Drogen in Bluse und Mund-Nasen-Bedeckung versteckt

Koblenz (ots) – Zivile Kräfte der Bundespolizei Trier nahmen am Dienstagnachmittag eine 20-Jährige und ihren 23-jährigen Begleiter im Hauptbahnhof Koblenz fest.

Während der zuvor durchgeführten Kontrolle verhielten sich beide sehr nervös und machten widersprüchliche Angaben. In der Wache übergab die junge Frau aus ihrer Bluse zwei zugeschweißte Päckchen Marihuana und aus der Mund-Nasen-Bedeckung ein kleines Tütchen mit Marihuana – insgesamt ca. 50 Gramm. Bei ihrem Begleiter wurden in der Unterhose insgesamt 990 Euro Bargeld aufgefunden.

Eine Wohnungsdurchsuchung unter Beteiligung der Bundespolizei Trier und Kriminalpolizei Koblenz erbrachte keine weiteren Erkenntnisse. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide Personen auf freiem Fuß belassen. Ermittlungsverfahren hinsichtlich des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja