Jugendräume gesucht

Adenau. Die Stadt Adenau und das Jugendbüro der Verbandsgemeinde Adenau suchen im Stadtgebiet leerstehende Räumlichkeiten bzw. ein leerstehendes Ladenlokal für die Einrichtung eines Jugendraumes bzw. Jugendcafes für die offene Jugendarbeit in der Stadt Adenau. Mehr als 20 Jugendliche aus dem Stadtgebiet trafen sich kürzlich mit dem Stadtbürgermeister Arnold Hoffmann, Jugendpfleger Jürgen Schwarzmann, Schulsozialarbeiter Lukas Emschermann und Patrick Book um die Situation der Jugendlichen und zu diskutieren.

Dabei erklärte Stadtbürgermeister Hoffmann seine Bereitschaft, die Jugendliche bei ihrer suche nach einem Jugendraum zu unterstützen. „Die finanzielle Situation der Stadt Adenau erlaubt uns allerdings keinen großen Spielraum, aber das Anliegen der Jugendlichen ist der Stadt sehr wichtig.“ so Stadtbürgermeister Hoffmann. Bürgerinnen und Bürger die entsprechenden Wohnraum für das Projekt zu Verfügung stellen wollen können sich bei der Stadt Adenau, 02691/305704 oder im Jugendbüro der Verbandsgemeinde Adenau, 02691/305111 melden.

Spendensäule markiert die Fortschritte

Mit einer Spendensäule macht der Förderverein mein badenova e.V. die derzeitigen Geldeingänge für den Erhalt des Adenauer Schwimmbads sichtbar: Die Markt Apotheke in Adenau stellte einen Platz im eigenen Ladengeschäft zur Verfügung, um allen Interessierten den aktuellen Spendenstand zu zeigen.

Petra Rothkegel stellte die Plastiksäule zur Verfügung, der erste Vorsitzende Stefan Hammes setzte ambitionierte Skalenwerte bis 50.000 Euro. Und tatsächlich sind die ersten beiden Marken schon übersprungen: Derzeit liegen die Spenden bei über 10.000 Euro. „Das ist hoch erfreulich, kann aber nur der Anfang sein“, erklärte Stefan Hammes, „daher werden wir diese Aktion weiter intensiv verfolgen, um auf eine Summe zu kommen, die für die Entscheider im Verbandsgemeinderat mehr als nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.“

Die Zeit ist der größte Gegner

Derweil rückt der Termin der nächsten Verbandsgemeinderatsitzung unaufhaltsam näher, sie findet am 13. Dezember statt. An diesem Tag soll die Read more

Realschule plus Adenau-Jungenmannschaft erfolgreich

Die erste Runde des Fritz-Walter Cup 2011/2012 fand in der Turnhalle der Realschule plus statt. Gespielt wird nach Futsal-Regeln. Futsal ist eine Form von Fußball, die besonderen Wert auf einen körperlosen Wettkampf legt. Es wird mit einem schwereren Ball gespielt der nicht so stark prellt. Vor Turnierbeginn stand fest, dass sich nur der Gruppenerste für die nächste Runde qualifiziert. Die 1. Mannschaft der Realschule plus konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und 3 klare Siege die nächste Runde erreichen.

Gegen das Erich-Klausener-Gymnasium Adenau  setzten sich die Realschüler mit 3:0 durch. Auch im Spiel gegen das Are-Gymnasium Bad Neuenahr-Ahrweiler behielt das Team die Oberhand und gewann das Spiel mit 5:1. Die Erich Kästner Realschule plus Bad Neuenahr-Ahrweiler konnte mit 8:0 besiegt werden. Sportlehrer Stephan König zeigte sich beeindruckt von der Leistung des Teams und traut der Mannschaft nun auch das Überstehen der Zwischenrunde zu.

Es spielten: Luka Cläsgens, Sebastian Lämmerer, Simon Read more

TuWi Adenau-Lauftraining

Adenau. Die Leichtathletikabteilung des TuWi Adenau bietet dienstags von 15:30 Uhr-17 Uhr Lauftraining für alle Altersklassen an. An diesem Tag steht das Tempotraining/Intervalltraining im Vordergrund.  Durch die Folge von Reizen und Erholung soll der Körper sich allmählich an die gestellte Aufgabe, also das Renntempo (Mittelstrecke, Langstrecke) gewöhnen. Trainiert wird vorwiegend im Stadion auf der Bahn, im Wald oder auf dem Radweg. Treffpunkt ist am Stadion in Adenau. Das Training wird von Sportlehrer Stephan König geleitet.
 

Die Realschule plus und Fachoberschule Adenau stellt sich vor

Adenau. Das erste Halbjahr des Schuljahres 2011/12 ist schon weit fortgeschritten. Die Eltern und Schüler der Klassen 4 erwarten mit Spannung die Halbjahreszeugnisse . Denn hier entscheidet sich oft, welche Schule das Kind in den nächsten Jahren besuchen wird.

Um Eltern und Kindern die Entscheidung zu erleichtern, stellen sich die weiterführenden Schulen meist im November den Eltern sowie Schülerinnen und Schülern vor.

Das gilt auch für die Realschule plus und Fachoberschule Adenau.
Am Freitag, dem 25.11.2011 bietet die Schule ab 15.00 Uhr interessierten Eltern und Kindern die Möglichkeit, die Schule kennen zu lernen. In einer abwechslungsreichen Mischung von Information, Besichtigung der Räumlichkeiten und Schnupperbesuchen der Kinder in einzelnen Fächern will man Eltern sowie Schülerinnen und Schülern einen Eindruck von den Möglichkeiten an dieser Schule bieten.

Hierbei sollen natürlich auch die Besonderheiten wie Bläser- und Ganztagsklassen, Ganztagsschule in Angebotsform, Partnerschule des Sports, schuleigene Wahlpflichtfächer und Fachoberschule eine Rolle spielen.<br Read more

Jugend lief für Jugend

Adenau. Im Rahmen des diesjährigen Heimatfestes der Stadt Adenau veranstalteten der TUWI Adenau und die Feuerwehr Adenau wieder einen Staffellauf. In diesem Jahr war der Erlös für die Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde Adenau bestimmt. Nunmehr übergaben die Vorsitzenden Detlev Goebel und Dieter Merten den Erlös in Höhe von 472,00 € an Jugendpfleger Jürgen Schwarzmann. Ebenfalls verantwortlich für die Durchführung sowie das Sammeln von Spendengeldern waren Sigrid Seulen, Tine Merten vom TuWi sowie Sven Friedrich von der FFW. D. Goebel und D. Merten betonten bei der kleinen Übergabefeier nochmals:
„Wir wollten einen Beitrag zur Unterstützung der fruchtbaren Jugendarbeit in der Verbandsgemeinde Adenau leisten, denn neben der erfolgreichen Jugendarbeit in unseren Vereinen ist die offene Jugendarbeit eine feste Größe geworden.“ J. Schwarzmann erklärte, dass der Erlös im Rahmen der Weiterbildung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verwendet wird.
 

„Georg Gehring – Bildhauer in Adenau“

Adenau – Seit dem 3. November 2011 präsentiert die Volksbank RheinAhrEifel eG in ihrer Geschäftsstelle in Adenau Arbeiten und Fotografien der Werke Georg Gehrings. Sie hält damit zum 20. Todesjahr die Erinnerung an das Lebenswerk des weit über die Grenzen seiner Wahlheimat Adenau bekannt gewordenen Bildhauers wach.Noch bis zum 30. Dezember 2011 können Interessierte während der regulären Banköffnungszeiten die Ausstellung besuchen. Zusätzlich öffnet die Volksbank zum Martinsmarkt am Sonntag, 6. November 2011, von 12.00 bis 17.00 Uhr für Besucher ihre Pforten.

Zeit seines Lebens waren die Kunst und die von ihm verwendeten Materialien eine Herausforderung für das Schaffen Georg Gehrings. Ständig war er auf der Suche nach neuen Möglichkeiten der Formen und des Ausdrucks. Für seine Arbeiten machte er sich die handwerklichen Kenntnisse und Fähigkeiten der alten Meister ebenso zunutze wie die technischen Neuerungen der Gegenwart. Ein beredtes Zeugnis hierfür legen seine Arbeiten in Galvanokupfer ab, die von Read more

Kunstprojekt Insul – Jugendliche gestalten Wandbilder

Adenau. Die Jugendgruppe Insul organisierte vor kurzem ein Kunstprojekt zur Gestaltung der Wände des neuen Jugendraumes. Unter Anleitung der beiden Praktikantinnen aus dem Jugendbüro Adenau, Anne Heimermann und Angelika Löhr, beschäftigten sich die Jugendlichen mit verschieden großen Leinwänden und verschiedenartigen Maltechniken. Die Kunstwerke sollen nach Absprache mit der Ortsgemeinde die neuen Räume des Jugendtreffs Insul verschönern. 

Forstamt Adenau unter neuer Leitung

Adenau. Mit Wirkung vom 27.Oktober 2011 hat Frau Staatsministerin Ulrike Höfken Herrn Oberforstrat Winand Schmitz zum Leiter des Forstamtes Adenau bestellt. Der 52-jährige stammt aus der Eifel und studierte Forstwissenschaften an der Georg-August-Universität in Göttingen. Nach dem Referendariat und großem Staatsexamen 1985 in Rheinland-Pfalz wurde er mit der Neuinventur und -planung der Wälder im damaligen Forstamt Kelberg beauftragt, die durch den 1984er Sturm stark in Mitleidenschaft gezogen waren. Zwei Jahre später ergab sich für ihn die Chance, hier die Forstamtleitung zu übernehmen, so dass er langfristig Erfahrungen, insbesondere in der Zusammenarbeit mit den kommunalen Waldbesitzern, sammeln konnte. Seit der Forstreform 2004 war Schmitz als Privatwaldreferent mit Dienstsitz im Forstamt Adenau landesweit für die Inventur und Stärkung des Kleinprivatwaldes zuständig. Es galt, Wege und Instrumente zu schaffen, um die Holzmobilisierung in dieser strukturell benachteiligten Waldbesitzart voranzubringen. Vorort ergab sich hieraus eine enge Kooperation mit dem Waldbauverein Ahrweiler.

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit Read more

Goldener Herbst lockt Tausende nach Adenau

Adenau. Da war Musik drin, im verkaufsoffenen Sonntag in Adenau.  Die Besucher ließen die Ladenkassen klingeln. Mitten im Getummel brachten rund 30 Adenauer Musikanten die Stadt zum Klingen und die Passanten und Zuhörer zum Singen. Organisatoren und Einzelhändler waren zufrieden. Das improvisierte Orchester war ein Hit. Am Sonntag hatte alles zusammen gepasst  – Wetter, Programm, Besucherfrequenz und Kaufverhalten.

Die Stadtbesucher hatten an der beschwingten, stressfreien Atmosphäre in der Stadt, am Angebot und an den Aktionen der Geschäfte sowie an dem goldenen Herbstwetter ihre Freud. Auf der zur Fußgängerzone umfunktionierten Geschäftsstraße und den zahlreichen Straßencafés war ein Betrieb, fast wie zu Hochsommerzeiten. Waren für die jüngsten Stadtbesucher das Kinderkarussell, das Ponyreiten und Kinderschminken die großen Anziehungspunkte, zog es die Modeinteressierten in die Geschäfte. Das ein oder andere Weihnachtsgeschenk wurde schon gekauft. 
 

Adenauer Gewerbeverein denkt an den Nachwuchs

Adenau. Anlässlich des Martinsmarktes schenkte der Gewerbeverein Adenau e.V. 150 Kinderkarusellgutscheine an den Kindergarten in Adenau. Bernd Boeder vom Vorstand des Gewerbevereins Adenau e.V. übergibt die Gutscheine an Monika Krayer vom Kindergarten Adenau. 

 
 

Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen
Eifelzeitung E-Paper Aktuelle Ausgabe kostenfrei als E-Paper lesen