Nach Schulschluss zum Doppelsieg

Nürburgring/Bleckhausen. Bei der Nürburgring Classic am vergangenen Wochenende konnte der 19-jährige Alex Schneider aus Bleckhausen in der fast 60 Fahrzeuge starken Rennserie „Kampf der Zwerge“ erneut beide Rennläufe in seiner Klasse gewinnen. Als Doppelsieger der NSU TT Trophy im Badischen Hockenheim beim Saison Auftakt, war das Team gut vorbereitet an den heimischen Nürburgring angereist. Großvater und Vater waren hier bereits früher auf NSU Fahrzeugen schon Rennen gefahren, und somit konnte der Wagen gut auf diese Strecke vorbereitet werden.

Das erste Training am Freitagmorgen konnte Alex noch nicht bestreiten, da er in Cochem noch die Berufsschulbank drückte. Der Fluggeräte-Mechaniker-Azubi überließ seinem Clubkameraden Jeffery Theisen seinen NSU TT um das optimale Setup für das Abschlusstraining zu finden. Hier konnte Alex die schnellste Zeit in seiner Klasse herausfahren, nachdem einige wichtige Parameter am Fahrzeug verändert wurden.

Das erste Rennen am Samstag verlief zunächst ernüchternd, weil beim Start die Ampel erst sehr spät auf grün sprang, und die Meute der Fahrzeuge von hinten schon am Beschleunigen war, und mit kräftigem Schwung auf die Start-Ziel Gerade einbog. Alex verlor zunächst einige Plätze, konnte sich aber Stück für Stück wieder nach vorne arbeiten. Kurz vor Schluss noch eine Schrecksekunde für das Bleckhausener Team. Einem Mitstreiter platzte der Motor vor der schnellen NGK Schikane. Bevor noch die Streckenposten die gelbrote Fahne schwenken konnten, rutsche Alex auf dem Öl ins Gras. Zum Glück konnte er den Wagen wieder auf die Strecke bringen, und schließlich als Sieger über die Ziellinie fahren. Beim zweiten Lauf am Sonntagmittag fuhr der 19-Jährige dann einen souveränen Sieg nach Hause, nachdem sich seine Verfolger gegenseitig die Zierleisten abfuhren. Mit vier Siegen geht es bereits in vier Wochen weiter nach Most in Tschechien. Danach folgen Spa in Belgien und Zandvoort in den Niederlanden, bevor sich der Kampf der Zwerge wieder zum Saisonfinale hier auf dem Nürburgring trifft.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja