Betrunkener Autofahrer landet nach Unfall auf Gleisbett

Dillingen (dpa/lrs) – Ein betrunkener Mann ist in Dillingen (Landkreis Saarlouis) mit seinem Auto auf Bahngleisen gelandet. Am Samstagabend sei der 19-Jährige bei einer Einmündung mit mutmaßlich unangepasster Geschwindigkeit geradeaus gefahren und habe dabei zwei Zaunreihen durchbrochen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Das Auto stürzte daraufhin 1,20 Meter tief und landete nach einem Überschlag im Gleisbett.

Der 19-jährige Beifahrer wurde demnach leicht verletzt. Ein Atemalkoholtest stellte beim Fahrer einen Promillewert von 1,56 fest. Ihm wurde zusätzlich eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Gegen den Fahrer wird nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Für die Unfallaufnahme wurden vier Zuggleise gesperrt.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja