Feuer in einer Tiefgarage – Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Verbrannter Container Trier, Polizeifoto

Heute Nacht, 28.04.2020 um 0.53 Uhr löste die Brandmeldeanlage einer Tiefgarage im Alleencenter in der Trierer Ostallee einen Alarm aus. Die Tiefgarage dienst als Zufahrt für Lieferanten von Geschäftsbetrieben im Alleencenter und steht für das öffentliche Parken nicht zur Verfügung. Nach den ersten Ermittlungen war das Feuer in einem großen metallenen Abfallcontainer ausgebrochen und konnte nach dem Eingreifen der Feuerwehr zügig gelöscht werden.

Aufgrund der ausgelösten Sprinkleranlage und der Rauchentwicklung konnte die Tiefgarage über längere Zeit nicht gefahrlos betreten werden und musste bis in den frühen Vormittag verschlossen bleiben. Noch während der Löscharbeiten kam den ermittelnden Beamt*innen der Kriminalpolizei ein Mann entgegen, der sich bis zu diesem Zeitpunkt in der Tiefgarage aufgehalten hatte. Er wurde mit leichten Rauchgasvergiftungen notärztlich versorgt.

Während der weiteren Ermittlungen begründete sich der Verdacht, dass sich der dem Obdachlosenmilieu zuzurechnende Mann möglicherweise widerrechtlich in der Garage aufgehalten und das Feuer aus zurzeit noch nicht abschließend geklärten Gründen verursacht haben könnte. Aufgrund der Bauart des Abfallcontainers, dessen Standort und der Beschaffenheit der Tiefgarage bestand zu keinem Zeitpunkt die Gefahr, dass das Feuer auf das Gebäude hätte übergreifen können. Die Höhe des Sachschadens dürfte sich im unteren 4-stelligen Bereich bewegen.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 58-jährigen Mann wegen Sachbeschädigung, die Ermittlungen dauern an.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja