Kunstprojekt Insul – Jugendliche gestalten Wandbilder

Adenau. Die Jugendgruppe Insul organisierte vor kurzem ein Kunstprojekt zur Gestaltung der Wände des neuen Jugendraumes. Unter Anleitung der beiden Praktikantinnen aus dem Jugendbüro Adenau, Anne Heimermann und Angelika Löhr, beschäftigten sich die Jugendlichen mit verschieden großen Leinwänden und verschiedenartigen Maltechniken. Die Kunstwerke sollen nach Absprache mit der Ortsgemeinde die neuen Räume des Jugendtreffs Insul verschönern. 

Forstamt Adenau unter neuer Leitung

Adenau. Mit Wirkung vom 27.Oktober 2011 hat Frau Staatsministerin Ulrike Höfken Herrn Oberforstrat Winand Schmitz zum Leiter des Forstamtes Adenau bestellt. Der 52-jährige stammt aus der Eifel und studierte Forstwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Nach dem Referendariat und großem Staatsexamen 1985 in Rheinland-Pfalz wurde er mit der Neuinventur und -planung der Wälder im damaligen Forstamt Kelberg beauftragt, die durch den 1984er Sturm stark in Mitleidenschaft gezogen waren. Zwei Jahre später ergab sich für ihn die Chance, hier die Forstamtleitung zu übernehmen, so dass er langfristig Erfahrungen, insbesondere in der Zusammenarbeit mit den kommunalen Waldbesitzern, sammeln konnte. Seit der Forstreform 2004 war Schmitz als Privatwaldreferent mit Dienstsitz im Forstamt Adenau landesweit für die Inventur und Stärkung des Kleinprivatwaldes zuständig. Es galt, Wege und Instrumente zu schaffen, um die Holzmobilisierung in dieser strukturell benachteiligten Waldbesitzart voranzubringen. Vorort ergab sich hieraus eine enge Kooperation mit dem Waldbauverein Ahrweiler.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit Read more

Goldener Herbst lockt Tausende nach Adenau

Adenau. Da war Musik drin, im verkaufsoffenen Sonntag in Adenau.  Die Besucher ließen die Ladenkassen klingeln. Mitten im Getummel brachten rund 30 Adenauer Musikanten die Stadt zum Klingen und die Passanten und Zuhörer zum Singen. Organisatoren und Einzelhändler waren zufrieden. Das improvisierte Orchester war ein Hit. Am Sonntag hatte alles zusammen gepasst  – Wetter, Programm, Besucherfrequenz und Kaufverhalten.

Die Stadtbesucher hatten an der beschwingten, stressfreien Atmosphäre in der Stadt, am Angebot und an den Aktionen der Geschäfte sowie an dem goldenen Herbstwetter ihre Freud. Auf der zur Fußgängerzone umfunktionierten Geschäftsstraße und den zahlreichen Straßencafés war ein Betrieb, fast wie zu Hochsommerzeiten. Waren für die jüngsten Stadtbesucher das Kinderkarussell, das Ponyreiten und Kinderschminken die großen Anziehungspunkte, zog es die Modeinteressierten in die Geschäfte. Das ein oder andere Weihnachtsgeschenk wurde schon gekauft. 
 

Adenauer Gewerbeverein denkt an den Nachwuchs

Adenau. Anlässlich des Martinsmarktes schenkte der Gewerbeverein Adenau e.V. 150 Kinderkarusellgutscheine an den Kindergarten in Adenau. Bernd Boeder vom Vorstand des Gewerbevereins Adenau e.V. übergibt die Gutscheine an Monika Krayer vom Kindergarten Adenau. 

 
 

TuWi Adenau-Leichtathletik

Adenau. Beim Abendsportfest in Meckenheim konnte der Nachwuchs des TuWi Adenau zum Ende der Saison nochmals  auftrumpfen. Herausragende Ergebnisse gab es bei den älteren Schülerinnen: Vivian Ackermann war im Hochsprung in einem großen Teilnehmerfeld mit übersprungenen 1,35m nicht zu schlagen. Lea Hens holte sich über 75m in 10,73 sec. den ersten Platz. Die 4x75m Staffel in der Besetzung Vivian Ackermann, Nadja Mirgel, Angelina Beyer und Lea Hens lief in 41,23 Sekunden (1. Platz) einen neuen Vereinsrekord und liegt im Landesverband Rheinland in der Bestenliste nun an 2. Stelle.

Milla Jesse lief über 800m ein tolles Rennen und ließ in 3:07,99 Minuten der Konkurrenz keine Chance. Auch über 50m landete sie in 9,12 Sekunden auf dem zweiten Platz. Die Jungenstaffel in der Besetzung Tom Mirgel, Janne Jesse, Jannek Kalcik und Marius Möseler benötigte über 4x50m 35,27 Sekunden und erreichten den 3. Platz. Auch die weiteren Athleten des TuWi Adenau (Noemi Read more

Konstruktiv und lösungsorientiert

Adenau. Die „Arbeitsgemeinschaft offene Jugendarbeit“ (folgend AG Jugendarbeit) ist einselbstorganisierter kreisweiter Zusammenschluss der hauptamtlichen Fachkräfte in der offenen Jugendarbeit (Jugendpflegerinnen und Jugendpfleger), die miteinander vernetzt sind und auf Grundlage ihres gemeinsamen kreisweiten Konzeptes zusammenarbeiten und sich in regelmäßigen Arbeitstreffen mit vielfältigen Themenfeldern auseinandersetzen. Politische Anforderungen und gesellschaftliche Veränderungen beschäftigen die Mitglieder und beeinflussen ihre inhaltlichen Ausrichtungen.

Bisherige Themenschwerpunkte waren zum Beispiel unter anderem Jugendschutz und Prävention,soziale Benachteiligung, Partizipation und Beteiligungsmodelle mit zentralen Veranstaltungen und Aktionen in den einzelnen Gebietskörperschaften.

Ende September hatte sich die AG Jugendarbeit auf einer Fortbildung zum Thema „Kooperation und Teamarbeit“ mit dem Therapeuten, Supervisor und Kommunikationstrainer Michael Bruckner aus Düsseldorf die Möglichkeiten einer gelingenden Kooperation auch ohne zentrale Koordinierungsstelle erarbeitet und konzeptionell festgeschrieben. Als ein Ergebnis dieser Fortbildung kann die Wahl einer Koordinatorin aus den eigenen Reihen betrachtet werden, die die AG Jugendarbeit nach innen bündelt und nach außen vertritt. Ein weiteres Ergebnis ist der Read more

Projekt: Kooperation von regionalen Handwerkern aus dem Raum Ulmen/ Daun Die Hand-in-Hand-Werker GmbH Ulmen

Seit 1996 überzeugt eine Kooperation aus sieben regionalen Meisterbetrieben im Bereich der Baudienstleistungen. Die sieben selbstständigen Handwerker haben ihre Kernkompetenzen in einer Kooperation gebündelt und bieten damit eine zeit- und kosteneffiziente  Antwort für alle Bauleistungsfragen. Alle Bauleistungen unter einer Adresse, mit einem Ansprechpartner, von der Planung, Beratung, Bemusterung bis zur preissicheren Angebotsausarbeitung, von der Baukoordination bis zur Rechnungsstellung und Gewährleistung – Alles aus einer Hand. Dies spart dem Kunden Zeit und Geld. Zeit und Geld, das für andere Aufgaben genutzt werden kann.

Seit 1997 erstellen die Hand-in-Hand-Werker Einfamilienhäuser in komplett schlüsselfertiger Leistung. Das Leistungsspektrum reicht vom Neubau, egal ob Massivbau oder Holzrahmenkonstruktion, über An- und Umbau, Renovierung, Sanierung und komplette Haustechnik. Immer Wichtiger werden die Themen energetisches Sanieren unter Berücksichtigung, was ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist, und erneuerbare Energien. Der ländlichen Struktur und dem demographischen Wandel ist es geschuldet, dass das Thema seniorengerechtes Umbauen und barrierefreies Wohnen einen hohen Read more

Dreiste Betrüger in Adenau

Adenau. Eine 44 jährige Frau hatte am Samstagnachmittag während ihres Einkaufes in einem Adenauer Geschäft ihre Geldbörse verloren. In dem Portemonnaie befanden sich neben Bargeld auch eine Bankkarte und die dazugehörige PIN. Die Geldbörse war von zwei Männern gefunden worden.

Diese nutzten die scheinbar günstige Gelegenheit und hoben an einem Geldautomaten in Adenau mit der Karte sofort 1000 Euro von dem Konto der Frau ab. Einem der Betrüger wurde die Angelegenheit dann doch unangenehm, weil er davon ausgehen konnte, an dem Geldautomaten von den Überwachungskameras der Bank aufgenommen worden zu sein. Er meldete sich bei der Polizei und versuchte hier eine „Räuberpistolengeschichte“ zu erzählen. Der Mann brachte dabei die berühmten Unbekannten ins Spiel, in deren Auftrag er aus Hilfsbereitschaft das Geld gezogen habe. Durch Ermittlungen der Beamten der Polizei Adenau konnte dies jedoch schnell wiederlegt werden.

Die 1000 Euro wurde bei einem der Täter gefunden. Das Geld wurde an Read more

Adenauer Volksbank zeigt bis zum 31. Oktober Bilderausstellung von Mahin Alirezaei-Mehessen

Adenau. Noch bis zum 31. Oktober zeigt die Volksbank RheinAhrEifel in den Geschäftsräumen der Adenauer Filiale während der regulären Öffnungszeiten Werke der Malerin Mahin Alirezaei-Mehessen. Die im Iran geborene Künstlerin präsentiert in ihrer Ausstellung „Vultus Orientalis“ sowohl eine Auswahl an Portraitmalerei als auch Landschaftsimpressionen. Ihre Bilder sind geprägt von kräftigen, hellen Farben.
Die Leidenschaft zur Malerei begleitet die 52-Jährige seit ihrer Kindheit. Bereits mit elf Jahren verschönerte sie künstlerisch die Wände ihres Elternhauses. Während ihrer Schulzeit besuchte sie diverse Kurse in Ölmalerei und nahm an zahlreichen Kunstwettbewerben teil. Mit 21 Jahren erlernte Mahin Alirezaei-Mehessen die Portraitmalerei beim persischen Malermeister Prof. Jafar Petgar. Während dieser Zeit malte sie täglich zwischen fünf und zehn Stunden. Seit 25 Jahren lebt die Iranerin in Deutschland und hat trotz Familie und Berufstätigkeit mit der Malerei nie ganz aufgehört. Bei ihrer Dozentin Vera Sous in der Bleiberger Fabrik in Aachen besucht sie regelmäßig Kurse und nimmt Read more

Projekt: 150 Jahre Kreuzweg Adenau 2013

Der Verein für Heimatpflege Adenau e.V. sorgt sich laut seiner Satzung um die Heimatpflege, den Erhalt alter Gebäude und erhaltungswerter Anlagen sowie um die Pflege des Brauchtums und Betreuung des Heimat- und Zukunftsmuseums Adenau. Dazu gehört seit Jahren die Pflege und Unterhaltung der Adenauer Kreuzweganlage am Kirchberg in Adenau.

Da die regional einzigartige, parkähnliche Anlage im Jahr 2013 auf Ihr 150 jähriges Bestehen zurückblicken kann, möchte der Verein für Heimatpflege e.V. zu diesem Fest größere Renovierungsarbeiten an den Tuffstein-Stationen in Zusammenarbeit mit einem regionalen Steinmetz durchführen.

Die Kniebänke wurden bereits erneuert. Insgesamt wurden in den letzten Jahren Aufträge in der Größenordnung von ca. 10.000 € vergeben, die zum Teil über Beitragsgelder und Spenden finanziert wurden. Weitere Arbeiten sind für die kommenden Jahre geplant. Dazu zählen die Aufstellung von Ruhebänken entlang des Weges, Restaurierung der beiden Grotten am Anfang und am Ende des Kreuzweges und die Erneuerung der teilweise beschädigten Reliefs der Read more

Radarkontrolle wird für Viele zur „Radarfalle“

VG Adenau. Keine Frage, wer zu schnell ist, muss mit den Konsequenzen rechnen. Bei einer Radarkontrolle am Samstagnachmittag im Bereich von Wiesemscheid wurden 244 Verkehrsteilnehmer wegen zu hoher Geschwindigkeit geblitzt und sozusagen in die „Falle“ geraten. 185 Fahrzeugführer müssen mit einer Verwarnung von bis zu 30 Euro rechnen. Gegen 59 Fahrer wird eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Punkten in Flensburg vorgelegt. 3 Verkehrsteilnehmer müssen sich zudem auf ein Fahrverbot einstellen.

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite benutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wir sammeln keine Daten, über die Sie persönlich identifiziert werden können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Nein  Ja