RSS-Feed

Porsche-Neuheiten auf der IAA

Porsche präsentiert auf der 68. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt acht Neuheiten. Im Mittelpunkt des IAA-Auftritts steht der erste vollelektrische Sportwagen der Marke: der Taycan als Turbo und Turbo S. „Der Taycan definiert Porsche neu“, sagt Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG: „Unser Anspruch war es, die Ära der Elektromobilität mit dem sportlichsten, innovativsten und emotionalsten Fahrzeug für Porsche einzuläuten. Der Taycan trägt alle unsere Werte in sich. Die Erfahrung aus mehr als 70 Jahren Sportwagenbau.“

Zum Start der Automobil-Messe bekommt außerdem die 911-Familie Zuwachs. Die Allrad-Modelle 911 Carrera 4 Coupé und 911 Carrera 4 Cabriolet mit 283 kW (385 PS) erweitern ab sofort das Produktportfolio der Basis-Elfer. Weitere Highlights sind drei neue Hybridmodelle in der Cayenne-Baureihe: das Cayenne E-Hybrid Coupé mit einer Systemleistung von 340 kW (462 PS) sowie der Cayenne Turbo S E-Hybrid als Cayenne und Cayenne Coupé mit 500 kW (680 PS). Zudem feiert das Top-Modell der kompakten SUV-Baureihe, der Macan Turbo, seine Messe-Premiere. Darüber hinaus präsentiert Porsche das Fahrzeug, mit dem das Unternehmen im November in die ABB FIA Formel E-Meisterschaft einsteigt: den Porsche 99X Electric.

Die IAA-Neuheiten spiegeln damit die Porsche-Produktstrategie wieder. Künftig setzt der Sportwagenhersteller auf einen Dreiklang der Antriebstechnologien, der aus hoch emotionalen Benzinern, leistungsstarken Plug-in-Hybriden und vollelektrischen Antrieben besteht.

Sportwagen, nachhaltig neu gedacht: der Taycan
Mit dem ersten rein elektrisch angetriebenen Sportwagen Taycan startet Porsche in eine neue Ära und baut sein Produktangebot im Bereich der Elektromobilität konsequent aus. Die viertürige Sportlimousine schnürt ein einzigartiges Paket aus Porsche-typischer Performance, Konnektivität und vollumfänglicher Alltagstauglichkeit. Ebenso setzen hochmoderne Produktionsmethoden und die Produktsubstanz des Taycan in Sachen Nachhaltigkeit und Digitalisierung neue Maßstäbe. Taycan Turbo S und Taycan Turbo heißen die ersten Modelle der neuen Baureihe. Sie bilden die Speerspitze der Porsche-E-Performance und zählen zu den leistungsstärksten Serienmodellen, die der Sportwagenhersteller derzeit in seinem Produktportfolio hat.

Der Porsche Taycan Turbo S und Porsche Taycan Turbo sind ab sofort bestellbar und kosten in Deutschland inklusive länderspezifischer Ausstattung und Mehrwertsteuer 185.456 Euro beziehungsweise 152.136 Euro.

Zuwachs für die Elfer-Familie: der 911 Carrera ab sofort auch mit Allradantrieb
Der 911 Carrera erweitert als Coupé und Cabriolet das Modellprogramm der achten Generation. Die neuen Basis-Elfer sind nun auch mit Allradantrieb bestellbar. Wie die heckangetriebenen 911 Carrera-Modelle leisten 911 Carrera 4 Coupé und 911 Carrera 4 Cabriolet 283 kW (385 PS) bei 6.500 1/min aus dem drei Liter großen Sechszylinder-Boxermotor mit Biturbo-Aufladung.

Mit dem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe PDK beschleunigt das 911 Carrera 4 Coupé in 4,2 Sekunden und das 911 Carrera 4 Cabriolet in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h. Das optionale Sport Chrono-Paket verkürzt den Sprint um jeweils 0,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 291 km/h für das Allrad-Coupé und bei 289 km/h für das Allrad-Cabriolet.

Das 911 Carrera 4 Coupé startet in Deutschland bei 112.509 Euro, das 911 Carrera 4 Cabriolet bei 126.789 Euro – jeweils einschließlich Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung. Bei deutschen Porsche-Händlern stehen die Modelle ab Ende Oktober 2019.

Plug-in-Hybrid-Neuheiten bei Cayenne und Cayenne Coupé
Beim Cayenne Coupé E-Hybrid ergibt die Kombination aus Dreiliter-V6-Motor und E-Maschine eine Systemleistung von 340 kW (462 PS). Bis zu 43 Kilometer ist dieses Modell rein elektrisch und somit lokal emissionsfrei unterwegs.

Neu ist ebenso der Cayenne Turbo S E-Hybrid. Dieses mit 500 kW (680 PS) leistungsstärkste Mitglied der Cayenne-Familie ist als Cayenne und Cayenne Coupé zu haben. Es wird von einem Vierliter-V8 in Kombination mit einem Elektromotor angetrieben. Die rein elektrische Reichweite des Turbo S E-Hybrid beträgt bis zu 40 Kilometer.

Die Preise des Cayenne Coupé E-Hybrid starten bei 95.968 Euro – inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung. Der Cayenne Turbo S E-Hybrid ist ab 172.604 Euro erhältlich, das Cayenne Turbo S E-Hybrid Coupé kostet ab 176.293 Euro.

Topmodell mit mehr Leistung und weniger Verbrauch: der Macan Turbo
Der neue Porsche Macan Turbo übernimmt den Spitzenplatz unter den Sportwagen im kompakten SUV-Format. Der neue Sechszylinder-Biturbomotor schöpft mit 324 kW (440 PS) im Vergleich zum Vorgänger zehn Prozent mehr Leistung aus 20 Prozent weniger Hubraum. Die serienmäßige Hochleistungsbremse ist nicht minder performant: Der Macan Turbo verzögert mit der exklusiven Porsche Surface Coated Brake (PSCB).

Der Preis des neuen Macan Turbo startet in Deutschland bei 91.922 Euro inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung.

Rückkehr in den Formelsport: der Porsche 99X Electric
Nach mehr als 30 Jahren kehrt Porsche in den Formelsport zurück und setzt mit dem Porsche 99X Electric einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Werkseinstieg in die ABB FIA Formel-E-Meisterschaft 2019/2020. Der Einstieg in die Formel E und die damit einhergehende Neuordnung des Motorsport-Engagements leitet sich aus der Porsche-Strategie 2025 ab. Neben puristischen GT-Straßensportwagen sind hier auch vollelektrische Sportwagen fest verankert. Beides spiegelt sich künftig in der Porsche Motorsportwelt wieder. Die Präsenz und der Erfolg im Motorsport mit elektrisch angetriebenen Rennwagen ist ein wesentlicher Teil der „Mission E“ des Unternehmens. Der Porsche 99X Electric dient zugleich als Entwicklungsträger für künftige vollelektrische Serienfahrzeuge.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.