Schrottreifer Schrotttransporter aus dem Verkehr gezogen

Trier. Bei einer Verkehrskontrolle am vergangenen Montag in Trier haben Beamte der Zentralen Verkehrsdienste des Polizeipräsidiums Trier mehreren Fahrzeugführern die Weiterfahrt untersagt. Darunter dem Fahrer eines Schrott-LKW, der absolut verkehrsunsicher war. Gemeinsam mit Fachkräften der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls und des LKA hatten die Experten des Polizeipräsidiums Trier auf dem Parkplatz „In den Moselauen“ zahlreiche Abfalltransporter kontrolliert. Dabei stellten sie unter anderem 15 Verstöße gegen Vorschriften des Sozialgesetzbuches und des Schwarzarbeiterbekämpfungsgesetzes fest und erstatteten drei Strafanzeigen wegen des Verdachts des Sozialleistungsbetruges.

Fünf Fahrern wurde die Weiterfahrt untersagt, weil ihre Fahrzeuge technische Mängel aufwiesen oder die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert war. Darunter befand sich ein Schrotttransporter mit zahlreichen Mängeln, darunter eine defekte Bremsanlage, Durchrostungen am Fahrgestell und abgefahrener Bereifung. Zudem war die Ladung mangelhaft gesichert. Das Fahrzeug wurde wegen Verkehrsunsicherheit an Ort und Stelle stillgelegt. Fahrer und Halter der Fahrzeuge, deren Weiterfahrt untersagt wurde, erwarten Geldbußen von teilweise mehreren Hundert Euro.