UNESCO Geopark Vulkaneifel auf der „VAKANZ“

Luxemburg. Für die abenteuerlustigen Luxemburger ist die Tourismusmesse VAKANZ in der Stadt Luxemburg Dreh- und Angelpunkt für ihre Freizeit- und Urlaubsplanungen. Der UNESCO Geopark Vulkaneifel hat dieses Potential schon vor Jahren erkannt und ist mit Geogastgeberbetrieben, Gästeführer und dem Vulkanmuseum mit einem informativen Messestand dabei gewesen. Drei Tage lang hatte das Standpersonal alle Hände voll zu tun. Die Vulkaneifel mit den Maaren gehört bei den Luxemburgern zum bevorzugten Tagesausflugsgebiet.

Irene Satoris, ausgebildete Natur- und Geoparkführerin Vulkaneifel zeigte sich im Gespräch mit der Eifel-Zeitung hochzufrieden mit der ausgezeichneten Resonanz in Luxemburg. „Wenn wir unseren Vulkan starten, wird die Aufmerksamkeit der Besucher automatisch auf unseren Messestand gerichtet. Unser Prospekt- und Informationsmaterial ging weg wie warme Semmeln.

Volksbank RheinAhrEifel präsentiert in Daun die Jahresausstellung der Künstlergruppe SternwARTe

20 Künstler stellen unter dem Motto „Zwischentöne“ aus

Daun. Unter dem Motto „Zwischentöne in Wort und Klang“ präsentiert die Volksbank RheinAhrEifel in ihrer Geschäftsstelle Daun eine Ausstellung der Künstlergruppe Sternwarte. 20 Künstlerinnen und Künstler zeigen im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung Werke aus den Bereichen Malerei, Objektkunst, Skulptur, Keramik, Textilkunst, Musik und Literatur. Eröffnet wurde die Ausstellung von Thomas Klassmann, Direktor des Regionalmarktes Eifel bei der Volksbank RheinAhrEifel. Er betonte: „Die Künstlergruppe setzt sich seit vielen Jahren für die Nutzung der Sternwarte Hoher List ein. Dieses Engagement unterstützen wir natürlich sehr gerne, indem wir den Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit geben, sich in unserer Genossenschaftsbank zu präsentieren. Weiterlesen

HSG-Frauen siegen in den letzten Spielminuten

Wittlich. Wittlich gewann das Spitzenspiel gegen den TSV Kandel hauchdünn mit 25:24 (10:13), bleibt damit weiterhin zuhause ungeschlagen und baut die Tabellenführung auf drei Punkte aus.

„Die Begegnung hielt an Dramatik und Spannung alles, was wir uns erwartet hatten. 400 Zuschauer erlebten Höhen und Tiefen auf beiden Seiten und es ist umso schöner, ein so enges Spiel vor dieser Kulisse zu gewinnen“, freute sich HSG-Trainer Thomas Feilen. Von Beginn an entwickelte sich eine spannende Begegnung, in der die Führungen hin und her wechselten. So legten die Gastgeberinnen auf 4:2 in der 9. Minute vor, Kandel nahm die Auszeit und schien beim 5:7 in der 19. Minute die besseren Karten zu haben. Die Auszeit der Gastgeberinnen zeigte dagegen keine Wirkung und die Gäste zogen weiter auf 6:10 in der 22. Minute davon. Die Begegnung drohte zu Gunsten der Gäste zu laufen, die sogar auf 7:12 in der 27. Minute erhöhten, ehe die HSG bis zur Pause auf 10:13 verkürzte.

Wittlich gewann das Spitzenspiel gegen den TSV Kandel hauchdünn mit 25:24 (10:13), bleibt damit weiterhin zuhause ungeschlagen und baut die Tabellenführung auf drei Punkte aus. Wichtiger Sieg vor einer lautstarken Kulisse. (Foto:Thomas Prenosil)

Weiterlesen

FOLLOW – Ökumenisches Gospelprojekt IN CONCERT

Alle zwei Jahre starten der CVJM Traben-Trarbach e.V., der Evangelische Kirchenkreis Simmern-Trarbach und das Dekanat Hermeskeil-Waldrach, ihr Ökumenisches Gospelprojekt.

In 7 Proben werden zu diesem Projekt komponierte Gospel und Pop-Songs einstudiert und in Konzerten zur Aufführung gebracht.

Die Songs aus der Feder von Bernhard Rörich werden dabei von seinem Kollegen Rafael Klar gekonnt umgesetzt. Unterstützt werden sie dabei von der Stimm- und Gesangstrainerin Judith Klar aus Hamburg.

Den nötigen Groove erhält der bunt zusammengewürfelte Chor von der CVJM-Band ‚menschwärts‘ und für Licht und Sound sorgt wie immer das Team von ‚freyraeume‘.

Beim diesjährigen Projekt ‚ FOLLOW ‚ geht es darum, wie wir Menschen auf die Gute Nachricht Jesu reagieren: finden wir sie nur gut, ignorieren wir sie oder folgen wir seinem Beispiel?

Schon in der Bibel gibt es viele verschiedene Facetten der Nachfolge: vom feurigen Ja-Sager, über besonnene Realisten bis hin zu zweifelnden und verzweifelten Jüngern.

Einigen dieser Personen sind wir zu Leibe gerückt und zeigen, dass es nicht DIE Nachfolge gibt, sondern ein bunter Strauß von unterschiedlichen Ausprägungen. Und das ist für Jesus vollkommen in Ordnung.

In ruhigen Pop-Balladen bis hin zu groovigen Rock-Songs werden wir auf den Spuren der FOLLOWer wandeln und vielleicht auch etwas über uns erfahren!

1.Konzert: Samstag, 25.01., 18 Uhr, Ev. Kirche Enkirch

2.Konzert: Sonntag, 26.01., 18 Uhr, St. Bernhard Wittlich

3.Konzert: Samstag, 01.02., 18 Uhr, St. Martinus Hermeskeil

4.Konzert: Sonntag, 02.02., 18 Uhr, Stephanskirche Simmern

 

Der Eintritt kostet 10.-€, unter 18-Jährige sind frei!

 

Weitere Infos unter www.juport.de

 

121 Stunden Volleyball-Marathon in Wittlich geplant !

24 Volleyballverrückte aus Rheinland-Pfalz, genauer aus den Verbandsgemeinden Trier-Land, Bitburg-Prüm, Daun, Cochem-Zell und Wittlich mit Unterstützung aus Hamburg, Celle und Freiburg, die mit ihrer Passion für den Sport nebenbei auch Engagement für einen guten Zweck aufbringen, wollen vom 13.-18.04.2020 den Weltrekord im Dauer-Volleyball knacken und auf eine unglaubliche Stundenzahl von 121 Stunden hochschrauben.

Alles Weitere erzählen die „Verrückten Volleyballer“ Ihnen hier, wenn  Sie auf diesen Banner klicken:

thumbnail of Flyer finale Fassung neu 19.1.2020

 

Norbert Scheuer liest am 28. Januar im Gerolsteiner Rathaus

Gerolstein. Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar veranstaltet das Forum Eine Welt e. V. einen Tag später eine Lesung mit Norbert Scheuer. Der Holocaust-Gedenktag bezieht sich auf den 27. Januar 1945, den Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee. Erinnert werden soll an alle Opfer des totalitären Regimes während der Zeit des Nationalsozialismus: „Wir gedenken der Entrechteten, Gequälten und Ermordeten: der europäischen Juden, der Sinti und Roma, der Zeugen Jehovas, der Millionen verschleppter Slawen, der Zwangsarbeiter, der Homosexuellen, der politischen Gefangenen, der Kranken und Behinderten, all derer, die die nationalsozialistische Ideologie zu Feinden erklärt und verfolgt hatte. Weiterlesen

Kinder bauen Nistkästen für heimische Vogelwelt

Wittlich. Der Eifelverein, Ortsgruppe Wittlich-Land, und der Deutsche Kinderschutzbund Bernkastel-Wittlich haben im Werkraum der Kurfürst-Balduin-Realschule plus in Wittlich in partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit Kindern der 4. und 5. Klasse Nistkästen gebaut. Unter Anleitung von Peter Follmann, Josef Dahm, Josef Kieweler und Helmut Simon vom Eifelverein haben die Kinder gebohrt, genagelt und die vorgefertigten Teile zusammengeschraubt. Insgesamt wurden 10 Nistkästen aus Holz gebaut. Zum Abschluss der Arbeiten wurden die Vornamen der beteiligten Kinder und deren Geschwister oder Freunde auf den Nistkästen eingebrannt, damit jedes sein Werk später wiederfinden kann. Weiterlesen

Soldaten der Bundeswehr Daun spenden an Dauner Lions

Das Foto zeigt die Übergabe der Spende durch eine Abordnung der Kompanie an Manfred Stumps vom LC Daun; v.l.n.r. die Soldaten/in Plattes, Schmitz, Will. Foto: Utecht BW

Daun. Seit einigen Jahren sammeln Soldatinnen und Soldaten in der Adventszeit am Bundeswehrstandort der Heinrich-Hertz-Kaserne in Daun Geld für einen guten Zweck. An der Weihnachtsaktion 2019 richteten die Soldaten des Versorgungszugs der 1. Kompanie unter Leitung ihres Zugführers, Hauptfeldwebel Björn Schmitz, bereits zum vierten Mal in der Kaserne einen Weihnachtsstand aus, der ihnen einen Erlös von 900 Euo bescherte. Diese Einnahme spendeten die Soldaten der EloKA Btl 931 dem Lions Club Daun. „Es ist unser Wunsch, dass unsere Spende für bedürftige Menschen in der Region verwendet wird“, so Hauptfeldwebel Björn Schmitz. Daher konnte der LC Daun für seine 15. Weihnachtspaket-Aktion diese Unterstützung zweckbestimmt einsetzen und bedankt sich herzlich bei den Soldatinnen und Soldaten der EloKA Btl 931 am Standort Daun.

2. Winter Party des TC Bombogen – 18. Januar 2020

Bombogen. Der Tennisclub Rot-Weiß Bombogen 1982 e.V. veranstaltet am 18.01.2020 in seinem Clubhaus auf der Tennisanlage in Bombogen zum 2. Mal eine Winter Party. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr möchte der Verein auch in diesem Jahr wieder die Winterpause nutzen, um gemeinsam mit Mitgliedern, Freunden, Unterstützern und möglichst vielen Besuchern eine Winter Party in gemütlichem Ambiente zu feiern. In den letzten Jahren wurde das Clubhaus aufwendig saniert und die Räumlichkeiten laden dazu ein, gemeinsam einen geselligen Abend zu verbringen. Die Gäste dürfen sich – traditionell beim TC Bombogen – auf eine Cocktailbar und feucht-fröhliche sowie unterhaltsame „Winterspiele“ wie z.B. „Nageln“ oder „Beerpong“ freuen. Weiterlesen

„Knollenball“ beliebt wie nie!

Daun. Die landwirtschaftlichen Vereine und Verbände im Kreis Vulkaneifel hatten zum traditionellen „Knollenball“ eingeladen. Das Fest der Landwirtschaft fand am vergangenen Samstagabend in Daun statt. Marco Weber, der Vorsitzende des Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V. Kreisverband Vulkaneifel freute sich über ein volles Haus. Zahlreiche Ehrengäste aus Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik sowie Vertreter der Banken waren der Einladung gefolgt. Als besonderes Highlight wurde Christoph Engels aus Kröv als Show-Act eingeladen. Engels betreibt selbst einen Landwirtschaftlichen Betrieb mit einer Straußenfarm in Springiersbach. Mit seinen Showeinlagen mit Kettensägen-Jonglage und Hochradartistik hat er den Saal zum Toben gebracht. Das Ueßbach-Duo (die Sexsymbole des letzten Jahrtausend wurden sie genannt) begleitet den Abend musikalisch mit beschwingter Tanzmusik. Bei der großen Tombola wurden wieder wertvolle Preise verlost. Unter den Besuchern weilte auch die neue rheinland-pfälzische Milchkönigin.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja