Feuerwehr rettet drei Menschen aus brennendem Haus

Homburg (dpa/lrs) – Nach einem Wohnungsbrand in Homburg haben Rettungskräfte zwei Männer mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt rettete die Feuerwehr drei Menschen über die Drehleiter vom Dach und aus dem Inneren des Gebäudes, wie die die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte. Die übrigen Bewohner konnten sich den Angaben zufolge selbst aus dem brennenden Haus retten. Warum das Feuer in der Nacht zum Donnerstag in der Wohnung im Erdgeschoss des Gebäudes ausbrach, war laut Polizei noch unklar. Der entstandene Sachschaden liege im fünfstelligen Bereich.

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja