Bundesweiter Schülerwettbewerb 2015 im Garten- und Landschaftsbau

Schüler der Realschule Plus Adenau erobern zweiten Platz

Adenau. „Schule trifft Landschaftsgärtner“ lautete das Motto des diesjährigen Schülerwettbewerbs. Ziel war es, im Sinne der Berufsvorbereitung die Aufmerksamkeit der 7. bis 10. Klassenstufen auf den Beruf des Landschaftsgärtners zu lenken. Die Schüler wurden aufgerufen, „ihren“ Landschaftsgärtner-Azubi zu präsentieren. Gewinner in Rheinland-Pfalz und im Saarland war die Klasse 7a der Realschule Plus Adenau mit ihrer Lehrerin Eva Engelmann.

Die Klasse hat „ihren“ Auszubildenden, Lars Breuer aus dem Garten- und Landschaftsbaubetrieb Walter Schmitz (Garten für Auge und Seele) aus Reifferscheid, interviewt. Das zehnminütige Video wurde auf mehreren Quellen publiziert und vermittelt einen sehr guten Einblick in den Beruf des Landschaftsgärtners. Anzusehen auf:  youtube – 1201192 Schüler treffen Auszubildenden und OK4tv. Die Gewinner aller Landesverbände nahmen jeweils in Dreiergruppen vom 08.05.2015 bis zum 09.05.2015 am Bundesfinale auf der Bundesgartenschau in der Havelregion teil. Am Start waren elf Landesverbände. Für den Verband Rheinland-Pfalz und Saarland starteten drei Schüler der Klasse 7a, Lukas Hoffmann, Alexander Königs und Oliver Sot, der Realschule Plus Adenau. Unterstützt wurden sie von ihrer Lehrerin Eva Engelmann.

Die drei jungen Männer waren hoch motiviert und belegten am Ende einen hervorragenden zweiten Platz. Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. lobte als Preis für diese sehr gute Leistung eine Baumpflanzung durch einen Fachbetrieb für den Schulhof der Realschule in Adenau aus. Demnächst werden die Schüler dann unter fachlicher Anleitung den Baum des Jahres 2015, einen Feldahorn, auf dem Schulhof in Adenau pflanzen. Eva Engelmann, Lehrerin der Klasse 7a, und Nicolas Klaue, Referent für Nachwuchswerbung beim Landesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Rheinland-Pfalz und Saarland e.V., ziehen ein positives Fazit: „Die Teilnahme am Landes- und Bundeswettbewerb ermöglichte es vielen Schülern, einen sehr guten Einblick in den vielseitigen Beruf des Landschaftsgärtners zu bekommen. Darüber hinaus konnte die Schule auf diesem Weg Kontakte mit möglichen Ausbildungsbetrieben und Praktikumsbetrieben knüpfen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja