Mobil der Stimmen: „Ich kann Politik!“

Adenau. Das so genannte „Superwahljahr“ hat begonnen und junge Menschen verlieren zunehmend den Bezug zur Politik und zu Wahlen (siehe Wahlstatistiken und Shell Studie). Von daher sind wir als Jugendpfleger/innen aufgefordert, jugendpolitische Bildung auf unsere „Arbeitsagenda“ zu setzen und ihr eine hohe Priorität einzuräumen.

In Kooperation von Jugendpflege Adenau und Sinzig wurde gemeinsam mit jungen Menschen die Idee entwickelt, ein „Mobil der Stimmen“ zunächst während der heißen Phase des “Wahlkampfes“ in Rheinland-Pfalz auf die Reise durch den Kreis Ahrweiler zu schicken. Heiße Phase deshalb, weil dann die Aufmerksamkeit für politische Themen bei allen (auch bei den Medien) am größten ist. Auf der Reise sollen Schulen wie auch informelle Treffpunkte von jungen Menschen ab 14 Jahren (ab Klassenstufe 8) angefahren werden. Ziel ist es, mit den Jugendlichen kreativ ins Gespräch über Politik zu kommen und gegebenenfalls deren Ideen und Themen gemeinsam nachhaltig weiter zu entwickeln.

Die Planungsgruppe der Jugendlichen ist derzeit dabei, Materialien zur politischen Bildung (welche ihnen für junge Menschen geeignet scheinen) zusammen zu stellen. Diese sollen dann im „Mobil der Stimmen“ mitgeführt werden. Zudem soll es die Möglichkeit geben im Fahrzeug den Wahlomat zu betätigen, selber (naturgemäß in geheimer Wahl) zu wählen und eventuell Interviews zu führen und einen Film zu drehen (Filmkameras und weitere Aufnahmegeräte sowie Laptops sind vorhanden).

Die Ergebnisse der „Jugendwahl“ sollen dann auf einer noch zu erstellenden Homepage am 27. März um 18.00 Uhr im Rahmen einer Jugendwahlparty veröffentlicht werden. Selbstverständlich wird im Rahmen des Projekts kein parteipolitischer Wahlkampf geführt. Das Projekt wird unterstützt vom Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM). Weitere Sponsoren sowie auch engagierte Jugendliche, die sich in der Planungsgruppe für das „Mobil der Stimmen“ einbringen möchten sind uns natürlich jederzeit willkommen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja