Verkettung unglücklicher Umstände. Kleinkind versehentlich in Auto eingesperrt.

Bitburg. Mit einem eher nicht alltäglichen Einsatz wurde am Dienstagmorgen, 11.02.2020 die Polizei Bitburg konfrontiert. Eine 25-jährige Frau hatte ihr 8-Monate altes Kleinkind versehentlich im Fahrzeug eingesperrt. Als sie die Tür schloss und kurze Zeit später auf der Fahrerseite einsteigen wollte, verriegelten sich die Fahrzeugtüren automatisch. Erschwerend hinzu kam, dass die Mutter bei der Sicherung ihres Kindes die Schlüssel im Fahrzeuginnenraum verloren hatte. Da ein Ersatzschlüssel in kurzer Zeit nicht beschafft werden konnte und der kleine Junge anfing zu weinen, wandte sich die Mutter an die Polizei. Diese konnte zeitnah unter Zuhilfenahme eines örtlichen Abschleppdienstes die Fahrzeugtür öffnen und so Mutter und Kind aus der misslichen Lage befreien.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja