Polizei kontrolliert Durchfahrtsverbote auf Feld- und Wirtschaftswegen

Longkamp/Graach. In der Vergangenheit gehen bei der Polizei wiederholt Beschwerden über Autofahrer ein, welche die Feld- Wirtschaftswege im Dienstgebiet der Polizei Bernkastel-Kues verbotenerweise befahren würden. Trotz der Öffnung des Burgbergtunnels ist dabei insbesondere die Strecke zwischen Longkamp und der Graacher Schäferei betroffen. Die Feld- und Wirtschaftswege sind mit dem Verkehrszeichen 250 („Verbot für Fahrzeuge aller Art“) beschildert und lediglich für land- und forstwirtschaftlichen Verkehr freigegeben. Die Polizei weist darauf hin, dass beim Verstoß gegen das Verkehrsverbot, seit der Änderung der straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften vom 28.04.2020, das Verwarnungsgeld von vorher 20EUR auf nun 50EUR angehoben wurde. Die Polizei wird weiterhin kontrollieren, ob sich die Verkehrsteilnehmer an das Durchfahrtsverbot halten.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja