Polizei stellt gefälschte Impfausweise sicher

Bad Kreuznach (dpa/lrs) – Bei Durchsuchungen der Kriminalinspektion Bad Kreuznach sind mehrere gefälschte Impfausweise sichergestellt worden. Seit Ende November führt die Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Handels mit gefälschten Impfdokumenten, wie Kriminalinspektion und Staatsanwaltschaft gemeinsam am Montag mitteilten.

In Bad Kreuznach wurden nach Angaben bei einem Beschuldigten zwei gefälschte Impfausweise und Blankett-Impfausweise im unteren dreistelligen Bereich gefunden. Am 1. Dezember vollstreckte die Kriminalpolizei bei mehreren Menschen in den Landkreisen Bad Kreuznach und Mainz-Bingen Durchsuchungsbeschlüsse. Bei den Durchsuchungen seien fünf gefälschte Impfausweise und digitale Speichermedien sichergestellt worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

 

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja