HWK schließt ihre Bildungszentren vorsorglich ab Montag, 16.03.2020

Trier. Wegen der Ansteckungsgefahr mit dem Coronavirus sind ab Montag, 16. März, die Bildungszentren der Handwerkskammer (HWK) Trier vorsorglich bis auf Weiteres geschlossen. Die Überbetriebliche Lehrlingsunterweisung (ÜLU), alle Maßnahmen der Berufsorientierung, Fort- und Weiterbildungen sowie Meisterkurse der HWK fallen daher aus. Bislang ist kein Verdachtsfall in der HWK aufgetreten.

 

Bäckerei Lohner ist auch im Krisenfall gut aufgestellt

Polch. Die Verbreitung des Corona-Virus beunruhigt die Bevölkerung und beschäftigt auch Unternehmen wie die Lohners. Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) findet keine Übertragung über Lebensmittel, Geld und andere Gegenstände statt. Sich deswegen nicht mit dem Thema beschäftigen, kommt für die Bäckerei Lohner trotzdem nicht in Frage. So können sich theoretisch auch jederzeit die Mitarbeiter anstecken und in so einem Notfall sollte man nicht unvorbereitet sein. Die Lohners haben dafür ein Konzept erstellt, welches mit dem Gesundheitsamt und dem Betriebsarzt abgestimmt ist. Weiterlesen

Zimmerermeister und Elektroniker-Auszubildende geben Einblicke in ihre Arbeit

Fast 500 Schüler von mehreren Schulen der Region sind nach Saarburg gekommen, um sich über Berufsfelder zu informieren.

Im Sommer vor zwei Jahren stand das Saarburger Rathaus lichterloh in Flammen. Als man nach dem Brand aus der Ruine Holzreste hervorholte, sahen Zimmerermeister, dass das Holz mehr als 400 Jahre alt sein musste. Es wurde noch per Handgatter gesägt, einer großen Handsäge, für die es zwei Männer braucht, um damit das gewünschte Holz aus einem Stamm herauszusägen. Der Zimmerermeister Ludwig Kohn ist ganz in seinem Element, als er davon erzählt. Kohn ist eigentlich schon in Rente, aber er kommt immer gerne, wenn Handwerksmeister gesucht werden, die Schülern von ihrem Beruf erzählen. Natürlich ist es der Zimmererbetrieb Kohn, welcher damit beauftragt wurde, das neue Dach des Rathauses zu errichten. Weiterlesen

Neuwahlen Maler- und Lackierer-Innung

Obermeister Stephan Gerhard im Amt bestätigt

Eisenschmitt. Im Schloss Bergfeld trafen sich Mitte Februar die Mitglieder der Maler- und Lackierer-Innung Bernkastel-Wittlich zur Jahreshauptversammlung. Bei der turnusmäßigen Neuwahl wurde Obermeister Stephan Gerhard und auch sein Stellvertreter Christoph Moseler erneut eindeutig im Amt bestätigt um die Geschicke der Innung weitere vier Jahre zu leiten. Gerhard ist bereits seit 2012 im Amt. Weiterhin mit im Vorstand sind Lehrlingswart Stefan Teusch mit neuem Stellvertreter Marco Hornberg und die Beisitzer Karl-Heinz Falkenburg, Christian Heinz, Jochen Hoffmann, Christopher Dahm, Roger Schnitzius und Christian Falkenburg. Weiterlesen

ÖKO 2020 – Zuspruch wie noch nie!

Trier. In Trier wird nicht gekleckert. In Trier wurde am vergangenen Wochenende richtig geklotzt. Auf fast 6.000 Quadratmetern präsentierten 140 Aussteller in der Messehalle und drei riesigen Zelten ihre Produkte und Dienstleistungen. Die Themen waren vielfältig, darunter ökologische Baustoffe, effiziente Energie- und Heiztechnik, Holz- und Massivbau, Gebäudeenergieberatung, Bausanierung, Hausautomation, Smart Home, Barrierefreiheit, Einbruchprävention, Schimmelpilzsanierung, Elektromobilität, Möbel, Fenster und Treppen, Wärmedämmung, Dach, Wand, Energiesparfenster, Fußbodenbeläge, Rollläden und Markisen. Weiterlesen

Eine Erfolgsgeschichte zwischen Handwerk und Schulen

Die Kreishandwerkerschaft hat mit dem Qualitätssiegel Schule – Handwerk zum zehnten Mal Schulen für ihr Engagement in der Berufsorientierung ausgezeichnet.

In dem Video fragt eine junge Schülerin eine Schornsteinfegerin, ob sie als Frau in ihrem Beruf ernst genommen werde. Sie antwortet: „Man muss sich als Frau am Anfang mehr beweisen.“ Sobald aber klar sei, dass man seinen Job beherrsche, sei alles gut. Das Video ist ein Projekt von Schülerinnen der Friedrich-Spee-Realschule plus in Neumagen-Dhron. Sie haben sich in vielfältiger Weise mit dem Thema „Frauen im Handwerk“ auseinandergesetzt und wurden dafür im Schülerwettbewerb bei der Preisverleihung des Qualitätssiegels Schule – Handwerk der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg ausgezeichnet. Das Qualitätssiegel wurde zum zehnten Mal vergeben. Weiterlesen

Regionale DEHOGA Jugendmeisterschaft „Süd“

Junge Gastgeber beweisen Leidenschaft für ihre Branche – Eine Ausbildung im Gastgewerbe bietet lebenslange Jobgarantie und zahlreiche Karrieremöglichkeiten

Die Hotellerie und Gastronomie in Deutschland ist eine Branche mit Zukunft: In 230.000 Betrieben werden 50.000 junge Menschen zu engagierten, professionellen Gastgebern ausgebildet. Ein sicherer Arbeitsplatz und beste Aufstiegschancen also für Fachkräfte, die Spaß daran haben, mit und für Menschen zu arbeiten. Dafür macht sich auch der DEHOGA Rheinland-Pfalz stark. Weiterlesen

Fleischer der Region punkten bei Wettbewerb des Fleischerverbandes

Platz 1, Platz 2 und Platz 3 für Betriebe der Fleischer-Innung MEHR

Vordere Reihe von links: Landesinnungsmeisterin Dagmar Groß-Mauer, Vertreter der Siegermetzgerei Eifelmetzgerei Willi Karst GmbH aus Uersfeld, Staatssekretärin Daniela Schmitt und Geschäftsführer Alexander Zeitler; im Hintergrund die zweitplatzierte Familien-Fleischerei Könen GmbH & Co. KG aus Saarburg und die drittplatzierte Metzgerei Schneider GmbH aus Büchel. (Foto: Michael Jordan)

REGION. Dass die Fleischer der Region etwas von ihrem Handwerk verstehen, zeigen einmal mehr die Ergebnisse der nunmehr siebten Auflage der freiwilligen Selbstkontrolle, durchgeführt vom Fleischerverband Rheinland-Rheinhessen. 440 Proben von 96 Mitgliedsbetrieben nahm die gestrenge Jury unter die Lupe.

Das Ergebnis: satte 352 Mal Gold. Das freute auch Staatssekretärin Daniela Schmitt vom rheinland-pfälzischen Landwirtschafts-ministerium, die die Vergabe der Urkunden im Koblenzer Zentrum für Ernährung und Gesundheit übernahm. Weiterlesen

Tag des Handwerks am Gymnasium in Gerolstein

St.-Matthias-Gymnasium und Kreishandwerkerschaft MEHR starten Pilotprojekt

Gerolstein. Es wird gemauert, gespachtelt gelötet und geschraubt, den ganzen Montags morgen lang. Motiviert und dabei hoch konzentriert werkelt die gesamte achte Klassenstufe des St.-Matthias-Gymnasiums in Gerolstein – insgesamt 75 Schülerinnen und Schüler – an ihrem Tag des Handwerks. Weiterlesen

Wissing verdoppelt Aufstiegsbonus auf 2.000 Euro

RLP. Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing verdoppelt den Aufstiegsbonus I auf 2.000 Euro. Der Minister würdigt damit die Bereitschaft, sich beruflich fortzubilden und schafft weitere Anreize für die wirtschaftspolitisch bedeutende Berufsbildung. Die Boni-Erhöhung ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung.

„Berufliche Bildung ist uns viel wert!“, sagte Wirtschaftsminister Dr. Volker Wissing. „Wir wollen unsere Wertschätzung der beruflichen Fortbildung und die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Ausbildung betonen. Deshalb verdoppeln wir den Aufstiegsbonus auf 2.000 Euro“, so Wissing. „Unsere mittelständische Wirtschaft sucht händeringend Fachkräfte. Es ist die logische Schlussfolgerung, attraktive Anreize zu schaffen, um mehr Fachkräfte auszubilden. Mit der Erhöhung des Aufstiegs-
bonus I fördern wir die Qualifizierung der Fachkräfte von morgen“, so Wissing. Weiterlesen

Delegiertenversammlung 2019 der Kreishandwerkerschaft MEHR

Gerolstein. „Die Selbstverwaltung im Handwerk steht und fällt mit dem freiwilligen Engagement von ehrenamtlich Aktiven. In den Vorständen und Gesellenprüfungsausschüssen unserer hiesigen Innungen sind das rund 500 Handwerkerinnen und Handwerker, sowie Lehrinnen und Lehrer der Berufsbildenden Schulen. Stellvertretend sage ich Ihnen heute hier dafür von Herzen: Dankeschön!“ Mit diesen Worten eröffnete Vorsitzender Kreishandwerksmeister Raimund Licht die Jahresversammlung der Kreishandwerkerschaft MEHR am Samstagnachmittag in Gerolstein, wo er die Delegierten der Innungen in den Landkreisen Bernkastel-Wittlich, Eifelkreis Bitburg-Prüm und Landkreis Vulkaneifel, die zusammen die Kreishandwerkerschaft MEHR bilden, sowie alle hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Geschäftsstellen in Wittlich und Prüm willkommen hieß. Ein besonderer Gruß galt zudem Rudi Müller, dem Präsidenten der Handwerkskammer Trier und dem Hauptgeschäftsführer Axel Bettendorf.

v.l.n.r.: Hermann Waldorf, Vors. Raimund Licht und Harald Schmitz, Foto: Kreishandwerksmeister 2019

Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja