Schlägerei mit bis zu 30 Beteiligten – mit Schlagstöcken

Mainz (dpa/lrs) – Bis zu 30 Personen haben in Mainz aufeinander eingeschlagen und dabei auch Schlagstöcke eingesetzt. Nach ersten Erkenntnissen seien die 20 bis 30 Unbekannten am Dienstagabend in der Mainzer Neustadt gezielt aufeinander losgegangen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das Motiv und die genaue Anzahl der Beteiligten waren zunächst unklar. Sie seien geflüchtet, bevor die Beamten am Tatort eintrafen. Einer der mutmaßlichen Schläger habe bei der Auseinandersetzung allerdings sein Portemonnaie verloren und konnte von einem Zeugen identifiziert werden, als er an den Ort des Vorfalls zurückkehrte. Ein weiterer wurde durch sein Handy überführt, das er ebenfalls dort verloren habe. Die Hintergründe der Schlägerei werden derzeit noch ermittelt.

 

 

 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja