RSS-Feed

Massenkarambolage auf der A1

Hasborn. Am Samstag, 09.11.2019, gegen 17.25 Uhr, ereignete sich auf der Eifelautobahn A1, in Höhe der Anschlussstelle Hasborn, Fahrtrichtung Koblenz, ein Massenunfall mit insgesamt 19 beteiligten Pkws und einem Lkw. Ursächlich dürfte Blitzeis während eines Graupelschauers gewesen sein. Im Rahmen der Ableitung des nachfolgenden Verkehrs ereignete sich ein Folgeunfall zwischen zwei weiteren PKWs. … weiterlesen »

Seit 25 Jahren ohne Führerschein unterwegs

Seit 25 Jahren ohne Führerschein unterwegs

Spangdahlem. Vergangene Woche kontaktierte die Security Police der Airbase Spangdahlem die Polizeiinspektion Bitburg. Ein 58 Jahre alter Mitarbeiter einer auf dem Flugplatzgelände tätigen Baufirma war bei der Zufahrtskontrolle zur Airbase als verdächtig eingestuft worden, weil er keinen gültigen Führerschein vorzeigen konnte. Die Polizisten der Bitburger Polizei stellten dann vor Ort fest, dass der Mann bereits seit 1994 nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Durch vorhandene Unterlagen bei dem Arbeitgeber dürfte ein Nachweis führbar sein, dass der Mann in den letzten Jahren eine Vielzahl von Fahrten mit Firmenfahrzeugen durchgeführt hat, obwohl er keine Fahrberechtigung mehr hatte. Bei seinem Arbeitgeber hatte der Fahrer wohl zu einem früheren Zeitpunkt einen ungültigen Führerschein vorgezeigt.

Cyberbunker: Hunderttausende kriminelle Fälle

Traben-Trarbach. Am 26. September hob die Polizei in Traben-Trarbach in einem ehemaligen Nato-Bunker ein kriminelles Cybernetzwerk aus.

Es handelt sich um den bislang größten Schlag gegen Cyberkriminalität in Deutschland.

Mit welcher kriminellen Energie das in Traben-Trarbach versteckte Cybernetzwerk agierte ist erschreckend. Es besteht der Verdacht der Beihilfe zu Hunderttausenden Fällen von schweren Drogendelikten, Falschgeldgeschäften, Datenhehlerei und der Beihilfe zur Verbreitung kinderpornografischer Schriften. Der Polizei ist es erstmals in Deutschland gelungen, einen sogenannten Bulletproof-Hoster auszuheben, ein Netzwerk, das gezielt dem Speichern und Verbreiten krimineller Inhalte im Darknet dient. Dieser Schlag der Polizei gegen das organisierte Verbrechen zeigt, dass rheinland-pfälzische Sicherheitsbehörden erfolgreich gegen Cyberkriminalität vorgehen. … weiterlesen »

Anzeige

Geräusche aus LKW-Auflieger – Flucht am Markusberg – Bundespolizei Trier stellt Personengruppe

Trier. Szenen wie im Krimi spielten sich am frühen Mittwochmorgen an der deutsch-luxemburgischen Grenze auf der BAB 64, Parkplatz Markusberg ab. Gegen 6:00 Uhr meldete sich ein polnischer Lkw-Fahrer über Notruf und gab an, „Klopf-Geräusche“ aus dem Inneren seines beladenen Sattel-Aufliegers wahrzunehmen. Diesen habe er in der Nacht mit seiner Zugmaschine in Luxemburg abgeholt. … weiterlesen »

Zuwachs bei DAB+ – TV-Verbreitung in Rheinland-Pfalz hundertprozentig digital

Ab dem 1. November 2019 sendet Rockland Radio auch im Digitalstandard DAB+. Damit sind alle drei landesweiten Privatradios auf DAB+ empfangbar, darüber hinaus 20 weitere lokale, regionale und nationale Radioprogramme. Zu 100 % digital ist seit diesem Jahr der Fernsehempfang in Rheinland-Pfalz. Aktuelle Daten zum Stand der Digitalisierung in Rheinland-Pfalz liegen mit Erscheinen der „Digitalisierungsberichte 2019“ der Medienanstalten vor. … weiterlesen »

Einbruch in Busunternehmen

Landscheid. Am 25.10.19 zwischen 00:30 und 05:40 Uhr kam es zu einem Einbruchsdiebstahl zum Nachteil eines in Landscheid ansässigen Busunternehmens. Bisher unbekannte Täter brachen eine Tür zum Vorraum der Geschäftsräume auf und versuchten auch die Tür zum Geschäftsraum zu öffnen, scheiterten jedoch an der robusten Brandschutztür. Der oder die Täter mussten dazu einen das Gelände umgebenden Gitterzaun überwinden. Wer hat in der Nacht zum Freitag Beobachtungen gemacht, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Wittlich unter der Telefonnummer 06571-9500-0 entgegen.

Anzeige

Einbruch in Busunternehmen

Landscheid. Am 25.10.19, zwischen 00:30 und 05:40 Uhr, kam es zu einem Einbruchsdiebstahl zum Nachteil eines in Landscheid ansässigen Busunternehmens. Bisher unbekannte Täter brachen eine Tür zum Vorraum der Geschäftsräume auf und versuchten auch die Tür zum Geschäftsraum zu öffnen, scheiterten jedoch an der robusten Brandschutztür. Der oder die Täter mussten dazu einen das Gelände umgebenden Gitterzaun überwinden. Wer hat in der Nacht zum Freitag Beobachtungen gemacht, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Kriminalinspektion Wittlich unter der Telefonnummer 06571-9500-0 entgegen.

Wiederholte Sachbeschädigungen an Fassadenverkleidung der Wittlicher Schlossgalerie

Wittlich. Im zurückliegenden Zeitraum von drei Wochen kam es, insbesondere zur Nachtzeit, zu Sachbeschädigungen an der Außenfassade der Schlossgalerie in Wittlich. Hierbei wurden insbesondere größere Fassadenziegel beschädigt. Zeugen, die sachbezogene Hinweise mitteilen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Wittlich in Verbindung zu setzen unter Tel.: 06571/926-0 oder piwittlich@polizei.rlp.de

Unfallverursacher begeht Fahrerflucht

Nerdlen. Eine 43-Jährige Autofahrerin und ein ihr folgender 24-jähriger Autofahrer, beide aus der VG Daun, befuhren die L 67 von Nerdlen in Richtung Dockweiler. Auf der Geraden setzte der junge Mann mit hoher Geschwindigkeit, trotz Gegenverkehr, zum Überholen an. Das Manöver endete in einer Kollision mit den Fahrzeugen der 43-Jährigen und einer entgegen kommenden 20-jährigen Autofahrerin. Diese konnte durch schnelles Ausweichen einen Frontalcrash vermeiden. Der Raser flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Er setzte seine Fahrt in Richtung Dockweiler fort. An den beteiligten PKW‘s entstand erheblicher Sachschaden. Der Raser konnte einige Zeit später an seiner Arbeitsstelle angetroffen werden. Seinen Führerschein wurde einkassiert.

Anzeige

Schrottreifer Schrotttransporter aus dem Verkehr gezogen

Trier. Bei einer Verkehrskontrolle am vergangenen Montag in Trier haben Beamte der Zentralen Verkehrsdienste des Polizeipräsidiums Trier mehreren Fahrzeugführern die Weiterfahrt untersagt. Darunter dem Fahrer eines Schrott-LKW, der absolut verkehrsunsicher war. Gemeinsam mit Fachkräften der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls und des LKA hatten die Experten des Polizeipräsidiums Trier auf dem Parkplatz „In den Moselauen“ zahlreiche Abfalltransporter kontrolliert. Dabei stellten sie unter anderem 15 Verstöße gegen Vorschriften des Sozialgesetzbuches und des Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes fest und erstatteten drei Strafanzeigen wegen des Verdachts des Sozialleistungsbetruges. … weiterlesen »

16-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Hillesheim. Zwei Jugendliche aus der VG Gerolstein waren am vergangenen Montag, 28.10.2019, gegen 19:30 Uhr, mit ihren Fahrrädern auf der B 421 von Birgel in Richtung Hillesheim unterwegs. Ein nachfolgender 67 Jahre alter Autofahrer erfasste den hinten fahrenden 16-Jährigen mit seinem PKW. Der Junge wurde über das Auto geschleudert und blieb schwerverletzt hinter dem Fahrzeug auf der Fahrbahn liegen. Eingesetzte Rettungskräfte versuchten den Jugendlichen zu reanimieren. Er verstarb aber noch am Unfallort. Der vorausfahrende 15 Jahre alte Radfahrer wurde ebenfalls vom PKW des 67-Jährigen erfasst, erlitt aber nur leichte Verletzungen. Im Einsatz war neben den Rettungskräften des DRK auch die Feuerwehr Hillesheim. Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter beauftragt.

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.