Tourismus mit positiver Halbjahresbilanz

Die rheinland-pfälzische Tourismusbranche konnte, trotz rückläufiger Gäste- und Übernachtungszahlen im Juni, das gute Halbjahresergebnis des Vorjahres noch leicht übertreffen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes in Bad Ems übernachteten von Januar bis Juni 2012 gut 3,6 Millionen Gäste im Land, das waren 0,2 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Gleichzeitig stieg die Zahl der Übernachtungen um 0,3 Prozent auf über 9,4 Millionen. Seit Landesgründung wurden keine höheren Halbjahreszahlen im Tourismus beobachtet. Read more

Gemeinsame Zertifizierungsinitiative von DEHOGA, Eifel Tourismus GmbH und ADAC

Das Waldhotel Kurfürst in Kaisersesch ist als erster Betrieb in der rheinland-pfälzischen Eifel  mit dem Gütesiegel „Motorradfreundlicher Gastronomie- und Hotelbetrieb“ ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit dem ADAC Mittelrhein und dem DEHOGA Rheinland-Pfalz hat in diesem Jahr die Eifel Tourismus GmbH die Zertifizierung für die Eifel übernommen und als Pilotregion in Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen. Nach und nach soll die Zertifizierungsaktion auf das ganze Land ausgeweitet werden.

Hintergrund: Der Motorradtourismus entwickelt sich immer mehr zu einem attraktiven Wachstumsmarkt. „Die rund 1,8 Millionen ADAC-Mitglieder, die diese Freizeitbeschäftigung in der Bundesrepublik ausüben, sprechen für sich“ so Jürgen Joras, Vorstandsmitglied für Tourismus im ADAC Mittelrhein. Gerade Rheinland-Pfalz biete für diese Zielgruppe eine Vielfalt an Landschaften und Herausforderungen. Denn das beliebte Ferienland verfügt über eine unvergleichliche Verbindung von wunderschöner Natur und attraktiven Straßennetzen – ideal für Motorradurlauber. Damit sich Biker nicht nur auf dem Sattel, sondern auch während einer Rast oder Übernachtung in der Eifel Read more

Ritter „Martin von Manderscheid“ erobert die Herzen

Manderscheid. Der Held für die zahlreichen kleinen und großen Burgfräuleins und die große Schar angehender Jungritter heißt Martin von Manderscheid und wurde anlässlich des diesjährigen Burgenfestes zum „Ritter Martin von Manderscheid“ geschlagen. Das anwesende Volk auf der Turnierwiese war Augenzeuge beim feierlichen Akt.

Am Fuße der Manderscheider Burgen hatten die Rittersleut und Gaukler am vergangenen Wochenende ihr Lager aufgeschlagen. Zum mittelalterlichen Handwerkermarkt  strömten die Neugierigen in Scharen. Das Mittelalter gilt zwar als vermeintlich düstere Zeit, die von Hunger und dem täglichen Kampf ums Überleben geprägt war. Trotzdem übt die Ära eine unbeschreibliche Faszination auf Groß und Klein aus, die ganz im Gegensatz zu Armut und Elend auch von edlen Rittern, zarten Burgfräuleins und mächtigen Königen geprägt war. Am Wochenende stand rund um die Manderscheider Burgen vor allem der Alltag längst vergangener Jahrhunderte im Mittelpunkt. Vor allem die Arbeit, die in vielen alltäglichen Gegenständen steckte und heutzutage längst vollautomatisiert Read more

Paddeln auf der Lahn: Wo Bäume Schatten spenden und der Sprung ins kühle Nass lockt

(rpt) Mit 160 „paddelbaren“ Kilometern, ihrem naturnahen Verlauf und den kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten am Ufer zählt die Lahn zu einem der wasserwanderfreundlichsten Flüsse in Deutschland. Die Bäume und Sträucher der geschützten Auengebiete sorgen an heißen Tagen für Schatten. Zur kompletten Abkühlung hüpft man vom Boot aus einfach ins Wasser. Der ruhige Flusslauf mit geringem Schiffsverkehr und einfach zu bedienenden Schleusen ist auch für Familienausflüge gut geeignet. Einige Bootsverleihe bieten auch große Familienkanadier für zwei Erwachsene mit bis zu drei Kindern an.

Informationen zu Bootsverleihen, Anlegestellen, Gaststätten uvm. bietet der Flyer "Wasserwandern auf der Lahn", erhältlich beim Lahntal Tourismus Verband e.V., Brückenstraße 2, 35576 Wetzlar, Tel.: 07000-LAHNTAL bzw. 07000-5246825 (12,4 Cent/Min. aus dem Festnetz der Deutschen Telekom AG. Aus Mobilfunknetzen möglicherweise viel höher.), Fax: +49 (0)3212/1239508, info(at)daslahntal.de, www.daslahntal.de

Weitere Informationen
Lahntal Tourismus Verband e. V. Read more

Familienfreundlich und schattenreich auf dem Maifeldradweg zum Wasserspielplatz in Mertloch radeln

(rpt) Statt Bäumen gibt es auf dem Maifeld, der fruchtbaren Region in der Osteifel, wogende Getreidefelder und weite Blicke über eine sanft gewellte Landschaft. Überall allem thront die weithin sichtbare, imposante Stiftskirche von Münstermaifeld. Doch der Maifeldradweg, der auf einer ehemaligen Bahntrasse die Orte Münstermaifeld, Mayen und Ochtendung verbindet, führt durch einen schattenspendenden grünen Tunnel aus Bäumen und blühenden Sträuchern. Richtig kühl wird es in den ehemaligen Eisenbahntunneln von 250 und 500 Metern Länge.

Als erfrischender Abschluss einer sommerlichen Radtour kann der Wasserspielplatz in Mertloch angesteuert werden. Direkt am Radweg, im Schatten großer Bäume, laden ein Sandhügel, Rutsche und Pumpe zum Buddeln und Matschen ein.

Informationen: Touristinformation der Verbandsgemeinde Maifeld, Marktplatz 4-6, 56751 Polch, Tel.: +49 (0)2654/9402-120, touristik(at)maifeld.de, www.maifeld.de

Eifel Tourismus GmbH 

Kalvarienbergstraße 1

54595 Prüm

Tel.+49(0)6551/9656-0
Fax+49(0)6551/9656-96

info(at)eifel.info

www.eifel.info 

Spaßbäder in Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit der FreizeitCARD kostenlos besuchen

(rpt) Mehr als 168 Freizeit- und Kultureinrichtungen können Inhaber der FreizeitCARD für Rheinland-Pfalz & Saarland kostenlos besuchen, darunter auch zahlreiche Erlebnisbäder.

In der Pfalz locken zum Beispiel das La ola Freizeitbad in Landau mit Wellenbecken, Riesenrutsche, Whirlpools und Feng-Shui-Vitalgarten und das Dahner Felsenland Badeparadies und Saunawelt mit Freibereich inmitten der Natur des Pfälzerwaldes. In Kaiserslautern lädt das Monte Mare mit Sauna- und Wellnessparadies sowie einem Sport- und Freizeitbad mit zahlreichen Kinderattraktionen zu einem Besuch ein.

Im Saarland bietet das Erlebnisbad Calypso in Saarbrücken Wasserspaß für Groß und Klein sowie ein Sauna- und Wellnessparadies für die Erwachsenen. Die St. Ingberter Wasserwelt „das blau“ lockt mit Sport-, Familien- und Kleinkindbecken, Strömungskanal, Rutsche und Whirlpool. Badespaß pur verspricht das Erlebnisbad Köllerbachtal in Völklingen mit Riesenrutsche, Planschbecken und weiteren Spaßangeboten für Kinder sowie Ruhezonen, Whirlliegen und Massagedüsen für Read more

Abkühlung erwünscht! Tipps für Badeseen in Rheinland-Pfalz

Die Maare der Vulkaneifel und der Laacher See

Allein die natürliche Schönheit der Maare und der Gedanke an ihren heißen Ursprung machen das Baden in den Maarseen der Vulkaneifel zu einem ganz besonderen Erlebnis. Zudem ist das Wasser durch die Tiefe der Maare auch im Hochsommer erstaunlich kalt, was viele neue Badegäste zunächst verwundert. Das Schwimmen ist nur in einigen Maaren erlaubt, zum Beispiel im Gemündener und Schalkenmehrener Maar bei Daun, im Meerfelder Maar bei Meerfeld und im Pulvermaar bei Gillenfeld. Infos gibt es unter www.ferienregion-daun.deexterner Link.

Ebenfalls vulkanischen Ursprungs ist der Laacher See, der größte See in Rheinland-Pfalz, direkt bei der Benediktinerabtei Maria Laach in der Vordereifel gelegen. Vom Strandbad des Campingplatzes aus sind Schwimmen und Bootfahren möglich. Infos gibt es unter www.camping-laacher-see.de<img border="0" class="external-link" alt="externer Read more

Raus aus der Stadt, rein in den Wald und ans Wasser

Koblenz: Zum Wasserspielplatz am Deutschen Eck und in den Stadtwald
Der Wasserspielplatz am Deutschen Eck gehört zu den BUGA-Attraktionen, die die Stadt nachhaltig bereichern. Mit einem riesigen Angebot an Quellen und Staudämmen, Schläuchen und Düsen können Kinder das Element Wasser entdecken und dabei jede Menge Spaß haben. Mitten im linksrheinischen Stadtwald gelegen, zählt der Remstecken zu einem der beliebtesten Naherholungsgebiete der Region. Dort starten Rundwanderwege mit Lehrpfaden und Sehenswürdigkeiten. Ein Bauerngarten, Wildgehege und Teich locken ebenso wie ein Pony-Rundritt durch das Wildparkgelände und der Waldspielplatz. Das Waldhotel Forsthaus Remstecken lädt zum Essen, Trinken und Verweilen ein. In der Waldökostation kann man sich über die Ökologie und Biologie der heimischen Flora und Fauna bis hin zur forstwirtschaftlichen Nutzung des Waldes informieren. Infos gibt es unter www.forsthaus-remstecken.deexterner Link und Read more

An heißen Tagen unter Tage: Höhlen und Bergwerke

(rpt) Wer für einige Zeit der Sommerhitze entfliehen möchte, findet Abkühlung in den zahlreichen Höhlen und Bergwerken in Rheinland-Pfalz. Vorgestellt werden nachfolgend einige ganz besondere Unter-Tage-Erlebnisse im Westerwald und an der Lahn sowie im Dreiländereck von Belgien, Luxemburg und Deutschland.

Kristallhöhle Kubach bei Weilburg an der Lahn
Die Kristallhöhle Kubach ist die einzige deutsche Kristallhöhle. Unzählige Kristalle und Perltropfsteine schmücken den 350 Millionen Jahre alten Kalkstein in der imposanten Schauhöhle. Mit 30 Metern Höhe ist diese zudem die höchste Halle aller deutschen Schauhöhlen. Das Kubacher Höhlensystem entstand während der Eiszeit und konnte bisher nur zu einem kleinen Teil freigelegt werden. Im Freilicht-Steinemuseum sind Gesteinsarten aus verschiedenen Epochen der Erdgeschichte ausgestellt. Informationen gibt es unter www.kubacherkristallhoehle.deexterner Link.

Schauhöhle Herbstlabyrinth Breitscheid
Über sechs Kilometer erstreckt sich das Gangsystem Read more

Kühle Tipps für heiße Tage: Wandern in den Schluchten des Hunsrücks, im Pfälzerwald und im Westerwald

(rpt) Rheinland-Pfalz bietet für heiße Sommertage zahlreiche Möglichkeiten für eine Wandertour durch kühle Wälder oder waldreiche Bachtäler. Manchmal kann man sich sogar die Wanderschuhe über die Schulter hängen und eine Weile durch den Bach laufen oder zur Abkühlung in einem See baden.

Die Traumschleifen durch die Schluchten des Hunsrücks

Gleich drei Traumschleifen, so nennen sich die zertifizierten Rundwanderwege im Hunsrück, führen durch die spektakuläre Baybachklamm, die geprägt von  rauschenden Wasserfällen, sumpfigen Auen und schroffen Schieferfelsen vom Hunsrück hinunter zur Mosel führt. Die Traumschleife Baybachklamm wurde 2010 als einer der schönsten deutschen Wanderwege vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichnet. Auf elf Kilometern verläuft der Weg über schmale Pfade durch das enge Tal der Bay und führt hinter der Schmausemühle, die zur Rast einlädt, hinauf auf die Höhe, wo ein herrliches Panorama lockt. Weitere Traumschleifen, die die Baybachklamm Read more

Der Weinsommer an der Mosel hat begonnen: Römerspektakel und Weinfeste mit Höhenfeuerwerk

Der regionale Veranstaltungskalender der Mosellandtouristik gewährt einen umfassenden Überblick über die Wein-, Winzer-, Straßen- und Volksfeste im Moselland und bietet zahlreiche Ausflugtipps zum mitfeiern, genießen oder einfach nur zum bummeln.

Vor allem Weinkenner wissen, wohin im Sommer die Reise geht: Im Juli und August gibt es gleich mehrere große Weinfeste mit Höhenfeuerwerk und Festumzug: Traben-Trarbach feiert vom 6. bis 9. Juli das Moselweinfestival „Europa à la carte“, Cochem huldigt dem Rebensaft vom 23. bis 27. August und Bernkastel-Kues vom 30. August bis 2. September mit ihren traditionellen Weinfesten. Auch das 10-tägige Winninger Moselfest hat einen Stammplatz im Veranstaltungskalender: Am letzten August Wochenende – in diesem Jahr also vom 24. August bis 2. September – wird der ganze Ort zur Festmeile.

Ein weiterer Höhepunkt im jahreszeitlichen Moselreigen ist das größte Römerspektakel in Deutschland „Brot & Spiele“ vom 31. August bis 2. September  in Trier. Bereits zum elften Mal Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja