Zwei Festnahmen am Flughafen Hahn

Lautzenhausen (ots) – Zwei offene Haftbefehle hat die Bundespolizei am Flughafen Hahn im Rahmen grenzpolizeilicher Kontrollen vollstreckt.

Am Freitagabend wurde ein 24-jähriger Bulgare zur Ausreisekontrolle in sein Heimatland vorstellig. Dabei wurde festgestellt, dass gegen den Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Passau wegen eines Verkehrsdeliktes vorlag. Durch Zahlung der geforderten Geldstrafe von 450 Euro umging er einer Haftstrafe von 30 Tagen und reiste in sein Heimatland aus.

Eine 47-jährige Italienerin wurde anlässlich der Einreisekontrolle eines Fluges aus Italien überprüft. Sie wurde im März 2020 wegen eines Eigentumsdeliktes vom Amtsgericht Mannheim zu 700 Euro Geldstrafe verurteilt. Glücklicherweise konnte ein naher Verwandter für sie die Summe begleichen. Dadurch blieben ihr 28 Tage Haft erspart und die junge Frau auf freiem Fuß.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja