Wohnhausbrand in Enkirch

Enkirch. In der Nacht vom 02.06.2020 auf den 03.06.2020 kam es in der Ortslage Enkirch zu einem Brand, bei welchem der Dachstuhl eines Einfamilienhauses vollkommen ausbrannte. Die drei Bewohner des Hauses bemerkten den Brand rechtzeitig und konnten es verlassen, bevor es in Vollbrand geriet. Einer der Bewohner erlitt eine leichte Rauchvergiftung und wurde durch die herbeigerufenen Rettungskräfte versorgt. Die Brandursache ist bislang noch ungeklärt. Der entstandene Schaden an dem Anwesen wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt. Im Einsatz waren ca. 100 Kräfte der Feuerwehren Enkirch, Burg, Traben-Trarbach, Kröv und Kinheim, sowie Kräfte des Rettungsdienstes, des THW und der Polizei Zell.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja