Droht den drei Galeria-Karstadt-Kaufhof Filialen in Trier die Schließung?

Trier. Ministerpräsidentin Malu Dreyer trifft sich gemeinsam mit dem Trierer Landtagsabgeordneten Sven Teuber am morgigen Samstag, 13.06.2020 mit Betriebsräten von Galeria Karstadt Kaufhof in Trier, um sich mit ihnen über die Situation aus Sicht der Beschäftigten auszutauschen. Die Zukunft der drei Filialen mit über 350 Beschäftigten ist ungewiss, nachdem der Konzern während der Corona-Pandemie ein Schutzschirmverfahren eingeleitet hat.

Wissing: 174.000 Euro Soforthilfen für die Rheinfähren

Minister Dr. Volker Wissing, FDP

Das Verkehrsministerium hat die Fährbetriebe am Rhein mit insgesamt rund 174.000 Euro unterstützt. Das hat Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt. Die Soforthilfen wurden für die Monate April und Mai gewährt, um den Fährbetrieb auch während der Corona-Krise aufrecht zu erhalten und die Umsatzeinbußen abzumildern. Read more

Aktion „Night of Light“ Ein flammender Appell an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft

Innerhalb kürzester Zeit haben die behördlichen Auflagen im Zuge der Corona-Krise die gesamte Veranstaltungswirtschaft an den Abgrund gedrängt. Einem riesigen Wirtschaftszweig ist praktisch über Nacht die Arbeitsgrundlage entzogen worden, eine Pleitewelle enormen Ausmaßes droht: mit gravierenden Folgen für den Arbeitsmarkt und die kulturelle Vielfalt als tragende Säule unserer Gesellschaft. Die Aktion „Night of Light“ vereint Marktteilnehmer aus allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft, um in einer konzertierten Aktion ein imposantes Zeichen für eine vom Aussterben bedrohten Branche zu setzen und zu einem Dialog mit der Politik aufzurufen, wie Lösungen und Wege aus der dramatischen Lage entwickelt werden können. Read more

Umfrage: S-Direkt – Hohe Kundenzufriedenheit von 96,9 Prozent

5.000 Kunden wurden befragt / Zufriedene Kunden, geringe Beschwerdequote / Weiterempfehlungswahrscheinlichkeit liegt auch im zwölften Befragungsjahr bei fast 95 %

Düsseldorf, Juni 2020. Den Versicherungs-Experten der Sparkassen-DirektVersicherung (S-Direkt) ist das Feedback der Kunden besonders wichtig. „Nur so können wir erkennen, ob es den Bedarf für neue und innovative Versicherungsangebote gibt und was aktuell besonders gut oder vielleicht auch nicht so gut läuft“, sagt Dr. Jürgen Cramer, Vorstandsmitglied der S-Direkt. Read more

Volksbank-Vertreter stimmen Aussetzung der Dividende für das Geschäftsjahr 2019 zu

Vertreterversammlung: Volksbank RheinAhrEifel eG ließ ihre Vertreter erstmals digital abstimmen

Sascha Monschauer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel

Koblenz/Region Rhein-Ahr-Eifel – 10.06.2020. Die Volksbank RheinAhrEifel eG hat ihre erste digitale Vertreterversammlung erfolgreich abgeschlossen. Zwischen dem 3. und 9. Juni 2020 waren die 786 Vertreter der Genossenschaftsbank aufgerufen, sich das Geschäftsergebnis 2019 online anzuschauen, den Vorstand und den Aufsichtsrat zu entlasten und ihre Stimme bei den Wahlen und Beschlussfassungen abzugeben. Ihr Mitbestimmungsrecht nahmen 51,5 Prozent der Vertreter wahr und gaben ihre Stimme über ein Onlineportal ab.

Starke Genossenschaftsbank in der Region

Im Rahmen der digitalen Vertreterversammlung stellte Sascha Monschauer, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel, den Geschäftsverlauf vor. 2019 konnte die Volksbank RheinAhrEifel 2.743 neue Mitglieder und 4.234 neue Kunden gewinnen. Die Bilanzssumme stieg – auch bedingt durch die Fusion mit der Volksbank Koblenz Mittelrhein – um 5 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Die Kundeneinlagen wuchsen um 6,3 Prozent auf über 2,8 Milliarden Euro in 2019. Die Forderungen an Kunden steigerten sich um 4,3 Prozent zum Vorjahr auf 2,4 Milliarden Euro. Insgesamt betreute die Volksbank RheinAhrEifel ein Kundenvolumen von 7,7 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

„Mit dem Geschäftsergebnis sind wir zufrieden und freuen uns, dass zum guten Verlauf des Geschäftsjahres auch die Fusion mit der Volksbank Koblenz Mittelrhein beigetragen hat. Aus dieser Position heraus, sehen wir uns gewappnet für kommende Herausforderungen“, erklärte Sascha Monschauer. Das gilt insbesondere im Hinblick auf die Auswirkungen der Coronakrise, deren langfristige Folgen aktuell noch niemand abschätzen kann. „Wir werden unsere Stärke trotz der Herausforderungen erhalten, indem wir unserem Beratungsauftrag konsequent nachgehen und unsere Aufgabe als zuverlässiger Kreditgeber der Region intensiv wahrnehmen“, fuhr Sascha Monschauer fort.

Verzicht auf Dividenenausschüttung für 2019

Aufgrund der Coronakrise hatte die Volksbank RheinAhrEifel ihren Vertretern vorgeschlagen, auf die Ausschüttung einer Dividende an die Mitglieder für 2019 zu verzichten. Grund dafür ist ein faktisches Verbot durch die Aufsichtsbehörde BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht). Sie forderte die Banken auf, im Rahmen der Coronakrise Maßnahmen zur Stabilitätssicherung zu ergreifen und empfahl den Verzicht auf die Auschüttung. „Dieser Schritt ist uns nicht leicht gefallen. Wir sind ein starker Partner in der Region und haben in der Vergangenheit immer eine angemessene Dividende an unsere Mitglieder gezahlt und sie damit an unserem wirtschaftlichen Erfolg teilhaben lassen. In der aktuellen Situation ist es allerdings klug, der Aufforderung der Bankenaufsicht zu folgen“, so Sascha Monschauer. Auch die Vertreter sahen die Notwendigkeit und stimmten dem Vorschlag im Rahmen der Beschlussfassungen mit großer Mehrheit zu.

Wahlen zu Aufsichtsrat und Regionalbeirat

Im Rahmen der Vertreterversammlung wurden Gerhard Bermel, Franz-Josef Jax, Lothar Rosenbaum und Ludwig Schuth erneut in den Aufsichtsrat der Volksbank RheinAhrEifel gewählt.

Darüber hinaus stimmten die Vertreter über die zur Wahl stehenden Regionalbeiräte ab. Neu in den Regionalbeirat AhrBrohltal gewählt wurden Adelgunde Kontakis, Schulleiterin aus Dernau sowie Michaela Sebastian, Einrichtungsleiterin aus Altenahr. Sie ersetzen Edmund Hommen und Thomas Nelles, die aus Altergründen nicht mehr gewählt werden durften. Erneut in den Beirat gewählt wurden Hans-Lambert Lohmer und Martin Warlich. Hans-Josef Monreal verzichtete auf eine Wiederwahl.

Neu in den Regionalbeirat MayenRhein gewählt wurde Christoph Schwab, Speditionsunternehmer aus Mayen. Er ersetzt Thomas Hürter, der auf eine Wiederwahl verzichtete. Pia Retterath und Armin Seiwert wurden für eine weitere Amtszeit in den Regionalbeirat gewählt.

Ulrike Meffert, Thomas Reicharz sowie Marina Stolz haben die Vertreter erneut in den Regionalbeirat Eifel gewählt.

Im Regionalbeirat KoblenzMittelrheinMosel gibt es vier neue Mitglieder: Hans-Jörg Assenmacher, Notar aus Koblenz, Michael Faßbender, geschäftsführender Gesellschafter aus Mülheim-Kärlich, Lucas Reif, Service-Techniker aus Mülheim-Kärlich sowie Michael Richter, geschäftsführender Gesellschafter aus Winningen. Sie ersetzen Gabriele Brost, Werner Henn und Horst Nikenich, die ebenfalls aus Altersgründen nicht mehr gewählt werden konnten.

Über die Volksbank RheinAhrEifel eG

Die Volksbank RheinAhrEifel eG ist der genossenschaftliche und leistungsstarke Finanzpartner für mehr als 188.000 Kunden in der Region Rhein-Ahr-Eifel. Hauptsitz der Genossenschaft ist Koblenz,  Verwaltungssitze sind Bad Neuenahr-Ahrweiler und Mayen. Das Geschäftsgebiet der Bank erstreckt sich vom Rhein bei Remagen bis in den Süden der Vulkaneifel nach Gillenfeld, vom Mittelrhein um Andernach bis Koblenz, die Mosel bei Winningen, das Maifeld um Polch bis in die Hocheifel zum Nürburgring. Die Regionalbank gehört den rund 118.000 Bankeigentümern. Sie machen die Bank zu einer der mitgliederstärksten Organisationen in Rheinland-Pfalz. Dadurch kommt ihr eine besondere Verantwortung für die Wirtschaftsregion zu: Anspruch der Bank ist es, unter dem Motto „Wir sind Heimat“, die regionale Wirtschaft im Sinne ihrer Mitglieder kontinuierlich zu stärken. Bei einer Bilanzsumme von 3,7 Milliarden Euro verwaltet die Genossenschaft ein Kundenwertvolumen von 7,7 Milliarden Euro. Das Finanzinstitut beschäftigt 681 Mitarbeiter, davon 39 Auszubildende. (Stand: Juni 2020)

 

IHK-Umfrage: Corona-Pandemie bremst regionale Wirtschaft aus

IHK-Konjunkturklimaindikator stürzt ab Der von der Industrie- und Handelskammer

(IHK) Trier berechnete Konjunkturklimaindikator ist gegenüber Jahresbeginn so stark abgestürzt wie noch nie in den vergangenen 17 Jahren. Er gab um 31 Zähler von 113 auf aktuell 82 Punkte nach. Bei weniger als 100 Punkten ist das Konjunkturklima negativ. In den Indikatorwert sind die Angaben von 140 regionalen Unternehmen mit rund 18.000 Beschäftigten zur aktuellen Geschäftslage und den Erwartungen für die kommenden zwölf Monate eingegangen. Read more

CC Pharma bezieht neues Büro-, Produktions- und Lagergebäude

Klaus Becker rückt in Geschäftsführung auf -Dr. Manfred Ziegler: „Mitarbeiterzahl um 70 auf über 300 gestiegen – Übertreffen unsere selbst gesteckten Wachstumsziele.“

DENSBORN – CC Pharma baut seine Marktposition als einer der führenden Importeure von Arzneimitteln in Deutschland weiter aus.

Signifikantes Zeichen ist der seit Anfang Juni fertiggestellte und jetzt bezogene Neubau mit einer Fläche von 2.600 Quadratmetern für weitere Produktions-, Lager- und Büroräumlichkeiten. Read more

Führen und kommunizieren in herausfordernden Zeiten

Kostenfreier Online-Workshop für Unternehmen aus dem Landkreis Vulkaneifel am 2. Juli 2020 um 8 Uhr (Dauer: 45 Minuten)

Die Corona-Pandemie hat Deutschland einen regelrechten Schub in der Digitalisierung verschafft. Zahlreiche Mitarbeiter und Führungskräfte arbeiten – zum Teil von heute auf morgen – im Home-Office und versuchen über die Distanz ihre Projekte am Laufen zu halten. Das erfordert Führungskräfte, die auch virtuelle Teams motivieren und führen können.  Jochen Kracht, Vorstand der Pro Management AG aus Kelberg, wird in diesem Online-Workshop gemeinsam mit den Teilnehmern folgende Punkte erarbeiten: Read more

Stinkender Abfluss: Diese Hausmittel helfen

Egal ob in der Küche, der Toilette, im Waschbecken oder in der Dusche – wenn der Abfluss einmal stinkt, ist dies meist kein gutes Zeichen. Mögliche Ursachen sowie etwaige Tipps um gegen den Gestank vorzugehen finden Sie hier.

Wenn es im Haus oder in der Wohnung plötzlich komisch riecht, ist der Übeltäter meist der Abfluss. Bevor Sie allerdings mit chemischem Reiniger vorgehen, sollten sie zuerst die Gründe für den Gestank herausfinden und anschließend mit bewährten Hausmitteln bekämpfen. Read more

Übernachtungszahlen 90 Prozent niedriger als im April 2019

RLP. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen mussten die rheinland-pfälzischen Tourismusbetriebe im April 2020 weitere schmerzliche Einschnitte beim Gäste- und Übernachtungsaufkommen hinnehmen. Nach ersten vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems wurden nur rund 41.000 Gäste gezählt. Read more

hs Heizung und Sanitär aus Ulmen neuer EIFEL Arbeitgeber

vl. Daniel Dreis, Frank Schneider und Marco Häb, Foto: RME

Erfolgreich als 1a-Arbeitgeber ausgezeichnet

Ulmen/ Prüm. Mit dem Generationenwechsel im Jahr 2017, als die Gründersöhne Marco Häb und Frank Schneider gemeinsam mit Daniel Dreis die hs Heizung und Sanitär GmbH übernahmen, wurden etliche strategische Weichen gestellt. Externe Berater analysierten die Ausgangssituation und zeigten Wege und Möglichkeiten auf, erfolgreich und innovativ in die Zukunft zu wachsen. Themen wie Aus- und Weiterbildung, Führungsverantwortung, Prozesse, Kundenzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität wurden in den Mittelpunkt gesetzt – und einem dauerhaften Qualitätsmanagementsystem unterworfen. Read more

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja