Lehrer und Schüler der RS plus Adenau und des EKG Adenau

trafen sich zu einem Bergzeitfahren in Fuchshofen/Reifferscheid

Adenau/Fuchshofen/Reifferscheid. Kurz vor den Sommerferien trafen sich einige radsportbegeisterte Lehrer und Schüler am Stoppomat „Col de Reifferscheid“, um sich beim Bergzeitfahren zu messen. Die Strecke führte vonStoppomat Fuchshofen nach Reifferscheid, eine der schönsten Anstiege der Region. Die Radsportler der 2 Schulen wollten auf der 5,2 langen Strecke mit einer durchschnittlichen Steigung von 5% auf knapp 250 Höhenmetern (von 289m auf 534m) ihre Fitness überprüfen, bevor es für viele von Ihnen nächste Woche in die französischen Alpen geht, wo dann die klassischen Anstiege der Tour de France Alpe d`Huez, Col de Tourmalet oder Col de Galibier zu bezwingen sind.An der Startstelle zog man eine Karte im Abstand von 10 Sekunden, auf der automatisch die Abfahrtszeit notiert war, an der Zielstation wurde die Karte mit einem Ankunftsstempel versehen. Dort wurden dann die Daten ausgewertet und können auch über www.stoppOmat.de abgerufen werden. Die Fahrer vom RC Herrschbroich und Team Radsport Breuer Niklas Weiß (EKG Adenau), Fabian Ruffen (RS plus Adenau/15:02 min.) und Richard Schäfer (EKG/16:35 min.) zeigten sich in bestechender Form. Insbesondere Niklas Weiß fuhr in 13:18 Minuten eine Topzeit und unterbot sogar die Zeit von Marcel Wüst (13:54 min.), dem ehemaligen Etappensieger der Tour de France, der zwei Monate zuvor am „Col de Reifferscheid“ gestartet war.

Von der Realschule plus Adenau nahmen die Lehrer Stephan König (16:03 min.) und Klaus Trappe (17:56 min.) teil. Daniela Schneider, ebenfalls Lehrerin der RS plus, die 4 Tage zuvor den Ironman in Roth in 12:27:15 Stunden absolviert hatte und daher nicht an den Start gehen konnte, wartete im Zielbereich mit gekühlten Getränken und einem kleinen Imbiss. Als Gast konnte man den ehemaligen Radprofi und Sportlehrer an der Realschule Mechernich Ulrich Schneider (14:42 min.) gewinnen, der bereits einige Stunden vorher gestartet war, um dann von Reifferscheid in die Alpen zu fahren, wo er mit Kollegen der RS plus Adenau über 18000 Höhenmeter und über 15 Pässe überwinden möchte. Für das nächste Rennen hat er bereits zugesagt. Im Ziel war man sich gleich einig, das Rennen bald mit mehr Teilnehmern zu wiederholen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja