandschaft stattfinden könnten, stellen eine wirkliche Wachstumschance dar. Read more

Miteinander inklusive – Mit dem „8. Sinn“ auf Urlaub in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH setzt erfolgreiche Kampagne zur Barrierefreiheit fort

(RPT) „Der 8. Sinn“ geht in die zweite Runde: Die Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT) setzt die erfolgreiche Videoreihe rund um barrierefreien Urlaub fort. Neu ist die Zusammenarbeit mit der blinden „Inkluencerin“ Fabiana, die mit ihren fast 15.000 Followern bei YouTube eine bekannte Größe der Zielgruppe darstellt und die Hauptrolle in einem der Filme übernimmt. Auch William Cohn, Mitideengeber der Aktion und bekannt unter anderem als Sidekick von Jan Böhmermann in der Comedyshow ZDF Neo Magazin Royale ist wieder mit dabei, diesmal sogar als Protagonist vor der Kamera. Read more

Bilanz der Flughafen Hahn GmbH

„Die Flughafen Hahn GmbH fährt Jahr für Jahr massive Verluste ein, die durch Zahlungen aus dem Landeshaushalt gedrückt werden“ (EAZ: 05.02.20) – „dabei schrumpfen die Passagierzahlen gewaltig“ (EAZ: 29.01.20). „Das US- Militär wickelt seine Truppentransporte und Nachschubflüge über den Flughafen Hahn ab“ (EAZ: 03.02.16). „Als positives Signal wertet Innenminister Roger Lewentz (SPD) die von den USA vorgesehenen Investitionen in Spangdahlem und Ramstein“. (TV: 17.03.18). Kurt Beck (SPD) hielt noch 2006 „den Hahn für das wichtigste und erfolgreichste Konversionsprojekt In Rheinland-Pfalz“ (Hahn-Affairs, 28.06.2006). Ex-Verkehrsminister Hering meinte 2007, „der Bau des Hochmoselübergangs (knapp 500 Mio. Euro!) werde auch den Flughafen Hahn weiter beflügeln“ (EAZ: 48. KW 2007). Schon vor Jahren wussten Experten: „Eine Zeitersparnis gibt es nicht einmal für den Fernverkehr“ (EAZ: 16. KW 2010) und am 04.12.19 las man im TV „Fernverkehr meidet die Hochmoselbrücke“. Read more

Moselregion rüstet sich mit Fortbildung für die Zukunft

Traben-Trarbach. Gemeinsame Fortbildung der Tourist-Informationen der Verbandsgemeinde Traben-Trarbach zum Thema „Produkt- und Destinationsmanagement“

Am Mittwoch, den 29. Januar 2020 trafen sich die Mitarbeiterinnen der Tourist-Informationen Kröv, Kinheim, Enkirch, Reil, Traben-Trarbach sowie die Mitarbeiterinnen des Tourismuszweckverbandes zu einem gemeinsamen Seminar in der Weinbrunnenhalle Kröv.

Wie bereits in den Vorjahren wurde besonders in diesem Jahr Wert auf ein gemeinsames Seminar gelegt, um die Zusammenarbeit unter dem Dach „Moselregion Traben-Trarbach Kröv“ weiter zu fördern und stärken. Das Training wurde von Florian Ax durchgeführt, der als renommierter Trainer in der Touristik bekannt ist und die Teilnehmer schon einige Jahre betreut. Read more

Verkehrsergebnisse des Flughafens „Hahn“ 2019 im Sinkflug

Hahn. Der Bürgerinitiative gegen den Nachtflughafen Hahn liegen die Verkehrsergebnisse des Flughafens Frankfurt-Hahn für das Jahr 2019 vor. Demnach sind die Passagierzahlen drastisch zurückgegangen. Das Gesamtaufkommen im Passagierbereich fiel um 596.506 Passagiere bzw. 28,50 % von 2.092.868 Passagieren in 2018 auf nur noch 1.496.362 Passagiere in 2019. Das Lokalaufkommen, d. h. die echten Passagiere, die auch ein- oder ausgestiegen sind, sank dabei sogar noch stärker um 614.892 bzw. 30,57 % von 2.011.696 auf nur noch 1.396.804.

Die Anzahl der Transitpassagiere stieg um 18.376 bzw. 22,64% von 81.182 auf 99.558. Mit einem Anteil von ca. 94.500 nach 73.378 im Vorjahr handelt es sich dabei überwiegend um amerikanische Soldaten, die auf dem Weg zum Einsatz in den kriegerischen Auseinandersetzungen im Nahen Osten und Afghanistan oder zurück auf dem Flugplatz Hahn in Maschinen sitzen, die dort aufgetankt werden. Read more

BRASS & SPA – WORKSHOP – THERME – KONZERTGENUSS

„Unser Wasser hilft gegen Rheumatismus und Pessimismus“ lautet die Devise im ländlichen Bad. Diese soll auch und gerade für Musiker gelten. Fotos: Kurverwaltung

Bad Birnbach. Wie heilendes Wasser und Musik zusammenpasst, findet man im ländlichen Bad beim Workshop „Brass & Spa“. Der Workshop bietet die Möglichkeit Neues zu erfahren, und arbeitet deshalb in zwei Richtungen. Zum einen sollen den Seminarteilnehmer von hochkarätigen Dozenten Tipps und Tricks am Instrument vermittelt werden. Zum anderen soll der Gesundheit Rechnung getragen werden, denn zwischenzeitlich weiß man, dass gerade professionelle Musiker und ambitionierte Amateure häufig mit Rückenproblemen aufgrund einer Fehlhaltung zu kämpfen haben. Read more

Zum wachsenden Wasserfall Dreimühlen

Schalkenmehren. Die am 9. Februar wegen Sturmböen abgesagte Naturerlebniswanderung zu dem Wasserfall Dreimühlen wird der Eifelverein Schalkenmehren nun am 16. Februar durchführen. Die ca. 9km leichte Rundwanderung beginnt in Üxheim-Ahütte und führt zunächst entlang des Rohrsbachs, dann um einen Kalksteinbruch herum und weiter dem Mühlenbach folgend in das Naturschutzgebiet Ahbach. Hier wird die Ruine der Höhenburg Dreimühlen aus dem 13. Jahrhundert erreicht. Dann geht es über den Dreimühlenweg weiter zu den stark moosbewachsenen Kalkfelsen des Wasserfalls Dreimühlen. Beim Bau der Bahnstrecke Dümpelfeld – Lissendorf (1912 eröffnet) wurden hier drei Quellbäche zusammengefasst und unter den Bahnkörper verlegt.

Seither fließt das karbonatreiche Wasser über eine Geländekante und stürzt auf einer Breite von 12m etwa 4 bis 6m tief hinab zum Ahbach. Durch die ständigen Ablagerungen von sogenanntem Karbonat-Sintergestein, wächst der Wasserfall jährlich um ca. 8- 10 cm. Der nach der naheliegenden Burgruine Dreimühlen benannte Wasserfall wurde 1938 zum Naturdenkmal erklärt. Nach dem Fotostopp geht es am Ahbach entlang zur Nohner Mühle und anschließend über einen Wirtschaftsweg hinauf zur Ortschaft Nohn. Von hier führt ein Feld- und Waldweg wieder zurück zum Ausgangspunkt. Der Witterung angepasste Kleidung und festes Schuhwerk werden empfohlen. Eine Abschlusseinkehr ist vorgesehen. Vereinsmitglieder, Gäste und Naturliebhaber treffen sich um 13.00 Uhr an der TouristInfo, Maarstr. 2 zur Fahrt in Fahrgemeinschaften nach Üxheim-Ahütte. Info und Anmeldung: 06596-961930 od. post@eifelverein-schalkenmehren.de.  Weitere Informationen sind unter www.eifelverein-schalkenmehren.de abrufbar.

 

Wandern in der Region mit dem Eifelverein Mürlenbach

MÜRLENBACH Der Eifelverein Mürlenbach lädt alle Wanderliebhaber am 1. März um 10.30 Uhr zu einer Wanderung rund um Gees ein. Wir fahren in Fahrgemeinschaften zum dortigen Gemeindehaus. Hier beginnt die Wanderung über die Reste vom Vulkan Baarley, mit seinen herrlichen Ausblicken. Durch das kleine Naturschutzgebiet, die Trilobitenfelder mit ihren Wacholderhainen, geht es weiter Richtung Büschkapelle zum Grafenkreuz (mit ihren romantischen Geschichten). Den Rückweg nehmen wir durch den Wald vorbei am Jagdhaus Flemmingshöh, über Felder bis Gees. Start: Mürlenbach (Kyllwiese). Wanderstrecke: 13 Kilometer (leicht/mittelschwer). Ausrüstung: Wanderschuhe, geeignete Kleidung, Rucksackverpflegung. Wanderführer: Bastiaan Verhorst (06594 5216243)

Schönste Weinsicht gesucht: Abstimmung im Internet

Fünf Vorschläge von der Mosel stehen zur Wahl: Hatzenport, Ediger-Eller, Lieser, Klüsserath und Ruwertal

Das Deutsche Weininstitut (DWI) zeichnet in diesem Jahr gemeinsam mit allen gebietlichen Weinwerbungen erneut besonders spektakuläre Aussichtspunkte in die Weinlandschaften als „Schönste Weinsicht 2020“ aus. Welche Orte dies sein werden, entscheidet eine Onlineabstimmung auf der DWI-Webseite www.deutscheweine.de . Vom 10. Februar bis zum 15. März ist jeder eingeladen, aus 47 eingereichten Vorschlägen jeweils einen Favoriten für jedes Anbaugebiet auszuwählen. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja