RSS-Feed

Junger Stier nimmt Reißaus

Esch. Am 11.05.2019 teilte die Verantwortliche eines Bauernhofes in Esch gegen 19:25 Uhr mit, dass soeben ein Stier entlaufen sei. Das Tier sei zuvor gekauft und mit einem Hänger zum heimischen Bauernhof transportiert worden. Beim Abladen habe der Stier die Flucht ergriffen. Trotz sofort eingesetzter Betäubungspfeile, die mittels Blasrohr verschossen wurden, rannte der vier Monate alte Stier in die Ortslage, wo es nach kurzer Zeit gefahrenlos eingefangen werden konnte.

Pakete und Briefe in Hillesheim unterschlagen

Hillesheim. Wie der Polizei Daun jetzt mitgeteilt wurde, haben in der Zeit von Anfang April bis heute mehrere Briefe und Paketsendungen ihren Empfänger nicht erreicht, es erfolgte keine Zustellung. Die Polizei Daun sucht nun weitere Geschädigte, die ebenfalls betroffen sind. Diese melden sich bitte bei der Polizei Daun, 06592-96260.

Anzeige

Diensthund findet Drogen

Wittlich. Einer Streife der Polizei Wittlich fielen am Montagabend zwei Personen auf, die sich bei Feststellung des Streifenwagens auffällig verhielten. So konnte einer dabei beobachtet werden, dass er einen Gegenstand in einen Blumenkübel warf. Der Zweite hantierte auffällig in seiner Hose. Durch eine Kontrolle der Personen konnte das auffällige Verhalten erklärt werden. Während im Hosenbein des 22-jährigen Beschuldigten ein Tütchen Marihuana aufgefunden werden konnte, fand der Drogenspürhund Max im Blumenkübel ein weiteres Tütchen mit Drogen, welches dem zweiten Tatverdächtigen zugeordnet werden konnte. Selbstverständlich erhielt der Diensthund für das Anzeigen der Drogen als Belohnung ein Leckerchen, während gegen die beiden Tatverdächtigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.

Dumm gelaufen!

Ein 36-jähriger Mann aus dem Kreis Cochem meldete am frühen Ostermontagmorgen, gegen 01:20 Uhr, einen Wildunfall bei der Polizei. Beamte aus Daun fuhren zum Unfallort und konnten dort einen beschädigten PKW feststellen, was sie aber beim Fahrer auch deutlich vernehmen konnten, war der Geruch von Alkohol. Ein vorgenommener Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Familienstreit eskaliert

Wittlich. Am Nachmittag des 27. April 2019 ist ein Streit unter Familienangehörigen in einem Wittlicher Stadtteil eskaliert. Zunächst gingen die beiden verschwägerten Beteiligten mit Gartenmöbeln aufeinander los. Nachdem sie durch einen Zeugen zunächst getrennt werden konnten, soll der 30-jährige Beschuldigte mit seinem Auto auf seinen 40 Jahre alten Kontrahenten zugefahren sei. Dabei habe er ihn und den Zeugen verletzt, woraufhin sein Schwager mit einer Gartenhacke die Seitenscheiben und Frontscheibe des Autos einschlug. Weitere Zeugen konnten die beiden Kontrahenten, die sich mit Schlagwerkzeugen und Messer bewaffnet hatten, bis zum Eintreffen der Polizei trennen. Gegen die Beteiligten wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Anzeige

Motorradfahrer kracht gegen Baum

Hunsrück. Ein belgischer Motorradfahrer ist am vergangenen Sonntag auf der Landstraße zwischen Blankenrath und Mittelstrimmig (Hunsrück) in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der 56-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Er war in einer Kolonne mit mehreren Motorrädern unterwegs. 

Selbstüberschätzung?

Niederscheidweiler/Lutzerath. Ein 85 Jahre alter Autofahrer aus dem Kreis Wittlich befuhr die L 52 von Niederscheidweiler in Richtung Lutzerath. In seinem PKW befanden sich eine 84-jährige Beifahrerin sowie eine 51 Jahre alte Mitfahrerin.

In einer Gefällstrecke Höhe Strotzbüsch kam der Mann aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte das Fahrzeug zunächst mit einem Telefonmast. Dieser brach durch die Wucht des Aufpralls durch. Danach stieß der PKW gegen einen Baum und kam zum Endstand. Die drei Insassen wurden teils schwer verletzt. Die Älteren wurden in Krankenhäuser nach Trier und Neuwied geflogen. Die Mitfahrerin wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Am Auto des 85-Jährigen entstand Totalschaden.

Daun: Radfahrer kommt mit 4,3 Promille zum „Nachtanken“ an die Tankstelle

Daun. Am Ostermontag, 22.04.2019 gegen 17.15 staunte nicht nur der Kassierer einer Tankstelle in der Mehrener Straße.  Ein Zeuge hatte die Polizei Daun über einen möglicherweise äußerst betrunkenen Mann informiert, der bei einer Tankstelle vorgefahren sei und dort Alkohol einkaufte. Beamte der Polizei Daun überprüften die Sache und konnten den 37 Jahre alten Mann aus der hiesigen VG tatsächlich in der Nähe mit seinem Fahrrad antreffen. Er räumte ein, über das Osterwochenende gefeiert zu haben. Dabei seien ein paar Flaschen Schnaps geleert worden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über 4,3 Promille! Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. Natürlich ließ man ihn auch nicht mehr auf sein Rad steigen.

Anzeige

Seit 3 Jahren gesucht – Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl auf der BAB 60

Prüm. Am Dienstagnachmittag, 23.04.209 wurde im Grenzgebiet zu Belgien ein 49-jähriger Kosovare von einer Streife der Bundespolizei verhaftet. Ermittlungen ergaben, dass er nur im Besitz eines nationalen französischen Aufenthaltstitels ist, somit unerlaubt nach Deutschland einreiste und zudem seit 2016 per Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft Koblenz gesucht wurde. Dank seines Neffen, welcher die geforderte Geldstrafe in Höhe von 1580,50 Euro bezahlte, entging er einer 75-tägigen Haftstrafe. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen reiste er nach Frankreich zurück. Ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise wurde durch die Bundespolizei Trier eingeleitet. (ots)

Spritztour eines betrunkenen 15-Jährigen mit einem SUV endet in der Mosel

Mosel. Ein PKW, besetzt mit drei jugendlichen Personen, befuhr in der Nacht von Sonntag, den 21.04.2019, auf Montag, den 22.04.2019, gegen 02:00 Uhr, die B 53 aus Richtung Mehring kommend in Fahrtrichtung Pölich. Hierbei verlor der Fahrzeugführer, welcher unberechtigt im Besitz des Fahrzeugschlüssels war, die Kontrolle über den Geländewagen. Die Insassen konnten sich eigenständig aus dem sinkenden Kraftfahrzeug befreien und entfernten sich im Anschluss von der Unfallstelle. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnten die Insassen identifiziert werden. Dem alkoholisierten Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen. Der Schiffsverkehr auf der Mosel im dortigen Bereich ist eingestellt. Im Einsatz waren das DRK, die DLRG Schweich, die freiwilligen Feuerwehren Klüsserath, Pölich und Schweich, die Straßenmeisterei Trier, die Polizeiinspektion Schweich und die Wasserschutzpolizei Trier. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Schweich, Telefon 06502/91570, in Verbindung zu setzen. 

EAZ Eifel-Zeitung – Regionale Nachrichten aus Eifel und Mosel der Landkreise Vulkaneifel, Daun, Bernkastel-Wittlich, Bitburg-Prüm, Cochem-Zell, Ahrweiler-Adenau, aus Politik, Wirtschaft, Tourismus, Polizei und Sport.