Abgestellter Reisezug mehrfarbig besprüht – Bundespolizei Trier sucht Zeugen

Cochem (ots) – Bislang unbekannte Täter besprühten im Bahnhof Cochem einen dort abgestellten Zug mehrfarbig auf einer Fläche von 65 qm. Die Tat ereignete sich am Samstag, 20.06.2020 zwischen 01:00 Uhr und 05:54 Uhr. Ersten Schätzungen zufolge liegt die Schadenshöhe bei ca. 5.200 Euro.

Die Bundespolizei Trier hat die Ermittlungen aufgenommen und Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu den Tätern oder dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Trier unter 0651 – 43678-0 zu melden.

Anm. d.Red.: Wenige Tage zuvor wurden auch in Koblenz und Trier Züge mit Graffiti besprüht.

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja