Gerolstein: Unfallflüchtiger Lkw-Fahrer verursacht Sachschaden in Höhe von 2000 Euro

Am Freitagabend, gegen 20.45 h befuhr ein belgischer Lkw mit Anhänger die wegen einer Straßenbaustelle  gesperrte Raderstraße in Gerolstein. Da die Straße auf Höhe der Zufahrt zum Parkplatz der VGV Gerolstein  vollends gesperrt ist, wendete der Fahrer sein Gespann in der   Einmündung und fuhr wieder zurück in Richtung Hochbrücke.  Dabei stieß er gegen die dortige Straßenlaterne , welche leicht verschoben wurde .Außerdem wurden die frisch gesetzten Randsteine  beschädigt.  Insgesamt enstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Durch aufmerksame Zeugen wurde der Vorfall beobachtet.  Diese notierten sich auch die Kennzeichen des Lkw„s. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verkehrsunfalflucht wurde eingeleitet

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja