Erneut Graffiti an einem abgestellten Reisezug – Bundespolizei Trier sucht Zeugen

Trier (ots) – Zum wiederholten Male besprühten bislang unbekannte Täter einen Reisezug der Deutschen Bahn im Bahnbetriebswerk Trier.

Der Zug wurde am 10.07.2020, 16:00 Uhr dort abgestellt. Der am 13.07.2020, 06:35 Uhr übernehmende Lokführer stellte den Schaden fest und meldete dies der Bundespolizei Trier. Besprüht wurde eine Fläche von 27 qm; die Schadenshöhe liegt bei ca. 2.200 Euro.

Die Bundespolizei Trier hat die Ermittlungen aufgenommen und Strafverfahren eingeleitet. Wer Angaben zu den Tätern oder dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Trier unter 0651 – 43678-0 zu melden.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja